Ich brauche Euren Rat!

Diskutiere Ich brauche Euren Rat! im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen! Bin ganz neu hier, und ich möchte mich zunächst einmal bei Euch vorstellen. Also, ich heiße Petra (Spitzname Pitti), bin 41 Jahre...

  1. Pitti01

    Pitti01 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Hallo zusammen!
    Bin ganz neu hier, und ich möchte mich zunächst einmal bei Euch vorstellen. Also, ich heiße Petra (Spitzname Pitti), bin 41 Jahre alt und wohne zusammen mit meinem Mann in Düsseldorf.
    Schon seit längerem liebäugel ich mit Sperlingspapageien - und seitdem ich sie mal live gesehen habe, wird der Wunsch nun immer größer.:) Seitdem surfe ich fast jeden Tag im Internet und lese sehr viel über diese wirklich schönen Vögel. Ich schwank noch zwischen Blaugenick- oder Augenring-Sperlis. Da ich die Vögel unbedingt vom Züchter kaufen möchte, bin ich noch auf der Suche...

    Ganz begeistert bin ich aber von diesem Forum, aus dem man ja wirklich eine ganze Palette von Informationen herausholen kann. Kompliment :beifall:
    Nun aber zu meinen Fragen:

    Allein zu zweit: Mein Mann und ich sind den ganzen Tag unterwegs, d. h. die Vögel wären von morgens bis ca. 19:00 Uhr allein. Ist das zu verantworten? Ich möchte auf keinen Fall abends nach Hause kommen und den ganzen Käfig voller im Frust ausgerupften Federn vorfinden.

    Freiflug: Wir wohnen in einem Reihenhaus mit offener Treppe bis unter das Dach. Bedenken habe ich, dass die Vögel irgendwo die Treppe hochfliegen und sich dort völlig verirren. Dann haben wir keine Gardinen vor den Fenstern. Ich habe immer noch das Horrorbild vor Augen, als ich als Kind meinen Wellensittich zum ersten Mal rausliess und der nichts Besseres zu tun hatte, als vor die Balkontür zu donnern. Gottseidank ist damals nichts Schlimmeres passiert.

    Pflanzen: Wir haben im Wohnzimmer zwei Ficus-Sträucher stehen. Gibt's damit ein Problem (Giftigkeit)?

    Das sind so momentan die Fragen, die mich beschäftigen. Über Nahrung, Größe und Ausstattung des Käfigs habe ich hier ja schon sehr viel gelernt :zustimm:

    Im Urlaub würde ich den Käfig bei meinem Bruder aufstellen, da meine Nachbarn doch etwas schusselig sind und ich nicht sicher bin, ob sie an die regelmässige Fütterung denken. Wobei sich da die Frage stellt, ob die Vögel einen kurzfristigen Ortswechsel so wegstecken...

    Nun möchte ich Euch aber nicht mit zu vielen Fragen "quälen". Es ist mir halt wichtig, dass sich die Vögel bei mir wohlfühlen.

    Für ein paar Tips bin ich immer dankbar!

    Viele Grüße

    Pitti
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    erstmal herzlich willkommen

    deine fragen sind einfach zu beantworten

    ja, es ist zu verantworten, denn du willst sie ja als paar halten und glaube es mir, sie brauchen dich wirklich nur als "versorger", wenn es mehr wird und du/ihr vertrauen aufbauen könnt, ist es natürlich schöner, ansonsten werden sie dich weniger vermissen

    mit der entsprechenden eingewöhnung lernen sie es ohne schwierigkeiten zwei oder auch drei etagen zu bevölkern, die lernen das sehr schnell!!
    bei den scheiben muss man anfangs aufpassen, aber wir haben hier genügend beispiele, wo es nach der eingewöhnung völlig problemlos klappt

    ja, ficus-arten sind giftig und sollten nicht als nagematerial dienen. mit entsprechenden ästen und spielplätzen beim freiflug werden aber meist keine zimmerpflanzen in deiner anwesenheit zerschreddert, sobald du aber ihnen den rücken zudrehst, ist die gefahr gegeben, sollten dann besser verschwinden (ich meine jetzt die ficus-töpfe)
     
  4. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Auch von mir ein herzliches willkommen bei uns. Uwe hat Dir ja schon Deine Fragen beantwortet. Ich denke wenn Du dir Sperlinge zulegst wirst Du es nicht bereuen. Als Paar brauchst du Dir auch keine sorgen zu machen das sie sich tagsüber langweilen würden. Die Voliere sollte natürlich eine entsprechende Größe haben und sie sollten viel Abwechslung haben. Z.B. frische Äste zum nagen usw. Wenn Du noch Fragen hast, wir sind gerne für Dich da.

    Gruß
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo pitti oder ist dir petra lieber?
    auch von mir ein herzliches willkommen!

    deine fragen sind ja soweit schon alle beantwortet worden.
    besteht die möglichkeit die vögel oben im haus unterzubringen? ich habe die erfahrung gemacht, dass meine nie nach unten geflogen sind. dort habe ich die türen geschlossen und es war dunkler als oben.
    sonst haben die vögel nartürlich kein problem auch das ganze haus in anspruch zu nehmen, lach

    die ficuspflanzen würde ich vogelsicher wegstellen, denn alles was verboten ist macht doppelt spass :D
     
  6. #5 ginacaecilia, 17. Januar 2007
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    hallo namensvetterin, ( mich nannte man mal pit ) lach,
    wir wohnen auch "offen" also vom EG bis DG. meine fliegen vom 1.OG nach unten ( allerdings nur 2, es sei denn, einer verirrt sich ) wunderschön anzusehen, wie sie so fliegen können. scheiben haben wir ohne ende, habe gerade 2 neuzugänge, die es aber schnell kapiert haben. erst die scheibe in irgendeiner form als gefahr kenntlich machen. der eine klebt post it drauf, der andere macht jalousien runter. ich habe so kippbare, die habe ich halb runter gelassen, dann gekippt. so dachte der vogel, er kann auf den lamellen landen, aber vorher abbremsen. weiß ja nicht, wie es bei dir ist. ich kann das alles nun auflassen, dort steht ein baum, da landen sie, und nicht woanders. ich denke wichtig ist erst auch unbedingt, wie der vogel aufgewachsen ist, damit meine ich jetzt nicht schrecklich, sondern, ob er fas fliegen über größere distanz schon kann, denn nur dann kann er ja auch vernünpftig landen, wo er will.
    da du ein paar willst, denke ich, bei einem guten käfig mit viel zerstreuungsmöglichkeiten, ist es absolut kein problem, die kleinen tagsüber alleine zu lassen, denn sie haben ja sich.
     
  7. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Petra,
    also ich würde keinen handelsüblichen Zoo-Käfig nehmen, denn bei Freiflug erst ab 19 h sollte schon eine Voliere her, finde ich, die schon eine Länge von 1,50m hat, denn sie wollen ja auch tagsüber fliegen dürfen, denn sie sind ja auch tagaktiv :)
    Aber vielleicht geht es Dir so wie mir, da meine auch erst abends raus dürften, lass ich einfach morgens die Käfigtüren auf.
    Dafür wundere ich mich jetzt nicht mehr, dass DVD nicht mehr über Lautsprecher laufen kann :+schimpf
    Ist aber auch der einzige "Gummischaden", schmeckt wohl nicht.
     
  8. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Für Uwe sind die Pflanzen bereits nicht mehr existent, weil zerschreddert, für ihn gibt es schon jetzt nur noch die Töpfe :+schimpf .
    *bin etwas albern heute*
     
  9. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    zur klarstellung, ich meinte die töpfe samt inhalt und allem, was darüber, daneben und darunter heraus wächst :D
     
  10. Pitti01

    Pitti01 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Vielen Dank für die Infos! Ich habe momentan noch Probleme mit dem richtigen Käfig. Gibt es da irgendwelche guten Adressen, entweder im Internet, oder hat jemand im Großraum Düsseldorf Anlaufstellen? Die Käfige, die ich bisher gesichtet haben, waren so megawuchtig!

    Noch eine Frage: Wie werden die Vögel eigentlich transportiert, wenn man sie vom Züchter kauft? Gibt es da irgendwelche Transportbehälter, die man von dort erhält oder muss man selber dafür sorgen?

    Viele Grüße

    Pitti
     
  11. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    sperlinge in den üblichen pappschachteln zu transportieren, würde ich nicht versuchen und so muss man selber einen "minikäfig" mitbringen, gibt es aber auch als tiertransportbox in jedem fachhandelsgeschäft zu kaufen

    gegenfrage, was ist megawuchtig??

    ein paar braucht mindestens den platzbedarf von 100x50x50cm und dies ist die absolute untergrenze, eher erheblich mehr
     
  12. Uwe W..

    Uwe W.. Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44803 Bochum
    Hallo,

    beim Züchter gibt es auch schonmal kleine Pappschachtel, die man für eine kleine Fahrt unter Aufsicht gut verwenden kann.

    Gruß
    Uwe
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Grins, ja ich gebe die auch bei Bedarf mit, aber mein letztes Erlebnis war, Blaugenicksperlinge habe ich aus der Box gefangen es waren insges. 4 , als ich Nummer 4 hatte war in der Kiste von NR. 1 ein Loch(bei den Luftschlitzen) und Vogel flog im Zimmer rum.
    Ich war wirklich überrascht wie schnell der kleine Schlingel war, ansonsten hatte ich noch nie Probleme damit, würde aber stabilere Behältnisse immer vorziehen, auch weil man man schnell zum Tierarzt muss oder so und dann was zur Hand hat.
     
  14. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hallo moni,

    genau aus diesem grund schrieb ich:
    ich habe nämlich jüngst auch das erlebnis gehabt, die schachtel war in ca. 3 minuten bereits geöffnet, es war eine henne
     
  15. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo,
    habe vor einigen Tagen selber einen kleinen Transportkäfig bei Freßnapf gekauft: Seiten- und Unterteile aus Plastik, weißes Gitter drum und Türchen von vorne (die für Nager ist oben) 2 Plastiksitzstangen für 12,50 Euro. Auch geeignet für Krankentransporte :D
    In Krefeld der hat derzeit auch eine schöne Holzvoli 1m breit, 1,50 hoch, schickes Teil, wenn man es auf ein Höckerchen stellt oder so.
     
  16. Pitti01

    Pitti01 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Nee, die Größe ist nicht das Problem. Ich finde viele Käfige hässlich, die sehr dicke Metallstreben haben und dadurch das Aussehen von "schwedischen Gardinen" haben, wie z.B. die Käfige der Firma "Montana Cages". Gut, über Geschmack lässt sich streiten :~ Am liebsten wäre mir ein Käfig ganz aus Holz. Aber das wird wahrscheinlich an der Knabberfreudigkeit der Kleinen scheitern...

    Wo liegt denn so der Preis eines vernünftigen u. bei Euch üblichen Käfigs?

    Viele Grüße

    Pitti
     
  17. Pitti01

    Pitti01 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Sorry Sabine, das habe ich erst gerade nach meinem letzten Post gelesen. Wie heißt denn der Laden in Krefeld?

    Viele Grüße

    Pitti
     
  18. Pitti01

    Pitti01 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Irgendwie bin ich heute etwas unkonzentriert :+pfeif:

    Jetzt habe ich es auch gelesen: FRESSNAPF in Krefeld. Danke!:D

    Viele Grüße

    Pitti
     
  19. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Wenn Du etwas handwerkliches Geschick hast würde ich immer zum selbst bauen raten. Ist günstiger und schöner.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Ich greif das einfach mal auf; also die schöne Holzvoli bei Fressnapf kostet 800 Euro, glaub ich 8), dafür gibt es aber auch schon eine maßangefertigte Aluvoli, wie Petra (ginacaecilia) sie hat, glaub ich :~
    Und wenn es gehobeltes, glattes Holz ist, wird es auch nicht angenagt.
    Mit ein wenig handwerklichem Geschick kann man auch selber eine bauen, ich guck mal grad nach meiner als Beispiel
    Über die Suchfunktion findest Du noch viele weitere Beispiele, falls eine Handarbeit in Frage kommt, der Preis lag bei 170 Euro und ist 1,25 breit, 1m hoch und 50 tief.
     
  22. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Das ist der Riesenladen in Oppum am Untergath ... Von der 57 Ausfahrt Oppum, dann auf der rechten Seite nach ca 2 km, aber noch vor dem Chemiewerk :D
    Denn sicher gibt es noch mehr solcher Läden in KR. Da habens auch die Transportkäfige.
     
Thema:

Ich brauche Euren Rat!