Ich bekomme einen Papagei. Hilfe!!!

Diskutiere Ich bekomme einen Papagei. Hilfe!!! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich bin neu hier und brauche dringend ein paar Tipps von Euch! Am kommenden Samstag bekomme ich eine Gelbstirnamazone. Ob´s...

  1. Wackel

    Wackel Guest

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und brauche dringend ein paar Tipps von Euch!
    Am kommenden Samstag bekomme ich eine Gelbstirnamazone. Ob´s Männlein oder Weiblein ist, weiß ich nicht und denke, das ist auch erstmal egal. Der Vogel ist ca. 30 Jahre alt, spricht, ist sehr frauenbezogen und freundlich. Abgegeben wird er schweren Herzens, es ist ein Notfall.
    Nun haben bei uns schon viele Piepmätze (Kanarien, verschiedene Sittiche, 1 Beo) gelebt, aber vom Papagei hab ich wirklich nicht viel Ahnung.
    Bisher hat der Pippifax wohl auf einer Stange gehockt. Ich würde ihm gerne eine Voliere zur Verfügung stellen. Aber bis diese fertig ist, müßte er in einen Käfig (ca. 1m x 1 m), natürlich mit Freiflug!!! Ist das okay für eine Übergangszeit?
    Die Amazone kennt Hunde und Katzen, also dürften ihm unsere Hunde keine Probleme machen - und umgekehrt auch nicht, da unsere Hunde wissen, daß Familienangehörige nicht gefressen werden!
    Nun zum Futter: die Besitzerin erzählte mir, daß "Wackel", so heißt der Vogel, kein Papageienfutter frißt. Morgens bekommt er ein, haltet Euch fest, Leberwurst-Butterbrot mit Tomate und Ei, ansonsten ißt er bei ihr vom Teller mit! So würde sie es seit 30 Jahren halten. Ich bin ziemlich entsetzt darüber, das kann doch nicht gesund sein?
    Wie bekomme ich das Kerlchen auf gesunde Nahrung umgestellt? Und wie sollte seine Ernährung aussehen???
    Und nochwas liegt mir im Magen: Wackel war immer ein Einzelvogel. Aber selbst ich Dööfchen weiß, daß man Sittiche und Papageien zumindest paarweise halten sollte. Würde er damit klarkommen, wenn wir ihm, nachdem er sich eingewöhnt hat bei uns, einen Partner hinzu gesellen würden???

    Bitte helft mir (und damit natürlich auch ihm) - ich möchte keine Fehler machen!!!

    Liebe Grüße
    Jutta
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 StephanB, 18. Mai 2005
    StephanB

    StephanB Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Hm, klingt ja wirklich nach nem Extremfall. Nun, also grundsätzlich ist es natürlich so, dass menschliche Ernährung für so nen Vogel nicht ideal ist, wenn's jetzt allerdings nicht gerade die extrem gewürzten Sachen sind und der Vogel ansonsten fit ist, dürfte das auch kein Weltuntergang sein.

    Musst halt versuchen den Vogel nach und nach umzugewöhnen. Fang am besten mit Obst an, irgendwas das du auch isst, so dass der Vogel dann immer noch mit dem Mensch zusammen essen kann, aber eben auch was gesundes bekommt. Biete gleichzeitig im Käfig Körner an, und gib halt draussen weniger, so dass ihn irgendwann der Hunger zum Napf treibt. Zum Thema was genau ne Amazone fressen sollte, müsstest du eigentlich hier im Forum ggf. mit der Suchfunktion einige Infos finden.

    Hier wird wahrscheinlich auch der eine oder andere der Meinung sein, man müsste jetzt sofort nen Cut machen was die Ernährung angeht. Sehe ich persönlich anders, insbesondere wenn der Vogel momentan nichts anderes gewöhnt ist, aber generell sind Einzelvögel meist so sehr auf den Menschen bezogen, dass auch gleiche Nahrung normal sein dürfte, und ich nehme niemandem hier ab, dass sein Vogel noch nie nen Bissen vom Brot oder so genommen hat oder so, auch wenn das öffentlich dann häufig doch nicht zugegeben wird. Versuch den Vogel langsam an ne ausgewogene(re) Ernährung zu gewöhnen, und wenn es etwas dauert wird das die Ama auch nicht umbringen. Lies dir halt mal hier das Ernährungsforum durch, da wirst du schon einige Hinweise finden.

    Die Partnerfrage kann man nicht pauschal beantworten. Ich hab hier auch ne einzelne Ama, bei der ich bisher nicht viel Glück hatte was Interesse an nem Partner angeht. Es kann funktionieren, muss aber nicht, es kann die große Liebe werden, oder auch nur eine Duldung ... hängt von den Vögeln ab und kann letztendlich wohl nur durch ausprobieren herausgefunden werden.
     
  4. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Jutta,

    herzlich willkommen hier bei den Grünenfans! :zwinker:
    Es könnte sein, dass sich Wackel in einem "Gefängnis" zunächst erst einmal unwohl/eingeengt fühlen wird, denn er ist das wohl überhaupt nicht gewöhnt. Allerdings kommt er ja in eine völlig neue Umgebung/Situation, sodass das dann event. doch klappen könnte.
    Die Käfiggröße ist bei viel Freiflug schon angemessen, denke ich. Amazonen sind nun mal sehr bewegungsfreudig, aber als Schlaf- und vorübergehender Aufenthaltsplatz passt das schon.
    Kann Wackel eigentlich fliegen?
    Eventuell könntest du ja mit dem Umzug in eine neue, größere Voliere bis zum Einzug des neuen Partners warten. Allerdings musst du auch damit rechnen/ darauf vorbereitet sein, dass du beide nicht gleich zu Beginn in eine gemeinsame Unterkunft setzen kannst.
    Wie Stephan meine auch ich, dass du Wackel nicht sofort umgewöhnen kannst. Man muss dies langsam angehen. Zunächst erst einmal das "Schlimmste" streichen und nach und nach immer mehr des Ungesunden weglassen. Man kann eben nicht 30 Jahre Fehlernährung/Gewohntes von jetzt auf gleich total umstellen. Das würde ich dem Vogel nicht antun.
    Nun, Tomate und Ei ist ja schon mal was. :zwinker: Tja, und mit dem gemeinsamen Tellermahl hättest du ja schon einen Vorteil. Also dürfte dann auf deinem Teller (wenn Wackel dabei ist) eben nur für Wackel Gesundes/Brauchbares zu finden sein, d.h. Obst- und Gemüsesorten. Was du füttern kannst, findest du hier hier .
    Für Amazonen geeignetes Körnerfutter könntest du hier beziehen, wenn denn eine Auslieferung nach Ungarn möglich ist. Ist das nicht möglich, lohnt sich trotzdem ein Blick auf die Seite, denn die Inhaltsstoffe für Amazonenfutter&x=13&y=15"]Amazonenfutter[/URL] sind aufgeführt, sodass du dir die Körner auch zusammenstellen könntest.
    Das kann dir eigentlich keiner so recht beantworten. :zwinker: Wackel lebt nun schon 30 Jahre von seinen Artgenossen getrennt, was nicht unbedingt was heißen muss. Auch ältere Amazonen wurden schon erfolgreich vergesellschaftet. Allerdings musst du damit rechnen, dass das lange dauern kann oder du 2 Amazonen über einen langen Zeitraum in getrennten Unterkünften bei gemeinsamem Freiflug halten müsstest.
    Für eine Partnersuche wäre sehr von Vorteil, wenn du das Geschlecht von Wackel mittels Federanalyse bestimmen lässt, sodass du dann gezielt nach einem gegengeschlechtlichen Partner "fanden" kannst. Gegengeschlechtliche Papageien lassen sich i.d.R. ungleich besser vergesellschaften als gleichgeschlechtliche.

    Für weiter Fragen haben wir immer ein offenes Ohr. :zwinker:
     
  5. SarahM.

    SarahM. Guest

    Hallo Jutta,

    erstmal Herzlich Willkommen bei den Amaverrückten hier :D
    Zum Thema Ernährung würde ich auch sagen mach keinen Radikalen Schnitt wenn sie 30 Jahre so ernährt wurde. Meine beiden (sind zum Glück jünger) wurden auch total falsch ernährt und waren auch beide etwas propper.. Ich habe dann bei Ricos mich per Telefon beraten lassen und bestelle nun dort übers Internet ganz bequem.. kiwi wurdezb. nur mit Sonnenblumenkernen gefüttert und ich habe ihr dann ein anderes Futter hingestellt und sie war sehr verwirrt.. Dann habe ich immer ein paar Sonnenblumenkerne rein gemacht und dann ging es.. Wenn ich ihr Obst hingehalten habe bekam ich es oft erstmla an den Kopf geknallt so nach dem Motto:

    Wat soll ich denn damit bitte? :nene:

    Da meine beiden sehr verfressen sind gab es immer große Augen wenn wir gegessen haben.. Habe dann aus der Not ne Tugend gemacht und wenn ich gekocht habe zb. Kartoffelpüre habe ich ein paar Kartoffeln abgeteilt und mit Wasser gemanscht :D

    Zum Thema Partner würde ich sagen lass sie erstmal einziehen und wenn du das Geschlecht hundert pro weißt kannst du dich in Ruhe umsehen. Ich bekam Kiwi im Dezember und Lucky dann mitte Februar bei uns ist die Verpaarung zum Glück super gelaufen. Konnte aber, was mir sehr wichtig war mit Luckys Besitzern eine Probezeit ausmachen, da sie auch nicht wollten das er zum Wanderpokal wird..
    Ich wünsche dir viel Glück und vorallem viel Spaß mit deiner AMA..
     
  6. Wackel

    Wackel Guest

    Vielen lieben Dank für das nette Willkommen und die Ratschläge!

    Habe eben nochmal mit der Besitzerin telefoniert, um zu erfragen, was ich unbedingt noch für´s Geierlein einkaufen muß. Prompte Antwort: Nutella! Also mir wird übel, wenn ich sowas höre!!! So langsam rückt sie auch mit weiteren Besonderheiten von Wackel heraus - z.B. mag er wohl keine Männer. Sie sagte, mein Mann solle sich tunlichst hüten, mir in seiner Anwesenheit zu nahe zu kommen und bei einem Küßchen würde der Vogel total ausrasten. Naja, Männe ist eh oft unterwegs... Aber ich find´s schon krass: hab hier ein Rudel von 7 Hunden herumturnen und keiner zickt mit Herrchen herum - nun tut´s ein Papagei *grins*. :zwinker:
    Sie sagte mir auch, Wackel fliegt nicht. Entweder er krabbelt im Haus herum, sitzt auf ihrer Schulter oder im Garten in einem Baum. Er kennt seinen Käfig, den wird er auch mitbringen zum Transport - aber das ist wohl so ein typisches rundes Miniteil, indem sich kein Vogel wohlfühlen kann.
    Naja, ich denke, ich schau mir mal an, wie der Piepmatz sich hier geben wird und wenn ich nicht weiter weiß, schrei ich wieder um Hilfe! Jetzt freu ich mich erstmal auf unser neues Familienmitglied!!! :freude:

    Nochmal ein Riesendankeschön an Euch!!!

    Liebe Grüße
    Jutta
     
  7. #6 StephanB, 19. Mai 2005
    StephanB

    StephanB Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Oh ja, die Nutella-Vorliebe kenn ich auch woher ... unsere Vögelchen sind doch allesamt kleine Schleckerschnäbel :dance: Das heißt aber auch, dass du nie den Fehler machen solltest Pralinen bzw. die volle Pralinenschachtel offen rumliegen zu lassen, sonst sind die irgendwann ausgepackt und die Schachtel leer ;)

    Hast du eigentlich ne Ahnung ob der Vogel sonst gesund ist? Ansonsten würde ich als erstes Mal nen Besuch beim Tierarzt einplanen, um ihn/sie durchchecken zu lassen. Bei der Gelegenheit kannste dann auch gleich die DNA-Bestimmung in Angriff nehmen.
     
  8. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Also ich kenn vom "Hörensagen" auch einige Amas zwischen 20-45 Jahren, die fast ausschließlich von "Menschenfutter" leben und sich bester Gesundheit erfreuen.
    Es muß sich bei denen um Wildfänge handeln, die anscheinend robuster/widerstandsfähiger sind als unsere Nachzuchten.

    Bei APN ist gerade eine Diskussion über Futtermengen/Futterarten und Erkrankungen durchs Futter:
    http://www.papageientreff.org/showthread.php?t=8575
     
  9. SarahM.

    SarahM. Guest

    Also meine sind ja auch ganz wild auf alles was zu essen ist, aber es wird sehr gut unterbunden.. Doch Lucky ist echt nicht doof wenn der was haben will dann geht er über Leichen :+klugsche
    Jedoch möchte ich verhindern das die beiden Schaden nehmen habe mal nen Bericht gelesen was das alles Anrichten kann.. Klar ich gestehe es gibt auch mal ein "ganzganz" kleines Stück ´Nudel aber das wars auch schon...
     
  10. Wackel

    Wackel Guest

    Huhu!

    Ich möchte hier um Himmelswillen nicht falsch verstanden werden - ich hab kein Problem damit, wenn der Pippifax sich mal ein Stück Kartoffel oder ein Nüdelchen holt - und landet der Schnabel MAL in der Nutella, wird sich die Welt auch weiter drehen (mein Beo z.B. verriet Heim und Hof für ein Stückchen Käse). Ich kann mir nur nicht vorstellen, daß es für einen Vogel gesund sein soll, ausschließlich mit menschlicher Nahrung versorgt zu werden - und der Wackel (so ein bescheuerter Name! :D ) kennt nix anderes. Da stellen sich mir dann die Nackenhaare auf.

    @ Stephan: laut Aussagen seiner Besitzerin ist er gesund. Ich selbst habe ihn ja noch nicht gesehen - es lief bisher alles über´s Telefon ab. Aber ich werde ihn auf jeden Fall unserem TA vorstellen!

    Eine Frage habe ich noch: braucht oder gehören zu einer Amazone Papiere?

    Ich nerve, gelle?

    Grüßle
    Jutta
     
  11. Elbu62

    Elbu62 Guest

    Bei meinen Zweien habe ich die Citesbescheinigung beim Kauf erhalten und muß sie auch der Behörde melden. Jetzt weiß ich aber nicht, ob es bei Gelbstirnamazonen auch so ist, denke es aber mal.
     
  12. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    herzlich willkommen bei den amazonenverrückten!

    welche papiere du in ungarn für den vogel brauchst weiß ich nicht.

    zur ernährung: die ama wird vermutlich ganz wild auf das sein was du isst, das ist einfaches partnerverhalten: fängt einer an zu fressen, tun es gleich alle. wie wäre es denn, wenn du langsam aber sicher z.b. auf müsli, vielleicht mit fruchtsaft angemacht isst? da kann der vogel bedenkenlos mitessen. man kann auch geschälte sonnenblumenkerne kaufen und ihm die voressen (die schmecken echt lecker ;) ) und aller wahrscheinlichkeit nach wirds auch für den vogel interessant. na ja, und viel obst und gemüse ist ja auch für menschen nicht schlecht ;)

    dein mann sollte zumindest anfangs recht vorsichtig auf die ama zugehen, denn sie könnte ihn wirklich böse verletzen! wenn sie ihn wirklich völlig ablehnt ist nicht unbedingt davon auszugehen, daß sich das mit der zeit legt.
     
  13. Wackel

    Wackel Guest

    Hallo Kuni,

    auch Dir ein Dankeschön!

    Okay, okay - in Zukunft "adieu McDonalds", jetzt wird auf Müsli und Grünfutter umgestiegen! Kann der Figur auch nicht schaden *grins*.
    Och, um den Gatterich mach ich mir keine Sorgen. Er hat´s eh nicht so mit allem Geflügelten und er wird sich von dem Piepmatz fern halten.

    So, und nun geh ich Käfigschrubben, damit ich ihn morgen einrichten kann...

    Liebe Grüße
    Jutta
     
  14. Campani

    Campani Guest

    Uuups , zweite Seite nicht gelesen ;-)
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Wackel

    Wackel Guest

    Moin zusammen!

    Gestern am Nachmittag ist er bei mir eingezogen: mein Wackel! Die Autofahrt hat er brav und ohne Hektik über sich ergehen lassen.
    Zuerst hat er sich mal ein bißchen verdutzt umgesehen und hielt sich noch zurück. Aber als nach und nach unsere 7 Hunde neugierig angeschlappt kamen, wurde es ihm wohl doch unheimlich: er fauchte sie an - und die Herrschaften trollten sich wieder.
    2 Stunden saß Wackelchen dann ziemlich nachdenklich in seinem Käfig, danach knabberte er genüßlich an einer Erdnuss, um dann zum Salatteller überzugehen.
    Und ein weiteres Stündchen später fing er an zu brabbeln!
    Heute morgen plappert er mir die Ohren voll und nahm auch bereits sein Leberwurstbrot-Stückchen aus der Hand. Ich darf sogar in seinen Käfig greifen, ohne daß er nach mir hackt.
    Das klingt doch schon vielversprechend, oder?

    Seine Halterin erzählte mir gestern mehr über ihn: er soll 31 - 32 Jahre alt sein, sein 30 Jahren war er in ihrem Besitz. Davor lebte er 1 Jahr bei einer alten Dame, bis diese verstarb. Wackel ist nicht beringt. Eine Vergesellschaftung hat nicht geklappt - das hat sie wohl auch versucht.
    Er macht überhaupt keinen kranken Eindruck, sein Gefieder ist dicht und glänzend. Er ist putzmunter!
    Nur aus seinem (mitgebrachten) Minikäfig traut er sich noch nicht heraus - aber ich glaube, auch das wird nicht lange dauern.
    Was mich beeindruckt hat, war die wirklich innige Beziehung, die er zu seiner Halterin hat(te). Ich hoffe, er trauert nicht allzu sehr um sie - aber momentan sieht es nicht so aus, als wäre er traurig.

    Euch allen einen schönen Sonntag
    wünschen Jutta und Wackelchen
     

    Anhänge:

  17. Elbu62

    Elbu62 Guest

    Gratuliere zum neuen Familienmitglied und freue mich auf mehr Bilder.
     
Thema:

Ich bekomme einen Papagei. Hilfe!!!

Die Seite wird geladen...

Ich bekomme einen Papagei. Hilfe!!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...