Ich braeuchte mal euren Entscheidungsbeistand...

Diskutiere Ich braeuchte mal euren Entscheidungsbeistand... im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! :0- Nachdem ich schon das Gefuehl hatte, ich koennte niemals anfangen zu schreiben, hab ich heute endlich die heiBersehnte...

  1. #1 Wiebke Sophie, 23. Juli 2003
    Wiebke Sophie

    Wiebke Sophie Guest

    Hallo! :0-

    Nachdem ich schon das Gefuehl hatte, ich koennte niemals anfangen zu schreiben, hab ich heute endlich die heiBersehnte Bestaetigungsmail bekommen und kann endlich mal mitreden! :D

    Vor einiger Zeit schon habe ich mich entschlossen, mir Voegelchen zu kaufen. Jetzt, wo ich endlich etwas Platz habe, steht die endgueltige Entscheidung vor mir, welche Art ich denn halten moechte. Genauer gesagt schwanke ich permanent zwischen Agas und Sperlis hin und her.

    Gerne wuerde ich mir zuerst ein paar Jahre ein Paerchen zulegen und dann habe ich vor, mir noch weitere Voegel zu kaufen. Ein Traum, den ich habe seit ich klein bin. :p Am liebsten haette ich gleichzeitig Agas und Sperlis. Aber funktioniert das? :? Soweit ich informiert bin, sind die Arten doch recht unterschiedlich und ich habe bedenken, dass sie sich nicht vestehen?!
    Hat vielleicht jemand von Euch Erfahrung damit gemacht oder kann mir ein paar gute Tipps geben? Mir waere es sehr wichtig noch vor dem Kauf eines Paerchens, welcher Sorte dann auch immer, gruendlich informiert zu sein. Ist ja schlieBlich kein Spielzeug :)

    Ich wuerde mich sehr ueber Euren Entscheidungsbeistand freuen und hoffe mein Beitrag ist lesbar, da ich zum ersten Mal einen schreibe. :s Gab ja schon so einige, die ihre Probleme hatten, wie ich bemerkt habe :)

    Eure Sophie :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo, erst mal willkommen im Forum und ein Lob, sich vorher das zu überlegen ob das miteinander geht.

    Ich weiß nicht welche Art Sperlinge du halten willst und welche Art Agas.
    Zu beachten ist auf jeden Fall der Größenunterschied.
    Und dann kommt es auch auf die Voliere an, heisst wenn du die beiden Paare, ich übertreibe mal, in einer 5 m Langen 2m tiefen und 3 m hohen Voliere hättest ist es anders wie auf 1m mal 1 m mal 1m.

    Ich habe auch eine Aga Art, die kleinste in Menschenhand gehaltene, und mit denen geht es so, so lala, bes. wenn sie sich als Jungvögel schon kennen.

    Kommen die Tiere in Brutstimmung, dann denke ich kann es zu Problemen kommen und die Sperlinge sind sicher schnell unterlegen, aber streiten auch gerne.
    Ich würde mich für eine Art entscheiden oder eine Voliere die man der länge nach teilen kann beschaffen dann kann man sie nach Bedarf trennen.
     
  4. #3 Wiebke Sophie, 23. Juli 2003
    Wiebke Sophie

    Wiebke Sophie Guest

    Super, dass Du so schnell geantwortet hast :)

    Ich moechte gerne Blaugenicksperlis oder Schwarzkoepfchen haben. Aendert das jetzt etwas Wesentliches an der Lage?
    :?
    Ich haette dann aber noch ein paar Fragen... :s
    Was fuer eine GroeBe von Voliere wuerdest Du denn fuer ein Schwarzkoepfchenpaar empfehlen? Bei Sperlis bin ich da schon etwas besser informiert :)

    Wuerde bei Freiflug auch ein normal groBer Kaefig ca 60 x 55 x 55 fuer Agas reichen oder geht das ueberhaupt nicht?
    Und koennen Agas ueberthaupt so zutraulich werden wie Sperlis, schlieBlich binden sie sich ja noch viel mehr an ihre Partner?
    Wuerde naemlich gerne eine Beziehung zu meinen Voegeln aufbauen koennen. Bei einem Freund von mir klappt das mit seinen Sperlis wunderbar. Bei Bekannten jedoch klappte das mit den Agas gar nicht, denn sie waren total aggressiv! :(

    Einen sommerlichen GruB, :0-
    Sophie 8)
     
  5. #4 Wiebke Sophie, 23. Juli 2003
    Wiebke Sophie

    Wiebke Sophie Guest

    Das bringt SpaB mit den Smilies :D
     
  6. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    mir wurde damals abgeraten zu meinen rosellas agas zu nehmen, da sie recht aggressiv sein können...
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also die Paarbindung ist bei Sperlingen nicht weniger intensiv wie bei Agas, ich würde sogar behaupten noch stärker.

    Und die Käfiggröße find ich etwas klein.

    Blaugenick sind Sperlinge die ich als recht aggressiv erlebt habe, es gibt hier aber genug die keine Probleme mit ihnen hatten.
    Meine Augenring sind ruhiger, und die Spengeli sind auch schon wieder angriffslustiger.
    Schwarzköpfchen hatte ich nur wenige Tage in Pflege und da war ein enormer Größenunterschied, ich würde sie nicht zusammenhalten, aber das ist nur meine Meinung.
    Warte mal was andere dazu schreiben.
     
  8. SaMa

    SaMa Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2002
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hi!

    Ich würde davon abraten Sperlinge mit Agas zu vergesellschaften.

    Ich hatte versucht Pfirsichköpfchen mit Blaugenicks zu vergesellschaften:
    es gab zwar keinen handfesten Streit oder Beisereien. Aber nach kurzer Zeit hatten die Sperlinge, obwohl sie kleiner als die Agas sind, das sagen in der Voliere. Die Pfirsichköpfchen fühlten sich eindeutig nicht wohl. So dass ich dann beide Arten wieder getrennt voneinander untergebracht habe.

    Viele Grüße

    Sascha
     
  9. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    wir haben auch die rosellas und die sperlinge getrennt, jeder in einer grossen voliere...und sie haben zusammen freiflug. da merkt man schon, dass die ach so kleinen sperlinge doch die "macht" haben...merkwürdigerweise.
    die rosellas probieren auch immer sich zu verteidigen, flüchten aber dann..der schnabel scheint zu imponieren...
     
  10. #9 Wiebke Sophie, 24. Juli 2003
    Wiebke Sophie

    Wiebke Sophie Guest

    puh, das heiBt also nur gemeinsamer Freiflug - wenn ueberhaupt, und Voliere auf jeden Fall getrennt. Das lieBe sich ja mit viel Platz einrichten...

    Welche der beiden Arten werden denn zutraulicher? Sperlis oder Agas? Oder kommt das auch nochmal auf die Sorte an? Sprich also z.B.: Schwarzkoepfchen werden im Allgemeinen zutraulicher als Rosenkoepfchen oder Augenring- zutraulicher als Blaugenicksperlis?

    Oh je... Ich kann mich naemlich absolut nicht eintscheiden. :? ich finde beides sind sehr schoene Voegel. Ich moechte aber nicht unbedingt Voegel haben, die dann vielleicht mir gegenueber agressiv sind oder vor mir wegfliegen, mich also nicht erkennen oder so? Lieber solche, bei denen auch dei Moeglichkeit besteht, dass sie in absehbarer Zeit und mit viel Liebe mal angeflogen kommen, vielleicht auch irgendwann mal auf meiner Schulter sitzen... :~
    Da mir jetzt schon einige gesagt und hier ja auch geschrieben haben, dass Agas agressiv sein koennen, habe ich da ein wenig Bedenken und wuerde da eher die Sperlis bevorzugen. Oder ist meine Angst vielleicht unbegruendet? :? Irgendwie haette ich naemlich trotzdem immernoch gerne Schwarzkoepfchen...

    Das ist echt keine leichte Entscheidung. :(

    Ich hoffe, ihr steht mir weiterhin so nett zur Seite und sende Euch einen lieben GruB aus dem sonnigen Frankreich:0-

    Eure Sophie
     
  11. #10 claudia k., 24. Juli 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallöchen sophie!

    finde ich ja sehr lobenswert, dass du dich VORHER informierst! kompliment! :)

    nach meiner bescheidenen meinung hängt die zutraulichkeit nicht von der vogelart ab, sondern:

    1. von der kinderstube, d.h. wie ihre ersten mensch-erfahrungen sind/waren - das betrifft den züchter.

    2. vom character des vogels, aga ist nicht gleich aga.

    3. wieviel gedult, zeit und einfühlungsvermögen DU hast.

    das kann ich auch gerne begründen:

    zu 1.: ich habe mehrfach gesehen unter welchen optimalen bedingungen meine beiden rosenköpfchen geschlüpft sind und gehalten wurden, bis sie zu mir kamen.
    seit dem ersten tag sind sie im käfig niemals panisch vor meiner hand geflüchtet.

    zu 2.: mein aga-pärchen ist unter den selben bedingungen aufgewachsen. der hahn ist wesentlich zutraulicher als die henne. ernie sucht, wenn er freiflug hat immer meine nähe und puzzeld an meinen händen und/oder haaren rum.
    berta, die henne, kommt nur selten, wenn SIE lust dazu hat, und beisst eigentlich immer, wenn ihr eine hand zu nahe kommt.

    zu 3.: wenn du die vogelkinder bei dir hast, musst du in der ersten zeit, nachdem sie sich eingewöhnt haben viel zeit für die vögel investieren und ihr vertrauen gewinnen. wie gut das klappt liegt nur an dir. ;)

    so, nun habe ich dich hoffentlich nicht noch mehr verwirrt. ;)

    fahr doch einfach mal zu dem ein oder anderen züchter hin und schau und hör die vögel an, vielleicht erleichtert dir das die entscheidung.


    gruß,
    :0-
    claudia
     
  12. #11 Wiebke Sophie, 25. Juli 2003
    Wiebke Sophie

    Wiebke Sophie Guest

    Halloechen :0-

    Danke fuer das Lob... ich finde das allerdings selbstverstaendlich, dass ich mich vorher informiere. SchlieBlich muss ich mich ja mit den Voegeln und die Voegel mit mir wohl fuehlen. :)

    Deiner Ansicht nach koennen also unter den gegebenen guten Umstaenden beide Arten zutraulich werden.
    Das mit den Zuechtern finde ich eine sehr gute Idee, und ich hatte da auch schon dran gedacht. Das Problem ist nur, dass ich in Hamburg wohne und ich bis jetzt hier keinen vernuenftigen Zuechter gefunden habe. :( im Fruehjahr habe ich schon Kontakt zu zwei Zuechtern im Raum Niedersachsen hergestellt, wo die Fahrtzeit so ca. 1-2 Stunden dauern wuerde. ich dachte mir, einmal Transport wuerden die Voegelchen wohl aushalten. Jedoch zum mal kurz oder immer wieder Vorbeischauen ist das eindeutig zu weit weg. Aber ich dachte mir, ich koennte da zumindest mal anrufen, mir einen Fragenkatalog zusammenstellen und die armen Zuechter mittels dessen attackieren :D Die Adressen von den Zuechtern habe ich uebrigens hier aus dem Zuechterverzeichnis.

    Kennt hier vielleicht jemand einen Zuechter von Blaugenicksperlis oder Schwarzkoepfchen in meiner Naehe? :?

    ich kenne nur eine Familie in Hamburg und mit der hat ein Freund von mir denkbar schlechte Erfahrungen gemacht. 8(

    Ich denke, wenn das echt hauptsaechlich auf die Liebe ankommt, werde ich gar kein Problem haben wenn mein Zuechter gut ist. Ich freue mcih schon so viele Jahre darauf, mir mit einer eigenen Wohnung, eigene Voegel zu goennen, dass sie ganz bestimmt nicht zu kurz kommen! :) :) Aber mit dem Charakter eines Vogels kann man ja leider immer Pech haben und z.B. einen agressiven erwischen...

    Einen lieben GruB, Sophie
     
  13. Ricarda

    Ricarda Guest

    Hallo Sophie,

    ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Wirklich toll, daß Du Dich so ausführlich informierst, bevor Du Dir einen Vogel anschaffst.

    Also ich habe auch die Erfahrung gemacht, daß die kleinen Sperlis sehr aggressiv sein können.
    Angefangen habe ich mit 2 Hennen (Geschwister). Nach ca. 3 Jahren habe ich mich dann entschlossen noch zwei dazu zu holen. Dieses mal zwei Hähnchen (auch Geschwister). Da einer von beiden etwas "behindert" war und sich nicht vernünftig an den Ästen festhalten konnte, war er irgendwie der Außenseiter und wurde von den beiden Hennen nie richtig akzeptiert.
    Eines Tages haben die drei ihn dann ziemlich übel zugerichtet. Ich habe den Kleinen dann sofort zum Tierarzt gebracht, aber der konnte ihm nur noch helfen indem er ihn einschläferte. Alles andere wäre Quälerei.
    Ich muß dazu sagen, dass die vier damals schon in einer Voliere (ca. 1,70 x 0,85 x 0,55) lebten.

    Damals war ich am verzweifeln und wollte mir nie wieder Sperlis dazu holen.
    Aber bei dreien ist einer zu viel. Und da meine eine Henne so allein und traurig war mußte ich ihr natürlich einen Partner besorgen.

    Auch wenn die Kleine noch sehr viel durchmachen mußte (2 Partner sind bereits gestorben), ist sie heute dafür um so glücklicher.

    Lange Rede - kurzer Sinn - heute habe ich zwei Pärchen in einer Zimmervoliere (ca. 1,40 x 1,50 x 0,60), die sich super verstehen.

    Also kommt es nicht immer nur auf den Platz an. Ich glaube es ist wie bei den Menschen. Entweder verstehen sie sich oder sie werden sich nie anfreunden.

    Im März habe ich dann das eine Paar zum ersten Mal brüten lassen (in einem extra Käfig).
    Herausgekommen sind 6 kleine quirlige Dinger (im April geschlüpft). 2 "Mädchen" und 4 "Jungs".

    Zwei von ihnen sind schon in gute Hände gegangen. Habe mich durch lange Gespräche und Telefonate davon überzeugt. Natürlich will ich auch mal hinfahren und gucken, wie es meinen beiden geht.

    Aber es gibt auch andere Interessenten, die anrufen und nur einen kleinen Sperli haben wollen und die sich dann irgendwann "vielleicht" einen zweiten dazu holen wollen.
    Aber in "solche" Hände gehen meine Kleinen nicht.

    Ich habe mich schon damit abgefunden, dass ich jetzt 8 von diesen kleinen quirligen Dingern habe.
    Natürlich mußte ich meinen Mann ein wenig überreden, aber dann hat er mir die große Voliere gebaut und die kleine Familie ist super glücklich.

    PS.: Wenn Du später mal einen guten Vogeltierarzt brauchst, kann ich Dir die Vogelklinik (Frau Dr. Ehrhorn) in Trittau empfehlen. Das ist ja nicht so weit entfernt von Dir. Dort ist man wirklich in den allerbesten Händen.
    Meinen kleinen Mätzen hat sie auch schon das Leben gerettet.

    So, nun habe ich aber wirklich genug geschrieben. Viel zu viel!
    Aber wenn es um meine Rasselbande geht, kann ich mich immer nicht bremsen... 8)

    Viele liebe Grüße!
    Ricarda :0-
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Stefan S., 30. Juli 2003
    Stefan S.

    Stefan S. Guest

    Hallo Sophie!

    Ich finde es auch gut, dass Du Dich vorher eingehend informierst. Ich habe ebenfalls ein Sperlingspapageienpärchen und mit super zufrieden mit den beiden.
    Der Züchter, mit dem dein Kumpel nicht zufrieden war, waren sicherlich die Kochs. Ich habe auch schlechte Erfahrung mit denen gemacht!
    Wenn Du willst, schicke ich dir in einer persönlichen Nachricht nochmal die Nummern von zwei weiteren Züchtern aus Nähe Hamburg (Remnitz und Lohse).
    Ich würde auch gern, genau wie Du, sowohl Agas als auch Sperlis halten. Vielleicht finde ich ja mal einen Züchter, der mir zwei Schwarzköpfchen verkauft und sie auf Option wieder zurücknimmt, wenn es mit der Vergesellschaftung nicht klappt! Vielleicht findest Du ja auch so einen Züchter. Du kannst mich dann ja mal informieren, wenn Du was Neues weißt, ich komme nämlich auch aus Hamburg.

    Komisch...!

    Gruß, Stefan
     
  16. #14 Wiebke Sophie, 30. Juli 2003
    Wiebke Sophie

    Wiebke Sophie Guest

    @Ricarda: Dankeschön für die ausführliche Antwort... Ich finde, man kann nie zu viel sagen oder schreiben ;) Da ich jetzt wieder in Deutschland bin werde ich mich jetzt noch näher informieren können und hoffe dann bis spätestens Mitte September eine zufriedenstellende Entscheidung :? getroffen zu haben und schon bald Fotos von meinen kleinen präsentieren zu können :)

    @Stefan: Das ist ja tatsächlich ein witziger Zufall! Es waren natürlich die Kochs 8( - was wiederrum natürlich nicht so lustig war, sondern eher total traurig :(
    Die Nummern von den Züchtern in HH und Umgebung würde ich natürlich liebend gerne haben. Hoffe, Du hast bald die Möglichkeit, sie mir zukommen zu lassen :~ Das mit dem auf Option zurück geben ist sicher eine gute Idee. Nur weiß ich nicht, ob ich das so einfach könnte. Kennst ja die Hamburgerinnen :S
    Wenn ich was Neues weiß werde ich Dich natürlich sofort unterrichten und bin mir sicher es klappt umgekehrt auch :p
    Wir sind ja schließlich nordish by nature 8)

    Einen lieben Gruß also, Eure Sophie

    P.S. Diese Smilies bringen mir einfach Spaß :s
     
Thema:

Ich braeuchte mal euren Entscheidungsbeistand...