ich bekom nen kleinen kongopapagei!

Diskutiere ich bekom nen kleinen kongopapagei! im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Man hat u.a. in Oesterreich Handaufzuchten fuer kommerzielle Zwecke verboten. Ich habe Wildfaenge, da mir die Geier leid taten. Ob man nun den...

  1. grundlersus

    grundlersus Guest

    Man hat u.a. in Oesterreich Handaufzuchten fuer kommerzielle Zwecke verboten.
    Ich habe Wildfaenge, da mir die Geier leid taten. Ob man nun den Geier rettet oder etwas unterstuetzt was man eigentlich gar nicht will...
    Da hilft eigentlich nur Gesetzgebung. Handaufzuchten und Wildfaenge verbieten. Vielleicht sollten wir daran arbeiten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallochen,
    so jetzt komm ich auch nochmal.
    Kongos sind bes. dafür bekannt zu rupfen, ich kenne wenige, die nicht ein Problem damit haben (meist erst nach der Geschlechtsreife oder Partnerrupfen).

    Wie willst du denn den/ die Kongos halten? Welchen Käfig/ Voliere,......?

    Kongos sind wie alle sehr soziale Vögel. Ich habe hier zwei Exemplare davon sitzen, beide total unterschiedlich. Ein Vogel total anhänglich, frech, usw. der andere hat immer Angst, ist nachts ohne Licht nicht zu beruhigen, usw ( hatte auch vor Mohrenkopfkindern Angst, wenn die rumflogen kam er nie raus oder ist sofort wieder verschwunden) Jeder Vogel hat seine "Persönlichkeit", ist dir bewusst, dass du auch einen Vogel erwischen kannst, der eben nicht so ist wie der Mopa vom Onkel? Zahm ist nicht gleich zahm. Manche werden anhänglich, andere aggressiv, wieder andere ganz anders. Kongos sind ja auch größer als deine sonstigen Vögel, also auch anderes im Alltag und das hat nicht nur Auswirkungen für dich und dein Zimmer sondern auch auf die Haltung usw.
    Weißt du eigentlich welcher Unterart der Kongos er angehört?
    Und bis der Vogel da ist, könntest du dir das Buch:

    Langflügelpapageien
    [​IMG]
    Dieses Buch stellt die zehn Arten der afrikanischen Langflügelpapageien ausführlich vor: den natürlichen Lebensraum, ihren Gefährdungszustand und ihr Verhalten. Mit vielen Hinweisen zu Pflege und Zucht.Auch wenn es eine Überarbeitete Neuauflage ist, wer Langflügelpapageien hält sollte es lesen.
    Gebundene Ausgabe - 189 Seiten - im Ulmer Verlag erschienen März 2006, Auflage: 2., Aufl.
    ISBN: 3800147866


    Pass aber auf, dass es die neue Auflage ist, denn die ist um Welten besser und man bekommt ein Gespür für diese Papageiengattung.

    Ansonsten einfach noch fragen, wenn etwas an Fragen auftaucht. Lieber vorher als hinterher Probleme zu haben.
     
  4. Zizero

    Zizero Guest

    also ich hab jetzt sowiso mal gestern in der nacht mi dem richtigen züchter geredet weil ich vorher immer nur mit seiner frau geredet habe.
    er hätte mir ihn eh nicht gegeben weil ich eben noch unerfahren bin.
    nun sagte er der/die kleine ist erst 4 wochen alt und er nimmt sie sowiso aus dem nest egal ob ich ihn kaufe oder nicht.... nun sagte er dass es noch über ein monat dauert bis er federn hat und halbwegs futterfest ist und dann koste der kleine aber auch 500€.
    von der unterart hab ich natürlich nachgeschaut/nachgefragt und er sagte mir es ist ein Poicephalus gulielmi gulielmi.
    nun ich muss mir das noch sehr gut überlegen weil ich keinen volier hab der für zwei ausreicht, 500€ schon ne ordentliche summe ist und zwei lämmergeier schon hart an der akzeptanz meiner eltern liegen.

    wie schaut es denn aus wenn er z.B. ein paar jahre in einzelhaltung ist und dann einen partner bekommt? ich weis das kann sehr unterschiedlich sein doch zumindest wie hoch die chance ist dass sie sich vertragen.

    ich kenne es ja auch von meinen nymphies dass meine "madam" sich nur von mr streicheln lässt und auch immer soffort bei mir ist. ich hatte sie nämlich ca. ein jahr in einzelhaltung weil ich sie zu weihnachten geschenkt bekommen habe und der antrag auf nen zweiten vogel von meinen eltern offt abgelehnt worden ist. und jetzt versucht mein burli immer mit gesenkten kopf und balzritualen bei ihr anzukommen aber sie zeigt ihm die kalte schulter und von mir lässte er sich nur selten mit den lippen streicheln :trost: .

    derzeit könnte ich gerade nur den einen geier durchsetzen und kaufen weil verkaufen tut er den sowiso an irgentwen wenn er futterfest ist :schimpf:

    danke für den buchtipp! werde ich gleich heute noch bei amazon bestellen! (sobald unser sch**************** internet von mir wiedereinmal reparriert wurde^^)

    mfg stefan
     
  5. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo,
    also egal ob ein oder zwei Geier, 2 Meter lang muss die Voliere auf jeden Fall sein.
    Desweiteren, das ist wirklich eine schwere Frage, Einzelhaltung ist nicht so gut und das weißt du, aber die Zeit wie lange man ein Tier allein halten kann ist schwer zu bestimmen. Auch weiß man nie, wenn ein zweites Tier dazu kommt, ob die zwei zueinander passen. Gerade auch Langflügel können da recht rumzicken, auf jeden Fall vor der Geschlechtsreife zusammen führen.
    500 Euro ist übrigens für einen Kongo der schon recht billig, mit Handaufzucht noch mehr, oft liegen sie ca. bei 700 Euronen, zumindest bei uns in der BRD.
    Nymphensittiche sind auf jeden Fall viel leichter zu vergesellschaften als Kongos.
    Auch ist es einfach toll wenn man sieht wie Kongos miteinander umgehen.
    Nicht zu vergessen ist die Rupfergefahr, fängt manchmal schon im ersten Lebensjahr an, wenn sie allein gehalten werden.
    Menschen können einfach einen Vogelsozialpartner nicht ersetzen, gerade bei Handaufzuchten ist es wichtig dass es nicht zu spät ist, und deine ist mir 4 Wochen schon recht bald von den Eltern genommen worden, daher die Prägung auch recht kurz....
    Schade finde ich auch, dass du deine Wellensittiche abgibst um "Platz" zu schaffen, zumindest habe ich das so verstanden.
    Wäre es nicht besser noch eine Weile zu warten bis du etwas "flüssiger" bist und dann die Kongohaltung gleich richtig anzufangen? Ich habe einfach Angst, dass es nach einem Jahr noch nicht möglich ist einen zweiten dazu zu holen, und wenn es nur die Eltern sind, die dagegen sind, und was dann...???

    Eine weitere Überlegung ist, müssen es unbedingt Kongos sein? Z.B. Mohrenkopfpapageien sind kleiner, benötigen einen kleineren Käfig (ca. 1 auf 1 Meter) und sind auch nicht so teuer, da hättest du um den gleichen Preis locker ein Paar und das Problem würde gar nicht auftauchen, lass es dir mal durch den Kopf gehen.
    Natürlich sind Kongos tolle Tiere, aber ich würde dir in der jetztigen Situation wirklich abraten.
    [​IMG]

    Das Bild zeigt meine beiden, obwohl zahm ist die gegenseitige Kommunikation usw einfach für die Tiere wichtig.
    Bei Mopas ist das auch nicht anders.
    [​IMG]
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Stefan,

    ich würde schon probieren so schnell wie möglich einen zweiten Kongo dazu zu nehmen.
    Je länger Du wartest, um so mehr prägt sich Dein Kongo auf Dich und um so schwieriger wird es, später einen Kumpel dazu zu setzen.
    Gerade bei Handaufzuchten ist es um so wichtiger, das sie möglichst schnell einen echten Partner bekommen.
    Vielleicht kannst Du ja mit Deinen Eltern einen Deal machen und ihnen vorschlagen, den zweiten Kongo als Weihnachts - und Geburtstagsgeschenk in einem zu sponsern :zwinker:!

    Eine passende Voliere kann man auch recht günstig aus Volierenelementen zusammenbauen.
    Mit etwas handwerklichem Geschick, kann man so günstig ein größeres Vogelreich zusammenbauen, welches die Kongos eh brauchen, egal, ob sie allein oder zu zweit gehalten werden.
    Schau mal hier unter Standart-Element :zwinker:.
    Wenn man die Wand, wo die Voliere hin soll, mit abwaschbarer Farbe direkt auf der Wand streichen würde, könnte man sich evtl. die Teile für die Rückwand sparen :~ .
    Es gibt natürlich auch ganze Volierenbausätze :D .
     
  7. #26 petrairene, 12. September 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. September 2006
    petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    na wie wäre es wenn ein paar Ausserirdische kämen und DICH alleine mit 6 Jahren von zuhause wegholen und Dich "für n paar Jahre" irgendwo zum angucken halten, weil Menschen ja so niedlich und hübsch sind. Und Dich ohne jede andere Menschen "halten" würden, als ethnologisches Objekt, ohne Kameraden, Eltern, jedliche andere Gesellschaft die Deine Sprache spricht. Würde Dir das gefallen?????
    Kennst DU nicht den Spruch "was Du nicht willst das man Dir tut, das füg auch keinem andern zu". Ich finde das trifft auch auf Tiere zu!

    Findest Du Deinen Wunsch dir so einen vogel zu halten und Dich über das wohl des Tieres hinwegzusetzen nur zu Deinem persönlichen Vergnügen eigentlich in Ordnung?

    500 Euro für einen Vogel, der nicht natürlich aufgewachsen ist und den Du nicht artgerecht halten willst? Der am Ende evtl gesundheitliche Probleme haben wird? Du willst jemandem wie diesem Züchter zum Lohn für sein Verhalten auch noch 500 Euro als Lohn geben???

    Du hast doch die Freude an den Nymphensittichen.Es gibt auch noch andere bunte Sittiche! Sogar Abgabetiere die Du fast geschenkt haben kannst denen Du ein gutes Werk tun würdest.



    Grüssle,

    Petra
     
  8. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Und nun bin ich aber neugierig, wie geht es denn weiter mit deinem Kongowunsch.......:?
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ja genau, wo ist denn unserer Stefan :D ?
     
  10. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ich hoffe du bist nicht von Petras "Beitrag" verschreckt, manchmal schreibt man etwas zu inpulsiv aus lauter "Tierliebe" heraus....
     
  11. Zizero

    Zizero Guest

    sorry ich konnte mich nicht früher melden weil ja die schule wieder anfing bzw. mein internet wie total im ************ war^^

    sodala also ich habe mich nun entschieden mir keinen kongo zuzulegen sondern wenn dann werde ich eine dnaanalyse von meinen nymphies machen lassen und dann meinem zweiten eine partnerin besorgen weil er von meiner "lady" (bin leider ihr lebenspartner geworden) nicht die zuneigung bekommt die er so bettelt :trost:
    zu dem beitrag von petrairene muss ich sagen dass ich mich schon davor gegen den kauf enttschieden habe bzw. verstehe ich auch dass bei meinem verhaben die gemüter aufbrausen weil es war schlicht und weck FALSCH.
    nur will ich dir petrairene nur sagen dass wenn wieder einer mit sowas kommt und den gleichen schwachsinn wie ich vor hat dass du etwas vorsichtiger bist denn ja was du geschrieben hast stimmt total nur kann ich mir vorstellen dass einige dadurch schnell verschreckt werden.
    danke nochmal für die hilfe und vielleicht melde ich mich ja einmal als stolzer besitzer von (von anfang an) als stolzer besitzer von einem papageienpärchen :zustimm:

    mfg stefan
     
  12. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Sehr gute Entscheidung, kompliment. :zustimm:
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Stefan :D ,

    ich finde es echt klasse, das Du Dich nun so entschieden hast :zustimm: !!!
    Und wer weiß, vielleicht bekommst Du ja in der Zukunft doch noch zu einem süßen Papageienpaar :zwinker:.

    Ich habe auch schon als Kind von eigenen Papageien geträumt. Na ja, erst als ich über dreißig war, hab ich mir den Traum dann erfüllt.
    Ich habe es nie bereut, solage gedulig zu sein.
    Heut hab ich die nötige Zeit und den Platz dafür und auch bei Dir wird sich bestimmt irgendwann Dein Traum noch erfüllen lassen :zwinker:.
    Davon abgesehen sind Nymphen ja auch wunderschöne Vögel, hab ja selbst 6 Stück davon, lol :D .

    Je nach Farbschlag, kannst Du Dir bei den Nymphen eine DNA sparen, da man bei vielen auch so das Geschlecht bestimmen kann.
    Wenn Du dazu weiter Fragen zu hast, kannst Du aber gern hier im Forum bei den Nymphen vorbeischauen.
    Da hilft man Dir sicher gerne weiter :zwinker:.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Zizero

    Zizero Guest

    hihi thx aber das problem hab ich schon seid über einem jahr und damals konnte mir auch "federmaus" nicht helfen^^
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Na, wenn das so ist, ist ein DNA-Test wohl das Beste :D !
     
Thema:

ich bekom nen kleinen kongopapagei!