Ich könnt heulen....

Diskutiere Ich könnt heulen.... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Jetzt hab ich heute Mittag erst unseren Neuzugang Kiba abgeholt und war superhappy und jetzt das: Jahrelang hat sich unser Hund kein bischen an...

  1. Kiwi

    Kiwi Guest

    Jetzt hab ich heute Mittag erst unseren Neuzugang Kiba abgeholt und war superhappy und jetzt das:

    Jahrelang hat sich unser Hund kein bischen an den Vögeln gestört. Sie hat sich noch nicht mal drum gekümmert. Vorhin jedoch ist ihm Örni auf die Schnauze geflogen und er hat zugeschnappt. :( :( Wir haben uns mit einem Hechtsprung auf ihn gestürzt, so dass er sofort wieder losgelassen hat. Örni ist dann sofort auf den Käfig geflogen. Dort sitzt er jetzt fix und fertig. Er blutet rechts und links vom Schnabel, bewegt sich aber, zwar sehr vorsichtig, aber immerhin..... Die Blutung hat aufgehört, aber es geht ihm offensichtlich nicht sehr gut. Er atmet sehr, sehr schnell und schließt immer wieder die Augen.

    Was soll ich nur mit dem armen Schatz machen???? Ich kann ihn doch in der Verfassung nicht zum Tierarzt bringen???

    Ach mensch, warum war ich nicht schneller??? Ich bin so sauer auf mich selbst 8(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Suppenhuhn, 3. Juni 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Hallo

    vermutlich hat der Vogel einen Schock. Versuche ihn in einen kleinen Käfig zu setzen und stell ihn in einen ruhigen Raum mit Dämmerlicht. Wellis haben ein schwaches Herz und können auch noch später am Schock sterben, wenn die Aufregung nicht abreißt.
    So würde ich es machen.

    Aber nur falls er keine ernsthaften Verletzungen hat. Sonst bleibt Dir der Gang zum TA nicht erspart.

    Mach Dir keine Vorwürfe, Unfälle passieren und wenn der Hund die Vögel ewig ignoriert hat, konntest Du damit nicht rechnen.
     
  4. #3 Suppenhuhn, 3. Juni 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Wenn der Vogel nicht zahm ist, fang ihn nicht ein.

    Dann laß ihn einfach da sitzen wo er ist.

    Und nicht zu nah rangehen um immer wieder zu gucken ob es ihm gut geht. Fällt bestimmt schwer, aber was er braucht ist absolute Ruhe, bis er sich wieder einkriegt.
     
  5. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Ach Mensch,

    so ist das Leben. Hart.

    Wenn er sich bis so ein zwei Stunden etwas besser erholt. Setzt Du ihn vielleicht in einen sep. Käfig. Dann können die anderen ihn nicht Ärgern oder Zacken. Darin sind Wellis komisch, machen es, statt den Kranken in Ruhe zu lassen.
    Mit ein bischen Glück sieht die Welt, dann Morgen früh schon wieder besser aus.
    Achte darauf ob er frisst und trinkt. Frisst er ist das schon die halbe Miete, wie man so sagt.
    Wünsche gute und baldige Besserung.

    Gruß
    Hans-Jürgen


    Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht. :0- :0-
     
  6. Kiwi

    Kiwi Guest

    Er ist gerade alleine in den Käfig gegangen und war kurz am Keimfutternapf (das liebt er). Ob er etwas gefressen hat könnte ich nicht erkennen. Er hat sich auch ein wenig geputzt.

    In einen anderen Käfig möchte ich ihn jetzt nicht setzten. Er ist nicht zahm und wenn ich ihn jetzt fange, bekommt er einen 2.Schock.

    Und der Hund ist auch völlig daneben, hat ein schlechtes Gewissen.... aber für seinen Instinkt kann er auch nix. Hätt ich besser aufpassen müssen - ich Depp!!
     
  7. #6 Pirotess, 3. Juni 2003
    Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Mach dir jetzt keine Vorwürfe!
    Es ist passiert.....in den A*** beißen kannst du dich auch noch nachher...
    Jetzt erstmal Zimmer abdunkeln und Vogel mit Cacher oder einem Tuch fangen. Das wird im besten Fall so schnell gehen, dass er es nicht merkt was überhaupt los ist.
    Sei dabei vorsichitg...vielleicht hat er sich was gebrochen (Rippen).
    Es kann nur der Schock sein. Es könnte aber auch was Ernstes sein. Deshalb sollte er auf jeden Fall in "Einzelhaft"! Die anderen Wellis würden ihn nur stören und du mußt ihn besser beobachten können.
    Das er aus dem Schnabel blutet könnte doch auf innere Blutungen hindeuten. Hast du das mal in Erwägung gezogen? So ein Hundemaul hat sehr viel Kraft...auch wenn der Welli keine Bisswunden hat, so kann er Quetschungen davongetragen haben.
    Erstmal in einen kleinen Käfig tun und lieber kurz daruaf zu einem TA. Es sei denn, er ist bald wieder wirklich munter!

    Ich drücke dir alle Daumen!!!!
     
  8. #7 Karinetti, 3. Juni 2003
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hi,

    hoffentlich ist er bald wieder fit der Kleine!

    Für ein Tier darf man leider nie die Hand ins Feuer legen. Wenn mein Hund und die Vögel in Nähe kommen lass ich sie erst gar nicht zusammen, denn man weiß ja nie.
    Auch wenn 100 x nichts passiert kann es beim 101. Mal passieren, vielleicht hat dein Vogel ihn in die Nase gezwickt oder Hund einfach schlechte Laune gehabt.

    Jedenfalls gute Besserung und alles Gute,
    Jillie
     
  9. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich hoffe, Örni geht es bald besser (daumendrück).
     
  10. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    das tut mir echt leid....

    Hat nicht jemand hier Erfahrung mit Reascue-Tropfen beim Vogel?

    das könnte ja vielleicht auch helfen, oder? Auch morgen noch, Apothekne haben das immer da.....

    Wäre doch was?

    Liora
     
  11. Kakadu

    Kakadu Guest

    Ach Mensch, der arme Kleine ... hoffentlich gehts ihm bald wieder gut!
     
  12. #11 Wellidorf-Anja, 3. Juni 2003
    Wellidorf-Anja

    Wellidorf-Anja Guest

    Hallo.

    Das ist wirklich traurig. Der arme kleine Piepser.
    Die anderen haben dir ja schon hilfreiche Tipps gegeben; mehr hätte ich auch nicht dazu sagen können.
    Das mit den Vorwürfen ist so eine Sache; ich könnte jetzt sagen, dass du dir keine machen solltest... aber dazu liegt mir natürlich das Wohl des Wellis sehr am Herzen. Jede Woche liest man jetzt in irgendwelchen Foren, dass ein Hund einen Vogel geschnappt hat, obwohl der Hund doch sonst nicht so drauf war.
    Natürlich schenkt man seinen Tieren Vertrauen und wenn man sieht, dass sie sich anscheinend gut verstehen, denkt man immer weniger an das Risiko, dass der Hund doch irgendwann mal zuschnappt, wenn ihm die Vögel auf den Senkel gehen. Gerade in der Paarungszeit sind diese Tiere ja besonders gereizt.
    Also jetzt am besten den Hund von den Vögeln ganz fern halten.
    Ich drücke Kiba ganz doll die Daumen, dass sie sich wieder erholt und es nur ein einmaliger Schock war.
     
  13. #12 Kasjopaya, 3. Juni 2003
    Kasjopaya

    Kasjopaya Guest

    @Kiwi
    Mach dir keine Vorwürfe deswegen. Du konntest nichts dafür. Ich weiß wie du dich fühlst. Mir ist sowas ähnliches auch schon passiert. Aber Kopf hoch, der Kleinen wird es bestimmt bald wieder gut gehen. Immer positiv denken, auch wenn es schwer fällt. Und wir alle hier im Forum stehen dir bei.
     
  14. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Kiwi,

    das ist eine schlimme Sache, hoffentlich erholt sich der Kleine bald wieder und das Ganze hat keine Folgen für ihn. Mußt ihn gut beobachten und schauen, ob er frißt, dann wirds auch wieder.

    Ja, nur gute. Hilft dem Vogel über Schockzustände hinweg, hilft ihm, sich wiederzufinden, seinen Lebensmut zurückzugewinnen und damit seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

    Man kann 1-2 Tropfen direkt in den Nacken träufeln, aber so daß sie auf die Haut kommen und nicht einfach ablaufen. Wenn der Vogel sich nicht anfassen läßt, tut man 2 Tropfen auf 100 ml Wasser, dann in eine (neue, saubere) Blumenspritze und sprüht ihn damit leicht ein. Beides kann man in kurzen Zeitabständen (anfangs 1/2 bis 1 Stunde, später in größeren Abständen) wiederholen, bis es dem Vogel besser geht.
    Dazu gibts ein aktuelles Thema im Krankheitsforum: http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=36558

    Bei einem akuten Schock durch Angst (meist hechelt der vogel und spreizt die Flügel ab) hilft oft auch das Einsprühen mit kaltem Wasser.
     
  15. #14 Wellidorf-Anja, 3. Juni 2003
    Wellidorf-Anja

    Wellidorf-Anja Guest

    Auch wenn ich mich jetzt zur Buh-Frau mache und man mich vielleicht aus diesem Forum bannt für meine folgenden kritischen, aber ehrlich gemeinten Worte...
    Kiwi sollte sich sehr wohl Vorwürfe machen (was sie ja sicherlich auch so schon tut). Und sie konnte sicherlich etwas dafür, dass der Hund den Vogel angegriffen hat. Wenn sie das jetzt liest, wird es ihr durch mein Posting nicht besser gehen... ich will sie bestimmt auch nicht persönlich angreifen!
    Aber Leute! Soll das heißen, dass der Hund jetzt für seine Tat zur Rechenschaft gezogen werden muss? Soll das wirklich heißen, dass der Hund der Schuldige ist, weil er einem Jagdtrieb folgte?
    Man muss sich doch vor dem Kauf eines Tieres im Klaren sein, mit welchen anderen Haustieren es sich verstehen wird. Und mir war schon immer klar, dass Hund/Katze und Vogel nicht zueinander passen.
    Man muss immer damit rechnen, dass der Hund/die Katze den Vogel angreift, auch wenn monatelang vorher nix passiert ist und beide Tiere sich toleriert haben. Dementsprechend ist auch der Tierhalter für das Verhalten seiner Tiere verantwortlich - schließlich hat er sich vor dem Kauf dafür entschieden, die Verantwortung für das Tier zu übernehmen.

    Man kann immer sagen: "Es passiert doch nix, der Hund ist ganz brav!"
    Wenn aber was passiert ist, ist es meistens zu spät.

    Aus Fehlern lernt man....
    Hoffentlich.
     
  16. #15 Kasjopaya, 3. Juni 2003
    Kasjopaya

    Kasjopaya Guest

    Hallo!

    Ich glaube es ist hier fehl am Platz, Kiwi Vorwürfe zu machen. Denn es geht ihr wegen dieser Sache schon schlecht genug. Und aus eigener Erfahrung weiß ich, daß sowas einen nur noch mehr runter zieht und niemanden damit geholfen ist.
     
  17. Kiwi

    Kiwi Guest

    Also Örni gehts schon etwas besser, er hat etwas gefressen und sich geputzt. Sein Atem ist auch schon ruhiger geworden. Er schläft viel, hat aber eine normale Körperhaltung.

    Zu den "Vorwürfen": ich beiße mir schon genug in den A.... Es ist nicht so, dass ich die Vögel und den Hund völlig sorglos aufeinander loslasse. Ich halte den Hund sehr wohl von den Wellis fern. Doch wenn er auf dem Boden liegt und ein Vogel fliegt 3cm über seine Schnauze hinweg - da kann man daneben sitzten und kann nix mehr retten. Der Hund darf niemals alleine im Raum der Vögel sein, aber wenn du dich auch ein bischen mit Hunden beschäftigst, wirst du wissen, dass ein Hund immer bei seinen Herrchen sein möchte. Er hält sich demnach fast immer im selben Raum auf und man ist (wie ich heute leider feststellen musste) nicht auf so etwas vorbereitet, wenn es passiert!

    Nun hoffe ich ganz, ganz dolle, dass er die Nacht übersteht und wir noch einmal mit einem blauen Auge davon kommen.

    Danke für eure Wünsche und Daumendrücker....... hilft auch schon ein bischen :( ;)
     
  18. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Kiwi,

    das hört sich doch schon recht gut an! Er wird die nächsten Tage sicherlich viel schlafen, bis seine Wunden verheilt sind.
    Beobachte ihn weiterhin gut, sollte sich was entzünden, mußt du sofort zum TA.
     
  19. daggi

    daggi Guest

    hund bleibt hund und es ist nicht möglich zu verhindern, daß ein hund zuschnappt, wenn so ein frecher kleiner vogel direkt an seiner schnauze vorbeifliegt. besonders ein ruhiger hund ist gefährlich, weil er den wellis keine angst macht. von einem unruhigen kläffer werden sich wellis tunlichst immer fernhalten. da kann man besser aufpassen. ich kenne zwei familien wo ein welli von einem wirklich braven hund totgebissen wurde. mein eigener hund ist damals (als ich noch einen einzelnen welli hatte (schäm) immer vor dem vogel geflüchtet weil er wohl seinem eigenen jagdinstinkt nicht trauen konnte. er verzog sich immer mit eingekniffenem schwanz unter den tisch wenn willi freiflug hatte.
    grundsätzlich bin auch ich der meinung, daß ein hund nicht zu wellis paßt, es sei denn die wellis sind in einem extra zimmer oder einer geschlossenen voliere untergebracht. denn eines ist richtig, es wäre quälerei für den hund, ihn vom geschehen auszuschließen und in einen raum zu verbannen, in dem die familie sich nicht aufhält. das könnte man mit einem wellischwarm viel eher machen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    im Prinzip habt ihr ja recht, aber glaubt ihr nicht das Kiwi sich genug Vorwürfe macht?

    Und wnen man den Hund den WS vorenthält alos nicht in die Nähe lässt dann kann es ja sein das der Hund erst recht den jagdinstinkt ausübt, nein wie sagt man denn? Ich denke ihr wisst schon was ich meine?

    Soweit ich das immer mitbekommen habe hat Kiwi den Hund nie alleine mit den Vögeln gelassen...

    Also was soll es...lasst doch diese Angreiferei, ihr habt recht Kiwi weiss das aber man muss es ja nurn nicht so rasuhängen lassen?

    Hauptsache dem Vogel geht es wieder gut...

    Für einen späteren Unfall..kann ja immer mal was sein...diese rescue Tropfen besoregn..ist auch vor und nach einem TA-Besuch gut....

    Liebe Grüsse

    Liora
     
  22. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    5. September 2000
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Hi!

    Also ein Hund wird immer einen Jagdinstinkt haben, egal ob man ihn zu den Voegeln laesst oder nicht. Als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, da haben wir auch Wellis und Hund gehabt. Der Hund hat nie zu den Wellis duerfen, wenn sie Freiflug hatten, obwohl unsere Dusty auch der liebste Hund war. Aber sicher ist halt sicher, man weiss halt nicht, was so in deren Kopf vorgeht.

    Das ist halt leider auch keine Garantie, dass nichts passiert. Ein Hund ist immer schneller von seinen Reaktionen als ein Mensch und man kann daher solche Aktionen nicht verhindern.

    Ich denke auch, dass Kiwi sich selbst genuegend Vorwuerfe macht. Ich sage immer, aus Fehlern lernt man. Man ist halt nicht perfekt.

    @Kiwi, hast du denn ein Zimmer, wo du die Voegel unterbringen kannst, wo sich der Hund nicht staendig aufhaelt und du ihn auch mal aussperren kannst, ohne dass er gleich beleidigt ist? Wie gesagt, vor solchen Dingen ist man leider nie sicher, wenn bei Freiflug Voegel und Hund im gleichen Raum sind.

    Dem Hund sollte man aber natuerlich auch keine Vorwuerfe machen, denn der kann fuer seine Instinkte nichts. In jedem Hund ist ein wenig Jagdblut noch drinnen.

    Das stimmt. Wie gehts ihm denn jetzt?
     
Thema:

Ich könnt heulen....

Die Seite wird geladen...

Ich könnt heulen.... - Ähnliche Themen

  1. Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?

    Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?: Hallo, ich lege mir in Kürze ein Gelbseitensittich-Paar zu und habe bereits eine passende Voliere gekauft und nun geht es an Ausstattung und...
  2. Welche Vögel könnten das sein?

    Welche Vögel könnten das sein?: Hallo, ich dachte erst, es würde sich bei den beiden Vögeln, die da über dem Ort kreisten, um Mäusebussarde handeln, aber dafür sind die...
  3. Ich hab so viele Fragen ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Ich hab so viele Fragen ich hoffe ihr könnt mir helfen.: Hallo erstmal, Um mich etwas vorzustellen ich bin der Futter Geber von klein Pino. Pino ist jetzt Zucker süße 7 Monate alt und seit etwa 4...
  4. Konnte diesen Vogel leider nur wenige Sekunden von hinten sichten und aufnehmen, ...

    Konnte diesen Vogel leider nur wenige Sekunden von hinten sichten und aufnehmen, ...: Welcher Vogel ist das? Heute nachmittag gesichtet im Taunus, konnte diesen Singvogel nur wenige Sekunden von weitem sichten und schnell...
  5. Was könnten das für Vögel sein?

    Was könnten das für Vögel sein?: Hallo, diesen Jungvogel kann ich nicht zuordnen, kann mir jemand sagen was das für ein Vogel sein könnte? [ATTACH][ATTACH][ATTACH] Vielen...