Ich gelesen, dass man sich strafbar macht, wenn die eigenen Vögel ein Ei legen.....

Diskutiere Ich gelesen, dass man sich strafbar macht, wenn die eigenen Vögel ein Ei legen..... im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe gelesen, dass man sich strafbar macht, wenn Papageienvögel Eier legen, was so ziemlich alle Haustiervögel abdeckt. So etwas...

  1. #1 Er.Hat.einen.Vo, 13. August 2012
    Er.Hat.einen.Vo

    Er.Hat.einen.Vo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. August 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe gelesen, dass man sich strafbar macht, wenn Papageienvögel Eier legen, was so ziemlich alle Haustiervögel abdeckt.

    So etwas bescheuertes habe ich noch nie gehört. Man darf wirklich gar nichts mehr. Das man nicht Züchter spielt und die regelmäßig schwarz verkauft kann ich verstehen, aber das zeigt nur den kranken Kontrollzwang hier.
    Was normaleres als Menschen die Tiere halten und Tiere die Kinder bekommen gibts wohl nicht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Da hast Du wohl was ziemlich falsch verstanden....
     
  4. #3 Er.Hat.einen.Vo, 13. August 2012
    Er.Hat.einen.Vo

    Er.Hat.einen.Vo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. August 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Und für ne Erklärung reichts nicht?
    Typisch deutsch...
     
  5. #4 IvanTheTerrible, 13. August 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wenn man ihnen Nistgelegenheiten zur Verfügung stellt, sie legen, brüten und Junge aufziehen, obwohl man keine ZG hat.
    Es geht ums Züchten. Suchfunktion benutzen...gibt es 1000 Berichte drüber.
    Die vorige Antwort war nicht typisch Deutsch, sondern hat die Frage exakt beantwortet!!
    Denn du plapperst los, ohne dich mit der Materie überhaupt zu beschäftigen!
    Ivan
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Anhand Deiner Ausdrucksweise wollte ich davon absehen, mit Dir zu diskutieren.
     
  7. #6 Isrin, 13. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2012
    Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich habe hier 2 Beiträge gelöscht und bitte euch, euren Privatkrieg per PN auszutragen!
    Ansonsten erwarte ich einen höflicheren Umgangston - besonders vom Themenersteller.

    Da das Thema nichts mit Vogelschutz zu tun hat, verschiebe ich zu Recht und Gesetz
     
  8. Michi1968

    Michi1968 Banned

    Dabei seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Es geht hier auch um das Tierseuchengesetz,daß man anhand der Ringnummern auch alles zurückverfolgen kann- Eltern.
     
  9. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Das ganze hat doch sicherlich auch was mit der Psitakose zu tun, die vorallem von Papageienvögeln übertragen werden kann, aber eben auch von anderen Vögeln.

    Da viele Papageien bedroht sind muss jeder Papageienvogel einen amtlichen Ring tragen, damit eben keine mehr eingeschmuggelt werden können.
    Also hat das alles schon seinen Sinn und seine Gründe!
    LG Lukas
    :0-
     
  10. #9 L.K., 21. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2012
    L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    nicht schon wieder diese sinnlose Diskussion über eine Verordnung die bald Geschichte sein wird, einschließlich der Zuchtgenehmging.
     
  11. Michi1968

    Michi1968 Banned

    Dabei seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Aber solange es keine Änderung gibt ob in 3 Monaten oder Wochen gilt diese!Angeblich soll es gegen die Psitakosekrankheit jetzt ein Mittel geben.
     
  12. #11 Stephanie, 21. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    Du meinst die Zuchtgenehmigung (ZG abgekürzt), die man braucht, um Papageienvögel zu vermehren.

    Die Zuchtgenehmigung bezieht sich nur darauf, dass Papageien Nachwuchs ziehen, also auch Junge schlüpfen.

    Eier legen dürfen die eigenen Vögel, ohne dass man Ärger befürchten muss.

    Man kann dann die Eier gegen Kunsteier austauschen, wenn man keinen Nachwuchs möchte.

    Neben dem Problem der Zuchtgenehmigung, die Wissen (Sachkunde/nachweis) und z.B. einen Quarantäneraum voraussetzt, gibt es noch ein paar mögliche Probleme, auf die man vorbereitet sein sollte, auch, wenn die Zuchtgenehmigung weg fällt/ fallen würde (bin vom aktuellen Stand nicht informiert):

    - Die Henne kann Legenot bekommen, was sehr gefährlich für sie ist, das muss man rechtzeitig erkennen und dann helfen/ sie zum Tierarzt bringen,

    - die Henne (und auch der Hahn, der die Henne meist ja füttert während sie brütet und die Jungen auf zieht) müssen in besonderer Weise ernährt werden, damit vor allem die Henne die Brut durchsteht ohne gesundheitliche Einbußen (die Eier müssen ja erst mal im Körner gebildet werden etc.)

    - für die Brut sind oft bestimmte äußere Bedinungeun, wie eine bestimmte Luftfeuchtigkeit etc. nötig,

    - die Henne könnte auch aggressiv gegen die Jungen werden, oder eines der Jungen nicht richtig füttern - in diesem Falle müsste man eingreifen und eventuell eine Ersatzmutter finden oder das Junge selbst mit der Hand aufziehen, was nicht so ganz einfach ist, und auch später für das Jungtier problematisch sein kann, wenn es nicht rechtzeitig den Umgang mit Artgenossen gelernt hat.

    Nicht zuletzt gibt es auch noch die Möglichkeit, dass eine Henne ohne Zutun des Menschen - also ohne Nistkasten, veränderte Ernährung etc. - Eier legt und zwar viele.
    Die möchte man sie auch nicht alle ausbrüten lasen, das dies auch sehr stressig für die Henne ist (körperlich anstrengend - sollte nur ein bis zweimal im Jahr stattfinden).

    Besonders in diesem Fall muss man wissen, wie man damit umgeht, wie man die Henne vom Brüten abhält.
    Von einem Züchter las ich einmal, dass eine Henne im ganzen Leben 900 Eier legte (Wellensittichhene) und schließlich an Entkräftung starb - das war in den 80er Jahren, vielleicht wusste der Züchter/ Biologe damals noch nicht, wie er das verhindern konnte.

    Schließlich kann es in eher seltenen Fällen passieren, dass eine Henne -vor allem wohl in einem Vogelzimmer ohne Käfig oder einer großen Voliere - brütet, ohne dass man als Halter dies mitbekommt und "plötzlich" Küken da sind.
    Auch dann wird man in Deutschland normalerweise nicht (immer) bestraft, sondern erhält eine Ausnahmegenehmigung für diese eine Brut.

    Das soll nicht heißen, dass man fröhlich brüten lassen soll und dann, wenn die Jungen da sind, den Überraschten spielen soll!

    Aber es zeigt, dass Eierlegen - der Vögel :p _- an sich den Halter nicht in Konflikt mit dem Gesetz bringt, sondern dass vor allem das absichtliche und unvorbereitete Brütenlassen bestraft wird.

    Ganz unabhängig vom Gesetzt gibt es einige Gründe - s.o. - die dafür sprechen, Vögel, egal welche, nicht einfach so brüten zu lassen, sondern sich vorher zu informieren, die Vögel und sich selbst vorzubereiten und zu überlegen, wie oft man das zulässt und was mit den Jungtieren passieren soll.
    :+klugsche

    Wenn Du wirklich einmal oder wenige Male Deine Vögel brüten lasen möchtest, setze Dich früh mich dem Amtstierarzt in Verbindung, frage, welche Möglichkeiten es für Dich gibt - neben der Sachkunde, für die einen Test machen musst und vorher entsprechendes Infomaterial bekommst, brauchst Du eben auch einen Quarantäneraum und es gibt Vorschriften, wo die Brutkäfige (nicht) stehen dürfen und wie groß sie sein müssen usw. - die Auflagen zu erfüllen.
    Es gibt bspe. Fälle, in denen Züchter einen Quarantäneraum außerhalb des Hauses oder der Wohnung einrichten konnten, also kein Extra(Gästebad)Zimmer in der Wohnung vorzeigen mussten.

    Möglicherweise kannst Du ja dann eine Zuchtgenehmigung bekommen und Deine Vögel legal brüten lassen!:)

    Wichtig ist dabei aber auch zu überlegen, was eben hinterher mit den Jungtieren geschieht.
    Und was Du im Falle möglicher Schwierigkeiten - oben erwähnte und andere - machen kannst.
     
  13. #12 Stephanie, 21. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    PS
    MAn darf so vieles in Deutschland und anderswo nicht, was man früher vielleicht noch durfte, oder was man nicht unmittelbar oder überhaupt einsehen kann und anderes nur mit Einschränkungen, die man vielleicht auch nicht einsehen kann.
    Wenn man an einer langen, einsamen, gut einsehbaren, schnurrgeraden Straße bei Rot über eine Ampel geht oder fährt, kann man ein Bußgeld zahlen müssen - wenn man dabei erwischt wird.:p
    Obwohl doch alles frei war und keiner da, für den die Ampel auf Rot hätte springen müssen.

    Es gibt also noch genügend andere Vorschriften und Verbote, die man hinterfragen könnte - die Zuchtgenehmigung ist vielleicht nicht an aller erster Stelle hier zu nennen?!;)



    Auf der anderen Seite gibt es immer wieder Fälle unfassbarer Miss-Handlung (flascher (Be-)Handlung und manchmal auch Misshandlung für das Tier/ den betroffenen im Falle von Menschen) gerade auch im Umgang mit Tieren.
    Für diese Fälle bzw.Halter sind dann Vorgaben, Regelungen und Gesetze gar nicht so schlecht.
    Aktuell wird im Forum der Fall eines Halters diskutiert, der seine/n Vo/ögel im Käfig aus dem Fenster hängt und das auch jetzt in der großen Hitze.
    Es gibt noch einige weitere Fälle von Handlungen, die man nicht nachvollziehen kann (vom Wellensittich mit abgeschnittenen Schwungfedern bis zum Tiermessie aus Berlin mit zahlreichen Nistkästen in der von Wellensittichen bevölkerten Wohnung - und natürlich leider nicht nur Wellensitich-Beispiele).

    Man sieht also, Vorgaben und auch Gesetze sind nicht immer sinnlos.
     
  14. #13 IvanTheTerrible, 21. August 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post 10
    Gibt es schon seit vielen Jahren. Aber zuerst muß sie mal erkannt werden....bei Tier und Mensch.
    Ivan
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
  17. #15 Sittichfreund, 29. September 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Das ist wohl wahr. Viele Hausärzte wissen nichts von dieser Krankheit und sind völlig irritiert, wenn ein Patient sie auf seine Vogelhaltung hinweist.

    Ich erkläre den Käufern meiner Vögel grundsätzlich die Sympthome der Psittacose und rate ihnen dringend dazu, im Zweifelsfalle ihrem Arzt von ihrer Vogelhaltung zu berichten.

    Bisher war das alles unnötig, aber man macht ja vieles was unnötig ist. Wie es in der Zukunft aussieht werden wir sehen.
     
Thema:

Ich gelesen, dass man sich strafbar macht, wenn die eigenen Vögel ein Ei legen.....

Die Seite wird geladen...

Ich gelesen, dass man sich strafbar macht, wenn die eigenen Vögel ein Ei legen..... - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...