Ich darf Rocco kraulen :-)))

Diskutiere Ich darf Rocco kraulen :-))) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich muss einfach mal meine Freude mit anderen Graupapagei-Freunden teilen. Von Problemen liest man ja eh genug ;-) Seit 12 Tagen ist...

  1. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    ich muss einfach mal meine Freude mit anderen Graupapagei-Freunden teilen. Von Problemen liest man ja eh genug ;-)

    Seit 12 Tagen ist Rocco bei uns, eine 16 jährige Henne, die einem Opa weggenommen wurde, der seine Tiere völlig vernachlässigt und misshandelt hat (hatte in Spitzenzeiten 4 nicht verpaarte Graue in einer 1-Zimmer-Wohnung, hat jetzt einen Vormund). Rocco ist hier erstmal vorübergehend in Pflege.

    Rocco ist gesundheitlich ziemlich fertig, auch weil er (von Fehlernährung abgesehen) niemals tierärztlich behandelt wurde. Deshalb ist die Aspergillose extrem fortgeschritten (kann mangels Puste nicht mehr fliegen), und demnächst muss wahrscheinlich ein Flügel amputiert werden (eine Zyste, die schon die Handknochen angefressen hat, und die wir wöchentlich punktieren müssen). Ziemlich blind ist er auch (rechts völlig, links halb), weil eine Augenentzündung nicht behandelt wurde. Und was die Analyse der Leber- und Nierenwerte ergibt, möchte ich mir gar nicht vorstellen :-/ Also ein Pflegefall.

    So weit, so schlecht - aber gleich wird es erfreulich ;-)

    Rocco hatte, als er zu uns kam, große Angst vor Männern und war fast völlig still. Wenn ich ihm mit der Hand zu nahe kam, legte er den Rückwärtsgang ein, fing an zu kreischen, und schnaufte vor Aufregung ganz erbärmlich. Meine Frau hingegen durfte ihn von Anfang an stundenlang kraulen.

    Und inzwischen darf ich das auch :-) Zwar noch etwas vorsichtig, aber immerhin. Ich werde auch schon freundlich begrüßt, wenn ich mich seinem Käfig nähere und mit ihm spreche :-) Und er traut sich immer mehr, auch endlich mal richtig laut zu pfeiffen :-) Das ist so erfreulich, weil Rocco ganz eindeutig ein großes Bedürfnis nach Ansprache, Körperkontakt und Kuscheln hat - wurde ihm ja 16 Jahre lang vorenthalten. Mitunter erschrecke ich ihn noch, wenn ich meine Hand zu schnell oder 'falsch' bewege. Er fragt sich wahrscheinlich immer noch, ob er der Sache wirklich trauen darf, oder ob er nicht doch demnächst wieder grundlos verhauen wird :-( Aber das wird schon noch.

    Was ich so schön daran finde (abgesehen davon, dass ich doch etwas stolz bin, wenn Rocco an mir lernt, dass nicht alle Männer böse sind ;-) ist, wie dankbar so ein Geier trotz langjährig negativer Erfahrungen für ein bischen Zuneigung ist. Ich tue ja nicht mehr, als behutsam mit ihm umzugehen, freundlich mit ihm zu sprechen, und ihm natürlich zig mal täglich zu sagen, was für ein liebenswerter und toller Vogel er ist.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rappy

    Rappy Guest

    Hallo Stefan.

    Ich kann deine Freude teilen. Auch ich habe einen Grauen von einem Vorbesitzer übernommen, der zwar den verantwortungsbewussten Züchter gespielt hat, wie sich aber in Nahhinein herausgestellt hat, war er alles andere!! Nach ca. 3 Monaten eher teilnahmslosen Rumsitzens hat sich Rocky uns angenähert. Mittlerweile lässt er sich kraulen, pfeift fröhlich zur Begrüßung und fängt sogar an zu spielen. Ich weiß nicht, wieviele Jahre er zuvor alleine in einem Käfig ohne Ansprache verbracht hat! Spielzeug und Obst/Gemüse hat er bisher wohl kaum gesehen!! Auch ich bins chier ausgeflippt, als ich seine positive Entwicklung beobachten konnte! Er lernt natürlich auch viel von unserem anderen Grauen.. :o)

    Ich drücke dir die Daumen, dass alles so gut weiterläuft und finde es einfach toll, wenn sich heutzutage noch Jemand so richtig freuen kann, wie du vorhin.. :o)

    Alles Gute,
    Rappy
     

    Anhänge:

    • v.jpg
      Dateigröße:
      4 KB
      Aufrufe:
      148
  4. crowlover

    crowlover Guest

    schöne geschichte. freue mich auch für dich. bleib dran und alles gute für die zukunft mit dem grauen. kraul ihn mal von mir :D

    liebe grüße

    die crow
     
  5. #4 Stefan.S, 29. Oktober 2003
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2003
    Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Rappy,

    > Nach ca. 3 Monaten eher teilnahmslosen Rumsitzens hat sich Rocky uns angenähert. Mittlerweile lässt er sich kraulen, pfeift fröhlich zur Begrüßung und fängt sogar an zu spielen.

    Eben, mit Geduld geht vieles :-) Bei Rocco hat mich nur gewundert, wie schnell er 'aufgetaut' ist. Zumal ich ihn jeden Tag greifen und ihm 3 verschiedene Medikamente reinwürgen muss, und ihm dazu einmal wöchentlich die Injektionsnadel in die Zyste piekse. Bisher ist er da zum Glück nicht nachtragend.

    > Spielzeug und Obst/Gemüse hat er bisher wohl kaum gesehen!!

    Rocco frisst 'natürlich' auch nur Sonnenblumenkerne. Und dass ein Naturast mit Blättern dran nicht beisst, musste er auch erst lernen...

    > finde es einfach toll, wenn sich heutzutage noch Jemand so richtig freuen kann

    Vielleicht liegt es daran, dass wir vor den Grauen viele Jahre lang nur Unzertrennliche hatten; oder an meiner Vorstellung davon, dass ein Papagei einfach ein bischen eigensinnig sein sollte...

    Jedenfalls sind mir die misstrauischen, erstmal zurückhaltenden, auch mal zickigen und bissigen Geier viel sympathischer als die superzahmen, die sich sofort treudoof auf alles stürzen, was irgendwie nach Mensch aussieht. Dann kann ein Vertrauensverhältnis erstmal wachsen, und den 'Lohn' des Vertauens gibt es nur für richtige Arbeit. Wenn einem das so einfach in den Schoß fällt, ist es IMHO nicht halb so schön.

    Dier Kehrseite ist halt, dass es mir umso schwerer fallen wird, den Geier evtl. wieder hergeben zu müssen. Wir haben ihn z.Z. erst als akuten Pflegefall in Betreuung. Und wenn er sich mit den anderen Grauen nicht vergesellschasften läßt, wird er irgendwann wohl wieder gehen müssen :-(

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ich darf Rocco kraulen :-)))

Die Seite wird geladen...

Ich darf Rocco kraulen :-))) - Ähnliche Themen

  1. Wann darf ich Freiflug bieten?

    Wann darf ich Freiflug bieten?: Hallo zusammen, Ich habe seit 4 Tagen 2 Rosenköpfchen. Darf ich den beiden heute Freiglug bieten? Ich bin heute den ganzen Tag zu Hause also...
  2. Darf man Papageien aus dem Tierheim teuer weiterverkaufen?

    Darf man Papageien aus dem Tierheim teuer weiterverkaufen?: Habe hier eine rechtliche Frage: Auf der Suche nach einem Partner für meinen Papagei stiess ich auf eine Anzeige im Internet, in der ein fast 20...
  3. Darf ein Züchter ein reserviertes Tier einfach abgeben??

    Darf ein Züchter ein reserviertes Tier einfach abgeben??: Hallo liebe Vorenmitglieder, hier sind ja auch einige Züchter die mir vlt helfen können. :-) Es geht darum das mir ein Züchter eine grünschecken...
  4. darf man Halter namentlich benennen?

    darf man Halter namentlich benennen?: Hallo zusammen, wenn man seine Vögel zur Versorgung an Jemanden gegeben hat, und man bekommt seine Vögel dann nach 2 Jahren in einem mehr als...
  5. Graupapagei Paar(1Jahr), das Weibchen ist flugunfähig, im Augenblick im Raum Leipzig.

    Graupapagei Paar(1Jahr), das Weibchen ist flugunfähig, im Augenblick im Raum Leipzig.: Hallo Vogelfreunde. Wir verkaufen unsere Graupapageien. Das Weibchen kann nicht fliegen. Laut TA liegt es daran, dass mal ihr Flügel gebrochen...