Ich möchte mir Papageien holen

Diskutiere Ich möchte mir Papageien holen im Forum Allgemeines Vogelforum im Bereich Allgemeine Foren - Guten Tag, Ich bin hier neu im Forum (ein frohes neues Jahr euch allen!) Mein Mann und ich möchten in diesem/ nächsten Jahr in ein Haus mit...
M

Mikalinka

Neuling
Beiträge
3
Guten Tag,

Ich bin hier neu im Forum (ein frohes neues Jahr euch allen!)
Mein Mann und ich möchten in diesem/ nächsten Jahr in ein Haus mit Garten ziehen. Und wir überlegen ob wir uns in den nächsten 2-3 Jahren zwei Papageien zu adoptieren.

Ich habe mich viel durchgelesen und da wir beide sehr ruhige im Home Office arbeitende Menschen sind, die keine laute Musik oder oft Gäste haben, eignen sich da auch Ruhe bedürftige Tiere.
Besonders ich habe großen Spaß daran mit Tieren zu trainieren.
Jetzt stellt sich mit die Frage, ob die Art meiner Wahl da die richtige ist und was ich alles beachten sollte?
Am liebsten hätte ich nämlich Weisskopfpapageien.

Meine Fragen;
Gibt es empfehlenswerte Bücher über die Haltung und Bedürfnisse besonders dieser Art? Ich möchte nicht unvorbereitet da ran gehen.
Wie groß muss eine Aussenvoliere für zwei dieser Tiere bestenfalls sein? Wie gross der Käfig für drinnen und kann dieser ggf. kleiner sein wenn Aussenvoliere und Flugraum im Haus vorhanden ist? Mit welchen Kosten kann man bei artgerechter Nahrung im Monat rechnen? Wie viel sollte man sich für Tierarzt Kosten zurück legen? Und wo sollte man die Tiere bestenfalls kaufen?

Und da mein Herz natürlich sehr an den Tieren hängen würde..wie funktioniert Reisen mit ihnen? Wir reisen nicht oft, aber was wäre wenn?

Ich bedanke mich im Vorfeld vielmals und aus damaliger Foren Erfahrung: ich hoffe ich greife mit meinen Fragen niemanden an, mir geht es hier einzig und allein ums Tierwohl und falls meine Vorstellungen nicht mit den Bedürfnissen der Tiere übereinstimmen, werde ich mir Kanninchen holen - kleiner Spaß)
Alles Liebe
Mika
 
PS: da ich absoluter Neuling bin: ich wäre sehr dankbar darüber, falls jemand der sich auskennt mir Tips geben kann, welche Papageienart vlt. sogar „besser“ geeignet wäre für mich. Es gibt so viele.. und ich bin dankbar um jeden fachmännischen Tipp!
 
Meine Fragen;
Gibt es empfehlenswerte Bücher über die Haltung und Bedürfnisse besonders dieser Art? Ich möchte nicht unvorbereitet da ran gehen.
Wie groß muss eine Aussenvoliere für zwei dieser Tiere bestenfalls sein? Wie gross der Käfig für drinnen und kann dieser ggf. kleiner sein wenn Aussenvoliere und Flugraum im Haus vorhanden ist? Mit welchen Kosten kann man bei artgerechter Nahrung im Monat rechnen? Wie viel sollte man sich für Tierarzt Kosten zurück legen? Und wo sollte man die Tiere bestenfalls kaufen?

Und da mein Herz natürlich sehr an den Tieren hängen würde..wie funktioniert Reisen mit ihnen? Wir reisen nicht oft, aber was wäre wenn?

Hallo Mika,

Weißkopfpapageien (sehr schöne Art übrigens!) sind nicht so häufig, auf der Suche nach Literatur solltest du da etwas weiter greifen und mal die Rotsteißpapageien (Pionus) allgemein anschauen. Da gibts z.B. das Buch hier, ich selbst habs aber noch nicht gelesen: Ehlenbröker, Lietzow: Rotsteißpapageien - Eine Monographie der Pionus-Arten
Es gibt noch etwas häufigere, ähnliche Arten, z.B. Glanzflügelpapagei oder Maximilianpapagei. Die Rotsteiß selbst sind etwas empfindlich beim Raumklima, aber dafür verhältnismäßig leise.

Ganz allgemein: Für die Mindestmaße gibt es Vorgaben, hier grob 3m² Grundfläche. Ideal wäre eine kombinierte Innen-Außen-Voliere. Im Innenraum würde ich eher einen Teil des Raums abtrennen, als einen beweglichen (kleineren) Käfig zu nehmen. Größer ist immer besser - vielleicht innen 2m² und außen 4, nur so als Anstoß. Oder gleich ein eigenes Vogelzimmer...

Bei Vögeln sind die Anschaffungskosten am größten. Futter und Beleuchtung im Monat würde ich so auf höchstens 30 Euro schätzen, je nachdem, wie exclusiv du die Obstauswahl gestaltest... Und beim TA kannst du ja hier mal schauen, was bei den Krankheiten los ist. Ganz schwere Fälle können schon im niedrigen vierstelligen Bereich liegen, aber normalerweise - oder bestenfalls - müssen deine Vögel nach der Ankaufuntersuchung nie wieder zum Arzt.
Vögel kauft man nur beim Züchter, und zwar Altvogelaufzuchten, keine Handaufzuchten. Finger weg von zu jungen Vögeln oder solchen, die schon jung weiterverkauft wurden. Das Argument ist immer, dass Handaufzuchten so schön zahm sind, aber das ist nach 2-3 Jahren vorbei. Man kann solche Vögel wieder sozialisieren, aber nicht als Anfänger.

Was das Reisen betrifft - da braucht ihr am Besten jemanden, der während der Zeit bei euch füttert und säubert. Papageien mitnehmen ist nicht ideal und Ortswechsel meist purer Stress. Da die Pionus recht empfindlich sind, würde ich es nicht probieren.
 
Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort! Das Buch wird gleich beschaut und bestellt! Draußen dachte ich sowieso an mindestens 7qm, würde sie nur gern abends mit rein nehmen zur „Schlafenszeit“. Wenn man schon einen eigenen Garten hat, kann man ihn ja auch nutzen - ich freue mich schon!
Ganz herzliches danke nochmal, ich fühle mich nun etwas besser vorbereitet!
 
Thema: Ich möchte mir Papageien holen

Ähnliche Themen

Zurück
Oben