Ich bekomme 2 Bourkes/ Volierenfrage

Diskutiere Ich bekomme 2 Bourkes/ Volierenfrage im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Zusammen, ich bekomme morgen ein etwa 2-jähriges Bourke-Sittich Pärchen in wildfarben und freue mich schon ganz arg, habe aber auch noch...

  1. #1 Kimbatrinity, 8. Oktober 2010
    Kimbatrinity

    Kimbatrinity Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich bekomme morgen ein etwa 2-jähriges Bourke-Sittich Pärchen in wildfarben und freue mich schon ganz arg, habe aber auch noch ein paar kleine Fragen.

    Für den Sommer werde ich den beiden vermutlich eine Aussenvoliere bauen,
    aber was mache ich jetzt wenn ich sie bekomme.

    Ich hätte 3 Käfige zur Auswahl (stehen noch in meinem Keller rum):

    1) Montana Voliere Villa Casa 60
    Maße: 60 x 60 x 185 cm

    2) von der Art ähnlich wie die obere aber mit großer Tür und Flach- bzw. Gitterdach 80 x 49 x 110 cm

    3) eine Papageienvoliere in der Größe B90xT60X110, bei der sich das Dach nach oben aufklappen und mit einer Stange zu einem wunderbaren Hochsitz umwandeln lässt. diese Voliere hat allerdings einen Gitterabstand von 2 cm. Ist das zu viel für bourkes?

    Muss ich am Anfang zum EIngewöhnen noch etwas beachten?
    Mein Plan war, die beien, je nachdem wie gut sie sich eingewöhnen, sie 1 - 2 Wochen nicht fliegen zu lassen. Danach hätten sie, je nach ihrer Zerstörungswut entweder stundenweise oder 24h Freiflug.
    Ich habe vor den Käfig in eine ruhige, zugluftgeschütze Ecke nicht in der Nähe eines Fensters zu stellen, damit sie tagsüber gut ruhen können.
    Wenn es die Voliere 2 werden soll würde ich obendrauf noch einen Spielplatz basteln.

    LG Jen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 1860Madrid, 8. Oktober 2010
    1860Madrid

    1860Madrid Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Mühldorf
    ich bin auch dabei mich über Bourkes mich zu informieren.
    angeblich sind sie sehr robust und können sehr lange draussen bleiben
    angeblich wenn man einen isolierten schlag hat braucht man so gut wie kaum heizen
     
  4. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Jen,
    Bourkes wollen viel fliegen, deshalb werden ja oft sehr große Volieren empfohlen.

    Könntest du die Vialla Casa evtl. auf einem Tisch oder so quer legen, so dass ein langer Flugraum entsteht?
    Die Tür könnte ja immer noch nach vorne weisen und auf den Boden könntest Du evtl. ein oder zwei Bretter aus dem Baumarkt legen, so dass ein Boden entsteht und sie nicht auf Gittern laufen müssen.

    Für die Tür könntest Du evtl. einen Haken anbringen, so dass sie offen bleibt, wenn Freiflug ist.

    Keine Ahnung, ob das Dach an einer Seite nun so stören würde...

    Irgendwo habe ich mal ein Bild von so einem auf die Seite gelegten Käfig gesehen; das Forum, in dem es verlinkt war, existiert allerdings nicht mehr.

    Die Füße des Käfigs könnte man noch als Freisitz nutzen, indem man daran längs Äste als Verlängerung fest bindet und die evtl. noch mit anderen Ästen verbindet....

    Alternative evtl. Käfig aus Ikea-Regal bauen?

    Dazu bräuchte man dann Draht....
     
  5. Tinchen70

    Tinchen70 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Frakfurt Flughafen
    Also ich habe meine mitlerweil 6 Bourkes in eine Villa Casa wie Deine, allerdings steht sie auch auf den Beinen. Alternativ gibts noch eine 2. alten Nymphen-Käfig als Ausweichquartier und 2. Futterplatz. Allerdings haben sie 24 Stunden offene Tür, was schon zu einigen Unfällen geführt hat, jedoch kann man die Vögel nicht länger als 3 Tage in 60 x 60 einsperren, die drehen durch und werden auch agressiv gegeneinander. Mit Nachtlicht und 24 Stunden Freiflug gehts auf alle Fälle, selbst wenn Du sie nur 2-3 Stunden rauslassen willst, wie willst du sie wieder rein bekommen?

    Zerstörungswut: hält sich sehr in Grenzen, Papier möglicherweise oder Schwammtücher (die lieben sie zum zerlegen!)... Holz jedenfalls haben meine noch nicht zernagt und die Tapete hängt auch noch überall! 2 Jahrgänge Kontoauszüge haben sie mir aber geschreddert bis ich es gemerkt habe, waren aber eh alte, tolle Arbeit und absolut Kostenfrei und noch dazu Beschäftigungstherapie!

    Spielplätze brauchts Du ihnen nicht groß zu bauen, sie spielen kaum, sind halt keine Wellis. Sie lieben ordentliche Anflugmöglichkeiten, also stabile Stangen. Auch Bretter zum dösen mit Dach drüber, kann aus Zweigen sein oder bei mir ist es weiterer "Spielplatz" dort sitzten sie am liebsten zum Mittagsschlaf. Etwas düster, vor allem aber sicher!

    Die Vögel stammen bestimmt auch aus einer Volliere. Sie werden eigentlich recht schnell zutraulich, zu mehr habe ich es aber nie gebracht. Mir sind sie so genau richtig, mit Verstand und Instinkt. Wenn sie mir mal die Vogelmiere aus der Hand fresse dann ist das ein Highlight! Genau das tuen sie, aber eben nur richtige Leckerlies!

    In einer richtig gebauten Volli mit Schutzraum können sie ganzjährig draußen bleiben, ich hätte gerne den Platz, mein 6 blieben aber bestimmt doch in der Wohnung!

    Kleine Maus ganz hoch oben:

    [​IMG]
     
  6. #5 Kimbatrinity, 15. Oktober 2010
    Kimbatrinity

    Kimbatrinity Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und vielen dank für die Antworten,

    ich wollte mal ein kurzes Update geben.
    Die beiden sind nun seit Samstag bei mir.
    Ich habe allerdings das Gefühl, das sie sich überhaupt nicht wohl fühlen.
    Sie sitzen nur auf ihrer Stange und bewegen sich nicht.
    Manchmal fressen oder trinken sie, fliegen dann aber sofort auf ihre Stange zurück.
    Geräusche machen sie auch fast keine. Morgens um 6 wenn ich noch im Bett liege, höre ich sie im Wohnzimmer manchmal ganz leise zwitschern.
    Aber ansonsten gar nix, kein Geräusch, kein Geflatter.
    ich gehe regelmässig nachschauen, ob sie noch leben, ehrlich.

    Ich hatte vor, ab Sonntag, das wäre dann eine Woche nach Einzug, den Käfig zu öffnen und evtl ein Nachtlicht anzubringen.
    Meint ihr, dann werden die beiden lebensfroher.

    Ich habe auch das Gefühl das sie furchtbare angst vor mir haben

    Danke und lg Jen
     
  7. #6 Kimbatrinity, 15. Oktober 2010
    Kimbatrinity

    Kimbatrinity Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    mmh, keiner eine idee?

    oder wären die beiden glücklicher wenn sie noch gesellschafft hätten?

    Katharinasittiche, Finken oder noch ein Pärchen Bourkes.
    oder ich baue doch besser eine voliere, da haben sie mehr platz...
     
  8. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Jan,
    manche Vögel brauchen für die Eingewöhnung etwas länger.
    Bourkes sind ja zudem tagsüber eher ruhig, und überhaupt ruhige Vögel.
    Ein Wellensittich von mir hat auch fast zwei Wochen fast gar nichts gesagt und als er sich dann traute, wurde er sehr laut!

    Lass ihnen erst mal ein bisschen Zeit (wenn das Zimmer ganz vogelsicher ist, können sie nat. trotzdem raus).

    Ich werde zwar immer dafür belächelt, aber bei allen Wellensittichen, die ich hatte, funktionierte es gut, wenn ich immer das gleiche mit den gleichen Worten ankündigte, so dass sie nach einiger Zeit wussten, was jetzt passiert (saugen, Käfig schließen/ öffnen, Futter/ Wasser wechseln usw.).

    Eine Möglichkeit, ihnen langfristig die Angst zu nehmen, wäre Clickertraining.
    Dafür müssen sie aber schon ein ganz klein wenig Initiative zeigen.
    Du kannst sonst einfach mal folgendes versuchen:
    Annäherungsübung:
    wenn Du ins Zimmer kommst clicken und ein wenig Futter (besonderes Futter, Hirse oder so) von außen in den Käfig werfen (z.B. Kolbenhirseährchen).
    Anfangs werden sie das wohl ignorieren, da sie sich ja nicht bewegen, aber wenn Du das regelmäßig machst (beim Futter-/Wasserwechesl. wenn die Jand eh im Käfig ist, kannst Du mal die Reste der Belohnung entfernen), werden sie irgendwann wissen, was wann passiert und mal naschen.
    Wenn Du merkst, dass das Futter recht schnell weg ist, kannst Du erst clicken, wenn sie entspannt sind, wenn Du im Zimmer bist und dann Stück für Stück immer näher kommen, so dass sie dann als erste Übung Dein Kommen mit dem Futter verbinden.
    Das kann aber schon einen Monat dauern, bei sehr scheuen Vögeln.
    Wenn das klappt, könntest Du dann, falls sie noch zurückhaltend sind, auch clicken, wenn sie mal auf anderen Ästen sitzen usw. so dass sie ihr "Territorium" ausdehnen.
    Das könnte zwar auch mehrere Wochen dauern, bis sie dann den ganzen Käfig benutzen, aber sie würden in der Zwischenzeit lernen, was wie vorhersagbar ist und hr drei würdet ein wenig kommunizieren.;)
     
  9. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    OT
    Hallo Tinchen,
    süßes Bild der KLeinen!

    Was sind denn Schwammtücher?

    Das wäre ja evtl. auch etwas für meine Wellis, die stehen sonst auf Klorollen und Weidenbällchen.
     

    Anhänge:

  10. Paula83

    Paula83 Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Hallöle.
    Auch ich habe ein BourkesittichPaar. Die sind echt zuckersüß!!!!!!!!!!
    Tagsüber sind sie eigentlich fast immer auf einer Stange und ruhen sich aus. Sie sind ja wie du sicher weißt Dämmerungsaktiv.Dann allerdings ghet die Post so richtig ab. Das ist so niedlich.....
    lass den Beiden ein wenig Zeit zum Eingewöhnen; aber erwarte keine Welliaktion, dann hast du die falsche Art. KLar wenn tagsüber etwas interessanten ist, dann wird das mal beäugt, aber ansonsten wird gedöst. Ich liebe das besonders an meinen Bourkels......

    Glg Paula
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Paula83

    Paula83 Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja zur Vergesellschaftung. Man kann Bourkes relativ gut vergesellschaften, ich halte meine sogar mit Spitzschnäbelchen -Kanaries zusammen. Das klappt bei mir sehr gut, allerdings ist die Volie auch sehr groß.....
    Tagsüber sind die Bourks auf ihrer Schlafstange und die Kanaries haben Fun, aberns ziehen sich die Kanaries nach oben auf ihren Schlafast zurück und die Bourkes schauen was so im Käfig los ist....
    Also immer Aktion---naja wenn auch nu rein wenig...
    Aber ich denke ich würde jetzt auf keinen Fall weitere Vögel dazuholen....vorallem keine andere "aktivere" Art, bis die beiden sich nciht vollkommen eingelebt haben...
    das wird schon drück die Daumen
    auf ein schönes Zusammenleben...

    LG
     
  13. #11 Kimbatrinity, 19. November 2010
    Kimbatrinity

    Kimbatrinity Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    mein aktueller Stand ist:

    die beiden Bourkes haben sich super eingelebt und sin jetzt in eine neue Villa Casa 3 umgezogen
    B120xT80xH180(oderso)
    Da drin fühlen sie sich sehr wohl, und verlassen sogar wenn der Käfig 24 Std. offen ist, ihn nicht oder nur selten.
    Vor 2 Wochen habe ich ihnen noch 2 Kanarienhennen dazu gesellt. Auch das klappt prima wobei die Kanaries schonmal von den bourkes angepampt werden wenn sie zu nahe kommen.

    lg jen
     
Thema:

Ich bekomme 2 Bourkes/ Volierenfrage

Die Seite wird geladen...

Ich bekomme 2 Bourkes/ Volierenfrage - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  5. Dauerunterkunft für meine 2 Grauen gesucht

    Dauerunterkunft für meine 2 Grauen gesucht: Vor diesem Problem wird wohl jeder einmal stehen wen es darum geht, wohin mit meinen Grauen wen es im Alter nicht mehr geht und man sich Gedanken...