Hybrid (Sichel x Chile-Pfeiferpel) fruchtbar???

Diskutiere Hybrid (Sichel x Chile-Pfeiferpel) fruchtbar??? im Wasserziergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo! Ich habe ja leider immernoch keinen richtigen Sichelerpel, sondern nur diesen Hybriden (Halb Sichel/ Halb Chile-Pfeif) hier:...

  1. #1 Corny80, 15.05.2013
    Corny80

    Corny80 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
  2. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    "zum Glück" sind die meisten Hybriden nicht fruchtbar. Glück für die Populationen die so vor vermischung geschütz werden, schlecht für dich weil du wieder nix an Jungen von der Sichelente bekommen wirst...
     
  3. #3 Corny80, 21.05.2013
    Corny80

    Corny80 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    du schreibst "die meisten hybriden". bist du sicher, dass das auch bei meinem so ist oder vermutest du es nur?
     
  4. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    ich vermute es nur.
    Rein von der Logik her gesehen sind Hybriden von nah verwanten Arten untereinander Fruchtbar und je weiter die Arten "nicht Verwand" sind, desto eher sind die Jungen unfruchtbar.
    Z.B. EU- und US- Pfeifenten oder EU- und US- Krickenten. Die zuordnung zu Art oder Unterart kann man da schon fast diskutieren, jedenfalls sind die Mischlinge aus den Mischungen jeweils voll Fruchtbar.
    Wenn du jetzt z.B. Zwergsäger und Schellente kreutz, was auch in der Natur vorkommt, wurden früher als Eigene Art, der "Entensäger", beschrieben, dann hast du einen Hybrid aus 2 arten die zwar noch mit einander verwand sind, aber nicht fruchtbar sind.

    Ob Sichel- und Chile-Pfeif jetzt so nah mit einander verwand sind, dass die Jungen fruchtbar sind, weis ich nicht genau, vermute aber mal eher dass sie nicht so nah mit verwand sind. Vlt kann ja jemand anders dazu was sagen ;-)

    Aus der Wirtschaftsgeflügelzucht kennt man z.B. Mulardenten, kreuzungen aus Stock- und Warzenenten, die sind glaube ich zu 99% nicht fruchtbar, genauso wie Huhn x Phasan, Maultier bzw Maulesel,...
     
  5. #5 Corny80, 22.05.2013
    Corny80

    Corny80 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    achso, verstehe.
    ja, wäre sehr gut, wenn hier noch mehr meinungen dazu vertreten wären.
    denn es wäre ja blöd, wenn meine sichelente dann umsonst brüten würde.
     
  6. #6 Geflügelfanhans, 22.05.2013
    Geflügelfanhans

    Geflügelfanhans Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Jadebusen an der Nordsee
    Hallo Mergus,
    meiner Meinung nach sind Mulardenenten keine Mischung aus Stock- und Warzenenten sondern Peking- und Warzenenten :-)
    Kein Vorwurf sondern nur eine kleine Erweiterung des Fachwissens :-D
     
  7. #7 Pucrasia, 22.05.2013
    Pucrasia

    Pucrasia Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mosambik
    meiner meinung wäre es gut, wenn die Ente um sonnst brüten würde.
    erst nervst du dich, weil dir jemand einen Mischling verkauft hat und nun willst du selbst welche züchten? Die Logik dahinter verstehe ich leider nicht....Im sinne der Arten (rein) erhaltung
     
  8. #8 Corny80, 24.05.2013
    Corny80

    Corny80 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    ja na klar habe ich mich geärgert, dass der mir einen falschen erpel verkauft hat und seitdem keinen richtigen mehr kriegt. dann wäre er nämlich bereit, den umzutauschen. trotzdem fände ich es interessant zu sehen, wie die nachkommen aussehen würden. das wären dann ja sozusagen 3/4 sichelenten und nur noch 1/4 chile-pfeifenten. reine arten gibt es schon noch genug, keine sorge.
    und übrigens: umsonst heißt es, nicht "um sonnst". ;)
     
  9. #9 Pucrasia, 24.05.2013
    Pucrasia

    Pucrasia Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mosambik
    :nene::nene:
     
  10. #10 anser fabalis, 31.05.2013
    anser fabalis

    anser fabalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark (Österreich)
    @Corny: solch eine Einstellung ist generell abzulehnen ........ wenns passiert is auch ärgerlich aber dann kann man nichts machen - aber vorsätzlich solche Arten kreuzen ?????

    Dann ists vielleicht besser du gehst zum Nutzgeflügel über - aber auch dort wirst du nicht gerade Begeisterung für sowas bekommen ;-)
     
  11. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    Dann erweitere doch mal bitte mein Fachwissen: Welche ART ist denn eine Pekingente?!?
     
  12. #12 Pucrasia, 01.06.2013
    Pucrasia

    Pucrasia Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mosambik
    Naja die Peking ist schon ne andere Art als die Stockente, aber die selbe Gattung.
    Anas platyrhynchos ist die Stockente, die Peking wird wohl Anas domesticus heissen oder so....
     
  13. #13 Geflügelfanhans, 01.06.2013
    Geflügelfanhans

    Geflügelfanhans Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Jadebusen an der Nordsee
    war wirklich nicht böse gemeint und ich weiß auch dass ich dir in diesem bereich das wasser nicht reichen kann aber es ist glaub ich schon ein unterschied ob man eine warzenente mit der peking oder stockente kreuzt..
     
  14. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    taxonomisch gesehen ist da gar kein Unterschied. Die Pekingente ist eine Rasse, gezüchtet aus der Stockente (Anas platyrhynchos), somit sind beide die selbe Art. So gesehen ist es also kein Unterschied, ob jetzt die Wildart oder eine domestizirte Form die Eltern sind, das einzige was eine Rolle spielen Dürfte sind einige Gene die Größe und Farbe beeinflussen.

    Aber da die sich auf Chromosomebene schon unterscheiden sind die Nachkommen unfruchtbar.
     
Thema:

Hybrid (Sichel x Chile-Pfeiferpel) fruchtbar???

Die Seite wird geladen...

Hybrid (Sichel x Chile-Pfeiferpel) fruchtbar??? - Ähnliche Themen

  1. Ist das eine Stockente?

    Ist das eine Stockente?: Hallo, ebenfalls Nettetal diese Woche. Hab leider nur diese Perspektive, scheint aber ein Stockentenhybrid zu sein, oder gibt es da auch...
  2. Rot ivoor x gelb intensiv

    Rot ivoor x gelb intensiv: Hey Leute, Bei uns in der Voliere hatte sich noch ein Hähnchen versteckt in gelb intensiv. Eine der rot ivoor schimmel -Hennen sitzt nun auf ihren...
  3. Rabenkrähe: Ist das ein Hybrid oder sind das Farbabweichungen?

    Rabenkrähe: Ist das ein Hybrid oder sind das Farbabweichungen?: Habe ich heute an der Weser gesehen. [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Danke für eure Einschätzung und liebe Grüße Brigitte
  4. Bestimmungshilfe - Ente? Hybrid?

    Bestimmungshilfe - Ente? Hybrid?: Hallo, hat jemand eine Idee, um welchen Vogel es sich hier handelt? Ein Hybrid? Fotografiert 16.8.2019 am Wörthsee in Oberbayern. Ist mit ein...
  5. 3 x Wer bin ich?

    3 x Wer bin ich?: Hallo, war mit der Kamera unterwegs und bin nun unsicher, wen ich da vor die Linse bekommen habe. Alle Bilder stammen von Anfang Juli aus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden