ich brauche eine entscheidungshilfe!

Diskutiere ich brauche eine entscheidungshilfe! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; ich möchte eine woche wegfahren. lasse ich ernie und berta besser zu hause, in ihrer gewohnten umgebung, wo eine freundin (vogelunkundig) sie...

  1. #1 claudia k., 29. Juli 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ich möchte eine woche wegfahren.

    lasse ich ernie und berta besser zu hause, in ihrer gewohnten umgebung, wo eine freundin (vogelunkundig) sie täglich versorgen würde,
    oder gebe ich sie in die obhut des tierfutterhändlers (vogelkundig), wo auch andere vögel in "urlaubspflege" zur gesellschaft sind.

    wie würdet ihr entscheiden?

    gruß,
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Katti

    Katti Guest

    Hallo Claudia,

    Also bei einer Woche würde ich die beiden zu hause lassen. Habe das mit meinen auch immer so gemacht. Sie haben sich ja gegenseitig noch um sich zu unterhalten und wenn täglich jemand nach ihnen schaut, dann denke ich mal werden sie die Woche ganz gut verkraften. Meine mutter war (ist) auch vorgelunkundig und hat streng nach Futterplan gefüttert und ich hab ihr noch ein Buch über Agas neben die voliere gestellt, sollte ihr doch mal was komisch vorkommen.

    Hast Du einen Käfig oder eine Voliere? Bei mir hatten sie in der voliere noch genug platz um immer mal wieder die flügel zu strecken, aber selbst in der zoohandlung dürften sie ja nicht raus oder? Da ist es meiner meinung nach besser, wenn sie in ihrer gewohnten umgebung bleiben dürfen.

    Liebe Grüsse
     
  4. Akkin

    Akkin Guest

    Beide zuhause lassen in ihrer gewohnten umgebung

    alles andere bedeutet wesentlich mehr stress für die geier

    gruß Akkin
     
  5. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Claudia!

    Ich würde auch der Freundin den Vorzug geben. Mit den wichtigsten Adressen versorgt sollte das für eine Woche kein Problem sein.
     
  6. #5 claudia k., 30. Juli 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hmmm ... die antworten sind ja übereinstimmend eindeutig! danke! ;o)

    aber:

    was mich beschäftigt, wenn berta wieder ein hautekzem bekommt, was von heute auf morgen passieren kann, kann der vogelkundige tierfutterhändler es erkennen und sie behandeln, die vogelunkundige freundin nicht.

    außerdem habe ich bei ernie und berta das gefühl, dass sie, weil sie ja zahm sind, garnicht gerne längere zeit ganz alleine sind (oder gibt es das problem nur in meinem kopf?!) und bei dem händler hätten sie wenigstens die gesellschaft von anderen agas.

    so oder so, ich habe jetzt schon ein schlechtes gewissen.

    gruß,
     
  7. #6 furysandy, 30. Juli 2002
    furysandy

    furysandy Guest

    Sicher könnte die Freundin die kleinen zum TA bringen, wenn was ist, oder?

    Eine Woche ist nicht lang - und die Gefahr, das sie unter anderen Artgenossen "verwildern" ist bestimmt höher, als das sie sich zu zweit langweilen - sie werden umso glücklicher sein, dich wieder zu sehen, wenn sie daheim waren.

    Ich würde mir Gedanken machen, sie für eine Woche in die Umgebung "eines Ladens" zu geben - einzige Alternative zum Betreuen daheim wäre für mich eine Betreuung PRIVAT bei anderen Vogeleltern, aber auf keinen Fall in einer Zoohandlung oder ähnlichem - die Gefahr, das es für die Tiere einfach nur in Stress ausartet (was die Zutraulichkeit eindämmen könnte) wäre für mich zu groß.

    Die Woche geht schnell vorbei - und wenn die Freundin sich vielleicht noch manchmal bei dir "ausbreiten" möchte und würde, könnten sie auch ein wenig Freiflug genießen. :S
     
  8. #7 claudia k., 30. Juli 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    nein, sie kann sie nicht einfangen und in den transportkäfig setzen. das meinte ich auch mit "vogelunkundig".

    sie bleiben in einem eigenen käfig und stehen natürlich nicht im ladenlokal.

    diesen idealfall habe ich leider nicht, dann hätte ich das problem nicht!

    das kann und will ich von ihr nicht erwarten, sie muß arbeiten und eigene tiere versorgen.
    meine agas zu sich nehmen will sie nicht mehr, sie sind ihr zu laut, dafür muß man als "papageienfan" schon verständnis haben, finde ich.

    gruß,
     
  9. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Claudia,

    ich würde die Agas auch lieber zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung lassen. Wie ich herausgelesen habe, bekommen die Vögel während dieser Zeit ohnehin keinen Freiflug. So oder so nicht. Insofern bedeutet es sicherlich weniger Stress, wenn sie
    in einer Umgebung sind, die sie kennen. Und von der Gesellschaft der anderen Tiere haben sie eh nicht viel. Sie dürfen ja nicht aus ihrem Käfig, oder? Und die Gefahr sich evtl. mit einer Krankheit anzustecken ist zu Hause gleich null.

    Weggeben würde ich meine Vögel nur dann, wenn sie in ihrer
    neuen Umgebung Freiflug hätten. Dann wäre die Entscheidung neue Umgebung oder gewohnte Umgebung für mich einfacher.
    Der Freiflug stünde für mich an erster Stelle. Da sie den aber wie gesagt ohnehin nicht bekommen....
    Berichte uns doch mal, wie Du Dich entschieden hast.

    Liebe Grüße
    Wolfram
     
  10. #9 furysandy, 30. Juli 2002
    furysandy

    furysandy Guest

    Sorry Claudia,

    wollte dich auf keinen Fall irgendwie angreifen oder so.

    Handle einfach nach Deinem Gefühl aus dem Bauch heraus, das ist oft die richtige Entscheidung!
    Was bringt es Dir denn, wenn Du Dir den ganzen Urlaub über Gedanken machst und nicht "abschalten" kannst.
    Wenn Du zu der Freundin kein Vertrauen hast, dann bringt es auch nichts - das spüren auch die Tiere.

    Sorry - dachte immer, das das Einfangen von zahmen Tieren mehr oder weniger jeder könnte :p
     
  11. #10 claudia k., 30. Juli 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi sandy,

    ne ne, ich fühlte mich nicht angegriffen

    vielleicht würde sie es schaffen sie zu fangen, aber jemand ungeübtes kennt den richtigen griff nicht, spätestens, wenn berta ihren schnabel in den finger haut ... wäre berta auf und davon, denke ich.

    da hast du wohl recht, mit dem vertrauen, irgendwie scheint das bei mir zu fehlen, sonst wäre die entscheidung schon längst gefallen, glaube ich.


    ihr habt alle recht, mit der gewohnten umgebung, aber für mich steht im vordergrund, daß jemand da ist, der sich mit gefiederten freunden auskennt, eben weil berta jederzeit ein hautekzem bekommen könnte.

    ich werde diese woche zu diesem händler fahren, mir die haltungsbedingungen ansehen und ihn ausquetschen *gg*

    hoffentlich kommt die entscheidung dann von selbst. so oder so.

    gruß,
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo Claudia,
    ich hoffe ich bin nicht zu spät und ich hoffe du findest mich jetzt nicht anmaßend.

    Du weißt doch das wir uns vor kurzem im Krankheitsforum unterhalten haben und du gemeint hast das evt. Verdacht besteht daß deine Berta auch diesen Polyoma-Virus haben könnte, und der TA die Untersuchung nicht für Notwendig befindet weil du nur zwei Vögel hast.

    Da würden mir jetzt aber die Alarmglocken schrillen, weil du schreibst daß da noch andere Vögel zur Urlaubsbetreuung sind und diese würden sich dann auch mit diesem Virus identifizieren und das willst du doch sicherlich nicht riskieren.

    Wie gesagt Claudia ich will dir nicht reinreden und ich will auch nicht mit erhobenem Zeigefinger dastehen, aber wenn du den Futterhändler in Betracht ziehst würde ich von deinem TA endlich den Test auf Polyoma machen lassen, dann hast du die Gewissheit und deine Berta stellt keine Gefahr für die anderen "Urlaubsgäste" dar falls es doch der Virus ist.

    Ich hoffe du bist jetzt nicht sauer auf mich , aber die Gefahr durch diesen Virus ist wirklich nicht zu unterschätzen.

    Liebe Grüße

    Petra
     
  14. #12 claudia k., 31. Juli 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    du hast ja recht nymphie!

    hi nymphie,

    das fiel mir dann gestern abend auch wie schuppen von den augen!

    es ist beschlossen, die pieper bleiben zu hause, ich habe einen anderen "futterknecht" gefunden, bei dem ich ein gutes gefühl habe, daß da nix schief geht.

    so können meine pieper im zweifelsfall niemanden anstecken und umgekehrt.

    *puh* die pieper in guten händen zu wissen ist ja fast aufwändiger, als einen ganzen urlaub zu planen.

    gruß,
     
Thema:

ich brauche eine entscheidungshilfe!

Die Seite wird geladen...

ich brauche eine entscheidungshilfe! - Ähnliche Themen

  1. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  2. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  3. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  4. Brauche Hilfe!!!!

    Brauche Hilfe!!!!: Guten Abend. Ich suche dringend Züchter von Sperlingspapageien im Raum Villingen Schwenningen, würde aber auch bis nach Freiburg fahren. Meinem...
  5. Brauche dringend einen Rat !!!

    Brauche dringend einen Rat !!!: Wir hatten ein Sperlingspapageien Päärchen, beide 5 Jahre alt, und dann ist das schreckliche passiert, unser Hahn " Happy" ist verstorben! Nun saß...