ich brauche hilfe

Diskutiere ich brauche hilfe im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; habe mir vor gut einer woche einen ca. 1 jahr alten graupapagei gekauft. nach 5tagen habe ich ihn das erste mal aus seinem käfig gelassen. dabei...

  1. #1 andreaweu, 30. Mai 2004
    andreaweu

    andreaweu Guest

    habe mir vor gut einer woche einen ca. 1 jahr alten graupapagei gekauft. nach 5tagen habe ich ihn das erste mal aus seinem käfig gelassen. dabei habe ich zum 1. mal gesehen, dass ihm auf einer seite federn am flügel fehlen. nach anfrage beim verkäufer sagte er mir, dass er davon nichts wüsste und dass das nicht sein kann. gestern hat er versucht zu fliegen und ist dabei auf die erde gefallen. meine fragen: was kann ich hinsichtlich des verkäufers tun? wie lange dauert es, dass die federn nachwachsen?
    ich finde es unmöglich, wenn ein vogel nicht fliegen kann.
    andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Andrea :0-

    Willkommen im VF :)
    Es ist natürlich sehr eigenartig, wenn der Vorbesitzer nichts von fehlenden Federn wissen will 0l
    Das dein Kleiner nun überhaupt nicht fliegen kann, könnte an den fehlenden Federn liegen - könntest du mal ein Bild hier reinstellen, wo man das Problem sehen kann?
    Vielleicht wurde er ja auch gestutzt 8(

    Bezüglich des Verkäufers ist es schwierig dir etwas zu raten - was hattest du denn vor? Den Kleinen zurückgeben :? behalte ihn lieber, bei dir geht es ihm bestimmt besser ;)

    Wie lange es dauert, bis die Federn nachgewachsen sind, kann schon einige Monate dauern (kommt auch drauf an, ab die Kiele noch stecken oder raus sind), aber sofern kein anderes Problem besteht, wachsen sie wieder.
     
  4. #3 Dotterle, 30. Mai 2004
    Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Andrea,
    das klingt aber sehr nach einseitigem Stutzen. Sind denn die Federn wie glatt abgeschnitten oder wie muss man sich das vorstellen. Ein Bild wäre sehr hilfreich. Das Nachwachsen der Federn kann bis zu einem Jahr dauern. Kommt halt ganz darauf an, wieviel weggeschnitten wurde. Das der Züchter davon nichts weiss ist einfach nicht möglich.
    Viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  5. Marni

    Marni Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Raum Köln
    hallo Andrea !
    wenn sie Federn abgeschnitten sind und die Kiele noch dran, dauert das ewig.Sind die Kiele gezogen,dauert es 2 Monate bis die Federn wieder nachgewachsen sind.
     
  6. Utena

    Utena Guest

    Hallo Andrea!
    Herzlich Willkommen bei den VF!
    Im Prinzip wurde ja schon alles gesagt, auch ich bin nach deiner Beschreibung der Meinung das es sich wahrscheinlich um einseitiges Stutzen handelt und wie Marni schon schrieb kann das Ewig dauern (bis zur nächsten Mauser) bis die abgeschnittenen Kiele ausfallen und nachwachsen.
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Hi Andrea,

    sieh mal in den Maileingang bei web.de :0-
     
  8. fisch

    fisch Guest

    Hier 2 Bilders von Emu, dem Grauen von Andrea.
    Der rechte Flügel sieht in der Tat sehr gestutzt aus.... 0l 0l 0l
     

    Anhänge:

    • emu1.jpg
      Dateigröße:
      24,4 KB
      Aufrufe:
      156
    • emu2.jpg
      Dateigröße:
      33,5 KB
      Aufrufe:
      156
  9. #8 Dotterle, 30. Mai 2004
    Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo zusammen,
    also wenn ich den besagten Flügel unabhängig vom anderen betrachte, würde ich nicht auf einen gestutzten Flügel tippen. Für mich sieht eher der andere längere Flügel ungewöhnlich aus. Irgendwie erscheinen mir die Spitzen ungewöhnlich. Ich habe ja Amazonen und ich hoffe, dass die Besitzer von Grauen sich noch dazu äussern. Hmm, ich finds irgendwie merkwürdig. Kannst Du vielleicht mal den Moment nach dem Aufwachen abpassen, das strecken sich die Vögel und machen die Flügel auseinander (zumindestens die Amazonen machen es so). Da kann man die Flügelinnenseiten ganz gut sehen. Aber dass der Vogel mit solch einem wenig gestutzten Flügel (wenn überhaupt) abstürzt ist ungewöhnlich. Was meinen die Graupapageienbesitzer?
    Viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Barbara, der linke Flügel sieht von der Länge her normal aus (hab davon 2 linke zum Vergleich;) )
     
  11. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Sven,
    gut, dass Du Dich als Graupapageienbesitzer zu Wort meldest. Im Vergleich zu den Amazonenflügeln ist der linke Flügel des Grauen sehr lang. Wenn Du jetzt sagst, das ist normal, dann würde ich tatsächlich tippen, dass der Flügel von innen her gestutzt wurde. Aber nicht sehr stark. Ich denke nach dem nächsten Federkleidwechsel wäre es dann wieder ok. Was meinst Du zum Abstürzen beim Fliegen? Man müsste halt den Flügel von innenher sehen können.
    Viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Wenn die restlichen Federn vorhanden sind, erklärt das wirklich nicht das Abstürzen. Mein Grisu hatte einen ähnlich kurzen Flügel durch beknabbern seiner Mutter und konnte trotzdem fliegen. Zwar nicht sehr gut und nur geradeaus, aber es ging.
     
  13. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo,
    vielleicht ergibt sich ja die Gelegenheit für Andrea mal einen Blick unter den Flügel zu werfen. Meiner Meinung dürfte er nicht wie ein Stein stürzen. Sicherlich ist durch das einseitige Stutzen die Balance nicht richtig vorhanden. Vielleicht kann uns Andrea noch einmal Näheres über den Flugversuch berichten.
    Ich wünsche Euch allen eine gute Nacht
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  14. #13 andreaweu, 31. Mai 2004
    andreaweu

    andreaweu Guest

    hallo Babara,
    habe versucht unter die flügel zu sehen, aber er ist einfach zu schnell um wirklich etwas zu erkennen. hat heute wieder versucht zu fliegen, aber alle versuche landen unten auf der erde, eher nicht wie ein stein, aber ohne koordination. er findet es scheinbar auch völlig okay unten. jedenfalls lief er mir hinterher und wollte an meinen schuhe und zehen knabbern. wenn er genug hat klettert er dann an seinem käfig wieder hoch.
    bis dann andrea
     
  15. #14 andreaweu, 31. Mai 2004
    andreaweu

    andreaweu Guest

    emu

    hallo an alle,
    heute ein foto von emu, damit ihr wisst wie er aussieht
     

    Anhänge:

    • emu.JPG
      Dateigröße:
      7,9 KB
      Aufrufe:
      82
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Andrea,
    dein Emu ist ein süsser Fratz. Hast Du ihm denn auch genügend Landemöglichkeiten geschaffen? Manchmal scheuen sich ängstliche Papageien auf Möbeln und dergleichen zu landen. Hilfreich ist da ein Freisitz oder ein Landeast oder eine Schaukel von der Decke herunter aus Seilen oder dgl. Ich habe jetzt noch einmal gelesen, dass er am fünften Tag den ersten Freiflug gemacht hat. Da ist natürlich auch noch alles neu für ihn und vieles erschreckt ihn vielleicht. Ist er denn zahm und kommt auf die Schulter? Wenn ja, kannst Du ihn ja mal versuchen auf Deinen Schultern landen zu lassen (vielleicht mit Hilfe eines Leckerbissens) und den Abstand dann langsam vergrössern. Wenn das nicht klappt und er immer noch abstürzt, lass ihn vom Tierarzt durchchecken, nicht das etwas mit dem Flügel nicht in Ordnung ist. Der Tierarzt kann Dir dann auch genau sagen, ob der Vogel gestutzt wurde oder nicht. Weisst Du denn etwas über seine Vorgeschichte. Konnte er zuvor fliegen oder sind das womöglich die ersten Versuche?
    Viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  18. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.200
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Der Flügel ist definitiv gestutzt.
    Anscheinend wurden einseitig alle Handschwingen weitgehend gekürzt.
    Der Vogel hat offensichtlich die erste Vollmauser vollständig abgeschlossenund ist daher auf jeden Fall älter als 12, wahrscheinlich älter als 15 Monate....oder noch deutlich älter

    gruß

    Ingo
     
Thema:

ich brauche hilfe

Die Seite wird geladen...

ich brauche hilfe - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinke brut bitte um Hilfe

    Zebrafinke brut bitte um Hilfe: Hallo Freunde, meine finke haben vor ca.3 wochen 4 Eier gelegt, heute war ich etwas neugierig warum es so lange gedauet hat. Als ich die Eier sah...
  2. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  3. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...