Ich hab da mal ne Frage

Diskutiere Ich hab da mal ne Frage im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, brauche ich für meinen Mohrenkopfpapagei eine CITES? Ich habe mir vor drei Jahren einen Mohren bei einem Züchter aus Meißen (also...

  1. #1 aniram2407, 28. August 2007
    aniram2407

    aniram2407 Marina

    Dabei seit:
    19. Juli 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13156 Berlin
    Hallo,

    brauche ich für meinen Mohrenkopfpapagei eine CITES?

    Ich habe mir vor drei Jahren einen Mohren bei einem Züchter aus Meißen (also deutsche Nachzucht) gekauft, habe aber nur einen Kaufvertrag bekommen, da der Züchter meinte, Mohrenköpfe gehören nicht zu den bedrohten Arten.

    Ist das richtig?

    Viele Grüße aus Berlin

    Marina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Nein, Mopas gehören zu den bedrohten/kontrollierten Arten und müssen eigentlich bei der örtlichen Naturschutzbehörde gemeldet werden. Dazu reicht die Kopie des Kaufvertrages und die Ringnummer, gegeben falls auch noch die DNA Zertifikate und Besondere Merkmale, wie zb fehlende Zehen usw.

    Aber ich glaube, es gibt viele Besitzer die das gar nicht wissen, das sie ihre Tiere melden müssen.

    Aber les ich das richtig raus, das du nur einen hast?

    Zu CITES, als ich mich vor einen halben Jahr darüber informiert habe, sind Mopas zu klein für den Chip und wird deswegen sehr ungern gemacht. Die Regel war ab 250g Körpergewicht. Allerdings stellt sich mir immer die Frage...geht das Ding auch nicht kleiner zu machen???? Weil meine beiden tragen keinen Ring und haben auch kaum besondere Merkmale :/
     
  4. #3 Bernd und Geier, 28. August 2007
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo,

    CITIES und chippen sind zwei unterschiedliche Dinge.

    Die Cities ist eine Bescheinigung auf hellblauem Papier. Hieraus gehen der Züchter / Importeur, die Vogelart, Ringnummer, Herkunftsland und so einige andere Dinge hervor. Ausgestellt wird diese von der Unteren Landschaftsschutzbehörde des Kreises wo der Züchter / Importeur lebt. Erforderlich ist die Cities meines Wissens nach für eingeführte und offen beringte Vögel. Für geschlossen beringte reicht der Kaufvertrag.

    Bei den Chips handelt es sich um Transponderstäbchen. Auf diesen ist eine X-stellige Nummer gespeichert, welche mit speziellen Lesegeräten ausgelesen werden kann. Die Größe wird wohl durch den Speicherchip bestimmt. Damit der Vogel am wenigsten gestört wird und der Einsatz recht einfach ist wurde halt die Stäbchenform gewählt.

    Mit dem Anmelden von MoPa´s hat mir damals nicht mal der Züchter gesagt. Er hat die MoPa-Zucht aufgegeben und seine Zuchtvögel dürfen hier ihren "Ruhestand" genießen. Als ich ihn ein Paar Wochen später auf der Vogelausstellung seines Vereins auf die Meldepflicht ansprach meinte er nur ja kann man machen aber die waren nie gemeldet. Der Mann war 1. Vorsitzender eines eingetragenen Vereins für Vogelzucht.


    Mit freundlichen Grüßen
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Marina,

    wie Shan ja schon schrieb, reicht heute bei geschlossen beringten Nachzuchten eine Herkunftnachweis in Form von einer Abgabebescheinigung/eines Kaufvertrags vom Züchter aus. Darauf muss die Ring- oder Chipnummer des Vogeln mit vermerkt sein, damit das Schriftstück dem Vogel zugeordnet werden kann :zwinker:.
    Wenn der Vogel offen beringt ist, muss noch eine Genehmigung des Amtes zur offenen Beringung beigelegt werden.

    Shan erwähnte ja schon, dass Mohrenkopfpapageien in Deutschland meldepflichtig sind, wie eigentlich alle Großpapageien.

    Das heißt konkret, dass man den Vogel bei der zuständigen Behörde kostenlos melden musst, wofür man die Ringnummer und eben den Herkunftsnachweis vorlegen haben musst.
    Meist ist die untere Naturschutzbehörde des Kreises für das Anmelden zuständig :zwinker:.

    Wie Bernd ja schon schrieb, haben Cites und Chip eigentlich nichts direkt miteinander zu tun.
    Der Chip ist nur eine Alternative zum Beringen, die als Kennzeichnung ebenfalls anerkannt wird ;) .Den Rest hat Bernd ja schon erklärt :prima: .
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ich kenne leider auch genug Leute die ihre Vögel nicht melden...
    Verstehen kann ich das nicht. Hatte vor kurzem ein sehr langes Gespräch gerade zu diesem Thema mit dem Regierungspräsidium....bisher wurde das noch viel lockerer gehandhabt, jetzt nachdem Importstopp sind sie gehalten genauer nachzuforschen.....
    So ein Akt ist die Anmeldung ja auch nicht, oft gibt es schon Vordrucke bei der jeweiligen Behörde, die man im Internet runterladen kann.
    Namen des Vorbesitzers/Züchters, Ringnummer reichen oft schon aus bei geschlossenen Ringen, bei offenen unter Umständen noch die Citesnummer, aber die war vor einigen Jahren auch keine Pflicht, kommt ganz auf das Beringungsjahr an. 1998 konnte man z.B. Mopas offen beringen ohne Cites und Ausnahmegenehmigung und alles war ok. Heute geht das nicht mehr so einfach.
     
  7. #6 aniram2407, 30. August 2007
    aniram2407

    aniram2407 Marina

    Dabei seit:
    19. Juli 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13156 Berlin
    Danke

    Hallo,

    vielen Dank fürs Feedback. Um die Anmeldung ging es mir auch.
    Wusste auch nicht das Mohren angemeldet werden müssen. Werde ich jetzt nachholen. Übrigens hab ich zwei Mohren-KIWI+DUFFY!

    Grüße aus Berlin

    Marina:dance:
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ich hab da mal ne Frage

Die Seite wird geladen...

Ich hab da mal ne Frage - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...