Ich krieg noch nen Knall

Diskutiere Ich krieg noch nen Knall im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich werd noch irre....meine Diatauben machen mich fertig!! JEDE Nacht wecken sie mich indem sie 2-3 x austillen und wie wild flügelschlagend...

  1. #1 martina3108, 12. Februar 2004
    martina3108

    martina3108 Guest

    Ich werd noch irre....meine Diatauben machen mich fertig!!

    JEDE Nacht wecken sie mich indem sie 2-3 x austillen und wie wild flügelschlagend durch den käfig toben...JEDE Nacht...warum machen sie das nicht tagsüber...da hängen sie nur so lahm auf der STange rum und holen Schlaf nach...

    KEINE Nacht kann ich schlafen...ich bin schon ganz müde und hab konzentrationsschwierigkeiten.

    Wegstellen kann ich sie nicht, da ich eine 1 zimmer whg. hab.


    ich geb sie weg...ich hab die nase voll!!!

    bin schon richtig wütend auf sie und versteh das gar nicht, sie sind doch abgedeckt und alles in der nacht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich weiß das dieses nächtliche rumfliegen bei Nymphen auch öfters vor kommt.
    Zur Abhilfe habe ich ein Nachtlicht brennen.
     
  4. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    hallo
    bitte lass mal bei ta nachsehen ob deine lieben einen federschädling haben.
    ich kenne nur- licht aus- ruhe.
    unsere papas haben jeder einen selbst ausgesuchten schlafplatz. ich gebe ihnen zeit den platz zu erklimmen- erst mache ich das aquarium aus ,dann den fernseher....

    gruß,a.dau
     
  5. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hi,

    ich würde es auch einmal mit einem Nachtlicht versuchen. Die Vögel können sich dann etwas orientieren und erschrecken nicht so leicht, wenn sie z.B. von einem unruhigeren Vogel nachts berührt werden. Ob die Vögel arg unruhig schlafen, weil sie z.B. unter Juckreiz leiden, kannst Du gut anhand der Kotverteilung sehen. Ich habe auch mal gelesen, dass man Federmilben sehr gut als schwarze Pünktchen erkennen kann, wenn man nachts ein weißes Tuch oder Papier in den Käfig legt (aber Vorsicht, dass dies bei Panikflügen nicht herumflattert und diese noch verstärkt).

    Gruß
     
  6. #5 martina3108, 12. Februar 2004
    martina3108

    martina3108 Guest

    die beiden sind allein im käfig und waren vor kurzem erst beim TA-der hat nix festgestellt.die eine ist ja eine fundtaube und ich hab ihr einen partner gegeben, daher war eine untersuchung sowieso notwendig.

    nachtlicht werde ich nicht machen, 1. kann ich dann nicht schlafen und 2. schlafen meine andern tiere dann nicht+machen rabatz+3. haben wir eine lampe direkt vorm fenster und dadurch kommt*leider*auch etwas helligkeit durch die gardinen rein.

    ich wüßte auch nicht, was das bringen sollte, denn sie stehen nicht in der nähe einer steckdose.daher ist das nicht möglich.
    außerdem ist der käfig von 3 seiten zu und vorne abgedeckt.

    ich glaube auch nicht das parasiten nur nachts die vögel quälen,oder doch???

    die machen das mit absicht,die wollen mich ärgern,die sehen nur so harmlos aus,das sind gemeine provoziertauben*grins*,das sind vorboten einer Nachts-die-leute-quäl-invasionstaubenarmee*höhö*die heimlich in einem andern land gezüchtet wurden und ausgeschickt wurden...*lol*

    nein,die sind tatsächlich nachts wach und tagsüber schlafen sie...sie fressen auch nachts.

    ist das nicht etwas ungewöhnlich für dias??
     
  7. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0

    Doch.
     
  8. Canario

    Canario Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ganz im Norden - Kiel
    Auch doch!

    Hallo Martina,

    es gibt eine ganze Reihe u.a. blutsaugender Parasiten, die nur Nachts 'aktiv sind und dann werden die Vögel unruhig.
    In der Tat ist das Verhalten ungewöhnlich. Meine Dias schlafen ebenso die ganze Nacht durch wie der Rest der Piepmatzbande. Kann es sein, dass Deine anderen Tiere sie möglicherweise erschrecken? Hunde und Katzen begeben sich ja Nachts ab und zu auf Wanderschaft oder wechseln das Nachtlager. Normalerweise reagieren Vögel auf Geräusche nachts eher gelassen (in Urwald, Steppe etc ist es nachts ja nicht totenstill) -- weniger gelassen allerdings auf schnelle Wechsel der Lichtverhälnisse (z.B. grelle Scheinwerfer vorbeifahrender Autos). Ich würde es schon mal mit einer ruhigen Nachtlichtquelle (z.B. Farbspektrum des Rotlichts natürlich ohne die wärmende Wirkung). Es gibt verlängerungskabel, so dass die Frage wo sich die Steckdose befindet sicher nicht entscheidend ist :D Irgendjemand schrieb Licht aus Vögel schlafen. Dazu vielleicht noch folgendes: Auf Dauer ist Licht aus Vogel schläft aus meiner sicht nicht so toll. Ich habe an eine Zeitschaltuhr insgesamt 400 W Tageslichtquellen angeschlossen, die z.Zt. etwa ab 15:30 langsam automatisch hochgedimt werden und ab 19:30 bis 20:15 langsam wieder runtergedimmt werden. Die Sonne wird ja auch nicht ein- und ausgeknipst :D Schließlich müssen nicht unbedingt Parasiten ursächlich für Unruhe sein. Trockene, juckende Haut bei den derzeitigen Verhältnissen kann auch zu nächtlicher Unruhe führen. Neben Ultraschallvernebler (z.B. Fakir) und Ionisator zur Luftverbesserung gebe ih über den Winter und bei der Mauser Nekton Bio (kann man prima bei Bird-Box bestellen). Unterstützt vor allem die Gefiederbildung. Hoffe ein wenig weitergeholfen zu haben.

    Freundliches Gurren von Paul und Fridolin, meinen beiden Dia-Buben

    Canario
     
  9. #8 martina3108, 12. Februar 2004
    martina3108

    martina3108 Guest

    also schön...ihr habt mich mal wieder überzeugt.*ich lass mich ja leicht überzeugen,auch wenn ich immer etwas gegenwehr leiste-grins*

    habe also meine armen dias mal rausgekramt*licht aus methode* und nachgeschaut...

    und was seh ich da???

    unter den flügeln siehts aus wie angeknabbert aber nur direkt unter den flügeln...auch haben sie kl. wunde stellen an den flügelgelenken.

    schaut nach milben aus...

    woher kommt denn das????vor 14 tagen hatten sie nix!!!!!

    also habe ich die ganze bande mit milbenspray eingesprüht...die streu entfernt...alles mit neem aus gesprüht*ihh stinkt scheußlich* und vorübergehend den boden mit papier belegt*natürlich ein schälchen sand und grit anbei*

    schau mer mal obs besser wird...übermorgen sprüh ich sie nochmal ein und alles aus.

    aber mal im ernst...woher kann das kommen???sind ja keine freiflieger mit ausgang nach draußen*ohwei ohwei*

    canario...meine vögels sind die hunde und katzen gewöhnt-abgesehen davon schlafen meine hunde nachts und meine katzen schlafen nachts im flur, weil sie sonst die ganze nacht in meinem bett toben.

    ach...ähhh...trude schickt mal ein kokettierendes gurren rüber...bzw. ein huhuhu....*grins-bei Hugo kann sie ja nicht landen-der ist streng schwul*
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Canario

    Canario Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ganz im Norden - Kiel
    Keine Diskriminierung bitte! Paul und Fridolin leben in einer festen Beziehung :D und hopsen immer gegenseitig aufeinander :D und fühlen sich ausgesprochen wohl dabei. Die haben sich immerhin doll lieb -- was man von den Kanarie-Hähnen wie Du weisst nicht sagen konnte.

    Baktazol ist übrigens sehr zu empfehlen zur Desinfektion und Vorbeugung (natürlich nicht zur Anwendung an den Tieren selbst).

    Wünsch Dir viel Erfolg bei der Bekämpfung und den Dias ein fröhliches Dasein ohne diese Plagegeister!

    Canario
    mit Tom&Frida, Pacco&Pedro, Paul&Frido, dem Watschelfüssigen
     
  12. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo martina,

    ich hatte kürzlich einen thread im agaporniden-forum, weil meine agahenne immer nur abends anfing zu kreischen, bis in die nacht.

    ich hatte den ta auch nach milben gefragt, aber das schloss er aus, weil, wo sollten sie plötzlich herkommen, außerdem hat der hahn nichts.

    da meine agahenne leberkrank ist, habe ich immer sofort unter ihren flügeln nachgeguckt, weil es ein typisches sympthom für diese krankheit ist, dass dort die haut wund gepickt wird, weil sie juckt oder brennt. unter den flügeln ist die haut der vögel am dünnsten und am empfindlichsten, und wenn die leber nicht richtig arbeitet, entgiftet der vogelkörper über die haut, und das macht sich eben unter den flügeln bemerkbar.

    es waren aber nie wunden zu sehen.
    bis vor drei tagen. also seit drei tagen bekommt sie abends salbe (vom ta, für den notfall immer im kühlschrank) unter die flügel. und seitdem ist abends ruhe in der voliere.

    ich könnte mir vorstellen, dass die trockene heizungsluft z.b. solche symphtome verstärkt oder auch auslöst.
    komischerweise verhielt sich meine agahenne immer nur abends/nachts so auffällig.
    tagsüber war sie ganz normal, wobei sie durch ihre chronische krankheit tagsüber sowieso mehr schläft als gesunde vögel.

    es wäre gut, wenn deine vögel viel baden könnten, ansonsten würde ich dir auch raten, die betroffenen stellen unter den flügeln mit einer geeigneten salbe zu behandeln. da kann dir dein ta sicher weiterhelfen.

    gruß,
    claudia
     
Thema:

Ich krieg noch nen Knall