Ich hab da mal ne Frage....

Diskutiere Ich hab da mal ne Frage.... im Katzen Forum im Bereich Tierforen; Guten Morgen! Ich hab da mal ne Frage an euch Katzenhalter... Unsere neuen Nachbarn haben einen Kater. Ganz hübsch und auch niedlich.. Aber ich...

  1. #1 kerstin13, 14. Mai 2007
    kerstin13

    kerstin13 Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsdetten
    Guten Morgen!
    Ich hab da mal ne Frage an euch Katzenhalter...
    Unsere neuen Nachbarn haben einen Kater. Ganz hübsch und auch niedlich..
    Aber ich hab ihn nun schon mehrere Male dabei erwischt, das er hinter den Piepmätzen her ist und auch nicht davor zurück schreckt ins Aussengehege meiner Meerschweinchen zu gelangen. Heut morgen hab ich dann die Federüberreste einer Taube bei uns im Garten verstreut gefunden. Tauben gibt es ja ne Menge, aber sauer aufstossen tut es mir doch. Was kann ich dagegen machen? Die Nachbarn ansprechen,das der Kater wenigstens in der Brutsaison nicht ständig rumstromert. Der ist nämlich ständig draussen...Oder vielleicht ein Halsband mit Glöckchen um, das haben meine Katzen früher nämlich gehabt?
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen! Ärger mit den Nachbarn will ich nicht ,aber Vogelreste aufsammeln auch nicht.
    grüße...Kerstin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sittich-Bande, 14. Mai 2007
    Sittich-Bande

    Sittich-Bande Guest

    hallo,
    also zu deinem merrie problem kann ich dir nur sagen mache es katzensicher.obwohl unsere katzen sich in den käfig gelegt haben und mit denen geschmust haben.aber jedes tier ist anders.
    zu der sache mit den nachbarn...hm,ist natürlich traurig wenn die katze sich ein junges schnappt aber so ist die natur,leider.ob es hilft die katze einzusperren,ne ich glaube nicht denn erstens machen es die besitzer mit sicherheit nicht,denn wenn sie so ein herz hätte,dann hätten sie es schon getan.zweitens,kommt die katze wieder raus,wird sie auch vögel reissen oder andere tiere und drittens brüten manche vögel mehrmals im jahr.also kann man eine freigängerkatze wohl kaum den ganzen sommer,gerade den sommer drinnen einsperren.
    diese glöckchen,also davon halte ich nichts..das macht katzen wahnsinnig.
    meine katzen kommen hier andauernt mit mäusen an,die noch leben wenn sie im maul sind...könnte heulen,aber es ist die natur.gestern habe ich aber eine maus retten können da mit ihr gespielt wurde und habe mir die katze geschnappt und weg war das mäuschen.vielleicht habe ich ihr einen tag geschenkt zum leben,vielleicht ist sie aber auch schon opfer meiner raubtiere geworden...wer weiss???
    achso ich habe bewusst keine nistkästen in unserem garten aufgehangen. weil ich weiss dass schwupps dort lauert und garantiert die ganze bande platt macht.sie kam damals schon ein paarmal mit einem spatz ins haus...konnte die aber immer retten.
    sorry lang geworden....
     
  4. #3 nickiundeve, 15. Mai 2007
    nickiundeve

    nickiundeve *~*c~h~r~i~s~s~i*~*

    Dabei seit:
    3. März 2007
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    STMK
    hi!
    zu den Meeris::+klugsche
    wenn sich KAtzen einmal etwas überlegen und das tun wollen, dann machen sie es auch, und geben nicht so schnell auf! Die einzige Sicherheit ist es, wenn du den Käfig deiner Tiere mit Gitterstäben (Draht würde ich nicht verwenden, da der von einem Kater sehr schnell verbogen wird!)
    wenn du einmal in eine Zoohandlung schaust, wirst du sicher ein grünes Gitter finden (50*70*60)-> h, L, B. solch ein Gitter können katzen nicht beweltigen, und deinen Meeris passiert auch nix! Man kann zur Sicherheit der kleinen auch noch ein eigenes Gehege (mit Dach) bauen, aber das wird teuer werden.

    dann zu den Vögeln::+klugsche
    An deiner Stelle würde ich zu dem Nachbarn gehen, dem der Kater gehört und ihn HÖFLICHST bitten, ob er vllt. seinem Tier ein kleines Glöckchen(wie du schon gesagt hast) an das Halsband klemmen. Da kannst du sicher gehen, dass den brütenden Vögeln nichts passiert! zum Glöckchen: Mag sein, dass es dem Tier anfangs stört, aber mit der Zeit wird das Rutiene. Ich würde es nicht machen, dass du fragst, ob der Besitzer in der Zeit wo die Vögel brüten, seinen Kater im Haus lässt, denn dann wird der Besitzer ziemliche schwierigkeiten mit seinem Tier haben, denn Katzen wollen FREIGANG haben, und eine Katze die den täglichen freigang gewohnt ist, wird auch nicht darauf verzichten wollen! Einerseits ist´s die Natur, aber andererseits, wenn es Vögel sind, die in der NAtur nicht so oft vorkommen (und da gibt es bei uns schon einige) ist das nict so gut.....:nene:

    hmmm.... vllt. ist dein Nachbar ja so lieb und nett, dass er seinem KAter das eine Glöckchen am Halsband befestigt!:~ :zwinker:

    mfG. chrissi ;)
    P.S.: du kannst ihm schon sagen, dass du nicht willst, wenn sein Kater sich zu deinen Meeris schleicht! Dagegen darfst du was machen, denn es ist ja dein Grundstück, odeR????:~
     
  5. #4 Karin G., 16. Mai 2007
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.080
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Halsband ist gefährlich wegen hängenbleiben und ein Glöckchen hält die Katze nicht vom erfolgreichen Jagen ab. Die lernen sehr schnell, sich so zu bewegen, dass es nicht bimmelt.
     
  6. #5 sonne233, 16. Mai 2007
    sonne233

    sonne233 Mitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zwickau, Potsdam
    charles darwin..survival of the fittest..meistens erwischen die katzen sowieso nur kranke und schwache vögel. so ist das nun mal in der natur.
     
  7. #6 Molly_18, 16. Mai 2007
    Molly_18

    Molly_18 Bonsai-Papageien Hüterin

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Also ich habe beides - katzen und Vögel .

    Du kannst den Katzen das Jagen nicht abgewöhnen, sie werden immer Beute machen! Das ist ihre Natur ! - Auch wenn's uns nicht gefällt.
    Von Halsbändern und Glöckchen halte ich persönlich gar nix, da auch für die Katzen gefährlich - Tod durch Strangulieren ist auch für Katzen grausam.

    Mach dein Meerschweinchen-Gehege katzensicher.

    Meine Vogelvolieren sind "Hochsicherheitstrakte", mein Kater liebt sie, meine Katze habe ich noch nicht erwischt, aber sie ist auch kleverer.
    Er macht ständig Klimmzüge am Gitter, die Wellis machen sich nix draus, denn er hat keine Chance dranzukommen und sie wissen das.

    Damit er nicht ganz übermütig wird, habe ich noch einen Hund :zwinker:
     
  8. #7 Karin G., 16. Mai 2007
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.080
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    CH / am Bodensee
    soweit die Theorie, in der Praxis erwischen sie aber oft Jungvögel, die noch flugunerfahren sind.
     
  9. #8 sonne233, 16. Mai 2007
    sonne233

    sonne233 Mitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zwickau, Potsdam
    tja, so ist das nun mal in der natur. da sollte man sich als mensch nicht viel einmischen. das sind nun mal raubtiere die mäuse und vögel fressen. das wollen die menschen aber häufig nicht wahrhaben weil eben jene total putzig sind. und den kater deswegen einzusperren wäre garantiert der falsche weg. jeder der einen freigänger zu hause hat, weiß was der für nen terror machen würde.
     
  10. #9 MiniMaus13, 16. Mai 2007
    MiniMaus13

    MiniMaus13 Keep Smiling! ;)

    Dabei seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark
    ja, genau..:nene: . wenn wir mal mit unserem kater an der leine in den hof gehen, und dass öfters wiederholen in einer woche, kann ich mir sicher sein, dass der terror macht,um wieder hinauszukommen. z.b.: springt er überall hinauf und hinab, sogar auf den kleinen fernseher bleibt bei mir nicht verschont, frisst die blumen an oder er macht einen auf stur und lässt sich nicht mehr anfassen,.8( ... also einsperren würd´ich nicht empfählen!!!:zwinker:
     
  11. #10 Vivi&Lucy, 16. Mai 2007
    Vivi&Lucy

    Vivi&Lucy Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben auch Vögel und Katzen.

    Ich denke, es ist mehr als schwierig eine an Freigang gewohnte Katze plötzlich für zwei Wochen einzusperren, wenn sie nicht krank ist (als Beispiel). Wenn ich mir das bei unseren Katzen vorstelle, würden die komplett am Rad drehen. Von Halsband und Glöckchen dran halte ich auch nichts, weil ich damit meine Katzen der Gefahr aussetze, hängen zu bleiben und sich selbst zu strangulieren. Das Glöckchen hilft Jungvögeln leider auch nicht. Auch die liebste Katze ist und bleibt ein Raubtier, das letztlich nur seinem Instinkt folgt.

    Mit viel Geduld hat unsere jüngste Katze gelernt, nicht zum Hoftor (also auf die Straße) rauszulaufen, sondern nur in den Garten und die dortigen angrenzenden Gärten. Vielleicht könnten die Nachbarn versuchen, hier einzuwirken - aber eine Garantie, dass das funktioniert, kann Dir wohl keiner geben.

    Für die Meerschweinchen kann ich auch nur empfehlen, das Gehege sicherer zu machen - hier auch nicht die Cleverness der Katzen vergessen.

    Besprich Dich doch mit Deinen Nachbarn, als netter Besuch zum Kaffee - Sie haben aber ein niedliches Kätzchen :zwinker: . Es kann gut möglich sein, dass diese es auch nicht toll finden, wenn Miezie ordentlich Beute macht. Vielleicht kann man im Gespräch eine für alle Seiten sinnvolle Lösung finden. Deine Nachbarn kennen ihre Katze natürlich am besten, um einzuschätzen, was hier eventuell möglich ist.

    Viele Grüße

    Petra
     
  12. arne

    arne Guest

    Nee, das geht nicht. Das mußt man als Nachbar dulden, solange hier nicht ganze Katzenkolonien gehalten werden. Katzen jagen nunmal Vögel. Von einem Glöckchen halte ich da nichts, aber vielleicht sieht dein Nachbar es anders und auf den kommt es ja an. Deinen Stall mußt du halt sicherer machen, da bleibt die nichts anderes übrig. Da kamen hier doch gut brauchbare konkrete Vorschläge.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 kerstin13, 16. Mai 2007
    kerstin13

    kerstin13 Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsdetten
    Hallo an alle die geantwortet haben.....:)

    Also zu den Meeris muß ich erklären, daß wir schon einen superstall haben ...zweistöckig mit Sonnenetage und der Ausssenstall ist mit großer Klappe abgedeckt. Der Kater hat versucht von vorne an den Außentüren dranzukommen, sozusagen an den Drahttüren. Wir haben als Sicht und Windschutz stabile Folie , die bei bedarf aufrollbar ist, davor gespannt und da hat er rumrandaliert.

    Zu der gerupften Taube muß ich hinzufügen, das es kein Jungvogel war den er sich aus einem Nest geholt hat. Bei mir laufen früh morgens immer mehrere Tauben auf dem Rasen spazieren und grasen..Da sitzt der Kater dann zwischen den Blumen oder in der Hecke und lauert. Ich hab ihn vor zwei wochen schon mal dabei erwischt, das er auf dem Sprung war und sich so eine mopsig dicke Hohltaube schnappen wollte . Da konnte ich ihn noch verscheuchen.
    Also mein Resümmee ist , das mit den Vögeln kann ich nicht verhindern.
    Aber wie schon erwähnt wurde, an meinen Meeris muß ich ihn nicht dulden.
    Die meeris leben schon seit 6 jahren ganzjährig bei uns im Garten und es gibt durchaus andre Katzen in der nachbarschaft, von denen ich bisher keine großartig gesichtet hab, aber seit einem knappen halben Jahr gibt es den Kater hier.
    Also werde ich wohl mal bei nächster Gelegenheit mit Nachbars reden.....

    Also danke für eure Kommentare!

    lg kerstin
     
  15. arne

    arne Guest

    Nochmal: Versteh mich nicht falsch: Natürlich würde mich das auch ärgern und ich würde der Katze - auch wenn es meine eigene ist - schon deutlich klarmachen, daß die da nichts verloren hat. Ich würde nur nicht zu impulsiv gegenüber deinem Nachbarn auftreten, denn rechtlich ist das doch hier eindeutig. Die Katze darf dein Grundstück betreten, daß kannst du grundsätzlich so nicht verhindern und mußt es dulden. Natürlich hat alles Grenzen, aber diese sind hier sicherlich noch nicht überschritten. Katzen gehören nun mal zur "natürlichen Umwelt des Menschens". Meerschweinchen sicher nicht (Wirklich nicht böse gemeint. Das ist nur eine nüchterne rechtliche Bewertung. Ich mag Meerschweinchen! ;) ).
     
Thema:

Ich hab da mal ne Frage....

Die Seite wird geladen...

Ich hab da mal ne Frage.... - Ähnliche Themen

  1. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  2. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  3. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  4. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...
  5. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...