Ich hab jetzt auch Nymphen, und gleich ne Frage.

Diskutiere Ich hab jetzt auch Nymphen, und gleich ne Frage. im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe mir überlegt das ich mir für meine Voliere in der bis jetzt 7 Wellis und 4 Kanarien friedlich zusammen leben auch noch 2...

  1. #1 Stuppi, 12. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2006
    Stuppi

    Stuppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mir überlegt das ich mir für meine Voliere in der bis jetzt 7 Wellis und 4 Kanarien friedlich zusammen leben auch noch 2 Nymphen holen wollte, da die mich schon immer fasziniert haben.
    Also war ich heute im Zoogeschäft und habe mich auch sofort in einen vergucjt. Sie hatten auch nur noch 2 da, der eine war ein wildfarbener Hahn und das andere ein Weißkopf. Der Hahn hat zwischen durch immer schön gepfiffen, aber auch ziemlich laut geschrien. Die Verkäuferin meinte, das wäre weil bis eben 4 Nymphen darin gewesen wären und er sie jetzt rufen würde, das gebe sich aber mit der Zeit.
    Da mir der Hahn sehr gefallen hat, habe ich ihn genommen und damit er nicht ganz einsam unter den Wellis ist, auch den Weißkopf, die Verkäuferin sagte es wäre ein Weibchen, war sich aber nicht sicher. Könnt ihr das vielleicht herausfinden?
    Als ich die beiden dann in die Voliere gesetzt habe, saßen sie erstmal eine Stunde nur rum und dann haben sie sich etwas bewegt und sich alles genau angeguckt, der Weißkopf hat sogar mit einem Welli aus einem Napf gefressen.

    Allerdings schreit der Hahn immer noch ziemlich laut, könnte es sein, das die Verkäuferiun vorher seine Henne verkauft hat und er die nun ruft?
    Wird es sich denn mit der Zeit geben?

    Und noch eine Frage, da ich jetzt ja drei verschiedene Vogaelarten habe, kann ich da das gesamte Futter anteilsmäßig mischen und in einen bzw. 2 Näpfe füllen, oder soll ich eiterhin wie bisher jede Futterart in einem Extranapf anbieten?

    Anbei noch ein paar Fotos von den beiden, mit der Bitte um Namensvorschläge und um Geschlechtsbestimmung bei dem Weißkopf, er ist eher ruhig und piepst nur mal sehr leise, wenn überhaupt.
     

    Anhänge:

    • Nym.jpg
      Dateigröße:
      9,2 KB
      Aufrufe:
      114
    • Nymp.jpg
      Dateigröße:
      7,8 KB
      Aufrufe:
      111
    • nino.jpg
      Dateigröße:
      13,7 KB
      Aufrufe:
      108
    • ninom.jpg
      Dateigröße:
      10,9 KB
      Aufrufe:
      113
    • nymphh.jpg
      Dateigröße:
      14 KB
      Aufrufe:
      111
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. babystar

    babystar Guest

    Hallo Stuppi
    erstmal Herzlich Willkommen hier im Forum!
    Da hast du dir ja zwei total süße Nymphis zugelegt !
    Wie alt sind die den, den wenn sie über 9 mon sind ist der Weisskopf eine Henne, den geperlte Hähne verlieren ihre Perlen nach der Jungmauser die mit etwa 9mon zu ende ist !
     
  4. #3 Stefan R., 12. Juni 2006
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hi,

    also der Graue mit dem gelben Kopf ist mit Sicherheit ein Hahn, er hat sich durch das Singen ja schon enttarnt:)

    Der geperlte Weißkopf ist, wenn er älter als 9 Monate ist (was schwer zu erkennen ist, wenn der Vogel keinen geschlossenen Ring hat), eine Henne.

    Also vom Foto und der Intuition her sage ich zu 90 % Henne.

    Ich würde zumindest getrenntes Sittich- und Kanarienfutter anbieten. Kanarienvögel haben doch andere Ansprüche an die Saaten als Wellis und Nymphen.

    Großsittich- und Wellensittichfutter zu mischen macht keine Probleme, da es eh zu einem Großteil aus Hirsesorten besteht. Du solltest halt mehrere Näpfe bereitstellen, damit es keinen Streit gibt.
     
  5. babystar

    babystar Guest

    Wieso gibst in Köln keine Weißköpfe im Zoohandel :(
    nenne die Henne doch Baby und den Hahn Calipo
     
  6. Stuppi

    Stuppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Die Verkäuferin schätzte die beiden so auf 4 Monate, den hahn vielleicht etwas älter, da er schon ausgefärbt ist.

    Also heißt es noch abwarten, aber 2 Hähne würden sich doch auch vertragen, oder?

    Den weißen fand ich am Anfang gar nicht so schön, und er sollte auhc noch 20 Euro mehr kosten, da er dann aber sonst alleine gesessen hätte hat mir die Verkäuferin i9hn zum selben Preis wie den Wildfarbenen verkauft und inzwischen find ich ihn doch auch gfanz schön :dance:
     
  7. #6 Stefan R., 12. Juni 2006
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Na, da hat sie sich beim Hahn gründlich verschätzt. Der ist schon lange erwachsen;), glaub mir.

    Auch der Weißkopf geht für mich nicht mehr als Jungvogel durch. 4 Monate, da sind sie ja gerade mal ne Zeit lang selbständig.

    Bei zwei Hähnen hast Du immer eine 50 50 Chance, dass sie sich vertragen. Es kann öfters Probleme geben.
     
  8. #7 babystar, 12. Juni 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Juni 2006
    babystar

    babystar Guest

    Der weiße ist wunderschön :D würde auch gerne noch einen gescheckten und einen geperlten Weißkopf haben aber 1. hab ich 6
    2. gibs in Köln irgendwie nirgendwo Weißköpfe :traurig: :nene:
     
  9. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Hallo und auch von mir herzlich wilkommen

    bei den Nymphomanen!

    Ich meine das beide älter als 9 Monate sind wenn ich mir das schon sehr gut ausgebildete Gefieder ansehe. Wobei bei dem geperlten Weißkopf wohl noch 2 lange Schwanzfedern fehlen. Schau Dir doch mal die lange Feder an ob sie von unten rein Schwarz ist. Geperlte Hähne die umfärben haben meist eine schwarze Federunterseite. ist dort ein Fischgräten ähnliches Muster zu sehen ist die Wahrscheinlichkeit " Henne " höher. Jedoch so ganz sicher ist bei geperlten beides nicht. Nach meiner Erfahrung sind Hähne "Wasserfester" als Hennen. Soll heißen beim Duschen perlt das Wasser wesentlich länger ab als bei Hennen die nach kurzer Zeit Pudelnass sind. Das trifft bei unseren 16 Nymphen bei 14 absolut zu. Ausreisser sind 2 Lutinos.
    Übrigens beides sehr hübsche Tiere.

    Das brüllen kann durchaus daran liegen das hier schon länger zusammenlebende Tiere getrennt wurden. Es könnten z. B. auch Geschwister gewesen sein die da verkauft wurden.
     
  10. Cassia

    Cassia Guest

    Hallo,
    also ich würde auch sagen das der Wildfarbene ein Hahn ist und wohl auch schon älter da sein gelbe maske schon ausgebrägt ist und der schnabel auch nciht mehr so ehll ist.
    Das weißköpfchen würde ich auch als Henne tippen, guck doch mal wenn sie die federn verliert ob die perlung nachwächste dann ist es eine henne wenn die perlung aber nicht mehr nachwächst bzw. weniger wird dann ein hahn.
    Aber das bekommst du durch verhalten mit.
    Übrigens soo süsses schnuffels sind das, viel spaß mit ihnen :)
     
  11. #10 Tina Einbrodt, 13. Juni 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    das sind definitiv Hahn und Henne. Beim wf ist ja klar, und die wk ist eine Henne, denn sie hätte schon einige Perlen verloren wenns ein Hahn wäre. Auf dem Rücken wäre schon einfarbiges grau zu sehen und nur noch einige PErlen an den Schwungflügeln. Sicherlich gibt es auch geperlte Hähne die auch älter sind als ein Jahr, aber sehr sehr selten.
    Die Maus ist wirklich superhübsch. So eine hätte ich auch gerne noch für meinen Momo. Also wenn Du sie nicht mehr willst...:zwinker:
     
  12. #11 Federmaus, 13. Juni 2006
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Wie groß ist den Deine Volie :?
    Vielleicht ist das ein Grund für die Schreierei.
     
  13. Stuppi

    Stuppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Also, es gibt Neuigkeiten von den beiden.

    Zuerst habe ich dem Weißkopf mal von unten an die Schwanzfedern geschaut und festgestellt, das es kein bissel schwarz da unten ist, also sieht es wohl wirklich sehr gut nach einem Paar aus :zustimm:

    Heute waren sie auch schon etwas unternehmungslustiger als gestern da hatten sie fast die ganze Zeit nur rumgesessen, der Hahn hat heute morgen und heute abend zwar noch ein paar mal geschrien, aber nicht mehr so doll, wie gestern (oder war es ihm einfach nur zu warm?). Jedenfalls machen die beiden immer alles zusammen und hocken auch die ganze Zeit zusammen. Sie haben auch schon mit den Wellis und Kanarien aus einem Napf gefressen, wobei sich die Wellis noch immer erschrecken wenn so ein Riese auf sie zugeflogen kommt, aber das wird sich wohl geben.

    Und das allerbeste, ich habe schon gesehen wie sie sich die Köpfe gekrault haben, zwar jeder nur mal kurz beim anderen, aber immerhin, meist haben sie sich die Köpfe hingehalten und gehofft das der andere krault :zwinker:

    Der Hahn hat auch schon einen Namen gefunden, er heißt jetzt Hendrik, aber für die Henne suche ich noch immer.

    P.S. die Voliere ist ca. 8 qm groß.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Nas

    Nas Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Bitte, trenne Nymphies und Kanaries vorsichtshalber! Ein Nymphie muss nur spielerisch zubeißen und das Kanariebeinchen ist ab. Das ist schon passiert, und ich persönlich würde die beiden Arten nur getrennt halten.
     
  16. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Nymphis, Kanris und Wellis

    Bei uns leben 2 Kanaris seit nunmehr 2 Jahren mit 16 Nymphen in einer ca 15 m² Außenvoliere zusammen. Bisher ist es zwischen ihnen noch zu keinerlei Problemen gekommen. Allerdings kann das natürlich auch Platzabhängig sein.
    Größere Pronbleme machte die Kombination mit den Wellis. Auch das hatte ich einmal (Urlaubsgäste) Die Wellis benahmen sich gegnüber den Nymphen irgendwie wie Stubenfliegen. Waren ständig am stänkern.Das bringt dief riedlichen Nymphen echt aus der Ruhe. Unsere wurden nervös und mit der Zeit auch agressiv.
     
Thema:

Ich hab jetzt auch Nymphen, und gleich ne Frage.