Ich glaube Zim und Udo sind krank oder schmollen mit uns

Diskutiere Ich glaube Zim und Udo sind krank oder schmollen mit uns im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, am Dienstag haben wir gedacht wir holen neues Spielzeug aus dem Vogeladen, wir haben gekauft Echtholzstangen und einen...

  1. Tina71

    Tina71 Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53840
    Hallo zusammen,

    am Dienstag haben wir gedacht wir holen neues Spielzeug aus dem Vogeladen, wir haben gekauft Echtholzstangen und einen Kletterbaum den man im Käfig aufhängen musste und wenn die landen etwas hin und her schwingt, dazu noch ein kleines Glockenspiel also Bastseil+Holzringe +Glöckchen, als damit sie lustig und fröhlich rumknappern können,was soll ich sagen es wurde ein reines Desaster :-( könnte noch jetzt heulen.

    Zuerst hatten sie totale Panik als sie das neue Spielzeug sahen aber nach ein paar Minuten saß Udo doch dann drauf und schaute neugirig in die Welt und irgendwann kam Zim dazu und blieb auch ruhig nur kurz nach dem Zim mal doe Stellung ändern wollte merkte er das es schwingt und er flog wie doll im Käfig runter so das er sogar 2 Stangen mit riss und eine lose macht wo sie Udo nachher drauf gesetzt hat und dann runterpurzelte.

    Ok als sie ruhig wurden verzogen sie sich auf die Schaukel ihren Schlafplatz und sie blieben auch ruhig am Nächsten Morgen das gleiche Spiel Zim wollte runter von der Schaukel fand seine alte Stange nicht, kam in Panik und dann noch auf dem wackel Kletterbaum zu landen das war auch nicht gut und er titschte weiter.

    Wir also alles neue raus bis auf das Bastteil.
    Seit dem sind sie scheu, zwitschern nicht mehr mit uns wenn wir was am Käfig machen dann fliegen sie voller Panik,Schmeißen dann auch noch mit ihrem Essen rum.

    Mit einander gehen sie voll zärtlich und liebevoll um heute Nacht haben sie sogar auf einer Schaukel Schnabel an Schnabel geschlafen und Zim singt Udo heute den ganzen Tag vor, also nach Krank oder verstört sieht das ja net ganz aus,oder?Dazu fliegen tausend kleine Federchen durchs Zimmer.

    Was mache wir nur? Was haben wir falsch gemacht? Kommt das vertrauen zurück?

    Über jeden Ratschlag und Tip sind wir dankbar.

    Grüßle
    Tina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    ach tina - ich habe wieder herzhaft gelacht (sei mir bitte nicht böse deswegen)
    ihr habt die beiden kleinen total überfordert! nicht gleich den ganzen käfig mit dem neuen kram (entschuldige den ausdruck) vollhängen. jede woche 1 neues stück. sie kennen es doch noch gar nicht und müssen sich erst einmal überwinden es zu probieren.
    vögel sind in dem fall schlimmer als kleine kinder. ein kleinkind kannst du in den arm nehmen, es trösten und ihm erklären was du hast.
    der kleine vogel aber muss es allein erkunden und hat angst vor dem fremden teil.
    lasst es langsam angehen - nicht gleich wieder alles in den käfig, sondern stück für stück.

    ganz sicher werden die beiden wieder vertrauen zu euch finden
     
  4. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    hallo Tina,
    meine Geierchen ,die nun einiges gewöhnt sind mögens immer noch nicht wenn ich was am oder im käfig ändere.

    Habe ich was neues für sie, lass ich es ausserhalb des käfigs für ein paar Tagen liegen, so können sie es beschnuppern ;)
    Sehe ich das sie sich draussen für das neue ding interessieren wirds dann angebracht.

    Wellis sind nun mal kleine schisser :D alles neue ist ne bedrohung für sie... könnte ja beissen lol
     
  5. Tina71

    Tina71 Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53840
    Guten Morgen zusammen,

    @Isrin freut mich das ich doch immer mal zu deiner Unterhaltung beitrage *gg* Danke für die Antwort

    @scotty auch dir danke schön für deine Antwort

    Lach das alles beißen könnte was neu ist habe ich gemerkt bisher "ignorieren" sie alles was wir neu reingehängt haben selbst die Bestechungsknusperstange alles was Dienstag reinkam wurde als bissig eingestuft AUSSER das täglich Futter, das eine Futter ist zum spielen da das andere zum essen.

    Bin gespannt wie sie nächste Woche darauf reagieren das sie in die große weite Welt dürfen echt gespannt bin

    Wünsche Euch einen schönen Tag

    Grüßle
    Tina
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    tina, nicht böse sein - aber du hattest so anschaulich geschrieben, dass ich deine beiden vor mir sah und lachen musste.

    ich wünsche dir auch einen schönen tag!
     
  7. Tina71

    Tina71 Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53840
    Lach Isrin ich bin net böse ich freue mich das ich ´jemand zum lachen bringen konnte :-)

    Inzwischen kann ich ja auch darüber lachen wie mein mann und ich voll überdrehte neu Mami und Papi alles gute und das beste einkaufen und dabei übersehen das es ja eigentlich zuviel war.

    Wie Weihnachten früher zu Hause wenn man vor einem riesigen berg von geschenken saß und nemme wusste was man tun sollte.

    Isrin eines sei dir gewissen es war nicht das letzte Mal das ich dich zum lachen gebracht habe!!!!!!

    Meine "Rache" ist mein und sie wird grausam zu den Lachmuskeln sein

    Grüßle
    Tina
     
  8. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    tina, ich freue mich auf weitere berichte!
    aber: du lernst dazu und es passieren nicht mehr so lustige sachen.
    tröste dich: meine anfänge sahen nicht besser aus!!! inzwischen halte ich seit ca 20 jahren wellis - und nach dieser zeit bist auch du "sattelfest" und überhäufst die kleinen geier nicht mehr, lach
     
  9. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hey Tina,

    auch ich muß zugeben, ich mußte schmunzeln.
    Ich sehe es auch wie Isrin und Scotty, nicht alle Wellis sind so Superneugierig, wie man sie eigentlich immer charakterisiert und somit können sie mit ner völligen Umgestaltung ihrer gewohnten Umgebung nicht immer gleich richtig umgehen.
    Veränderungen müssen v.a. am Anfang immer ziemlich behutsam vor sich gehen. Später kommt es darauf an, wieviel Änderungen sie gewohnt sind.

    Bei meinen war es am Anfang so (damals waren sie noch zu viert), das wenn z.B. frische Äste mit Blättern zum Knabbern in die Voli kamen, Joey vorgeschickt wurde, zum kontrollieren, ob die Äste sie eventuell beissen könnten. Auch bei Knabberstangen (ja, ich weiß mittlerweile, dass sie viel Zusatzkram drin haben, der für die Pieper nicht gut ist und sie bekommen fast nur noch selbstgebackene Wellikräcker - Ausnahme Geschenke von Freunden, dann aber eben in Etappen, dass sie nicht zuviel Zuckerkram auf einmal abbekommen) und anderen Sachen, wurde immer Joey vorgeschickt. Die Zweige haben sich dann meine vier einfach so geteilt. Bei den Knabberstangen wurde Joey dann, als die Anderen gesehen hatten, "das kann man wirklich essen", auch gleich wieder weggejagt und durft erst wieder ran, wenn die Anderen fertig waren. *lach* Eben ne richtige Chaotenbande.

    Bzgl. Änderungen in der Voli, da sind meine Wellis mittlerweile schon "abgehärtet", die schockt in der Richtung zum Glück nicht mehr all zu viel. Also bei meinen darf ich mittlerweile die Voli vollständig umgestalten, ohne dass Panik oder sonst was derartiges ausbricht. Wenn meine jetzt in die umgestaltete Voli kommen, das mach ich meistens alle 2-3 Monate, wenn beim Großputz wirklich alles außeinander genommen wird, sind sie so, dass sie ganz neues Spielzeug erst mal für ne kurze Zeit meiden, aber nach ner Stunde, bewegen sie sich wieder durch ihre Voliere, als obs nie anders gewesen wäre. Neue Äste - egal ob mit oder ohne Grünzeugs dran - werden wie die alten Äste behandelt, da wird von meinen Geiern nicht nach "neu" und "alt" unterschieden.
    Neuankömmlinge schauen sich dann das Verhalten bei Veränderungen von den Alten ab, kommen so zum Glück auch sehr schnell in neuen Situationen zur Ruhe und ein wenig Abwechslung brauchen die Piepser ja doch immer.
     
  10. Tina71

    Tina71 Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53840
    q saskia

    auch dir sei danke gesagt für den ausführlich bericht, scheinbar ist weniger mehr bei manchen Wellis.

    Das neuste Bubenstück meiner 2 ist:

    Man schmeißt die Karottenstückchen aus dem Napf verteilt sie großzügig im Käfig und sollte mal ein Federloser vrobei kommen geht man wie folgt mit den schimpfen um:

    Man zittert man putz sich verlegen man schaut intressant stürzt sich dann nach unten schnappt sich ein bröckelchen möhre und verscuht den Ferdlosen damit zu erschlagen was soll Frau dazu sagen?

    Grüßle
    Tina
     
  11. guuhbird

    guuhbird Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Bergischen Land

    Gibt es ein Rezept????????????
    Dank vorab & LG guuhbird
     
  12. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Ja: 1 Ei, 80 g Mehl, 1-2 EL Honig, (am besten alles Bio) Körner rein soviel wie geht.
    Fladen o.ä. formen oder um eine Stange pappen.
    Dann ca. 10 min bei 150-180 Grad Umluft in den Ofen - fertich. :)

    Die Geier ziehen die selbst gebackenen Cracker tatsächlich den gekauften vor.
    Ich habs getestet ;)
     
  13. guuhbird

    guuhbird Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Bergischen Land
    DANKE!!!! Schon gedruckt und wird am Wochenende gebacken! LG guuhbird
     
  14. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
  15. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    soll vielleicht heissen: gib uns mal was anderes als möhre :D

    meine schmeissen manchmal wirklich damit, wenn sie etwas nicht mehr mögen.
     
  16. #15 Krösa Maja, 8. Dezember 2006
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Hallo Tina,

    schön wieder von Euch zu hören... und wie es scheint, scheint alles ganz normal zu gehen :D Bei mir hängt seit 4 Wochen ein neues spielzeug, das wurde gestern zum allererstemal angerührt.

    Du hast geschrieben, dass sie mit den Möhrenstückchen im Napf schmeißen. Das heißt also der Trick mit dem Raspeln hat geklappt? Dann versuche es jetzt doch mal mit einem ganzen Stück am Käfiggitter. Aber warte viell. besser noch ab, bis sie sich an das ganze neue Gedönse im Käfig gewöhnt haben ;).

    Meine sind zur Zeit immer schwer damit beschäftigt, das Käfigdach sauber zu halten. Irgend so eine Blödfrau hinterlässt da immer so ein Wust an Bällchen, Röllchen, Figürchen usw. und die beiden haben immer viel aufzuräumen (und ich am Boden hinterher auch :D )

    Viele Grüße
    Antje
     
  17. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Wellis......

    Hallo,
    was die Wellis da haben, ist doch eigentlich eine ganz normale, sogar gesunde Angst vor Neuem. Das Leben in Australien ist gefaehrlich, und wer nicht aufpasst wird gefressen:+schimpf .
    Aber - dann kommen sie in Brutstimmung, und die Angst ist weg. Da wird alles angeknabbert was nicht im Kaefig ist, und da draengt man sich in jede Oeffnung, jede Schublade, jeden Aermel, jeden Plastikbeutel, sogar den Drucker und den Wasserkessel8o
    Ich kann mir das nur so erklaeren, dass die Arterhaltung wichtiger ist als das Leben des Einzelnen. Sie muessen eben einen Nistplatz finden, und viele schaffen das, auch wenn einzelne das nicht ueberleben. Jetzt muss ich meinen beiden nur erklaren, dass sie fuer die Arterhaltung nicht verantwortlich sind und sowieso nicht dazu beitragen koennen:D :D :D
    Viele Gruesse,:o
    Sigrid
     
  18. Tina71

    Tina71 Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53840
    Hallo zusammer,

    danke danke das Ihr mich immer wieder aufbaut und mir Mut macht :-)

    Also heute gab es im Futternapf:

    Salat, Gurke und Kiwi

    Morgen:

    Tomate und Bananen

    Naja viel essen tun sie net davon aber ich gebe die Hoffnung nicht auf :-)

    Am Dienstag bekommen wir Vogelmiere mal schauen ob ich diese Ihnen gleich in den Käfig hängen darf.

    So jetzt zu was sehr ernstem:!!!! *g*

    Nächste Woche sind die Babys ja schon 3 Wochen bei uns und haben noch keinen Freiflug gehabt, daher möchten wir jetzt das Zimmer so umgestalten das es Welli gerecht ist daher meine 2 dutzend Fragen:

    Käfig und Freiflug findet im Schlafzimmer statt daher:

    Sollten wir das Bett abdecken wegen Kotkügelchen?

    Wie sieht es mit dem Abstand Bett/Boden aus sollen wir den verdecken?

    Wir haben im Internet folgenden Spielplatz entdeckt ist der was: http://cgi.ebay.de/FREISITZ-KLETTER...hZ001QQcategoryZ77690QQtcZphotoQQcmdZViewItem

    Auf welcher Höhe solte der Kletterbaum stehen?

    Wir möchten Ihnen auch noch einen Kletterbaum selber basteln aus einem 1 m hohen Stamm in einem Keramikbehälter und ganz viel Ladeplatz und Spielzeug evt.

    Gibt es nochwas was wir beachten sollen?

    Achso Eurer Tipp das wir alles erst Mal in Ihrer Nähe aufstellen sollen haben wir gemacht und seit dem sitzen die fasziniert auf der einen Seite des Käfigs und beobachten in die Echtholzstangen :-)

    Ich hoffe Ihr haltet uns net für verrrückt aber nur das beste und ganz viel für unsere Babys.

    Danke schön schonmal

    Grüßle
    Tina
     
  19. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo tina,
    na, denn will ich mal wieder, lach
    das bett würde ich schon abdecken (es sei denn, ihr macht euch gar nix aus den "bomben") und auch den spalt zum boden würde ich verdecken. sie werden es sicher alles nach und nach erkunden.

    den spielplatz würde ich auf ein schränkchen oder tischchen stellen.

    schubfächer und schranktüren gut schliessen - sonst musst du deine "babys" suchen!

    dass das beste gerade gut genug ist, kenne ich aus eigener erfahrung, lach
    mir wurde diese woche auch gesagt, ich solle doch am besten goldene futternäpfe für meine geier kaufen :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tina71

    Tina71 Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53840
    Hallo Isrin,

    gg ich wusste doch das ich Dir ein schmunzeln abringen kann *gg*

    Hatte ja vergessen bekommen am Dienstag auch noch einen Morschen Stamm+ Weidenstäbe frisch geschnitten

    Das mit den goldenen Näpfe eine überlegung ist es Wert :-)

    Wir wollten evt. den Spielplatz auf einen Tisch stellen dann ist ja richtig.

    Na der Schmutz macht uns nix aus aber ob er umbedingt im bett sein muss ne dann lieber einen Teppich drüber geben.

    Müssen die Zwerg eigentlich zahm dafür sein oder wenigstens zu uns kommen weil noch sind sie ja sehr empfindlich und Schreckhaft.

    Grüßle
    TIna
     
  22. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    um sie wieder in den käfig zu bekommen brauchen sie nicht zahm sein.
    ich habe es immer so gemacht, dass ich kolbenhirse in den käfig gehängt habe. damit kannst du sie anlocken.
    aber aufpassen musst du: wenn sie nämlich spitz kriegen, dass nach der hirse die tür zugemacht wird, werden sie sich bald mit dem fressen abwechseln und einer bleibt immer draussen um zu warnen sobald ihr in die nähe kommt.

    sind halt wie kleine kinder, die sich auch immer wieder was neues ausdenken um euch zu täuschen und auszutricksen.
     
Thema:

Ich glaube Zim und Udo sind krank oder schmollen mit uns