Ich habe sehr viel nachgedacht...

Diskutiere Ich habe sehr viel nachgedacht... im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; speziell wo tiere zu tode kommen.....sei es einrichtungen,sei´es in privarthaltung,sei es tausch unter den tieren....sei es gott´was alles an...

  1. Rena

    Rena Guest

    speziell wo tiere zu tode kommen.....sei es einrichtungen,sei´es in privarthaltung,sei es tausch unter den tieren....sei es gott´was alles an tiere....

    ich sehe das heute so,wenn gefahren im haushalt bestehen,die gleich zu av in grösserer gefahr steht: da heist:

    av ohne geringfüngkeit der kontrolle....2 mal am tag....nur füttern....?? (wenn überhaupts).....welchen wald nimmts ihr her,für die tägliche äste ,die sie brauchen......oder werden sie voll´gekackt......bis zur ....??


    könnt ihr ruhig schlafen,weil man die vögel nicht mehr höhrt...(ausgrenzt,av)

    da ziehe ich eine wohnungshaltung vor,die sicherlich so sauber ist,die einer av niemals gleichen kann...(dreck)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alfriedro, 9. März 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rena,

    deinen Gedanken zu folgen ist nicht ganz leicht, weil du in unvollständigen Sätzen geschrieben hast. Aber ich glaube verstanden zu haben, was du meinst.

    Du befürchtest, dass der Kontakt zu den Tieren zu schwach wird, wenn sie in der AV untergebracht sind. Dann hast du weniger Kontrolle darüber, ob es ihnen gut geht, oder ob sie vielleicht irgendwie in Not geraten sind. Diese Befürchtung ist sehr berechtigt. Unfälle bekommt man nicht immer sofort mit. Aber auch in der Wohnung kannst du nur sicher sein, wenn die Vögel im Bauer oder Voliere eingesperrt sind, wenn du das Haus verlässt, was nicht bei allen Haltern so ist.

    Je nachdem wie nah zum Haus die AV gelegen ist, muss der Kontakt nicht leiden. Ich bin jeden Tag zum Füttern und für sonstige Versorgungen bei meinen Vögeln und verbringe auch viel Zeit mit bloßem Beobachten. Theoretisch könnte ich auch mit den Geiern spielen, wenn mir daran gelegen wäre.

    Was die Pflege und Hygiene anbelangt muss diese in der AV nicht schlechter sein, als in der Wohnung. Das wäre ja auch Vernachlässigung. Vollgekackte Ecken und Sitzstangen müssen in der AV genauso gereinigt werden.

    Ich kann meine Voliere immer einsehen, auch vom Haus aus. Ich kann die Vögel ständig hören, wenn sie piepen und singen. Es mischt sich in das Vogelzirpen im Garten ein. Sie sind bei mir nicht ausgegrenzt. Aber sie leben ein wesentlich naturnaheres Leben, als in der Wohnung und ich glaube, dass es ihnen dort besser gefällt. Auf jeden Fall gefällt es meiner Familie besser, weil sie nicht gerne monotones Miepen der Zebrafinken mögen, das laute Rufen der Pennantsittiche mochten sie ebenfalls nicht und die Spelzen, Staub und Kötel waren auch eine Belastung, auch wenn ich sie täglich aufkehrte.

    Meine Vöglis freuen sich gerade auf baldiges Fliegen durch den Wind, duschen im Regen oder aufwärmen in der Sonne. Sie schauen durchs Grüne, laufen auf Naturboden und können an Pflanzen knabbern so viel sie wollen. Und wenn es ihnen mühsam wird, setzen sie sich im Schutzhaus auf einen Zweig vor dem Heizstrahler und relaxen, machen eine Runde Wellness. Die Wachteln buddeln sich 'ne Kuhle in den Rindenmulch oder in der Sandschale und ahlen sich wohlig in der Sonne. Das Weibchen legt vielleicht Eier unter einen Busch (wie schon oft) und nach 20 Tagen flitzt eine Familie mit Miniküken (nur hummelgroß) durch die Voliere. Die Tigerfinken baden in der von Regenwasser frisch aufgefüllten Badeschale, wo alle gleichzeitig reinpassen und schütteln sich dann wohlig in der Sonne wieder trocken. Oder sie bauen im Chinaschilf ihr Nest und fünf Wochen später sausen doppelt so viele Minivögel durch die Gegend. Hier können sie die für sie wichtigen Insekten fangen, die nur hier wirklich frisch und nahrhaft sind. Die Schönsittiche setzen sich zum Dösen unter einen Busch oder fliegen schmetterlingsgleich auf und ab, um den Wind unter den Flügeln zu spüren. In der Wohnung könnten sie das alles nicht erleben. Und ich erlebe ihr Vogelglück immer mit.

    Für Zweige kannst du übrigens einen Gärtner in deiner Nähe fragen, er kann dir welche bringen, wenn er wieder einmal in irgend einer Gartenanlage schneiden musste. Bezahlen brauchst du dafür wahrscheinlich nichts.

    Grüße, Al
     
  4. Sagany

    Sagany Guest

    Ich habe Vögel jahrelang drinnen gehalten und dann, jetzt, in der Aussenvoliere.
    Habe also den direkten Vergleich.
    Die Haltung in der Wohnung lehne ich ab da unhygienisch. die Vögel scheissen halt überall hin, und kein normal arbeitender mensch hat wohl die zeit die ganze zeit mit dem putzlappen durch die wohnung zu rennen. eine wohnung wo menschen leben muss hygienisch ,sauber sein. da gehören keine freifliegenden vögel rein. hund und katze sind ja oke. die kanbbern nichts an und kacken nicht überall hin aber ausgerechnet vögel??
    dazu kommt dann noch der ungesunde gefiederstaub ...
    draussen kann ich das viel einfacher reinigen, zudem mache ich sehr oft sauber weil ich weiss dass es schnell geht (hochdruck wasserstrahler)
    und meine vögel sehe ich in der aussenvoliere durch das fenster genau so oft wie als wenn ich sie in der wohnung hätte.
    vögel sind ja wilde tiere die draussen leben, sie brauchen die frische luft und das sonnenlicht. beides haben sie in der wohnung nicht. man kann höchstens bisschen lüften und ihnen die sonne durch kunstlicht versuchen zu ersetzen. na weiss ja nicht...

    draussen haben sie einfach ihren eigenen natürlichen bereich wo sie rumscheinzen können wie sie wollen und es ist schnell weg gemacht, einfach abgespritzt. das kann ich in der wohnung nicht,dann habe ich überschwemmung.
    also habe ich endweder mehr arbeit beim putzen oder ich vernachläßige es automatisch.

    ich weiss nicht ob rena von nem rentner ausgeht oder von einem normal arbeitenden menschen aber wenn ich arbeiten gehe bin ich nunmal tagsüber weg und kann in der zeit weder auf die vögel aufpassen noch ihren dreck weg machen.das kann ich erst feierabend also abend. und ob ich das nun draussen oder in der wohnung mache ist doch egal der kontakt zu den vögeln bleibt der selbe.

    und die frage die sich mir stellt ist auch: kann ich denn einen vogel tags über frei und völlig allein herum fliegen lassen wenn ich arbeiten bin?
    in einer aussenvoliere kann ich das. aber in der wohnung? in der voliere hat er eben seinen eigenen bereich aber in der wohnung stehen so viele gegenstände herum...da kann so viel passieren. es sei denn man stellt sich ganz auf die vögel ein und lebt sozusagen in einem vollkommenden vogelzimmer...
     
  5. #4 Mr.Knister, 9. März 2009
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    ...vielleicht auch mal zu ende denken....

    woher nimmst du sie denn?? liegen sie unter der couch??

    ...ziemlich unverständlicher Beitrag!
     
  6. #5 Geierhirte, 9. März 2009
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Gibts die nicht bei Ikea ?? Wohnsitzast "Malmö"...oder der Kletterbaum "Bjoern" :?

    pardon...
     
  7. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    :hahaha:ich schmeiss mich grad wech:D

    (sorry Rena)
     
  8. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    jetzt hätte ich mich doch fast verschluckt, :hahaha:

    Also nee, Olli.


    (auch sorry Rena)

    LG
    Christine
     
  9. Rena

    Rena Guest

    ich bin so überascht,hab´tränen in den augen.....das es ein mensch gibt,der versteht..danke!
     
  10. #9 Kathimama, 9. März 2009
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    He he...

    Die Moderatoren ab in die Schämecke :schimpf: :+klugsche

    Ich mag zwar ab und an mit Rena Tacheles reden... aber mich über sie lustig machen? :~

    Dat geht nich :nene:

    Grüne Grüße
     
  11. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    nein Kathimama,
    niemand lacht über Rena, sondern über die Ikeamodelle.
    Das hast du sicher falsch verstanden.
    :trost:

    LG
    Christine
     
  12. #11 Kathimama, 9. März 2009
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Christine, dann bin ich beruhigt :trost:
     
  13. Rena

    Rena Guest


    sicher nicht....aber vom wald und umgebung:zwinker:
     

    Anhänge:

  14. Rena

    Rena Guest

    [QUOTund die frage die sich mir stellt ist auch: kann ich denn einen vogel tags über frei und völlig allein herum fliegen lassen wenn ich arbeiten bin?
    E][/QUOTE]

    sicher nicht!

    ich bin rentner und tag und nacht da...:trost:
     
  15. #14 Rena, 9. März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. März 2009
    Rena

    Rena Guest

    ps.

    oder wirkliche freunde die 15 km von mir weg sind und mir die äste bringen,da ich kein auto habe,,,,,,danke lady-li!..sie ist wirklich ein freund aus foren!

    nicht zu vergessen pat (www.bird-box.de ) die zu mir stehen und alles tun und futter schicken....ergo; wirkliche freunde:trost:
     
  16. D@niel

    D@niel Guest

    Sagany, nimm's mir bitte nicht übel, aber meiner Meinung nach pauschalisierst du viel zu sehr.

    Das sehe ich ein wenig anders. Ich teile mir mein Zimmer mit sechs Wellensittichen, die von morgens bis abends Freiflug haben. Überwiegend halten sich die Tiere auf ihren Landeplätzen oder im Käfig auf. Nach dem Freiflug entferne ich den Kot im Zimmer, sauge einmal durch und wische einige Stellen mit einem feuchten Lappen ab. Der Arbeitsaufwand für dieses allabendliche Ritual beträgt in etwa 10 - 15 Minuten.

    Ohne prahlen zu wollen, aber ich halte mein Zimmer für sauberer als das mancher Zeitgenossen, die keinerlei Tiere halten. Übrigens bin nicht nur ich der Meinung. :D
    Ich führe dennoch ein ganz normales Leben - gehe zur Schule und bin relativ viel unterwegs.

    Sicherlich hängt der Arbeitsaufwand von der Vogelgröße ab. Bei einem Ara sieht es wesentlich anders aus als bei einem Wellensittich.

    Hier fehlt meiner Meinung nach ein wenig die Logik. :zwinker:
    Verglichen mit dem Kot und den Federn meiner Wellensittiche, empfinde ich Hunde- und Katzenhaare als wesentlich unangenehmer.
    Während Vögel sicherlich etwas anknabbern können, kann die Katze ebenso gut die Tapete von der Wand kratzen.
    Dass Hunde nichts annagen, stimmt so auch nicht. Ich habe einmal die Schäden gesehen, die eine Hündin angerichtet hat, als sie allein zu Hause war. So mancher Kakadu wäre neidsch geworden...

    Das ist natürlich ein Punkt, dem ich dir voll zustimme. Man sollte sich als Halter bewusst sein, wie gesundheitsschädlich der Gefiederstaub sein kann. Wegdiskutieren lässt sich die Gefahr sicherlich nicht.

    Obwohl ich Vögel mag, muss ich zugeben, dass ich sie nicht komplett im Wohnraum halten würde. So, wie es jetzt ist, haben die Tiere Ruhe vor mir und ich vor ihnen, wenn mir danach ist.
    Des Weiteren hast du Recht, wenn du sagst, die Tiere haben es in einer Außenvoliere besser - dem widerspreche ich auch gar nicht, aber ich denke, es hängt immer ein bisschen vom Halter ab. Nur, weil jemand Vögel hält, bedeutet es nicht, dass die Wohnung ein unhygienischer Saustall sein muss. Und das implizieren deine Ausführungen meiner Meinung nach. ;)
     
  17. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl

    Da hast du mit allem vollkommen Recht. Und da ich auch Hund und Katze habe, kann ich nur sagen, die machen ganz schön Dreck. Und die Katze macht viel kaputt.
    Meine Papageien haben auch jeden Tag Freiflug und ihre Landeplätze. Die 15 min. bringe ich gerne auf, dann noch hinter ihnen sauber zu machen. Lege Papier dort aus wo sie ihre Plätze haben. Das geht alles recht fix. Wischen, usw. muss ich sowieso wegen der Vierbeiner.
    Für den Vogelstaub gibt es ein Gerät, Ionisator, und dann eben die Papageien auch oft genug abspritzen oder Bademöglichkeiten bieten. Die sind auch froh wenn sie den Staub aus den Federn reduziert bekommen.

    Meine Wohnung ist auch sauber. Können viele bestätigen.


    LG
    Christine
     
  18. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Rutsch bloß nicht aus auf der Schleimspur :k Vom Futter schicken lebt er, oder kriegst du das gratis?
     
  19. #18 *Moongirl*, 10. März 2009
    *Moongirl*

    *Moongirl* Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95028 Hof
    Mensch Dagmar... Deine Beiträge sind immer ganz schön rau...:trost:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Ich glaubs nicht.
    Da gibt es Leute, die von der Haltungsweise
    (AV/WZ)
    (Schwarm/zusammengewürfelt)
    (scheinbar um der Tiere wegen/ scheinbar aus menschlicher sicht)

    nicht unterschiedlicher sein können, sich aber zu *** Zweckgemeinschaften zusammen tun.
    Was ist das jetzt?
    Was wird das?
     
  22. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Was das wird? Da bin ich auch gespannt, Annette.

    Mein Einwand bezog sich nur auf die (von mir missverstandene) Belustigung über Renas ersten Beitrag.

    Rena ist überzeugt, dass ihr Haltungsmix funktioniert. Die Gründe dafür kann ich erahnen :~, aber aus Sicht der Tiere auf keinen Fall befürworten.

    Grüne Grüße
     
Thema:

Ich habe sehr viel nachgedacht...