Hyperaktiv oder normal?

Diskutiere Hyperaktiv oder normal? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Wie ich ja gestern schon geschrieben habe, habe ich 2 neue Geierleins bekommen. So weit, so gut. Mr. Booh ist 3 Monate alt und ein eher ruhiger...

  1. Mairi

    Mairi Guest

    Wie ich ja gestern schon geschrieben habe, habe ich 2 neue Geierleins bekommen. So weit, so gut. Mr. Booh ist 3 Monate alt und ein eher ruhiger Zeitgenosse- NOCH ist er ja nicht bei den anderen! So manch ruhiger Geselle mutierte in meinem Minischwarm zum Quasselkasper mit Tinnitus-Garantie!
    Schorsch ist gerade mal 6 Wochen alt. Nun meine Frage: Schorsch macht ziemlichen Wind im Käfig. Er krabbelt und flattert wie wild herum. Landungen fallen ziemlich unglücklich aus- meistens fällt er auf Mr. Booh, was der natürlich nicht sooo komisch findet.
    Ist das normal, dass Schorsch so abtilt? So einen jungen Welli hatte ich bisher noch nicht, daher mache ich mir natürlich etwas Sorgen. Natürlich will er zu den anderen, aber das geht ja leider noch nicht. Aber mit seinen Ausflipp- Aktionen im Käfig habe ich Angst, dass er sich noch was bricht. Mal hängt hier ein Flügel aus dem Gitter, mal hängt er kopfüber unter dem Käfigdach an EINEM Bein oder plumpst runter.
    Soll ich vielleich mal die Rotlichtlampe aufstellen zur Beruhigung?
    Es ist ja schön, dass er so quirlig ist, aber in diesem Ausmaß?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hi,

    Die Rotlichtlampe dient nicht zur Beruhigung, sondern dient zum Wärmen, wenn die Vögel krank sind.
    Diese Reaktion scheint normal zu seien. Der Vogel kommt bestimmt aus einer grossen Voliere und ist den engen Käfig nicht gewohnt. Versuch mal den käfig mit einem evtl. blauem Tuch (blau soll beruhigend wirken) abzudecken. Ein anderes Tuch tut es vielleicht auch. Dann sieht der Vogel nicht, das es hinter den Gitterstäben raus geht. Zusätzlich versuch ihn mit etwas Kolbenhirse im käfig abzulenken.

    Ich hoffe, das klappt.
     
  4. Mairi

    Mairi Guest

    Kolbenhirse hängt schon- ist zwar lecker aber hilft nicht. Das mit dem Tuch werde ich gleich mal ausprobieren. War vielleicht ein Fehler, dass ich gestern den Käfig vor die Voli gestellt habe. Aber ich hab´s doch nur gut gemeint. Heute bleiben die Beiden eben drin, Terrassentür zu und Gardine vor, dann hört und sieht Schorsch die anderen nicht. Vielleicht beruhigt das auch noch.
     
  5. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    So braucht man dann auch keine Karantäne einhalten, da sich psittacose z.B. schon über den Vogelstaub übertragt.
    Karantäne heisst, die Käfige seperaten Zimmern aufzustellen.

    Aber diese Macke zeigen viele Wellis, die gerade aus einer Voliere kommen. Sie wollen einfach mehr platzt haben.
     
  6. Mairi

    Mairi Guest

    Ups , das war mir nicht bekannt. Also müssen die Beiden eben drinbleiben . Ist ja nur zu ihrem Besten.
    Da ich fast alle meine Süßen von diesem Züchter habe , kann ich schätz ich mal die Psittacose - Gefahr ausschließen . Hoffe ich zumindest .
    Es ist ja der Wahnsinn , was man alles bedenken muß ! Man lernt nie aus...
    Hoffentlich habe ich jetzt nicht schon wieder Mist gebaut:? 0l
     
  7. Liora

    Liora Guest

    Wie kommst Du darauf?

    Liora
     
  8. Mairi

    Mairi Guest

    Naja eigentlich nur so . Als Lucy starb , hatte ich sie einschicken lassen - es wurden keine Erreger irgendwelcher Art festgestellt . Somit ist mein Altbestand also in Ordnung . Und da wie gesagt fast alle meine Pieper von eben diesem einen Züchter sind , nahm ich einfach mal an , dass die Gefahr , dass ausgerechnet jetzt DIESE BEIDEN von ihm ansteckend sein können , nahezu ausgeschlossen wäre . Natürlich kann ich mich irren , schließlich bin ich nicht allwissend .
    Außerdem habe ich den Käfig ja nicht ganz nah an die Voli gestellt . Engen Kontakt gab´s nicht .
    Ich hab ja schon ein schlechtes Gewissen . Hab´s ja nur gut gemeint . Gleich morgen wollte ich ja sowieso eine Kotprobe zur Untersuchung wegschicken , vorher kommen sie eh nicht zu den anderen.
    Also bitte nicht schimpfen...
     
  9. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Quatsch, wir schimpfen doch nicht. wir informieren Dich nur.

    was Liora meinte, war.
    Die Psittacose kann in der zwischenzeit durch Wildvögel auf die anderen übertragen worden sein, ohne dass man es merkt. Oder der Züchter hatte einen Neuzugang, der noch keine Symptome zeigte. Daher kann man diese Möglichkeit nie ausschliessen, nur anhand der Kot-Untersuchung, die Du ja eh machen lässt.
     
  10. Mairi

    Mairi Guest

    Stimmt , an die Wildvögel habe ich nicht gedacht . Aber die Voliere steht draußen sehr geschützt , Wildvögel trauen sich wg . unserer "Wachkatze" nicht zu uns hin . Aber die Gefahr besteht ja trotzdem.
    Der Züchter hat altersbedingt seine Welli - Zucht aufgegeben . Jetzt hat er nur noch 4 Exemplare übrig d . h . Neuzugänge hatte er schon lange nicht mehr - aber trotzdem kann ja immer mal was passieren , gelle?
    Naja , wie gesagt Kot lasse ich ja untersuchen . Muß ich eigentlich aufschreiben , auf was der Kot untersucht werden soll , oder machen die im Labor gleich automatisch "Rundumschlag"?
     
  11. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Du must denen schon angeben, auf was sie untersuchen müssen. am besten, Du machst ein schreiben fertig mit deiner anschrift und Telefonnummer. Dann gibst Du an, um was für einen Vogel es sich handelt, welches Geschlecht, und die Ringnummer. Ausserdem solltest du auch auf andere Bakterien und Parasiten untersuchen lassen.
    Denk dran, der Kot sollte ganz frisch sein. Also am besten heute abend eine Folie reinlegen und morgen früh dann die Folie mitsammt dem Kot einschicken.
     
  12. Mairi

    Mairi Guest

    Danke für den Tipp. Da ich nichts vergessen will , kann mir jemand aufschreiben , auf was genau untersucht werden soll ? Mit den ganzen Fremdwörtern hapert´s bei mir , und ich will ja eine Rundum - Untersuchung haben .
    Über eine Auflistung würde ich mich freuen . Schonmal danke im Voraus . Ich mach´s auch wieder gut mit Footoos...
     
  13. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    semesh, hat schon erkannt auf was ich hinaus wollte...

    Du kannst bei einem normalen Zugang, alos wenn Du nicht züchtest auf Bakterien, E.Coli testen lassen den Kot, wenn der WS von draussen kommt noch auf Würmer udn andere Parasiten.....

    Kropfabstrcih auf Trichos....

    Wenn Du züchten willst auf Psitacose und evtl sogar noch aber nur wenn der Verdacht besteht noch auf Polyoma...ist teuer deshalb nur wenn Verdacht besteht!

    Und noch auf Milben absuchen..

    Im Krankheitsforum kannst Du noch nachssuchen da steht noch mehr!? Aber ich denek das ist so okay...

    Mehr fällt mir dazu jetzt nicht ein....

    Liora
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hi Kerstin,

    neue Wellis sind sehr unterschiedlich was den Charakter betrifft, die einen sind eher sehr ruhig und beobachten alles genau, wieder andere haben richtige Hummeln im Hintern, sie flattern wild umher und kippen oft Futternäpfe um, sie suchen ständig nach einem Fluchtweg, legt sich aber mit der Zeit. Manche Wellis brauchen länger um sich einzugewöhnen.

    Wenn du die Zwei in der Nähe der anderen Wellis gestellt hast, dann wird der Hyperaktive noch unruhiger werden, is ja klar da sind andere Wellis und da ist er dann noch wilder, weil er am Liebsten zu den anderen Wellis hin möchte.
     
  16. Mairi

    Mairi Guest

    Tja , so ist das wohl . Da Schorsch die anderen sogar durch die geschlossenen Fenster hört , ist natürlich Bambule angesagt . Aber etwas hat es sich schon gebessert . Sie rufen sich , aber die exzessiven Kletter - Auf Mr.Booh fall - Gelenke wild verrenk - Aktionen macht Schorsch nicht mehr . Jetzt macht er nur noch Hennenrennen oder läßt seine Energie am Gitterball mit Glocke aus .
     
Thema:

Hyperaktiv oder normal?

Die Seite wird geladen...

Hyperaktiv oder normal? - Ähnliche Themen

  1. "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?

    "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?: Hey zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Beleuchtung, in das ich mich momentan interessiert einlese. Wir wollen uns im Frühjahr gerne...
  2. Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?

    Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?: Her zusammen und zwar eine kurze frage: Ich habe meine Wellensittiche jetzt in einem Monat schon gut gezähmt. Vor meinem Kopf zum beispiel haben...
  3. Ist das normal

    Ist das normal: Hallo zusammen ich hab einen 3 Monat alten Amazone, ich hab ihn jetzt 5 Tage bei mir er ist aber noch ziemlich ängstlich geht noch nicht auf mein...
  4. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  5. Normaler Wellensittichlaut?

    Normaler Wellensittichlaut?: Hallo, ich habe heute ein Wellensittichmännchen aus dem Tierheim (In die Quarantäne bei einer Freundin) geholt, dass ich letzte Woche "reserviert"...