**Ich Hätte gerne noch zwei***

Diskutiere **Ich Hätte gerne noch zwei*** im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, könnte mir jemand Tipps geben ob ich zu meinem Pärchen noch zwei dazu setzen kann, und was bei so einer Vergesellschaftung zu...

  1. #1 Portschi, 11. Mai 2010
    Portschi

    Portschi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linkenheim (bei Karlsruhe)
    Hallo zusammen,

    könnte mir jemand Tipps geben ob ich zu meinem Pärchen noch zwei dazu setzen kann, und was bei so einer Vergesellschaftung zu beachten ist.
    Mein Käfig ist 90 x 60 x 185 würde das vom Platz her ausreichen (mit viel Freiflug) oder ist das zu klein ? Könnte ich die zwei neuen einfach in den Käfig tun oder müssen die sich erst mal durch die Stäbe beschnuppern können.
    Ist es möglich das meine zwei wieder auseinander gehen und sich neue Pärchen bilden, und wie groß darf der Altersunterschied sein ??? Fragen über Fragen ich hoffe Ihr könnt mir wie immer tolle Tipps geben. Danke schon mal an alle im Voraus.

    Viele Grüße aus Karlsruhe

    INGO
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Ingo,
    wenn der Käfig 185 cm lang ist, wäre es super - ich denke aber, es ist die Höhe?
    90 cm sind für 2 Paare recht wenig, da bräuchten sie den halben Tag zumindest Freiflug. Günstig wären 150 cm für 2 Paare.

    Einen 2. kleineren Käfig brauchst du, um die Quarantäne einzuhalten (es sei denn, du bist sehr mutig und/oder 100%ig sicher, dass die neuen Vögel gesund sind)

    Ich habe zu einem älteren Paar schon junge Vögel gesetzt. Die durften gleich einziehen - ohne den 2. "ich-lern-dich-kennen-Käfig".
    Generell sollte aber jeder Vogel einen gleichaltrigen Partner haben, mit dem er spielen kann.
    Wenn du 2 Paare im gleichen Alter hast, ist es unterschiedlich, manche werden sofort akzeptiert, andere haben es schwerer.
    Es kann vorkommen, dass sich die Paare neue Partner wählen.
     
  4. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Möchtest Du noch 2 Sperlies oder 2 Pärchen dazutun ?

    Der Käfig wäre dann noch ok, wenn die Vögel von morgens bis abends raus könnten. Wenn nicht, sollte er min. 1,50 m breit sein - z.B. die Montana Madeira Double, ist 1,66 m breit - .

    Die Neulinge NICHT einfach in den Käfig der Anderen packen. Zunächst sollten sie in einem Extrakäfig untergebracht sein. Du hast doch bestimmt für Notfälle einen "Krankenkäfig", oder ?
    Wenn sie sich einigermaßen eingelebt haben, sollten sie sich bei einem gemeinsamen Freiflug kennenlernen. Dann mußt Du den späteren gemeinsamen Käfig ganz neu einrichten damit die "Altvögel" kein Heimrecht haben.

    Neue Pärchen können sich immer bilden. Der Altersunterschied spielt da keine große Rolle solange sie alle geschlechtsreif sind.

    Guck doch mal im geschlossenen Thread von Kendra, die muß sich von ihren Sperlies trennen. Vielleicht ist da ja was für Dich dabei.....
     
  5. #4 Elmo, 11. Mai 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Mai 2010
    Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Ingo,

    ich bin momentan dabei zwei Pärchen zu vergesellschaften.

    Das ganze läuft momentan etwas anders ab, als ich es mir vorgestellt habe.

    Geplant war - nachdem das neue Paar auch aus Einzelhaltung war und die Besitzerin hier bekannt ist (kurze Quarantäne):
    Eine Woche Quarantäne mit Freiflug im eigenen Zimmer
    Eine Woche Käfig neben Käfig mit getrenntem Freiflug
    Eine Woche Käfig neben Käfig mit gemeinsamen Freiflug
    gemeinsamen Käfig umgestalten und alle zusammen

    Die beiden Neuen waren jedoch so quirlig und hatten so einen Bewegungsdrang, dass der kleine Käfig (der als Krankenkäfig da ist) zu klein war. Da die Besitzerin der Beiden hier auch bekannt ist und die Beiden auch ein Einzelpärchen war, konnte zumindest die Gefahr von gewissen Krankheiten als unwahrscheinlich gelten.
    Daher wurde es dann nur ne halbe Woche Quarantäne und der getrennte Freiflug wurde übersprungen.

    Beim gemeinsamen Freiflug stellte sich dann recht schnell raus, wer die Hosen anhat. Es war das ruhige, stille und schüchterne Pärchen :O
    Es wurde beim Freiflug am ersten Tag viel gescheucht, aber nicht bösartig attakiert. In den folgenden Tagen hat es sich sehr gebessert. Letzten Freitag sind dann alle nach Umgestaltung des Käfigs in den großen Käfig umgezogen. Auch hier gab es erst wieder gerangel, aber die beiden Neuen sind dem aus dem Weg gegangen. Man merkt aber, dass es von Tag zu Tag besser wird.

    Du kannst auch hier noch etwas nachlesen: klick
    VG Elmo

    P.S. Wenn du die bisherigen Halter nicht kennst (bzw. hier nicht bekannt sind) und/oder die Geier in einem Schwarm waren wo es auch kürzlich zugänge gab, dann solltest du auf alle Fälle die Quarantäne einhalten.
     
  6. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    allerdings würde ich keinen getrennten Freiflug im gleichen Zimmer anbieten....da sehe ich keinen Sinn drin. ( die Einen fliegen und die Anderen werden total unruhig weil sie nicht verstehen, daß sie nicht raus dürfen )

    Die Quarantänezeit kann man auch verkürzen, indem man die neuen Geier zu einem Eingangscheck bei einem vkTA bringt. ( sollte man eigentlich immer bei Neuzugängen machen ). Die Beurteilung der Vögel selbst, Kropfabstrich, Kotuntersuchung....und man kann schon viel ausschließen, wenn nichts gefunden wird. Klar, ne 100 %ige Garantie gibbet dann nicht......aber die hat man auch bei einer z.B. 4-wöchigen Quarantäne nicht.
     
  7. #6 Portschi, 11. Mai 2010
    Portschi

    Portschi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linkenheim (bei Karlsruhe)
    Bedeutet das dass Ihr der Meinung seid das 90 cm Käfiglänge zu klein ist für insgesammt 4 Sperlies ? Einen größeren Käfig kann ich bei uns nämlich nicht stellen ?:traurig:
     
  8. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    Solange du regelmäßigen, mehrstündigen Freiflug garantieren kannst, mag es gehen - - aber was ist, wenn der wegfällt? (Krankheit, Urlaub ....)
    Dann ist die Länge des Käfigs nicht ausreichend :nene:
     
  9. CaraMia

    CaraMia Managerin des Irrsinns ;)

    Dabei seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    egal
    ich kann ja mal kurz beschreiben wie es bei MIR ablief :

    Paar 1 hat sich eingelebt, Halterin denkt : mhhhh wo 2 glücklich sind, sind es bestimmt auch 4 :freude:, Züchter gesucht, fündig geworden, Tag x war da :D, Paar 1 raus ausse Voliere, zur Übernachtung in einen Käfig :prima:; Voliere komplett umgestaltet :idee:, Paar 2 kam an, rein in die Voliere, Paar 1 hinterher :+schimpf, seitdem leben hier 4 Sperlinge putzenmunter und ich kann Dir sagen, 4 machen erheblich mehr Krach als 2 :dance:

    es ist alles gut :zustimm:, für hier war das genau der richtige Weg, andere machen es anders :D

    ach ja, Paar 1 ist von 2008, Paar 2 von 2009
     
  10. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Meine Viere sitzen in einem Käfig, der 100cm breit ist.

    [​IMG]

    Als nur 2 drin waren, kam mir der Käfig SO riesig vor.
    Jetzt mit den Vieren finde ich ihn dagegen wieder klein. Er ist höher als mir eigentlich geraten wurde, aber im Nachhinein muss ich sagen, dass es auch gut so ist. So gibt es drei Zonen.
    Unten Boden + Äste zum rumlaufen und flattern
    Mitte Fliegen
    Oben ne große Zone mit Ästen, Spielzeug usw. zum klettern, hüpfen und Spielen.

    Bei mir haben sie allerdings auch täglich Freiflug...
     
  11. CaraMia

    CaraMia Managerin des Irrsinns ;)

    Dabei seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    egal
    hier ist der Knast 1,10m breit :freude::D
     
  12. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Lass mal sehen :D
     
  13. CaraMia

    CaraMia Managerin des Irrsinns ;)

    Dabei seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    egal
    es müsste hier schon in irgendeinem Thread Foddos geben :freude:
     
  14. Flummi

    Flummi Mitglied

    Dabei seit:
    6. April 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22851
    Ich kann dich nur warnen, dass man das pauschal nicht sagen kann, z.B. bei uns lief es nicht sehr harmonisch ab.

    Nachdem sich 2 eingelebt (und überlebt) hatten, dachten wir uns auch, dass bei 4en bestimmt mehr los ist. War es auch. Es wurde im 100 cm -Käfig gehackt und Füsse gebissen, was das Zeug hielt, daraufhin ein "alteingesessener" Vogel krank etc.
    Wir hatten allerdings auch nur 1 Tag die "neuen" im getrennt von den alten, da wir auch nur den Krankenkäfig zur Verfügung hatten, also keine Quarantäne o.ä.
    Daraufhin haben wir unseren Käfig zu "Käfig+Voliere" erweitert, um mehr Platz zu schaffen, und gleichzeitig noch 2 Vögel von einem "besseren" Züchter per Post gekauft, da hier einige Meinungen waren dass 6 harmonischer als 4 wären.

    Im Moment ist die Situation: Die "ganz Neuen" verstehen sich mit den "Alten" und sitzen im grossen Volierenanbau, die andren beiden sitzen im alten Käfigteil, getrennt durch 1 Gitter. Grund hierfür waren mehrere blutige Füsse beim gemeinsamen Freiflug.

    Es liegt also mMn immer an den einzelnen Tieren. Es kann klappen, muss aber nicht.

    Und übrigens mit der Zähmung mussten/müssen wir jetzt jedesmal wieder von vorn anfangen, bei der Bande :bier:
     
  15. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    und bei uns 1,66m :p
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. CaraMia

    CaraMia Managerin des Irrsinns ;)

    Dabei seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    egal

    jo jo, ist ja gut, oller Streber :+schimpf:dance::D

    ich habe zu schnell gekauft und es sollten ja eigentlich nur 2 bleiben nicht wahr, nun warte ich auf Männes Eigenbau, aber so wie das im Moment aussieht, wird das noch dauern :+schimpf, es ist, wie es ist, die Pieper fühlen sich wohl und das ist erstmal die Hauptsache :zustimm:
     
  18. Portschi

    Portschi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linkenheim (bei Karlsruhe)
    Hmmm, dann halt nich

    Hy zusammen,

    vielen Dank an alle die mir mal wieder sehr genau beschrieben haben was Sie für Erfahrungen gemacht haben und auf was man achten sollte.
    Ich denke da ich von Euch allen den Geiern leider das kleinste Zuhause bieten kann bleibt es leider bei Nele und Paulchen :traurig: Allerdings bin ich mit meine zwei Charakterköpfchen ja auch schon echt glücklich. Da wir auch noch zwei Meerschweinen (Flocke und Knopf) ein Zuhause bieten, müssen die neuen Geier noch warten bis wir in ein Haus ziehen können, sonst hüpft mir meine Frau noch davon und dann is Niemand da der mein Vögel Tagsüber betreut :~ :+knirsch:

    Wie immer Greetz an alle und thx

    Ingo
     
Thema:

**Ich Hätte gerne noch zwei***