Ich brauche eure Hilfe...

Diskutiere Ich brauche eure Hilfe... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ihr Lieben, ich habe seit gut 4 Monaten meine neuen 2 Welli's bei mir... Luna ist habe ich aus der Zoohandlung geholt, als sie gerade...

Schlagworte:
  1. #1 Franziska87, 24. August 2011
    Franziska87

    Franziska87 Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39638 Gardelegen
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe seit gut 4 Monaten meine neuen 2 Welli's bei mir...
    Luna ist habe ich aus der Zoohandlung geholt, als sie gerade mal 12 Wo. alt war und Flo kommt vom Züchter.
    Laut dem Herrn ist er gut 2 Jahre alt.
    Seitdem ich die Zwei habe, ist jeden Abend der Ärger vorprogrammiert.
    Luna geht von sich aus in den Käfig, sobald es draußen dunkel wird - Flo jedoch nicht.
    Ihn muss ich jeden Abend fast in den Käfig "jagen" - bitte nicht wörtlich nehmen. ;)
    Ich rede ihm gut zu und er flattert ewig hin und her --- bis er irgendwann auf meinen Finger kommt und ich ihn ganz SCHNELL in den
    Käfig trage.
    Grundsätzlich sind beide noch sehr scheu - tagsüber würde nie einer der Beiden auf meinen Finger kommen.
    Es wundert mich, dass er es abends nach all dem Stress dann doch irgendwann macht.

    Habt ihr eine Erklärung dafür??

    Vielleicht liegt es auch daran, dass ich sie jeden Abend abdecke??
    Dabei lasse ich jedoch stets eine Seite offen...

    Ich habe es schon 2 Tage ohne abdecken probiert - es kam jedoch zu keiner Besserung.
    Wenn ich morgens den Käfig öffne, fliegt er mir fast ins Gesicht -- hauptsache schnell raus, koste es was es wolle...

    Mache nebenbei das "Clickertraining" und habe Angst, das so erlernte Fortschritte nichtig werden könnten...

    Ich bin dankbar für jeden Vorschlag



    Liebe Grüße Franziska87 :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Kannst Du mal ein bißchen was zu dem Käfig sagen ? Offenbar findet Flo ihn nicht so toll..... Gibst Du außerhalb des Käfigs Futter? Das würde ich ggf. lassen - denn wenn es nur im Käfig Futter gibt, ist der gar nicht mehr so doof.... und er wird eher freiwillig reingehen.
     
  4. Lutinos

    Lutinos Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    Seitdem ich die Zwei habe, ist jeden Abend der Ärger vorprogrammiert.
    =============================
    könnte sein, dass die/deine Einstellung "Ärger ist abendlich vorprogrammiert" etwas "Spannung" in deinen Versuch, den Herrn in den Käfig zu bekommen, bringt (ist nicht böse gemeint .... ich spreche aus eigener Erfahrung)


    Luna geht von sich aus in den Käfig, sobald es draußen dunkel wird - Flo jedoch nicht.
    =============================
    das heißt: du hast eine/deine Wunschvorstellung, wann Flo auch schlafen gehen sollte ? (und das ist nicht sie selbe wie Flo meint)
    wenn du am Abend nicht zeitgedrängt bist, dass die Kleinen zu einer bestimmten Zeit im Käfig sein müssen (weil du selber ja auch mal schlafen gehen musst), dann lasse mal die Flo-jagerei . Wenn das Mädl schon im Käfig ist (und bleibt ??), dann versuch mal, ob er mit KH-Bestechung auf deinen Finger geht. Wenn nicht: lass ihn in Ruhe
    probiere es nach 15 min. wieder....wenn nicht...lass ihn in Ruhe (das Mädl sollte natürlich die ganze Zeit im Käfig bleiben, sonst hast du dann mit 2 Vögeln das Problem)
    kannst du das Licht von deinem Vogelraum so "steuern",dass du mal eine Hauptlampe abdrehst, und dann vielleicht noch eine Lampe (sofern du mehrere im Raum hast)...sodass die Raumbeleuchtung dann auch immer weniger wird??
    Wenn der Kleine Mann dann eventuell längere Zeit draussen stur herumgesessen ist und Licht im Raum wird immer weniger (und Hunger immer größer), dann findet er dein Fingertaxi MIT KH vielleicht doch recht hilfreich???
    versprechen, dass das so funktioniert, kann ich dir nicht
    bei uns ist Plaudertasche immer freiwillig per Finger schlafen gegangen, aber Wiffzack hat mich angeguckt, ob ich blöde bin ... doch nicht um diese Zeit schon...er doch nicht
    wir hatten dann auch jeden Tag Stress und der Wiffi hat meine Anspannung und Ärger auch gesprürt und dann ging ja gar nix mehr
    ich habe mich dann entschieden: wenn der Wiffi nicht beim 1.x reingehen will, dann weiß ich....in 2 Stunden will er (ich musste halt so lange warten, auch wenn Mitternacht wurde) ....dann gab es auch keinen Stress mehr, es war dann nur mehr das Nachtlicht im Vogelraum an und Wiffi war froh den Finger gereicht zu bekommen

    und im Laufe der Zeit hat er glaub ich kapiert....irgendwann muss ich sowieso ins Haus....also kann ich auch beim 1.x Fingertaxi schon ins Haus gehen. (na gut....manchmal wird es 2x Fingertaxe probieren)

    so war es halt bei uns

    lg, Lutinos
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Franziska,
    zunächst:
    Meist muss man bei Wellensittichen etwas wesentlich länger als 2 Tage probieren...;)

    Stell doch mal ein Foto vom Käfig hier rein!

    Als erste Hilfe würde ich morgens warten, bis beide Vögel ruhig sind und dann vielleicht - wenn sie davor keine Angst haben - ihnen Kolbenhirse ans Gitter halten, um das zu belohnen.
    So lernen sie, dass sie als erstes morgens auf die Hirse warten.
    Wenn sie dann einige Zeit ruhig waren, ruhig den Käfig öffnen (= nicht hastig).
    Futter und Wasser bleiben im Käfig.

    Als zweite Hilfe kann eine Anflugstange am Käfig und / oder eine Querstange oder Baumwollstange direkt vor der Käfigtür dienen, so dass die Vögel besser wissen, wie sie wieder rein kommen.

    Abends, wenn Luna wieder im Käfig ist, kannst Du sie dort immer belohnen.
    Das kann ganz unterschiedlich aussehen:
    Clickern, Hirse reichen, Hirse hinlegen, anderes Futter rein geben, ein Spielzeug etc. geben, dass es nur abends für kurze Zeit (30 min oder so) gibt.
    Flo dürfte mit der Zeit neidisch werden und auch mal gucken kommen...

    Hast Du ein Foto von beiden?
    Luna und Flo klingt so, als ob das auch 2 Weibchen sein könnten...

    Vertragen sie sich gut?
    Oder bekommt Flo abends im Käfig Stress (Kampf um den Schlafplatz etc.), dem er ausweichen möchte?
    Gibt es im Käfig die wichtigsten, begehrtesten Sachen doppelt in ausreichendem Abstand?

    Ich hatte mal das Problem, dass ein Vogel morgens flugs entwischt ist.
    Oft war dabei das Fenster noch auf Kippe offen...
    Ich habe dann den anderen extrem belohnt im Käfig.
    Als der zweite wieder drin war - so lange wurde der andere belohnt! - gab es für ihn auch ein Leckerli und dann ging die Tür zu!
    Und dann öffnete ich das KäfigDACH!
    Später ließ ich die Tür immer ein wenig länger auf, belohnte aber dabei "im Käfig Bleiben".
    So lernten sie, dass sie morgens NUR durch das Dach raus fliegen und AUCH wenn die Vordertür offen, das Dach aber geschlossen ist, noch im Käfig warten.
    Das wird sporadisch immer wieder belohnt & später können sie dann beide Türen benutzen.

    Das Einfangen abends könnte eine Art Schreckstarre sein.8o
    Kommt Flo da freiwillig auf Deine Hand oder "schiebst" Du ihn ein wenig?

    Ich würde als Trainingsplan Flo vorläufig IMMER belohnen, wenn er sich dem Käfig nähert oder an der Tür sitzt oder sogar drinnen - egal, zu welcher Tageszeit!
    Luna natürlich auch!;)
     
  6. #5 Miss Daisy, 24. August 2011
    Miss Daisy

    Miss Daisy Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Vielleicht ist der Käfig zu klein?
     
  7. #6 Franziska87, 24. August 2011
    Franziska87

    Franziska87 Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39638 Gardelegen
    Nein, der Käfig ist nicht zu klein!! Ich kann euch jetzt keine Maße nennen (darin bin ich nicht gut), aber da hätten noch gut 2 Vögel drin Platz.
    Der Käfig hat auch ein Dach, welches ich morgens öffne -- und wie gesagt, kaum habe ich die eine Hälfte geöffnet, braust er davon...

    Ich muss ihn schon ein bisschen abstupsen (zugegeben), vielleicht habt ihr Recht wegen der Schreckstarre?! Mmh, hoffentlich nicht...

    Es kommt vor, das ich am We außer Haus bin und natürlich bekomme ich dann Beide nicht in ihren Käfig...
    Wenn ich nachts gegen 2-3Uhr dann nach Hause komme, sitzt Luna im Käfig auf ihrer Schaukel und Flo hängt jedes Mal am Fenster im Bambusrolladen.
    JEDES MAL!!!!!
    Er geht nicht mal dann in seinen Käfig, wenn er genug Zeit hat und es draußen bereits zappenduster ist.

    Ihr wolltet wissen, ob sie sich gut vertragen und ob ich ausreichend Plätze für Beide anbiete ...
    Ja also vertragen sieht anders aus - Luna lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen, er bekommt regelmäßig von ihr was zu spüren :(

    Im Käfig jedoch lässt sie in in Ruhe.
    Also ich habe 2 Schaukeln im Käfig - Luna setzt sich auf die eine nachts und die andere ist Flo völlig egal.
    Er macht auch nicht den Eindruck, das er ihre gern hätte.

    Vielleicht stresse ich ihn wirklich, wenn ich abends auf ihn zugehe und ihm gut zurede und ihn zum Käfig "führe"?!
    Aber wie gesagt, allein geht er nie rein.

    Futter biete ich außerhalb des Käfigs nicht an - außer im Clickertraining.
    Jedoch ist der Käfig selbstverständlich die ganze Zeit zugänglich für die Beiden.
    Sie gehen am Tag auch rein zum fressen, aber sobald ich mich dann auch nur einen Zentimeter Richtung Käfig nähere, ist Flo wieder draußen...

    In dem Buch "Die Vogelschule" steht, das man das Oberleckerli (welches bei mir die KH ist) nicht außerhalb des Trainings anwenden soll - allein das verbietet mir, ihn einfach so damit zu locken...

    Kann es vielleicht doch an der Decke, die ich zum abdecken nehme, liegen????

    Dabei möchte ich sie ungern weglassen. Denn wenn wir bis spät in die Nacht Fern schauen, kommen die Zwei doch gar nicht zur Ruhe...

    Bilder des Käfigs werde ich nachreichen - mein I-net spinnt zur Zeit nur ein bisschen, aber glaubt mir, er ist nicht zu klein.


    Ich danke euch erstmal und bin für weitere Tipps sehr dankbar

    Liebe Grüße, Franziska87 :0-
     
  8. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Franziska,
    erst mal:
    Niemand zwingt Dich, Dich an alles zu halten, was Du in einem Buch gelesen hast!;)
    Wenn Du aber nun schon clickerst, könntest Du auch z.b. morgens eben clicken, wenn Flo im Käfig ruhig ist und DANN die Hirse von außen ans Gitter halten.

    Habe ich gemacht, als ich mit meinen "Leisesein" geübt habe, wenn ich gelüftet habe (wir haben hier Krähen, was meine auch zum krähen, eher Wecker-Rufen, veranlasst).

    Geht Flo gar nicht in den Käfig - auch tagsüber NIE?
    8o

    Dann würde ich mal Detektiv spielen und genau beobachten, wovor er eventuell Angst hat - Gegenstände - oder Situationen, die im Käfig brenzlig werden - Konkurrenz oder Mobbing-Möglichkeiten.

    Beides kann man dann versuchsweise eine Zeit lang verändern/ entfernen und sehen, ob es besser wird.

    Ich hatte im Laufe meiner Vogelhaltung kleine, mittlere und größere Käfige und auch in den kleinen sind die Vögel damals nach dem Freiflug wieder zurück gegangen.
    Nur an der Größe kann es eigentlich nicht liegen.
    Ich hätte aber Sorge, dass sich Flo einen Schlafplatz außerhalb der Voli angewöhnen kann, denn dann wird es immer schwieriger, ihn davon wieder abzubringen.

    Wann deckst Du ihn den ab?

    Ich mache das auch, auch seit Jahren.
    Aber es läuft immer so ab, dass wir (heute) noch etwas im Käfig clickern (positive Besetzung des Käfigs und Müdemachen der Vögel), dann ich den Käfig nach der letzten Übung schließe - das wissen die Vögel: Wenn die Übung kommt, geht der Käfig gleich zu - ich ihnen dann noch etwas Zeit gebe, die Vogellampe aus mache, etwas Zeit lasse, einen bestimmten Satz sage, dann den Käfig abdecke, warte, bis sie auf ihre Schlafplätze gehen.
    Meist höre ich dann schon Schnabelknistern, warte dann noch etwas und kündige dann das Lichtausmachen an.
    Die Vögel haben mehrere Ankündigungen, wissen, wann sie auf die Schlafplätze müssen und ich höre noch das Schnabelknirschen, also wollen sie dort auch schlafen.

    Achtung, Decke:

    Wenn der Käfig abgedeckt wird, muss man einiges beachten, finde ich:
    1. Ankündigen, wann die Decke kommt, Zeit geben, das zu verdauen.
    2. Ankündigen, wann das Licht ausgeht, Zeit geben zwischen Ankündigung und Lichtausmachen.
    3. Nachts kommen, wenn die Vögel losflattern!!!
    Es können auch mal kleine Insekten unter das Tuch geraten, kleine Fliegen etc. und die Vögel höllisch erschrecken, wenn die da nachts rumschirren.
    Andere Auslöser führen zu Rumgeflattere, und im Dunklen können die Vögel ihre Schlafplätze nicht mehr finden und sich nicht wieder beruhigen, wenn mal einer rum fliegt.

    Wie gesagt, ich würde erst mal Clickertraining hauptsächlich darauf beschränken, den Käfig attraktiver zu machen:
    Clicken, wenn
    - einer drin ist
    - einer drauf ist/ sitzt/ darauf herum klettert
    - einer da hin geht
    - einer Richtung Tür geht
    - in der Tür sitzt und dann, wenn einer drin ist
    - noch etwas länger clickern oder belohnen, so dass er merkt, DORT bekommt er Aufmerksamkeit.
    Meinetwegen auch aus der Ferne clickern, z.B. weiter in den Käfig rein gehen etc.

    so etwas könnte so ähnlich aussehen wie unser Transportboxtraining:
    [video=youtube;YVUHzlS3u-A]http://www.youtube.com/watch?v=YVUHzlS3u-A[/video]

    Da sieht man, dass das Belohnen des einen auch andere Vögel anlockt und dass kleine Schritte dann eventuell sogar den / die anderen dazu führen, selbst größere Schritte zu machen, weil sie erkennen, was das Endziel sein könnte.
    Ich probiere einerseits immer, ob der Vogel noch mit macht, andererseits warte ich öfter mal, ob er selbst noch einen weiteren Schritt macht.
     
  9. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Wenn er von einem Züchter kommt, wird er es schlicht und einfach nicht gewohnt sein, abends in einen Käfig zu gehen. Da wird sich in der Dämmerung ein Schlafplatz gesucht, und fertig. Clickern hin oder her, ich würde einfach hingehen, und abends ein kleines Stück Kolbenhirse im Käfig anbieten. Vorher natürlich kein Futter außerhalb des Käfigs. Wenn er die Henne futtern sieht, wird er wohl kaum draußen bleiben wollen.
    Und das Training behindern wird das auch nicht. Schließlich muss er ja für seine Belohnung in gewisser Weise auch was leisten. ;)
     
  10. Lutinos

    Lutinos Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    So sehe ich das auch.

    Meine Meinung zu Clicker und Oberleckerli:
    meine bekommen beim Clickern rote KH und ausserhalb sonst auch rote KH.
    Ich habe noch nicht bemerkt, dass meine deswegen, weil sie das Oberleckerli auch sonst bekommen, nicht mehr Clickern/lernen wollen.
    Vor dem Training sollten sie sich noch nicht vollgefressen haben, das ist wichtig bei Belohnung beim Training durch Futter.
    Wenn dein Vogel vollgefressen trainieren soll, dann wird er auch für Oberleckerli nicht mehr viel Platz im Bauchi/Kropf haben.

    Also ich denke, dass es nix ausmacht, wenn du ihn mit HK auf der Hand "auf den richtigen Weg" in den Käfig führst.

    Wenn du das ganze clickern würdest, würde der Vogel ja auch KH als Belohnung bekommen.
    So bekommt er sie halt, wenn er brav auf der Hand sitzen bleibt und so in den Käfig chauffiert wird. (Meine Meinung: es muss nicht immer geklickert werden, damit ein Vogel was macht/versteht)

    lg, Lutinos
     
  11. #10 Franziska87, 25. August 2011
    Franziska87

    Franziska87 Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39638 Gardelegen
    Hallo Stephanie und natürlich auch der Rest ;)

    Also tagsüber geht er zum fressen schon in den Käfig, aber sobald er merkt das ich in die Nähe des Käfigs komme, fliegt er sofort raus.

    Ich versuche die Zwei gegen 21Uhr in den Käfig zu kriegen - Luna ist bis dahin meist schon von sich aus im Käfig...
    Wenn alles klappt, decke ich sie gegen 21.30Uhr ab.

    Heute habe ich es anders gemacht: Habe ihm wieder gut zugeredet, ihm meinen Finger hingehalten und der kleine Fratz sprang ganz von sich aus auf meinen Finger :) :)
    Dieses Verhalten habe ich sofort geklickt und ihn mit KH belohnt.
    So konnte ich ihn ganz langsam in den Käfig tragen. Und heute ist er mir nur zweimal ausgebüchst - das ist große Klasse!!

    Bin stolzt auf ihn - werde es Morgen tagsüber mal versuchen und hoffe jetzt schon, das es nicht nur eine Eintagsfliege war.
    Ich werde euch dann mehr erzählen...

    Ach und Stephanie, ich bin fast ein bisschen neidisch, wie schön das deine Kleinen schon beherrschen ;)

    Liebe Grüße, Franziska87
     
  12. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Franziska,
    toll, dann habt Ihr ja jetzt einen Punkt & ein Verhalten, an das Ihr anknpfen könnt.:beifall:

    Es kann vorkommen, dass ein Verhalten an Tag 1 gezeigt, an Tag 2 nicht gezeigt oder sehr rudimentär gezeigt wird und dann an Tag 3 wieder gezeigt wird.
    An Tag muss er das quasi noch mal überdenken.
    Also sollte es mal einen Tag nicht so flott laufen wie am Vortag, nicht verzweifeln und zweifeln, ob es überhaupt noch mal klappt!
     
  13. #12 Franziska87, 26. August 2011
    Franziska87

    Franziska87 Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39638 Gardelegen

    Hey Stephanie,

    aber es hat heute wieder funktioniert - freue mich sehr über den Fortschritt.
    Aber heute ist mir zum ersten Mal aufgefallen, das Flo sich anders verhält, sobald er im Käfig war...

    Er atmete ganz schnell und sein ganzer Körper bebte mit -- es war, als ob man seine Angst förmlich sehen könnte...

    Ich werde den Gedanken nicht los, das es an der Decke liegen könnte...

    :(
     
  14. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Franziska,
    wann fängt die Angst denn an?

    Mit der Decke kannst Du auch verschiedenes ausprobieren, etwa nur vorne abzudecken, oder nur oben (jeweils unten oder an den Seiten oder an den Seiten unten offen lassen), oder nur zu einer Seite abdecken (der, aus der das Licht kommt).


    Beobachte den Vogel mal genau:

    Wann fängt die Angst an?
    Im Käfig oder wenn die Decke kommt?
    Wie verhält er sich da?
    Fixiert er irgendetwas, vor dem er Angst haben könnte?

    Wie deckst Du denn ab, also wie weit ist der Käfig bedeckt und wie gehst Du dabei vor (s.o.) und wie verhält sich der kleine Angsthase dabei?
    Welche Farbe hat die Decke?
    Vielleicht könntest Du mal ein Foto machen von dem Käfig, wenn er halb abgedeckt ist und die Vögel noch Zeit haben und vom Käfig, wenn er ganz abgedeckt ist.
    Ich decke meinen Käfig vor allem im Winter vorne noch mit einer Wolldecke zu, aber an den Seiten ist es unten ganz offen, so dass die Vögel z.b. merken, wenn es hell wird und sich orientieren können.
    Wenn ein neuer Vogel dazu kam, habe ich immer erst nur oben abdedeckt und natürlich ohne Wolldecke - Fenster blieb dann nachts zu, falls es Winter war - und dann die Decke langsam gesenkt, bis ich ganz zudecken konnte und der Vogel kein Problem damti hatte (also shon zu knirschen anfing, wenn die Decke halb drauf lag - danach geben ich immer Zeit, um zu den Schlafplätzen zu kommen).

    Warum deckst Du denn den Käfig zu?
    Gibt es eine Lichtquelle?
    Ist es kalt (das war der ursprüngliche Grund früher, als man diese Praxis eingefürt hat)?


    Viele Menschen decken auch nur symbolisch den Käfig mit einem schmalen Handtuch oben auf dem Dach ab, eben als Symbol, dass jetzt Schlafenszeit ist.

    Kannst Du mal testen, was der Angsthase macht, wenn Du nicht zudeckst?

    Was macht das Weibchen?

    Es gibt Vögel, die gerne, sobald das Licht ausgeht, den Partner noch mal vom Schlafplatz werfen...

    Ich bin ja sehr für "ruhig reden".
    Ich würde an Deiner Stelle ausprobieren, so lange ruhig mit den Vögeln zu reden, bis das Männchen wieder entspannt ist, sich etwas aufplustert, ein Beinchen einzieht.
    Dann mal mit der Decke kommen und sehen, was er macht.
    Und wenn der Käfig halb abgedeckt ist, das Ganze nochmal, und erst ganz zudecken (mit Lücken, nicht ganz dunkel), wenn beide Vögel entspannt sind und aufgeplustert und knistern, ein Beinchen im Gefieder.
    Ich würde nie zudecken, wenn einer noch "dünn" ist oder Angst hat oder nicht auf seinem Schlafplatz oder Stress mit einem anderen Vogel hat.
    Das wissen meine Vögel, und vielleicht sind sie daher recht entspannt bei der Sache.

    So ein Ritual würde ich an Deiner Stelle auch schaffen:
    Pausen zum Aufsuchen des Schlafplatzes, noch mal was trinken etc. und
    - Ritual, damit sie sich beide entspannen und
    - Ankündigung, wann das Licht ausgeht und
    - nicht den Käfig GANZ abdunkeln, so dass der Vogel gar nichts mehr sieht; eventuell mal mit einem Kindernachtlicht probieren, dass er sich orientieren kann?

    Ich würde mir an Deiner Stelle mal ein Ritual ausdenken, für das Ganze
    "in den Käfig Gehen, Warten, Zudecken, Vorbereiten aufs Lichtausmachen, Schlafplatzaufsuchen".

    Also wie viel Zeit lässt Du, was machst Du in der Zeit, wie kündigst Du das Ganze an - immer gleiche Worte oder Gesten - (wie) beruhigst Du die Vögel noch mal?
    Das geht evtl. auch mit ruhiger Musik.

    (Ja, ich weiß: Alle, die einfach so Licht ausmachen dürfen jetzt mal lachen!!:p)
     
  15. #14 Franziska87, 31. August 2011
    Franziska87

    Franziska87 Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39638 Gardelegen
    Hey Stephanie,

    habe heute Bilder von Luna & Flo und dem Käfig hochgeladen.
    Vielleicht schaust mal in meinem Profil nach...

    Ja und sonst macht das Clickern weiterhin gute Fortschritte.

    Flo ist gestern das erste Mal mit Hilfe des TS allein in den Käfig gegangen ;)

    Ja und sonst brauche ich seit gestern nur meinen Finger auszustrecken und er fliegt sofort drauf - jetzt kann ich langsam das Kommando "auf" hinzufügen oder ????

    Liebe Grüße, Franziska87 :0-
     
  16. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Franziska,
    das sind ja rasante Fortschritte!

    Ja, wenn er regelmäog problemlos auf den Finger kommt, kann das Kommando dazu kommen.

    Zum Käfig fällt mir nur noch ein:
    1. Vielleicht kannst Du mal ein Video von der Pahse machen, wenn Flo in den Käfig geht.
    Vielleicht können langjährige Halter oder Züchter etwas dazu sagen.

    2. Kann es am Dach liegen
    Wellensittiche haben im Allgemeinen Angst vor Sachen, die über ihnen passieren.
    Das Dach zu schließen kann ein Stress sein, wenn der Vogel das von unten erdulden muss.
    Passiert sonst noch etwas über dem Käfig - wird da hantiert?

    Ich würde mal versuchsweise vielleicht ein paar Tage nur die Vordertür öffnen und sehen, wie Flo sich verhält.

    Es kann auch individuelle komische Ängste geben.
    Meine Vögel hatten lange Angst, durch die wirklich große Vordertür des Käfigs getragen zu werden - da wurden sie immer ganz schlank und lehnten sich nach hinten.
    Das kommt teilweise heute noch vor, und es hat lange gedauert, bis ich mal einen Vogel dadurch tragen, oder noch schlimmer, auf der Hand kurz unter die Türöffung - die 15 cm über ihm war - halten konnte.
    Ann Castro hatte hier mal von einem Ara berichtet, der angeblich ein Spielzeug als "Freund" hatte, und von dem sich später herausstellte, dass er höllische Angst vor diesm Spielzeug hatte.
    Meine Vögel hatten bspw. Angst, wenn ich einen blauen Clicker in der Hand hielt statt eines roten oder grünen und wenn sich mein Uhrarmband gelockert hatte,so dass ein Teil etwas abstand.
    Davor sind sie dann geflohen.

    Eine Möglichkeit, so etwas zu überprüfen, wäre neben Beobachtung, alles aus dem Käfig zu entfernen, was nicht unbedingt rein muss und nach und nach zurück zu geben und zu schauen, wie Flo sich verhält (alles immer ein paar Tag so lassen, dann wieder eine Sache rein etc.)
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Franziska87, 31. August 2011
    Franziska87

    Franziska87 Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39638 Gardelegen
    Hallo Stephanie,

    also über dem Dach passiert eigentlich nichts weiter. Außer, das ich die Stange natürlich entferne und das Dach dann schließe.
    Allerdings passiert all das erst vor dem Ritual, in den Käfig zu hüpfen...

    Na mal sehen, werde mal versuchen, ein Video zu drehen ;)

    Bis dahin, liebe Grüße
     
  19. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Nochmal: Wellis vom Züchter kennen in der Regel keine Käfige. Wenn ich jetzt eine meiner älteren Nachzuchten in einen Käfig packen würde, wären die auch verwirrt und hätten Angst, weil sie eben nichts anderes kennen wie ihre "Freiheit" in der großen Voliere. Das braucht halt ein bisschen Zeit, gerade bei älteren Tieren.

    Genauso könnte es vielleicht ein im Käfig angebrachtes Spielzeug sein, was ihm Angst macht. Oder tatsächlich das Abdecken in Verbindung mit den Fernsehgeräuschen. Da musst du dich einfach mal in seine Lage versetzten. Du wirst in einen Käfig gesperrt, kannst nicht fliehen und auf einmal ist es rundrum dunkel. Du hörst lauter komische Geräusche, siehst vielleicht noch was vom sich ständig ändernden Licht und hast keine Ahnung, ob das vielleicht Gefahr bedeutet - da würde ich auch abends nicht freiwillig in die "dunkle Kiste" gehen.
     
Thema: Ich brauche eure Hilfe...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wellensittich macht komische Geräusche beim abdecken

Die Seite wird geladen...

Ich brauche eure Hilfe... - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...