Ich könnt kot***

Diskutiere Ich könnt kot*** im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich hätte so lachen könne, habe vorgstern emine Susi beim Dehner gekauft, die Verkäuferin war total nett und fragte mich dann ob ich schon einen...

  1. Liora

    Liora Guest

    Ich hätte so lachen könne, habe vorgstern emine Susi beim Dehner gekauft, die Verkäuferin war total nett und fragte mich dann ob ich schon einen hätte und ich meinte dann das wäre Numemr 29...........und dann sie so uppsssssssssssssss....dann brauche ich ihnen ja nichts mehr zu erklären, oder?
    Und ich dann nein, eher nicht............Aber eigentlich hätte ich es mir ja doch erklären lassen sollen ,mal testen............

    Ich gebe meien Wellis aber auich nur in Paarhaltung, ab bis jetzt keine Probleme, toi, toi, toi---------------
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    "...ich glaube, der arme pieper hat räude.... sein ganzes gesicht ist schuppig und seine beine auch. ich habe denen gesagt sie sollen mal zu TA mit dem gehen, da sind die total ausgeflippt und meinten, was ich mir erlauben täte, der vogel sei kern gesund und täte so sehr an ihnen hängen und haben mich dann aus ihrer wohnung geschmissen....".[/QUOTE]

    DAS ist bei all der leider nciht verfolgbaren Tierquälerei ein verhalten, dass man anzeigen und verfolgen könnte. Ein krankes Tier nicht behandeln zu lassen. AmtsVet drauf aufmerksam machen? :hintavotz
     
  4. Chelsea

    Chelsea Guest

    Ich würde diese Tierquäler sofort anzeigen! Ohne Pardon und ohne wiederrede! 8(
     
  5. #24 s.soeldner, 13. Juni 2004
    s.soeldner

    s.soeldner S.soeldner

    Dabei seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    03238 Finsterwalde
    Wahnsinn

    Es ist immer wieder erstaunlich, wie hartnäckig sich die Gerüchte um die Einzelhaltung halten. Mir bricht es das Herz, wenn ich Wellis alleine und völlig gestört im Käfig sitzen sehe.

    Meine Erfahrungen mit Züchtern und Zoohandlungen sind durchweg nicht gut. Ich hab immer sehr lange gebraucht, um die Tiere halbwegs zu einem "normalen" Verhalten zu bewegen. Ich hab heute drei Geier, die alle sehr ängstlich sind. Einer neigt zur Aggressivität (den hatte ich völlig vermilbt aus einer Tierhandlung) einer ist extrem ängstlich, den hatte ich von einem wohl unseriösen Züchter. Er meinte, das Mädchen sei ca. ein Jahr alt und "taub" könnte also keine Eier legen. Das stimmte auch, zumindest habe ich bis heute kein Ei gefunden. Aber sie ist laut Tierarzt schon sehr viel älter und auch nicht so munter und neugierig, wie mein Hahn. Sie sorgt auch dafür, dass meine Bande eher eigene Wege geht, und an sich ist das auch OK. Mein jüngster Hahn ist gerade 2 Monate bei mir, den habe ich einem Bekannten abgekauft, der ihn alleine hielt ohne Freiflug und nur im kleinen Käfig. Da musste ich einfach einschreiten. Er ist der munterste von den dreien und sucht schon mal Körperkontakt, was die anderen zwei vorher nicht gemacht haben. Ich bin wirklich froh, weil ich glaube die drei wachsen grad zu einem verschmusten und verspieltem Team zusammen. So sollte es Wellis gehen.

    Leider führt meine recht scheue Bande auch Einzelhaltern immer wieder das Argument vor Augen, dass Gruppenwellis nicht zahm werden. Das finde ich schrecklich, denn Fische will doch auch niemand streicheln und trotzdem hält man sie artgerecht. Wichtig sind doch glückliche Wellis. Es ist gut, das es immer wieder Züchter gibt, die verantwortungsbewusst handeln. Gut gemacht!
     
  6. #25 VZ-Kaiser, 13. Juni 2004
    VZ-Kaiser

    VZ-Kaiser Wellensittich Züchterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rastede
    ich denke über solche Anzeigen würde die Polizei lachen
     
  7. Randall

    Randall Guest

    Leider ja. Der Amtsvet, wenn er denn wegen so einer "Lappalie" überhaupt in die Gänge kommt und den Tierschutz verständigt (bei uns gehen sogenannte "Tierschutzberater" solchen Anzeigen nach), müssen die Halter nicht einmal die Tür öffnen - Unverletzbarkeit der Wohnung.

    Es müßte erst zur Anzeige kommen und die Polizei müßte mit Durchsuchungsbefehl anrücken, vorher geht da nix.

    Manchmal hilft aber ein Versuchsballon mit "ich zeig sie beim Veterinäramt an, eine Verurteilung wegen Tierquälerei kann bis zu xxx Euro kosten". Auf diese Art hab ich schon diverse Tiere, die man vorher nicht weggeben wollte, weil die lieben Kinder ja soooo daran hängen, so schnell in die Hand gedrückt bekommen, so schnell konnte ich nicht "hoppla" sagen.

    Aber die Chancen, wegen einem einzeln gehaltenen Welli eine Anzeige durchzubringen ist mehr als gering, solange Zoohandel und genügend Züchter sowie "Fachbuchverläge" hier nicht auch dagegensteuern. Und solange Tierärzte bei Wellis meist nur Vitaminspritzen, Breitbandantibiotika oder Einschläfern als Mittel der Wahl nehmen, siehts genauso düster aus.

    Viele Grüße,
    Franziska
     
  8. #27 ChicaBaby, 13. Juni 2004
    ChicaBaby

    ChicaBaby Guest

    Na.... ich hab heute immerhin schon einen erfolg erzielt. Ich habe die erlaubnis bekommen, mit dem kleinen zum TA zu gehen. Wir hatten noch einen alten Käfig (70Lx35Bx65H) zwar auch kein rießen ding aber immerhin. Den haben wir artgerecht mit zweigen u.s.w eingerichtet und ihnen geschenkt. ich durfte auch zusehen wie der kleine vom einen in den anderen käfig bugsiert wurde. es war schön mit anzusehen, wie er erstmal alles inzpiziert hat und dann so schnell auf die schaukel gesprungen wäre, als hätte er sich das sehnlichst gewünscht. es war schön zu sehen, das er wenigstens so eine kleine freude bekam. nun gehen wir erstmal zum TA und vielleicht kann ich sie noch überreden einen 2. zu holen.
     
  9. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Super

    klasse,Chica! :cheesy: das ist natürlich am besten, viel besser als anzeigen und das alles. Fein, dass sie dich doch nochmal rein gelassen haben.
    Erzähl mal,wie das weiter geht.Ich drücke dem kleinen Wutzi die Daumen :jaaa:
     
  10. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Veilleicht

    bin ich altmodisch in meinen Ansichten, jedoch ein Jungvogel braucht ca 4 Wochen um mit sich und dem Futterspender um richtig aklimatisiert zu sein. 14 Tage halte ich für zu früh, für den 2. Welli. Natürlich wurde ich mich nicht weigern einen zweiten ab zu geben, fände es persönlich aber nicht ideal.

    Gruß
    Hans-Jürgen.

    Die Tugenden bei der Wellihaltung " Hoffnung - Geduld " sollten immer beachtet werden.
     
  11. #30 ChicaBaby, 15. Juni 2004
    ChicaBaby

    ChicaBaby Guest

    Komme grade mit dem kleinen Pieper vom TA.
    Der TA meinte das er in einer echt miesen Verfassung ist. Er ist zu dick, sein Federkleid war bestimmt mal schön und vollständig (hab gesehen das er sich feder rupft) und er hat räude....
    jetzt bekam er eine spritze aufbaupräparate und vitamine zum geben und so ein komisches cremezeug zum einschmieren auf die beine usw.
    Sein Futterplan hab ich mir auch aufgeschrieben, da er ja abnehmen soll, aber trotzdem bekommt er vitamine damit er wieder fit wird....

    Jetzt war ich vorhin oben bei den Leuten und hab dennen gesagt was sie wann wie machen müssen... sie gaben zu damit überfordert zu sein, drückten mir die Kosten für den TA und 20€ drauf, in die Hand und den Vogel mit samt Käfig auch.
    Nun, schön.....
    Jetzt steht er im Wohnzimmer bei unseren Wellis (keine Panik, sind nicht im selben Käfig) er in seinem und sie in ihrem.... aber auch in großem Abstand zueinander.
    Ihr hättet das sehen sollen!!! Wie er geguckt hat, als er auch einmal andere Wellis hat rufen hören.... er hat sich richtig den Hals verrenkt um zu sehen was ihn da rief und ob das auch echt ist. Ich hab ihn dann an seinen Platz gestellt... Stellt auch mal vor, der Kleine hat sogar eine STIMME.... der hat angefangen auch, zwar leise, aber auch ein bissl zu rufen...

    Hab auch schon mein Chefchen anrufen müssen, habe mir die nächten 2 Wochen freigenommen... Jetzt fehlt nur noch ein passender Name für den kleinen....
     
  12. Randall

    Randall Guest

    Hallo Chica,


    Es ist immer wieder dasselbe ...... wozu haben manche Leute bloß das Ding aufm Hals bekommen ..... doch nur, damit es nicht reinregnet.

    Päppel den Brummer mal gut auf (bzw. ab, gewichtsmäßig gesehen). Ich nehme an, der bleibt bei Dir, oder wollen die Leute ihr Spielzeug zurück, wenn es repariert ist? 0l

    Meine Alice war auch so ein Fall, fett bis zum geht nicht mehr, fliegen war kaum möglich. Jetzt sitzt sie etwas über ein halbes Jahr bei mir im Schwarm, hat abgenommen (ist immer noch pummelig im Vergleich zu den anderen, aber da sie ein Halbstandard ist, sehe ich das nun nicht so eng), fliegt wie ein Wellensittich eben fliegen soll und ist soweit ich das beurteilen kann rundherum zufrieden.


    Viele Grüße,
    Franziska
     
  13. #32 ChicaBaby, 15. Juni 2004
    ChicaBaby

    ChicaBaby Guest

    Der kleine Pieper, kann nicht fliegen hab ich gesehen.... Liegt aber eher daran das er zu dick ist und nicht hoch kommt, aber er ist trotzdem grade ganz wild am klettern und hüpfen... also ist es nicht so das er faul ist, er bewegt sich schon. Zu fressen hat er momentan nix drin, bekommt er erst gegen nachmittag, er hüpft immer zum futternapf guckt rein und schaut mich dann fragend an. aber er trinkt viel und scheint sich nicht an den tropfen mit den vitaminen im wasser zu stören.
    Er wirkt irgendwie anders als bei den leuten in der Wohnung, er sieht ruhiger, zufriedener aus.
    was mich aber sehr wundert ist das er ziemlich extrem die nähe zu mir sucht, wo ich ihm doch total fremd bin. sobald ich an den käfig komme klettert er ans gitter und zwickt mich ganz sanft in die fingerspitzen.
    Ich bin nur grade in der Überlegung ob ich heute meine 4 fliegen lasse oder nicht. sie würden sicher auf seinem käfig landen.... ob das nicht zuviel auf einmal ist....
    im licht seh ich grade das er wahrscheinlich einmal ein hübscher dunkelblau opalin war, aber das ist alles richtig blass und stumpf geworden.
    sobald er wieder besser aussieht gibts fotos!

    Ich werde den kleinen bestimmt nicht wieder zurück geben und wenn sie sich auf den kopf stellen. ich päppel den nicht auf damit er in 2 wochen wieder so arm dran ist!
    Ausserdem kann ich eh damit rechnen das die Behandlung ein paar Monate dauert und bis dahin bin ich hier aus der Wohnung umgezogen, da finden sie mich eh nimmer :D
     
  14. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Suupi, Chica! Toll, wieder ein armes Seelchen gerettet!
    Ich hoffe, Du zeigst uns bald Fotos von der armen Socke. Ich wünsche ihm gute Besserung.

    Ich habe auch zwei Pieper aus Einzelhaltung übernommen. Horst saß 3 Jahre im Käfig. Alleine. Der hatte einen totalen Dachschaden. Ich hab schon befürchtet, dass er gar nicht mehr integrierbar sei. Er hat mir innerhalb von einer Woche das totale Gegenteil bewiesen. Hat fliegen gelernt, Wellensittisch wiedererlernt, füttert und krault den Detlef und feiert jeden Morgen aufs Neue, wenn er die Anderen sieht. Es ist rührend.

    Ich bin gespannt, was Dein kleiner Neuzugang zu seinen Artgenossen sagt, wenn er wieder gesund ist.
     
  15. Randall

    Randall Guest

    Hallo Chica,

    ich würde den Kleinen nicht einen halben Tag lang auf Nulldiät setzen, Vögel müssen ja immer etwas zu fressen haben.

    Streck doch das normale Futter mit kalorienarmen Sachen wie Unkrautsamen, gib ihm Grünfutter, Obst und eben nur rationiert das normale Körnerfutter.

    Sonst schiebt er Kohldampf und schnabelt sich nachmittags die Wampe voll, was ja wieder kontraproduktiv wäre.

    Als Alice so verfettet und bewegungsunlustig war (konnte auch nur flattern und nicht fliegen, hörte sich an wie ein startender Truppenhubschrauber), habe ich das Futter so gestreckt, es gab Wildsamen, Unkrautsamen, Grassamen, Quell- und Keimfutter, Gräser, Obst, Gemüse.

    Viele Grüße,
    Franziska
     
  16. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Chicababy!

    Das ist echt klasse, dass du den Welli jetzt bei dir hast!
    Endlich darf er leben! :)

    Aber: Lass bitte deine anderen Wellensittiche nicht in die Nähe vom Neuling. Räude ist ansteckend!!
    Und er hat ja ziemlich starke Räude....warte mindestens 2 Wochen ab. Wenn deine anderen Wellis auf seinem Käfig landen können, dann werden sie auch Körperkontakt haben und werden eventuell auch befallen. Sobald du sie zusammenführst empfehle ich dir Vitamintropfen für alle und viel Obst und Gemüse.

    Mich würde auch ein Bild von seinem jetzigen Zustand interessieren. Dann können wir vorher-nachher Vergleiche ziehen. Innerhalb kurzer Zeit erkennt man so manchen gequälten Welli nicht wieder, weil er so aufgeblüht ist. :jaaa:
     
  17. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hm, ich fänds auch besser, wenn Du ihm sein Futter schon regelmäßig gibst. Eine besondere Mischung und eine abgemessene Portion in einer Schale.

    Und biet ihm mal Wildgräser an. Finden meine ganz unwiderstehlich. Und da müssen sie ein bißchen rumpiddeln, um an ihr Futter zu kommen. :D
     
  18. #37 geierline, 15. Juni 2004
    geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover
    Was soll man dazu sagen?

    Früher hatte ich auch Wellis in Einzelhaltung (vor 25 Jahren - sorry!), in der Zwischenzeit gabs für mich nur Hunde und jetzt, sitze ich hier im GZ und unsere 9 Geier sind am Meckern, weil sie Stubenarrest haben und darauf warten, unter Aufsicht den Bau zu verlassen :D

    Zu der Einzelhaltung kann ich auch noch ne Story beisteuern:

    Ich habe ne unheimlich liebe Kollegin, wir verbringen die Pausen zusammen und tratschen auch mal ganz gerne, aber sobald das Thema auf Wellis kommt, kriege ich bei ihr son Hals! Sie hat nur einen Welli! Der ist mittlerweile 14 Jahre alt und lebt seit 2 Jahren alleine, da seine Partnerin starb. Sie wollen sich keinen neuen mehr anschaffen, da es das "letzte" Haustier sein soll. Ich habe mir schon den Mund fusselig geredet, das wir ihn nehmen würden, damit er die letzten Jahre noch im Schwarm leben kann. Aber sie sagt nein, die Kinder wollen sich nicht von ihm trennen! Die Jungs sind 18 und 20 und interessieren sich für alles andere, nur nicht für den Geier. Der Arme steht den ganzen Tag in der Küche im Fenster (Südfenster!!!!) und ist ansonsten allein. 0l 0l

    Heute erzählte ich in der Mittagspause, wie die Vogelmiere -Session gestern abend bei unseren Geiern gelaufen ist (es war eine Freude zu sehen, wie die sich gebalgt haben). Anschließend sagte sie mir, sie würde ihren immer ärgern, er steht direkt hinter der Spüle und sie geht mit dem Finger rein und zieht ihm am Schwanz. Er ist dann immer ganz empört und geht zum Spiegel 0l 0l . Lt. ihrer Aussage hat er keinen Schaden (nein, bloß nicht, balzt aber den Spiegel an, ihre Erzählung!). Zum Tierarzt sind sie auch noch nie gewesen. Krallenschneiden - was ist das????? Von Schockmauser hat sie auch noch nichts gehört (sie hatte letztens seine Schwanzfedern in der Hand!!!!)! Achja, und vor 2 Jahren (kurz nach dem Tod seiner Partnerin) ist er in der Küche in einen Topf mit kochendem Wasser gefallen. Ist aber nichts passiert - sagt sie!!!!!

    Wenn sie nicht sonst ein netter! Mensch wäre und ich nicht auch noch mit ihr zusammenarbeiten müsste, würde ich die Kantine zusammenschreien und sie fertig machen. Aber statt dessen habe ich mich darauf verlegt, ihr jedesmal von unseren Geiern zu erzählen, die zu 9. sind und eine Dummheit :D nach der nächsten machen!

    Wie gesagt, die Erfahrungen macht ihr nicht alleine!

    @ChicaBaby: Nenn' den Brummer doch einfach LUCKY! Er hätte es verdient!

    LG
    Birgit
     
  19. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.256
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    57078 Siegen
    Das wird's gewesen sein! 0l
    Ich will gar nicht daran denken, wie viele Vögel irgendwo allein vor sich hin vegetieren... :(

    Auf jeden Fall super, dass der Pieper jetzt die Pflege bekommt die er braucht! :jaaa:

    Hast du gut gemacht, Chica :gott: :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. nookgirl

    nookgirl Federstaubsaugerin

    Dabei seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    @ChicaBaby: dickes lob und respekt!!!! echt klasse von dir!
     
  22. #40 ChicaBaby, 15. Juni 2004
    ChicaBaby

    ChicaBaby Guest

    Na, Grünfutter hab ich ihm schon angeboten..... aber er blickt er noch nicht ganz was man damit anstellen kann.....
    ich tu halt jeden tag frisches rein und guck das ers frisst....
    na, ich gebe meinen ja auch erst am nachmittag was in die näpfe... klar ansonsten haben sie so wellizeug drin (kolbenhire etc.), da ich festgestellt habe, das sie erst nach dem fliegen an die näpfe zum essen gehen.

    als ich meinem kleinen heute was zum futtern rein getan habe, war er ein bissl skeptisch, da es ein anderes futter war als er kannte (speziallfutter vom TA)....

    ich denke meine überleben es auch mal ein paar tage nicht fliegen zu dürfen.... haben ja einen großen Käfig..... ich möchte meinen piepser ja nicht von den anderen trennen, er scheint momentan glücklich zu sein, artgenossen hören und sehen zu können.
    Aber er hat jetzt auch schon einen Namen. Mein Freund hat ihn ausgesucht, er heißt "Bastard"... klingt vielleicht hart aber naja. Er ist halt zu unserem Pieper an den Käfig gegangen, hat ihn angeschaut und der kleine ist erstmal weg von ihm gegangen und er hat ihn dann leise in verschiedenen namen gerufen.... als er dann spaßeshalber bastard sagte, kam er tatsächlich ans gitter und deswegen heißt er jetzt so.....
     
Thema:

Ich könnt kot***

Die Seite wird geladen...

Ich könnt kot*** - Ähnliche Themen

  1. Prachtrosella Kot

    Prachtrosella Kot: Hallo :). Kann mir jemand etwas zu dem Kot sagen? Ich kann jetzt nicht sagen, ob es das Männchen oder Weibchen war. Die beiden haben ihre...
  2. Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?

    Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?: Hallo ich hab eine Frage weil auf meiner letzten Frage fast jeder gesagt hat ich soll meinem Männlichen Wellensittiche eine Wellidame holen und...
  3. Kropfentzündung und großer Kot?

    Kropfentzündung und großer Kot?: Hallo ihr Lieben, habe da mal eine Frage... habe seit einem halben Jahr eine neue Sittichdame für meinen Yoshi dazugeholt. Die beiden verstehen...
  4. Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?

    Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?: Hallo, ich lege mir in Kürze ein Gelbseitensittich-Paar zu und habe bereits eine passende Voliere gekauft und nun geht es an Ausstattung und...
  5. Flüssiger Kot bei Weißstirnamazone

    Flüssiger Kot bei Weißstirnamazone: Hallo zusammen, das ist mein erster Beitrag und ich hoffe er sitzt an der richtigen Stelle. Wir haben eine 15jährige Amazonendame, welche seit...