Hybriden Harris Hawk

Diskutiere Hybriden Harris Hawk im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; hallo zusammen, ich sehe das in letzter Zeit vermehrt Harris Hawk Hybriden angeboten werden. Jetzt frage ich mich warum es Züchter gibt die sowas...

  1. #1 harris94, 18.07.2017
    harris94

    harris94 Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2016
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    18
    hallo zusammen,

    ich sehe das in letzter Zeit vermehrt Harris Hawk Hybriden angeboten werden. Jetzt frage ich mich warum es Züchter gibt die sowas machen? Haben die Hybriden überhaupt Vorteile? Entstehen die immer durch künstliche Befruchtung? Kann mir das anders schwierig vorstellen.

    Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrungen damit. Ich möchte mir keinen kaufen ist nur aus Interesse.

    Gruß
     
  2. #2 harpyja, 18.07.2017
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    4.092
    Zustimmungen:
    1.446
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich sehe das mit den Hybriden so und so:

    Es gibt Hybriden wie Gerfalke x Sakerfalke, die auch in der Natur entstehen oder wo es denkbar ist, dass sich diese Vögel in der Voliere natürlich paaren und zusammen brüten. Für jeweils reine Zuchtlinien ist das sehr schade, aber es schadet (vermutlich) nicht der Gesundheit der Vögel, und auch sind sich die Arten ähnlich. Vielleicht klappt das auch mit Harris x Rotschwanzbussard, aber es könnte auch am unterschiedlichen Verhalten scheitern.

    Was ich ziemlich pervers finde, sind Kreuzungen, die wirklich nur künstlich herbeigeführt werden können wie Gerfalke x Merlin oder Harris x Steinadler (Bilder hier). Das sind Vögel, die völlig unterschiedliches Verhalten haben, völlig gegensätzliche Größenverhältnisse oder sogar ein ganz unterschiedliches Sozialverhalten. Nur, weil das geht, muss man nicht alles kreuzen - gerade, wenn die Arten so unterschiedlich sind, können da sehr hässliche Dinge bei herauskommen, aber für die Experimentierfreude nimmt man das gern in Kauf.
    Und mal im Ernst, man kann mit einem Steinadler genau so erfolgreich Hasen jagen wie mit einem Harris - es geht doch nur darum, mit einem extravaganten Vogel was fehlendes in der Hose zu kompensieren...

    Um deine Fragen zu beantworten: Warum machen Züchter das? Weil es vorher keiner gemacht hat und man mit den Nachzuchten so richtig viel Geld machen kann, denn es gibt immer Leute, die so was kaufen werden, genau so wie weiße Habichte oder große Peales-Falken.
     
  3. #3 Peregrinus, 18.07.2017
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.929
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das tun sie aber nicht! Es gibt keinen einzigen Nachweis, dass sich in geschichtlicher Zeit jemals ein Gerfalke mit einem Saker gepaart hätte. Wie auch, die Brutgebiete liegen viel zu weit auseinander. Und genau aus diesem Grund finde ich es auch nicht in Ordnung, wenn man diese Vögel in Gefangenschaft züchtet. Das ist für mich kein bisschen besser als ein Ger-x-Merlin-Hybride.

    Und selbst wenn sich an der Peripherie zweier Arten mal eine natürliche Hybridisierung ergeben sollte, so ist das immer noch keine Rechtfertigung dafür, das künstlich zu tun und vor allem, das auch noch als natürlich zu verkaufen.

    VG
    Pere ;)
     
  4. #4 Hauksen, 18.07.2017
    Hauksen

    Hauksen Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.09.2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Moin!

    Mal so naiv gefragt, sind die Hybriden fruchtbar?

    Nur, weil ich neulich etwas über die (wohl durch die menschliche Habitatsveränderung immer häufiger werdende) natürlich Hybridisierung von Schrei- und Schelladler gelesen habe, die als Problem für den Fortbestand beider Arten (als getrennte Arten mit eigener genetischer Identität) gesehen wird.

    Tschüs!

    Hein
     
  5. #5 Peregrinus, 18.07.2017
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.929
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ja, manche davon sind fruchtbar, das ist das Problem an der Sache. Bei Schrei- und Schelladler scheint es zumindest ein Stück weit ein hausgemachtes Problem zu sein, weil der Schreiadler durch das menschliche Wirken in die von Natur aus nasseren Biotope des Schelladlers eindringt. Noch betrifft das nur die Randbereiche des Schelladlervorkommens.

    Hier kann man natürlich auch sagen: Die Natur passt sich an die veränderten Lebensbedingungen an. Vielleicht bildet sich langfristig eine Mischpopulation und in der Folge eine eigenständige Art heraus, wahrscheinlicher ist aber, dass die Hybriden nur eine Randerscheinung bleiben werden und in den beiden Elternarten wieder aufgehen - sofern diese als eigenständige Arten überleben.

    VG
    Pere ;)
     
  6. #6 Peregrinus, 18.07.2017
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.929
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ja, manche davon sind fruchtbar, das ist das Problem an der Sache. Bei Schrei- und Schelladler scheint es zumindest ein Stück weit ein hausgemachtes Problem zu sein, weil der Schreiadler durch das menschliche Wirken in die von Natur aus nasseren Biotope des Schelladlers eindringt. Noch betrifft das nur die Randbereiche des Schelladlervorkommens.

    Hier kann man natürlich auch sagen: Die Natur passt sich an die veränderten Lebensbedingungen an. Vielleicht bildet sich langfristig eine Mischpopulation und in der Folge eine eigenständige Art heraus, wahrscheinlicher ist aber, dass die Hybriden nur eine Randerscheinung bleiben werden und in den beiden Elternarten wieder aufgehen - sofern diese als eigenständige Arten überleben.

    Beim Ger-x-Saker hat die Sache eine andere Dimension, da sich diese Hybriden nicht von selbst bilden, sondern aktiv durch den Menschen gebildet werden.

    VG
    Pere ;)
     
    Hauksen gefällt das.
  7. #7 harpyja, 20.07.2017
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    4.092
    Zustimmungen:
    1.446
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich wollte gegenüber den GerxSaker auch nicht wertend klingen - ich finde das auch nicht richtig, denn gerade da ist ja die Situation eingetreten, dass bei Gefangenschafts-Vögeln quasi nicht mehr sicher zu sagen ist, ob Hybrid oder nicht. Es ging mir nur um das Prinzip der Erzeugung, die bei diesem Hybriden natürlich vonstatten gehen kann. So Fantasy-Hybriden wie Habicht-Harris oder Harris-Steinadler finde ich einfach falsch, man weiß nicht, was raus kommt (laut verlinktem Züchter variiert das Ergebnis ja recht stark) und wie diese Tiere dann "ticken".
     
  8. #8 Peregrinus, 21.07.2017
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.929
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    Baden-Württemberg
    So sieht's aus! Aber bei Wanderfalke, Habicht und Steinadler sind wir ja inzwischen auch schon so weit, dass aus Gefangenschaft keine wirklich reinen Mitteleuropäer, Alpenadler etc. zu bekommen sind, weil irgend wann mal anderes Material eingekreuzt wurde.

    Natürlich kann man sagen: Ist zwar nur ein 7/8-Ger, aber sieht aus wie ein Gerfalke und lässt sich genetisch nicht trennen - so what shall's? Aber mir persönlich widerstrebt es trotzdem.

    VG
    Pere ;)
     
Thema: Hybriden Harris Hawk
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rotschwanzbussardhybrid

    ,
  2. harris hawk kaufen

    ,
  3. sakerfalken kaufen

Die Seite wird geladen...

Hybriden Harris Hawk - Ähnliche Themen

  1. Hybriden Kanadagans Weisswangengans? Paar mit Küken.

    Hybriden Kanadagans Weisswangengans? Paar mit Küken.: Hallo, ich habe ein Gänsepaar mit Küken beobachtet, dass aus einer Kanadagans und einer Weisswangengans besteht. Es war das einzige solche Paar...
  2. Hybriden rosis-leadbeater

    Hybriden rosis-leadbeater: Leadbeater..vielleicht in deutsch Major Mitchel… In meinen noten gefunden... Es gibt anscheinend hybriden in der natur von den zwei arten… Voici...
  3. Enten ~ Hybriden

    Enten ~ Hybriden: Hallo, heute habe ich in Rapperswil (SG, Schweiz). Einige Enten fotografiert. Kann mir jemand sagen, ob das Hybriden sind und mit was gemischt?...
  4. Ger- Lanner Hybriden

    Ger- Lanner Hybriden: Hallo liebe Falknergemeinde, seit Längerem beschäft mich schon die Frage warum so häufig Hybriden aus Ger- und Lannerfalken angeboten werden. Ich...
  5. Was sind Legehybriden

    Was sind Legehybriden: Habe mal ne frage......:grin2: Aus welchen Kreuzungen bestehen Legehybriden???????????????? Wie werden diese Hühner gezüchtet? Is für ne...