Ich bin neu und Rambo fliegt nicht richtig

Diskutiere Ich bin neu und Rambo fliegt nicht richtig im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, zunächst einmal möchte ich mich vorstellen. Ich bin Margit und wir sind seit dem 6. Dezember Eltern von zwei Grauen geworden....

  1. #1 Geiereltern, 15. Januar 2010
    Geiereltern

    Geiereltern Eltern von Ronja + Rambo

    Dabei seit:
    9. Januar 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Würselen
    Hallo zusammen,

    zunächst einmal möchte ich mich vorstellen. Ich bin Margit und wir sind seit dem 6. Dezember Eltern von zwei Grauen geworden.

    Wir haben einen Hahn "Rambo" und eine Henne "Ronja" bekommen. Die beiden sind 8 Monate alt und sind zusammen aufgewachsen, jedoch blutsfremd.

    Ronja hat sich sehr gut bei uns eingelebt, aber mit unserem Rambo haben wir noch ein paar kleine Probleme. Zum einen ist er noch nicht so zutraulich wie unsere Ronja. Sie kommt sofort zu uns, bzw. meistens zu meinem Lebensgefährten. (Die beiden sind sehr auf Männer fixiert.) Rambo muß man da sehr bitten. Wenn man ihn auf die Hand nehmen möchte beißt er heftig zu.
    Meist locken wir ihn mit einer Obstschale in die Zimmervoliere. (Dies geht meist ohne beissen!)

    Das weitere Problem ist, daß Rambo beim Fliegen (wenn er mal fliegt) nicht so geschickt ist, wie Ronja (unsere Flugakrobatin). Meistens fliegt er irgendwo gegen. Dann ist er ganz verdattert und läßt sich dann von uns "retten". Wir bekommen jedoch jedesmal einen RIESEN Schreck und haben Angst, daß er sich verletzt. Eine Flugfeder ist auch schon abgebrochen. Wie animiert man Rambo sein Flug zu verbessern?

    Vielleicht habt Ihr noch ein Paar Tipps für uns.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Margit,

    ich würde ihn an deiner Stelle möglichst bald einem vogelkundigen (!)Tierarzt vorstellen und gründlich untersuchen lassen. Das halte ich für ganz wichtig. Er kann sich bei seinen Abstürzen sonst auch ernsthaft verletzen, insbesondere, wenn er wogegen fliegt. Man muss erst mal die Ursache herausfinden, warum er nicht richtig fliegen kann. Der (vogelkundige!) Tierarzt kann dir da sicher besser weiterhelfen. Aus der Ferne kann man da schlecht was zu sagen.
     
  4. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Vielleicht kann dir ja jemand hier einen vogelkundigen TA in Aachen und Umgebung nennen.
    Sonst musst du mal HIER schauen.
     
  5. Bärli

    Bärli Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hört doch mal auf die Vögel immer in Watte einzupacken und immer gleich zum TA zu rennen. Rambo lernt das Fliegen von allein wenn er soweit ist. Und solange, bis es soweit ist, ein waches Auge darauf halten.
     
  6. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Also ich war der Meinung, dass ein gesunder und normal entwickelter Vogel das mit 8 Monaten eigentlich können sollte. Aber vielleicht irre ich mich ja auch... ;)
     
  7. Bärli

    Bärli Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    ....der eine früher, der andere später. Und auch erfahrene Flugakrobaten müssen manchmal einen Fehlstart hinnehmen.
     
  8. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo,
    ich habe 2 Graue wovon der eine ein gutes jahr alt ist und er fliegt auch noch so paddelig,es kommt auch mal vor das wogegen fliegt.
    Ich übe halt manchmal mit ihm,so dass er sicherer wird.
    Aber das kommt mit der Zeit,also ich mache mir da noch keine Sorgen.
    Deswegen würde ich nicht wirklich zum TA rennen.
     
  9. Rena

    Rena Guest

    hier muss ich bärli und blondie voll recht geben....:zustimm:
     
  10. Bärli

    Bärli Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    ....genau......
     
  11. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Seit etwas über 1 Monat seid ihr also nun Papa und Mama :beifall: Dazu zunächst einmal meinen Glückwunsch. :zustimm:
    Wie auch bei Menschenkindern üblich, ist der eine flotter und aufgeweckter als der andere. In der Vogelwelt ist es nicht anders. :)

    Euer Rambo hat noch etwas Angst, das zeigt auch das Beissen. Vielleicht würde er eher einen Ast zum Aufsteigen akzeptieren? Mal ausprobieren.

    Lasst ihm Zeit zum Ausloten der Entfernung. Er schafft das schon und vieles lernt er auch durch seine agilere Partnerin.
     
  12. Natoma

    Natoma Mitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Peine
    Hallo,
    also meine beiden Grauen hab ich jeweils mit ca 7 und 5 Monate bekommen.Die konnten beide eigendlich ganz gut fliegen,nur der Hahn war irgendwie doch unbeholfener,aber keine Bruchlandungen,und hörte sich auch irgendwie lauter an.Als ich die beiden beim vTA vorstellte,stellte sich herraus,das der Hahn Rachitis hat (falsche Ernährung vom Züchter).Er wird immer ein weing unbeholfener fliegen als sie,da der Rücken verkrümmt ist.
    Also ich würde mit deinen beiden zum vTA gehen!!Denn mit 8 Monaten sollte ein Vogel fliegen können,da es ja die natürliche Fortbewegung ist!
     
  13. #12 Dorith, 17. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2010
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Natoma,

    genau aus diesem Grund hatte ich zum vorsorglichen Besuch eines TA geraten - kann ja eigentlich nicht schaden, wenn man sich dadurch Klarheit über den Gesundheitszustand des Vogels verschaffen kann... ;)

    Aber offenbar verstehen sich hier einige Leute so phantastisch auf Ferndiagnosen, dass sie ganz pauschal beurteilen können, wie es den Vögeln anderer User geht und was die Ursache irgendwelcher Auffälligkeiten ist, ohne diese je gesehen zu haben - wirklich bewundernswert - ich bin beeindruckt! :D :D :D

    Der Meinung bin ich eigentlich auch , wobei natürlich auch hier Ausnahmen die Regel bestätigen... ;)
     
  14. #13 Blondie, 17. Januar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Januar 2010
    Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    @Dorith,du scheinst ja eine ganz schlaue zu sein,hast du deine Grauen überhaupt schon.
    Ich finde es einfach frech von dir dich so zu äüßern.
    Nur weil ein Grauer nicht so perfekt fliegen kann wie man sich das vielleicht wünscht muß man nicht gleich zum TA rennen,man muß auch mal Geduld zeigen,und sich mit dem Tier beschäftigen,immer wieder Flugübungen machen,und ihm nicht gleich ne Krankheit anhängen.
    Aber wenn man so verunsichert ist sollte man natürlich zum TA gehen,aber man muß nicht wegen jedem Pups dahin rennen.
     
  15. weissgundi

    weissgundi Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    lieber einmal zuviel...als zuwenig/zu spät,

    gruss gudrun
     
  16. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Das sehe ich auch so - insbesondere wenn man noch unerfahren ist.
     
  17. Rena

    Rena Guest

    die zwei grauen sind gerade etwas über ein monat dort....jeder papageienkenner kennt die eingewöhnungszeit,die bis in die monate gehen kann.

    liebe dorith....hab´du erst mal deine grauen,mal sehen was du uns dann berichtest.

    hattest du jemals schon papageien....verwechsle die wesensart nicht mit hund und katz!
     
  18. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Ja... in menem ersten Posting schrieb ich, dass ich über knapp zwei Jahre einen GP gepflegt und betreut habe, der mir nicht gehörte.

    och keine Sorge, Rena. Mir ist der Unterschied durchaus bewusst. :D:D
     
  19. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Das sehe ich inzwischen auch so.:~Die Vögel sind 8 Monate alt und man sollte sich die Frage stellen wie diese bisher gehalten wurden, wie es sich mit dem Freiflug verhalten hat. Hilfreich könnte da die Nachfrage beim Vorbesitzer sein.;)

    Zudem gibt es oft genug Unterschiede im Erlernen des Flugverhaltens und auch der Fähigkeit zu fliegen.

    Deshalb muß der Vogel nicht zwangsläufig krank sein oder dies Anzeichen für eine Krankheit sein.
    Man kann es mit TA-Besuchen auch übertreiben.

    Solange sind die Vögel noch nicht da und man sollte dabei bedenken, das der oder die Vögel Zeit benötigen sich einzugewöhnen und wahrscheinlich braucht der Hahn da etwas länger und er braucht eben wohl länger bis er sicherer fliegen kann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Natoma

    Natoma Mitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Peine
    :zustimm: Genau!Stimme ich voll zu,meine Tiere sind mir das echt wert!!!!
     
  22. Rena

    Rena Guest

    ist es so schwer zu verstehen,das man sich noch ein wenig zeit lassen sollte und erst mal beobachten.....so wie pico ja auch schon schrieb,erst mal eingewöhnen lässt.

    zum ta kann man sicher gehen,wenn eine verschlechterung im verhalten eintrifft.
     
Thema:

Ich bin neu und Rambo fliegt nicht richtig

Die Seite wird geladen...

Ich bin neu und Rambo fliegt nicht richtig - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...