Ich muss Kalle und Bibo abgeben

Diskutiere Ich muss Kalle und Bibo abgeben im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Monika, wieder mal tolle Fotos .... danke schön! Das Video habe ich mir gleich mehrmals angesehen - zum Schluss auch zweimal mit Erich...

  1. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Monika,
    wieder mal tolle Fotos .... danke schön!
    Das Video habe ich mir gleich mehrmals angesehen - zum Schluss auch zweimal mit Erich zusammen (wollte mal seine Meinung hören!).
    Ist die Kalle dem Bibo (mit mehr rot am Kopf?) gegenüber immer so dominant? Ich hatte den Eindruck, dass Bibo vor Kalle Angst hat und auch, dass die Kalle "Drohgebärden" gegenüber Bibo einsetzt. Aber ich kann mich natürlich auch irren!
    Was meinst du? Ist das schmusen?????
    Nicht enttäuscht sein - nur schätze ich die Verhaltensweisen auf diesem Video anders ein.... (aber es ist ja "nur" ein 4-Minuten-Ausschnitt aus mehr als einem Jahr, das die beiden jetzt bei dir sind).
    LG
    Susanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Nein Susanne, diese 4 Minuten reichen aus, um Kalles Verhalten einzuschätzen. Kalle ist dominant und fordert das von Bibo, was sie möchte.

    Aber es gibt auch sehr häufig Momente, wo Kalle und Bibo richtig schmusen und ohne Gemurre seitens Bibo wie z.B. in den Momenten, wo Kalle im Baumstamm rausschaut und Bibo obenauf sitzt.

    Oder, wenn ich mit Kalle schmuse und dann mit ihr in die Nähe von Bibo gehe, dann kommt Bibo sofort an und fordert Schmuseeinheiten von ihr und dann schmusen sie auch richtig schön.

    Die zwei sind aber kein Vergleich zu den Schmuseeinheiten von Pauli und Coco, die ein absolut harmonisches Schmusen haben. Klar gibt es auch da mal Momente, wo Coco keine Lust hat, aber die sind dann binnen weniger Minuten vergessen, denn Pauli geht dann einfach liebevoll mit ihr um und putzt Cocos Gefieder und dann wird direkt dabei geschmust.

    Kalle betitel ich so oft als Frechdachs, kleine Göre, Haudegen und genau das Video hat eben auch gezeigt, warum ich sie so betitel. Der Videonamen ist nicht korrekt, der sollte eigentlich zu einem anderen Video

    Kalle ist zwar dominant, aber toitoi die zwei können dennoch gut miteinander. Schlafen auch immer direkt nebeneinander, putzen sich und Kalle schaut auch immer wieder nach dem Rechten, wenn sie mal für Minuten den Raum verlässt, wo Bibo gerade sitzt.

    Wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, dann hat Bibo mehr Vertrauen zu Coco als zu Kalle. Bibo und Coco können z.B. auch total relaxt auf dem Kletterbaum gegenüber sitzen und beide dösen dabei oder putzen sich. Kalle und Bibo können das auch, aber Bibo ist dann oftmals in Duckhaltung, was er bei den Grauen nicht ist.

    Sind die beide aber gemeinsam auf dem Couchtisch, weil ich ihnen eine Teller mit Obst oder Gemüse gerichtet habe, dann gehen die zwei total normal miteinander um. Dann gibt es kein Gemotze, keine Zurückhaltung, jeder futtert vor sich hin und machen sich gegenseitig den Schnabel sauber-

    Und genau Kalles Verhalten zeigt mir tgl., dass meine Entscheidung richtig war, Bibo und Kalle aufzunehmen, denn ich denke, über Kurz oder Lang hätte Bibo mit Kalle alleine "verloren" gehabt. So kann Kalle sich den Grauen annehmen und eben auch mal mit Coco schmusen und sie bekommt dann eben auch mal von Pauli gezeigt, was sie mit Bibo macht - nur, Pauli bedrängt sie nicht, sondern jagt sie einfach nur von "seinem" Platz weg. Und Bibo bekommt seine Schmuseeinheiten ja auch von Coco ab. Bibo hängt ja auch unheimlich an Coco und verfolgt sie, wenn sie gemeinsam zu Fuß´unterwegs sind.

    Auch wenn ich überlege wie Bibo sich seit dem Einzug vor einem Jahr bis dato verändert hat und zwar im positiven Sinne, bestätigt mir, für ihn und seine Entwicklung war der damalige Zeitpunkt genau richtig, dass ich ihn bekommen habe. Aber nicht nur für Bibo, sondern auch für Kalle.

    Bitte nur nicht denken, dass Kalle immer so ist wie es aus diesem Film hervor geht, Bibo wird mit Sicherheit nicht dauerhaft bedrängt und auch nicht tgl.

    Ja, manchmal sitze ich hier und beobachte Kalle und Bibo und finde es traurig, dass er in solchen Momenten nicht einfach abhauen kann. Er könnte z.B. auch, wenn er am Napf hängt und Kalle obenauf sitzt, jederzeit runterklettern, aber er macht es nicht. Er harrt lieber vor sich hin und wartet darauf, dass sie wieder weggeht. Und das sind dann die Momente, wo ich einenn richtigen Hass auf Bibos Züchter bekomme, denn er ist letztendlich daran schuld, dass Bibo niemals fliegen wird.

    Aber glaube mir, Bibo bekommt von mir sehr viele Aufmerksamkeiten und auch neuerdings ausführliche Streicheleinheiten, der Ausgleich eben zu Kalles dominaten Verhaltens. Kalle hat hier bei den beiden definitiv die Hosen an.

    Wenn Kalle es zu bunt treibt, sind das dann die Momente, wo ich sie nehme und für wenige Minuten in die Voliere sperre. Nur, Bibo ruft dann nach ihr und ich kann dann sein Verhalten nicht mehr verstehen. Aber, Kalle muss dennoch für ca. 5 Minuten ausharren, damit sie lernt, dass es nicht richtig war, was sie getan hat.

    Ich frage mich schon heute, was auf mich zukommen wird, wenn die zwei balzfähig sind, wenn sie es nicht schon sind so wie Kalle sich verhält.
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Susanne,

    nochmals zu meinem und deinen Beitrag: Ich glaube nicht, dass Bibo wirklich Angst vor Kalle hat, sondern eher Respekt.

    Warum, weil Bibo auch nach Kalle ruft, wenn diese mal länger abwesend ist und er auch, wenn sie bereits auf der Gardinenstange sitzt, zu ihr hin will. Er zeigt es mir, indem er dauernd zu Kalle hoch schaut. Auch, wenn sie z.B. auf dem Kletterbaum sitzt und er auf einem der zwei Freisitze, die ja direkt in der Nähe des Kletterbaumes stehen, auch dauernd in íhre Richtung schaut. Und wenn ich ihn hinbringe, ist er auch nicht in einer ängstlichen Stellung.

    Das ist er, wenn sie auf ihn zukommt, weil sie knutschen will und er eben nicht. Dann geht er in Duckhaltung oder motzt auch.

    Ich denke, wenn er wirkich Angst vor Kalle hätte, dann würde er sich anders verhalten und eben eher immer ausweichen und nicht nur in bestimmten Situation oder denkst du da anders?
     
  5. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Huhu, vielleicht darf ich mich da mal kurz einmischen :D weil ich ja den großen Bruder von Kalle habe - DAYO. Bei uns ist die Situation ähnlich, das Dayo eindeutig der Dominantere von beiden ist und Cleo auch Respekt vor ihm hat, obwohl auch sie, wenn sie denn mal an höherer Stelle sitzt und die beiden sich ein wenig kabbeln (ähnlich wie auf Monis Video), sich auch schon mal groß macht und sich auch gegen den kleinen frechen Dayo zur Wehr setzt. Mir ist auch aufgefallen, das es oftmals viel schlimmer aussieht bzw. sich anhört, wie es eigentlich ist. Da wird im ersten Moment ziemlich heftig um ein Spielzeug gerangelt und im nächsten Moment sind es die beiden größten Schmuser der Welt, die sich niemals Schlimmeres antun würden! Sie streiten, aber sie lieben sich auch innigst! Ich denke bzw. bin mir nach Monis Erzählungen ziemlich sicher, dass es bei ihr ganz ähnlich ist :zwinker: Und jetzt seitdem bei uns auch die Grauen da sind, bin ich eigentlich ganz froh, das Dayo auch hin und wieder mal von seinem kleinen "Macho-Thrönchen" heruntergeschubst wird! Das tut seinem überaus übermütigen Charakter ganz gut und auch er merkt, sich unterordnen zu müssen! Also von meiner Seite kann ich 100%iges gleiches Verhalten bestätigen! Ich glaube auch, dass die süßen grünen Kongos vom Verhalten untereinander auch etwas ruppiger zur Sache gehen wie z. B. graue Kongos. Da bin ich mal auf deine Meinung, Moni gespannt. Meine beiden Grauen kann ich sicher noch nicht als Vergleichs-Maßstab nehmen, da a) Babys und b) erst seit kurzem zusammen. Aber wenn die Beiden kuscheln, könnte ich echt wegschmelzen, so innig und liebevoll [​IMG]
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Nina,

    das kann ja dann nur vom gleichen Schlag herrühren, dass kalle und Dayo sich so ähnlich sind.

    Ich habe ja nun schon mehr als 8 Jahre Graupapageien und kenne so ein dominates Verhalten wie von Kalle überhaupt nicht. Meine Grauen waren immer lieb zueinander, zumindest hat auch keiner dabei gemosert, wenn der andere etwas nicht wollte. Da gab es mal kurz einen Schnabelhieb und dann war gut.

    Nur Kalle setzt sich dann immer wieder durch, geht kurz weg, kommt wieder retour und so geht es dann eine Weile.

    Aber du hast auch recht mit deiner Aussage, dass es schlimmer aussieht als es ist.

    Am Anfang bin ich auch immer sofort aufgestanden und habe Kalle weggenommen, damit Bibo zur Ruhe kommt. Doch irgendwann sagte ich mir halt auch, Bibo muss lernen sich gegen Kalle zu wehren. Auch hier gab es noch eine Verletzung, die sich die Papageien untereinander zugefügt hätten.

    Bibo hatte zwar schon eine Verletzung, aber damals stürzte er grundlos vom Kletterbaum ab - darüber habe ich hier ja berichtet gehabt.

    Nunja so ist es halt mit Papageien, was immer denen dabei durch den Kopf schießt, wir werden es wohl niemals verstehen, wenn sie sich erst zoffen und dann küssen.

    Heute abend war es z.B. wieder total goldig. Als ich nachhause gekommen bin, war Michael schon da und somit die Papageien draußen. Kalle begrüßte mich mit einem Gequietsche und ich begrüßte sie. Während ich sie dann geknuddelt habe, kam Bibo über die Liane auf unsere Seite geklettert und quietschte auch mit. Kalle ging dann auf Bibo zu und die zwei haben sich gegenseitig gefüttert und ich durfte dabei zuschauen. Das sind dann wieder die schönen Seiten der beiden.

    Und im Moment sitzen beide wieder auf der Gardinenstange und dösen vor sich hin.

    Manchmal blicke ich echt nicht mehr durch, warum Kalle sich mal so oder auch mal so verhält. Mir geht es aber letztendlich nur darum, dass sie alle miteinander gut klarkommen und das tun sie in jedem Falle und eben, dass es niemals zu ernsthaften Verletzungen kommt und das ist bis dato auch noch nicht geschehen.
     
  7. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    Ja, sieht vlt. schlimmer aus, als es ist, es sind ja nur 4 Min aus ihrem täglichen Leben - nur unter dem Titel hatte ich mir eben etwas anderes vorgestellt!
    Deine Erklärungen, Monika, relativieren vlt. einiges. Unsere Aras zoffen sich auch manchmal - richtiger Kindergarten - und im nächsten Moment sitzen sie zusammen und kraulen sich.
    Ich hatte mir halt unter dem Titel etwas anderes vorgestellt...
    LG
    Susanne
     
  8. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Ja, davon bin ich 100% überzeugt!! Es gab ja noch einen süßen Dritten im Bunde, auch ein Männchen aus diesem Schlag. Ich bin direkt am Überlegen, ob ich nicht doch mal unseren Züchter anrufe, um herauszufinden, wo der Kleine gelandet ist, um sich mal mit den Besitzer auszutauschen, ob das auch so ein kleiner süßer Haudegen ist wie seine beiden Geschwister :p

    Ich denke halt, so aus Büchern und aus Infos und Berichten hier aus dem Forum, dass die Grauen an sich einen ruhigeren Charakter haben und evtl. auch unter sich etwas rücksichtsvoller miteinander umgehen. Die grünen Mäuse sind total quirlig und wollen ständig action und man kann ihnen förmlich ansehen, wenn sie wieder irgendeine Knepe im Kopf haben.

    Wenn unsere beiden Grauen draußen sind, dann sitzen die auch mal ganz friedlich auf ihrem Vogelbaum und spielen mit dem Spielzeug. Das ist richtig entspannend, denn bei unseren grünen kleinen Monstern, besonders bei Dayo :D bin ich eigentlich ständig nur am Hinterherdüsen, um Deko und Pflanzen vor ihm zu retten...das ist manchmal schon anstrengend, aber dann gibt es wieder diese schönen Momente, wo sich Cleo und Dayo hingebungsvoll auf meiner Schulter kraulen und ich genau weiß, das sind genau die richtigen Papageien für mich, die ich mir immer gewünscht habe. Die beiden Grauen Gizmo und Maya runden unser Quartett nun so richtig schön ab und ich erfreue mich jeden Tag daran! Und weil es gerade ganz gut passt, hier mal ein Foto unserer Vier...

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Susanne,

    kein Thema. Hätte es ja im Einleitungssatz erwähnen können, dann wäre der Titel auch nicht so ins Auge gefallen. Wollte ja nur mal ein wenig Alltag zeigen.

    Aber die Sache ist ja nun aufgeklärt und weitere Berichte, Fotos und Videos werden mit Sicherheit folgen. :zwinker::trost::D

    Ja Nina, die grünen Kongos sind um eniges lebhafter und wenn ich zwei Kalles hätte, würde ich wohl nur noch Haut und Knochen sein, weil man bei der immer auf Achse sein muss. Die findet alles, steckt überall ihre Nase rein, schlüpft in die kleinsten Löcher rein, Knöpfe muss man verstecken. Nieten an Jeanshosen dürfen nicht sichtbar sein, da hängt die einfach an der Jeans rum und wehe dem, man macht sie weg, dann ist das Gebrüll groß.

    Die Grauen sind dagegen schon um einiges gelassener so nach dem Motto "Wenn nicht heute, dann halt morgen" - Kalle muss alles sofort haben, wenn sie einen Floh im Hirn hat.

    Na und bei deinem Quartett scheint ja alles im grünen Bereich zu sein. Und deine Kobolde scheinen sich ja nun wirklich den Grauen anzunehmen und diese zu akzeptieren. Du wirst sehen, die Papageienhaltung macht mit vieren noch weitaus mehr Spaß als mit zweien. Und da du ja auch zwei hektische und zwei ruhigere Vögel hast, ist das auch eine schöne Kombination.

    Hab weiterhin viel Spaß mit deinem Quartett.
     
  10. Gissy

    Gissy Oma mit Fluggeschwader

    Dabei seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Monika

    Hab mir grad dein Video angeschaut !
    Das erste was ich da gedacht habe Ist das eine kleine Hexe ein Giftzwerg lach

    Mit deiner 4er Bande kennst du bestimmt auch keine Langeweile :D
     
  11. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Guten Morgen,
    ich habe nun nicht die ganze Diskussion verfolgt, aber eines kann ich sagen:
    Kalle ist nicht agressiv oder gar verhaltensauffällig Bibo gegenüber.
    Kalle ist eine ganz normale Grüne Kongodame, wie auch unser Anton war und etliche andere Grüne Kongos sind, die ich kenne.
    Man kann sie nicht mit den Graupapageien vergleichen, absolut nicht.
    Kalle und Bibo haben eine sehr gute Beziehung zueinander, zumindest hier haben sie geschmust ohne Ende, sich geputzt und waren immer darauf bedacht wo der andere ist.
    Natürlich wird mal gezankt, das ist ganz normal. Leider kann Bibo sich nicht so wehren wie ein gesunder Vogel, das ist logisch.
    Aber nicht immer fängt Kalle mit dem Zanken an, sondern Bibo kann auch ganz gut austeilen ... Auch wenn er so brav und unschuldig guckt :)
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Katja,

    hat doch aber auch gar keiner gesagt, dass Kalle aggressiv oder gar verhaltensgestört ist. Sie ist dominant und weiß auch ganz genau, dass sie gegenüber Bibo stärker ist und nutzt ihr Wissen schamlos aus :zwinker:

    Kalle ist aber nicht mehr gar die Schmusemaus, die ich vor einem Jahr erhalten habe und das ist auch ganz gut so, denn sie muss sich nun mit drei weiteren Papageien ihre Schmuseeinheiten teilen.

    Aber keine Sorge, Kalle bekommt tgl. ihre ausgiebigen Schmuseeinheiten, die wir miteinander genießen.

    Und auch hier schmusen sie und schauen, wo der andere ist. Das habe ich ja auch geschrieben, dass Bibo nach einer Weile nach Kalle ruft, wenn diese mal on Tour ist und umgekehrt auch.

    Auch ist es hier so, dass alle vier nach den anderen schauen oder miteinander pfeifen und Pauli hat seinen größten Spaß daran, wenn er Kalle nachäfft.

    Glaube mir, ich liebe alle meine Papageien absolut. Für mich waren und sind deine grüne Kongos eine Bereicherung in meinem Leben geworden wie auch meine Graupapageien. Ohne meine Papageien wollte und könnte ich wohl auch nicht mehr sein.
     
  13. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    fast wie im "richtigen" Leben ... die dominanten ............. und die, die "spuren"..... (wenn sie wollen - wenn nicht, gibt's Zoff!:D)
    Ja, Monika, ohne meine Papageien ... würde mir auch eine Bereicherung meines Lebens fehlen - und ich denke, nicht nur mir ...... auch vielen anderen!
    LG
    Susanne
     
  14. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Susanne,

    du hast so recht, ist wie im richtigen Leben.

    Als ich gestern abend nachhause gekommen bin, war Michael noch da und die Kongos draußen. Ich sah nur die Grauen und fragte Michael, wo denn Kalle und Bibo sind und er meinte dann "Dreh dich um, die knutschen" Das war ein richtiger schöner Moment und dieser hielt total lange an. Ich stand bestimmt 20 Minuten vor denen und schaute zu.

    Heute bin ich auch daheim, weil ich mich nicht sorecht fühle und auch heute hat es noch nicht einen "Zoff-Anfall" gegeben. Und das, obwohl Kalle etliche Male zu Bibo hingeflogen ist. Und heute morgen hatte ich sogar ein richtiges schönes Erlebnis. Bibo geht ja immer als allerletzter aus der Voliere raus und dem Pauli ging es heute morgen wohl zulange. Pauli kletterte in die Voliere rein und hat sich direkt neben Bibo auf die Stange gesetzt. Ich blieb davor stehen, um jederzeit eingreifen zu können, obwohl ich mir eigentlich sicher bin, dass Pauli dem Bibo nichts machen würde (bis dato hat er ja nur Kalle geärgert). Selbst Bibo blieb total ruhig. Er boebachtete aber sehr aufmerksam den P'auli und umgekehrt genauso. Bibo ging dann aber nach einer Weile doch in Duckstellung, aber ohne Gemotze wie bei Kalle.

    Als Bibo das getan hat, ist Pauli direkt zu Bibo hin und hatte praktisch einen Fuß zwischen Bibos Füßen gestellt gehabt und war direkt über ihm. Ich stand da und dachte nur, wenn ich jetzt eingreifen müsste, würde wohl meine Hand darunter leiden, aber ok. Und was sah ich? Pauli ging mit seinem Kopf nach unten, machte ganz langsam den Schnabel auf und küsste Bibo. So ging es dann einige Minuten und dann nahm Bibo allen Mut zusammen und zog sich wieder nach oben. So saßen sie dann völlig relaxt nebeneinander und ich lobte beide für ihr vorbildliches Verhalten. Da ich aber auch mal wieder aus dem Raum raus wollte und ich daher nicht mehr aufpassen konnte, habe ich Bibo mit den Baumwollringe nach draußen geholt und das hat dem Pauli nicht gepasst und hat dann auf den Baumwollring geklopft.

    Ich denke, es war ein Fehler von mir den Bibo mitzunehmen, aber da ich weiss, dass Pauli weitaus stärker sein kann als Bibo, habe ich es getan.

    Susanne: Daher eine Frage an dich. Wie würdest du dich da verhalten? Die beiden waren wirklich friedlich nebeneinander gesessen und ich habe ja in deren Harmonie eingegriffen. Würdest du sie alleine zurücklassen oder doch besser Bibo oder Pauli aus der Voliere holen? (Andere User können hier auch gerne antworten, denn auch ich lerne noch dazu:zwinker:)

    Pauli und Bibo haben mir aber wieder mal gezeigt, dass sie sich verstehen, auch dann, wenn sie direkt nebeneinander oder sogar übereinander sitzen bzw. hängen.
     
  15. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Monika,
    die Gedanken, die Überlegungen ("Wie mache ich es richtig?" .... oder: "Habe ich jetzt doch etwas falsch gemacht?") sind aus der Ferne durchaus nachzuvollziehen - aber wirklich schwer zu beantworten, wenn man die Tiere nicht kennt.
    Hinterher ist es (durch die von dir beschriebene Reaktion von Pauli) eigentlich klar, dass Pauli mit dem Herausholen nicht einverstanden war. (Hinterher ist man meistens schlauer....:zwinker:)
    Das Problem für mich ist, dass sich die Vögel bei uns meist auf "großem Raum" begegnen - jeder also seine Fluchtmöglichkeiten hat. Die sind eben - wie von dir richtig erkannt - in einer Voliere nicht gegeben. Deshalb hast du sie ja auch "vorsichtshalber" raus genommen. Das hätte ich sicher auch gemacht, wenn ich nicht die Möglichkeit gehabt lätte, länger im Raum zu verweilen. Bei mehr Zeit hätte ich meine Distanz zur Voliere vergrößert und weiter beobachtet. Aber die Zeit hat man eben nicht immer genau im richtigen Moment...
    (Und du kannst mir glauben, ich kenne das.... bei der Verpaarung der Molukkenkakadus habe ich in der Küche vor der Videoüberwachung gesessen und Blut und Wasser geschwitzt..... - Da standen wir auch mehrmals vor der Frage: eingreifen oder nicht?)
    Es gibt halt kein Rezept. Vieles muss man nach gründlicher Beobachtung "aus dem Bauch heraus" entscheiden - zumindest ist das "mein" Rezept (denn jeder Vogel ist anders...)
    Tut mir Leid, dass ich dir da nicht mehr zu sagen kann.
    LG
    Susanne
     
  16. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Susanne,

    mittlerweile denke ich auch, es wäre wohl besser gewesen, Bibo dort sitzen zu lassen.

    In der Voliere selbst wäre für Bibo schon ausreichend Platz gewesen, wenn er fliegen könnte. Daher musste ich in diesem Moment eine Entscheidung treffen. Kalle hätte ich dort gelassen, wenn es zu dieser Situation gekommen wäre, bei Bibo muss ich einfach anders denken (er saß ja am Ende, also innen in der Voliere und hätte daher über die Gitterstangen nicht flüchten können).

    Sollte sich so eine Situation die Tage mal wieder ergeben, dann werde ich es ausprobieren und Schritt für Schritt rückwärts aus dem Vogelzimmer gehen und am Türrahmen stehen bleiben, um zu beobachten.

    Ich beobachte sie ja auch häufig, wenn sie mal zu Fuß unterwegs sind und da sind auch alle total relaxt und neugierig ohne Ende. Da halten sie sich auch oftmals auf engem Raum auf und es verläuft absolut gut.

    Ich denke auch, dass Pauli es mir damals krumm genomen hat, weil ich ihm seinen Schmusepartner entfernt habe und heute ärgere ich mich schon darüber - beim nächsten Mal verhalte ich mich einfach anders wie oben beschrieben.
     
  17. #676 CocoRico, 3. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2008
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Und so kann es kommen, wenn man meint, man müsse sich auch mal gesund ernähren und die Papageien gleich mit.

    So machte ich mir ein Müsli mit Sojamilch. Nachdem ich meinen ersten Löffel davon gegessen hatte, konnte und wollte ich nicht mehr. ABER, die Papageien haben gesehen, was es da für tolle Haferflocken, Erdbeeren, Cranberries in der Schüssel lagen und Milch (haha, war keine Kuhmilch!) und Kalle war ratzfatz auf dem Tisch. Bibo holte ich dann nach, damit er auch von diesem grässlichen Müsli naschen kann.

    Und wie es denen geschmeckt hat, seht ihr hier (ich bin von Müsli geheilt:D. Esse doch lieber wieder meinen Cheetos Puffs)

    http://img531.imageshack.us/my.php?image=anfangoktober2008001yw4.flv
     
  18. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    und nun die Bilder

    Bibo futtert Müsli, er liebt insbesondere die Cranberries.

    [​IMG]

    Kalle und Bibo

    [​IMG]

    Kalle hat einen neuen Landeplatz entdeckt und übt nun fleißig sich an Aras zu gewöhnen.

    [​IMG]

    Na du, du bist aber winzig und so kalt

    [​IMG]

    Heute waren sie wieder zu Fuß unterwegs: hier ist Pauli, der mich so total an Lisa erinnert hat

    [​IMG]

    Pauli, kannst du mir mal helfen? Ich schaff es nicht alleine.

    [​IMG]

    Coco, ich bin doch gerade beschäftigt. Du musst jetzt warten, dann helfe ich.

    [​IMG]
     
  19. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Monika,
    schönes Video ---- sitze ich hier und muss schmunzeln....
    Und wenn sich dein grünen Kongos dann an kalte Aras gewöhnt haben, dann melde dich bitte! Kann dir gerne zwei gut harmonierende "warme" abgeben!:zwinker::zwinker:
    LG
    Susanne
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Susanne,

    hast du denn auch das passende Haus und die passenden Nachbarn für mich, dann nehme ich auch sehr gerne deine "warmen" Aras bei mir auf.
     
  22. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Pauli, der Barkeeper

    Dass Pauli gerne mit Flaschendeckeln und Flaschen als solches spielt, ist hier ja schon bekannt.

    Pauli kann sich stundenlang mit Petflaschen beschäftigen, sodass ich es mir schon angewöhnt habe, an diversen Stelle Petflaschen hinzustellen und wehe Pauli sieht eine, dann packt ihn die Spiellust :D Nunja, so steht jetzt auch immer eine leere Flasche auf dem Tisch und wie er sich damit beschäftigen kann, seht ihr hier: (Manu, wenn Pauli wirklich mal Barkeeper werden sollte, dann darf man dem nur Plastikflaschen oder Kartonage anbieten).

    http://img531.imageshack.us/my.php?image=anfangoktober2008002kz7.flv

    Und hier seht ihr einen kleinen Auszug aus unserem tlg. Leben. Pauli und Coco sind auf dem Kletterbaum miteinander beschäftigt und Kalle sucht den Kontakt zu ihnen. Und genau das ist es, warum ich sage, dass es gerade für Kalle gut war oder ist, dass sie hier einziehen durfte. Sie kann dadurch den Kontakt zu Fliegern suchen und aber ihre Liebe dem Bibo geben. Aber wie ihr seht, absolut harmonisch.

    http://video.google.de/videoplay?docid=-2347611957234758500&hl=de
     
Thema: Ich muss Kalle und Bibo abgeben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich kletterbaum selber bauen

    ,
  2. biboderes

    ,
  3. landeplätze für wellensittiche

Die Seite wird geladen...

Ich muss Kalle und Bibo abgeben - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  2. laufente abgeben?

    laufente abgeben?: Hallo habe drei laufenten. Eine der weibchen hat sich zum brüten entschieden und ich würde das auch gerne zulassen. Nun meine frage da ich schon...
  3. Bremen: 2 Nymphensittiche suchen ein gutes Zuhause

    Bremen: 2 Nymphensittiche suchen ein gutes Zuhause: Hallo, ich habe mich nach langer Überlegung entschlossen, meine beiden Nymphensittiche abzugeben. Es fällt mir nicht leicht, da ich sie sehr...
  4. Darf ein Züchter ein reserviertes Tier einfach abgeben??

    Darf ein Züchter ein reserviertes Tier einfach abgeben??: Hallo liebe Vorenmitglieder, hier sind ja auch einige Züchter die mir vlt helfen können. :-) Es geht darum das mir ein Züchter eine grünschecken...
  5. Ziegensittich abgeben?

    Ziegensittich abgeben?: Guten Abend! wobei, leider doch kein so guter Abend. Nun ist sind es 3 Monate die vergangen sind, seit mein Ziegensittich Jones gestorben ist....