Hybrid

Diskutiere Hybrid im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, ich weiß das Hybridzucht verboten ist. Nun gibt es aber hier und da noch welche, aus der Zeit vor dem Verbot. Wie ist es nun mit dem...

  1. #1 phönixnix, 11.02.2011
    phönixnix

    phönixnix Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2008
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der schönen eifel, nähe nürburgring
    Hallo,
    ich weiß das Hybridzucht verboten ist. Nun gibt es aber hier und da noch welche, aus der Zeit vor dem Verbot.
    Wie ist es nun mit dem Fliegen von Hybriden (jagdlich oder Flugschau)?
    Hab gehört dafür brauchts ne Sondergenehmigung. Stimmt das?
    Und was, wenn so einer dann abhaut?
    Persönlich halte ich von Hybridzucht garnix, hätte es interessehalber aber mal gerne gewußt.

    Mir ist ein Fall bekannt, wo ein Hybrid in einer Auffangstation gelandet ist und an einen Falkner weitergegeben wurde und der Vogel nun als Pflegefall gemeldet ist.
    Geflogen wird der nicht.

    Wenn es zu dem Thema hier schon was gibt, dann hab ich es nicht gefunden.

    Ich danke Euch schon mal für Eure Infos.
     
  2. #2 Peregrinus, 11.02.2011
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.651
    Zustimmungen:
    818
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hybriden dürfen weiterhin geflogen werden. Und wer die vor dem Verbot gezüchtet hat, darf bis 2014 weiter züchten.

    Hybriden müssen aber im Gegensatz zu reinen Arten einen Sender tragen. Kommt einer dieser Vögel aus, hat der Eigentümer alles daran zu setzen, ihn wieder einzufangen.

    VG
    Pere ;)
     
  3. oswald

    oswald Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Hybride meint aber Vögel mit Anteilen von heimischen Arten, oder gabs da ne Neuerung?
    Und heimisch meint Wanderfalke und Sakerfalke?
    Sprich gegen Ger x Lanner spricht nichts?

    Gruß
     
  4. #4 Peregrinus, 12.02.2011
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.651
    Zustimmungen:
    818
    Ort:
    Baden-Württemberg
    So ist es! :zustimm: Und daran hat sich auch nichts geändert. Wobei über den Saker nach wie vor diskutiert wird.

    VG
    Pere ;)
     
  5. #5 Deinonychus, 12.02.2011
    Deinonychus

    Deinonychus Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    48231 Warendorf
    Es soll ja ein brütendes Sakerpaar im Elbsandsteingebirge geben. Hab ich in einer Doku vor ein paar Monaten gesehen.
    @pere: In dieser Diskusion geht es doch darum ob der Saker nicht auch ein heimischer Vogel ist. Oder teusche ich mich jetzt ??
     
  6. #6 Kanadagans, 12.02.2011
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hy!

    Der Sakret ist wohl nach der erfolgreichen Brut 2001 verschwunden, und das Weib 2005/ 2006 auch, und seitdem nichts mehr von Sakerfalken in Deutschland. Wobei noch das Gerücht geht, dass der Sakret äußerlich klar als nicht zur tchechischen Population gehörig zu erkennen war, also eventuell ein entwichener Vogel einer fremden Unterart war, womit also der Status "heimisch" mehr als in Frage steht.
    Was auch von der Tatsache her, dass das ein 2x erfolgreich brütendes Paar war, auf mehr als wackligen Füssen steht, es gleich "heimisch" zu nennen =).

    Grüße, Andreas
     
  7. oswald

    oswald Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ja, aber kam nicht auch irgendwann bei genetischen Untersuchngen raus, dass der Artstatus bei Ger- und Sakerfalke eigentlich nicht aufrecht erhalten werden kann, es von den genetischen Unterschieden her eigentlich eher Unterarten sind?
     
  8. eric

    eric Guest

    Ja, sie sind sehr nahe miteinander verwandt. Trotzdem unterscheidbar. Genetisch nahe beisammen, anatomisch doch recht verschieden.
     
  9. oswald

    oswald Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Info.

    Gruß
     
  10. #10 Peregrinus, 13.02.2011
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.651
    Zustimmungen:
    818
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Genau darum geht es! :zustimm:

    Es gibt verschiedene Definitionen einer Art. Und nach einern dieser Definitionen werden Zweifel am Artstatus gehegt, ja.

    Aber es gibt aber wie gesagt noch andere Art-Definitionen. Und wie Eric schon schrieb: Saker und Gerfalke sind zwei ziemlich verschiedene Vogelarten.

    VG
    Pere ;)
     
  11. maffyn

    maffyn Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    da es angesprochen wurde und quasi ich nicht weit weg wohne: was ist denn nun mit diesen ominösen elbsandsteinsakern??

    ich habe gehört...: saker sind vom uhu gefressen worden (?), saker waren zugekaufte tiere aus spanien, die illegal ausgewildert worden sind (?). so richtig blick ich da nicht durch, wäre aber mal an weiterführenden infos interessiert. auch insbesondere was die hintergründe anbelangt. das elbsandsteingebirge ist ja vogelkundlich nicht uninteressant. im web findet man eher irreführendes, als mal bestätigte infos. da es aber durchs web geistert, wäre es sinnvoll mal zusammenzufassen, falls daß jemand möglich ist.
    lg
     
  12. #12 Deinonychus, 14.02.2011
    Deinonychus

    Deinonychus Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    48231 Warendorf
    Das der Uhu alle Jungfalken noch vor dem Ausfliegen geholt hat, wurde in der von mir gesehenen Doku auch berichtet.
     
  13. eric

    eric Guest

    Mindestens fünf Brutversuche soll es gegeben haben zwischen 1997 und 2001. Zwei mal kamen je zwei Falken auf. Der Männliche Vogel verschwand wieder. der Weibliche hielt sich noch weiter dort auf.

    Inwiefern dabei auch Wildvögel beteiligt waren, habe ich nach wie vor nicht so recht den Durchblick. Wenn also wer gutes Fotomaterial davon weiss, das möchte ich mir gern mal anschauen.
     
  14. eric

    eric Guest

    Dass wilde Saker gelegentlich auch Deutschland besuchen, ist sicher z.B. durch Barnabas einem besenderten Saker aus Ungarn belegt, der 2007 über Nürnberg, Halle, Berlin... gezogen ist.
    Piros 2009 flog südlich an der Schweiz vorbei Richtung Südfrankreich, Spanien und Nordafrika.
    Mit dem Ansteigen der Population in Ungarn und der Tschechei, dürften solche Ereignisse eher zunehmen.

    http://www.sakerlife.mme.hu/en/gmap Hier kann man die Routen der verschiedenen besenderten Saker verfolgen.
     
  15. #15 Nimmrod, 17.02.2011
    Nimmrod

    Nimmrod Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hey,
    weiß jemand etwas über die tatsächliche aktuelle Rechtslage in Deutschland zum Thema "Sakerhybriden in der Falknerei"?
    Gruß Claas
     
  16. #16 Peregrinus, 17.02.2011
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.651
    Zustimmungen:
    818
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich denke, es gibt keine "aktuelle Rechtslage". Eine solche wäre gegeben, wenn sie explizit im Gesetz verankert wäre oder wenn es alternativ eine obergerichtliche Eintscheidung gäbe. Wir werden also so lange warten müssen, bis das entweder im Gesetz niedergeschrieben ist, wie der Saker einzuordnen ist oder aber irgendjemand klagt und die Entscheidung eines Obergerichts erzwingt.

    Oder weiß jemand Konkreteres?

    VG
    Pere ;)
     
  17. maffyn

    maffyn Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    zm thema saker im elbsandsteingebirge findet man übrigens auf der seite selbst (nationalpark sächsische schweiz) information. der trick ist/war bei google eben mal nicht nach saker zu suchen, sondern unter würgfalke...
     
  18. eric

    eric Guest

    Nur steht da auch nicht gerade viel und mit Bildern zur Identifikation der Unterart , ist auch nichts.
     
  19. maffyn

    maffyn Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    ja, andrerseits lese ich dort zum ersten mal, daß das weibchen also nachwievor dort rumfliegt? daß keine fotos gezeigt werden ist wirklich schade.
    lg
     
  20. eric

    eric Guest

    Mir fällt nur auf: Wenn sonst irgend eine ornithologische Sensation vorkommt, wird alles ausführlichst dokumentiert und publiziert . Bei diesem Fall muss man ganz schön suchen um ein bisschen was genaueres zu finden. In Schriften scheints schon noch was dazu zu geben, aber im Net findet man nicht gross was.
     
Thema: Hybrid
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. greifvögel hybride

Die Seite wird geladen...

Hybrid - Ähnliche Themen

  1. Welcher Hybridkrähen-Typ?

    Welcher Hybridkrähen-Typ?: Heute zum ersten Mal gesehen in Erlangen. Sie war die einzige in einer großen Schar Rabenkrähen. Sind die Experten bei meiner Einschätzung als...
  2. Legewachtel x Zahnwachtel hybrid

    Legewachtel x Zahnwachtel hybrid: Hallo Ist es möglich Japanische Legewachteln mit Kalifornischen Schopfwachteln zu kreuzen?
  3. Gelbbrustara und Hybrid anschaffen

    Gelbbrustara und Hybrid anschaffen: Guten Tag in die Runde, Ich bin die neue in der Runde und falle gleich mit ein paar Fragen ins Haus, da ich mich vor der Anschaffung richtig...
  4. Hybrid Berg-/Waldlaubsänger

    Hybrid Berg-/Waldlaubsänger: Hallo, wir sind gerade in Oberammergau und haben dort einen Berg-/Waldlaubsänger-Hybrid entdeckt. Er singt wie ein Berglaubsänger (selten fängt...
  5. Entenhybrid mit Gelbschnabelente?

    Entenhybrid mit Gelbschnabelente?: 18.03.2020, in/über einem Teich zwischen Ludwigshafen und Frankenthal, 8:30 Uhr. Beringt! Beide Fotos zeigen den selben Vogel.[ATTACH] [ATTACH]