Ich muss Kalle und Bibo abgeben

Diskutiere Ich muss Kalle und Bibo abgeben im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Wir werden uns einfach damit abfinden müssen, denn ganz heruntergezogene Rollos mag ich nicht, da ich immer denke, dass die Kongos auch noch etwas...

  1. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Stimmt!! Aus diesem Grunde lassen wir die Rollos auch nicht runter!!

    Genauso soll es sein!!:zustimm::beifall:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Also ich handhabe das so, das es stockdunkel ist, sowohl in meinen als auch im Geierschlafzimmer. Mir ist einfach die Gefahr zu groß, dass sie irgendwie panisch aufflattern, weil sie denken sie hätten etwas gesehen. Aber so sehen sie gar nix und werden es auch vermeiden aufzufliegen. Naja und der kleine Nachteil das sie erst aufstehen wenn ich aufstehen...damit lässt sich leben :D
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Bibo hatte heute einen ernsteren Absturz

    Hallo,

    ich mache es aus Sicherheitsgründen nicht, denn einmal hatte ich mit Lisa und Coco ein Erlebnis, wo die ein Erdbeben registriert hatten und wir eben nicht. Ich bin allerdings sofort mitten in der Nacht aufgewacht, weil die zwei im Dunkeln im Käfig geflattert sind und voller Angst danach an den Gitterstäben im unteren Bereich gehangen haben. Danach musste ich beide erstmal wieder beruhigen. Seitdem sind die Rollos nur halbunten. Ich akzeptiere lieber das Gequietsche am Morgen, damit denen eben nichts passiert. Gerade bei Bibo muss ich um einiges mehr beachten als bei völlig gesunden Vögeln.

    Aber auch, wenn man aufpasst, passieren leider Dinge, die man nicht 100 %ig einplanen kann. Heute hatten wir so ein Erlebnis. Michael hat mich gegen 16.00 Uhr im Büro angerufen und mir gesagt, dass Bibo völlig grundlos vom Kletterbaum gefallen ist. Alle anderen Vögeln wären außerhalb seiner Reichweite, sodass wir nur davon ausgehen können, dass Bibo zuweit an den Rand geklettert ist und dann keinen Halt mehr hatte. Am Telefon erzählte mir Michael, dass Bibo sich kaum wieder auf die Füße rollen konnte und er seinen Fuß nicht einsetzen würde. Ich im Büro voller Panik, habe dann nur noch gesagt, dass er Bibo sofort in einen Transportkorb setzen soll und mit ihm zu mir ins Büro kommen muss, damit wir gemeinsam zum TA fahren können. Das hat Michael auch getan und wenige Minuten später befanden wir uns beim TA.

    Auf dem Weg zum TA hat Michael mir allerdings schon wieder berichtet, dass Bibo seinen Fuß wieder einsetzen würde, sodass ich ein wenig erleichtert gewesen bin. Der TA untersuchte Bibo ausführlich und stellte dann an seinem lahmen Flügel fest, dass Bibo genau am oberen Gelenk eine leichte Hautabschürfung hat und hat da eine desinfizierte Lösung (Jod?) darauf getan und gemeint, dass das nur eine oberflächliche Verletzung sei und das in jedem Falle wieder abheilen würde. Ich bin dennoch froh, auch wenn es nicht wirklich erforderlich war, dass ich mit Bibo beim TA vorstellig wurde.

    Nachdem Bibo dann wieder im Transportkorb gesessen hat, meinte dann mein TA zu mir "Ob ich denn nun meine Graue gefärbt hätte, beim letzten Besuch wären sie noch grau und weitaus größer gewesen". Mein TA sagte dann auch noch, dass Bibo der erste grüne Kongo sei, den er gesehen hätte und war hinundweg von Bibo. Er findet ihn wunderschön und ich sagte ihm, dass Bibo noch viel mehr Orange in den nächsten Jahren bekommen würde. Und er meinte dann, dass das eigentlich schade wäre, denn so wie Bibo derzeit gefärbt sei, würde er richtig hübsch sein.

    Katja, Bibo geht es trotz seiner Verletzung gut. Er spielt jetzt auf dem Tisch und frisst nebenbei seine weiße und blauen Trauben. Er hat keine Schmerzen.

    Da ich heute mit Bibo ungeplant beim TA vorstellig gewesen bin, habe ich meinen TA auch wegen dem Flügel angesprochen. Mein TA sagte mir dann, dass man wohl den Knochen wieder brechen könnte und diesen entsprechend bandagieren kann, aber dann die Konsequenz daraus wäre, dass er eine Art Reha benötige, um eben auch die Bänder & Co. zu dehnen und zu trainieren. Das wäre eine sehr aufwändige Therapie und er sagte dann auch, dass Bibo dennoch vermutlich nie wieder fliegen könnte. Es wäre lediglich ein Versuch.

    Ich habe dir auch versprochen, wenn es nicht sicher ist, dass Bibo nach so einem Eingriff fliegen kann, lasse ich die Hände weg und werde dem Bibo diese Schmerzen nicht antun. Da dies nicht der Fall sein wird, lasse ich diesbzgl. nichts an Bibo durchführen.
     
  5. #144 muldentaladler, 8. Oktober 2007
    muldentaladler

    muldentaladler Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Am Rande Leipzigs
    Hallo, wie wäre es denn mit einem Nachtlicht, wie es auch bei Babys eingesetzt wird.
    Hat nur 7 Watt Leistung und kostet praktisch nichts.

    Bietet ausreichend Licht und schlafen können sie trotzdem.

    Seit ich Papageien halte, benutze ich diese Beleuchtung.

    Grüße

    Erhard
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Ehrhardt,

    so ein Nachtlicht habe ich seit damals auch, aber das mache ich hauptsächlich in den Wintermonaten an, da ich dann immer erst heimkomme, wenn es dunkel ist. Aber über Nacht, habe ich das nur angehabt als Pauli und nun eben Bibo und Kalle neu zu mir gekommen sind, damit sie eben noch ein bessere Orientierung haben. Das Licht geht automatisch an, wenn es dämmrig wird und aus, wenn es wieder hell wird.

    Aber ich wohne direkt an einer sehr gut beleuchteten Straße, sodass ich denke, dass diese zur Orientierung ausreicht, wenn ich den Rollo nur halb runterlasse.
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also mein gr. Kongohahn ist ein absoluter "Angsthase", wenn ich da kein Nachtlicht anhabe geht das nicht gut, auch vorbeifahrende Autos bzw. deren Scheinwerfer reichen da zur Panik aus.... daher wäre die Methode von dir bei mir nicht durchführbar.
     
  8. Susannchen

    Susannchen Fettnapftreter

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    5400 Baden
    Liebe Moni

    Es ist ja am helllichten Tage geschehen. Mir fällt da eine Erinnerung ein, die ich im Amazonasgebiet erlebte. Eine flugunfähige (durch Mensch) alles andere als handzahme Amazone wollte eine Frucht von meinen Fingern klauben. Ich streckte mich nach oben, Amazone nach unten um an das heissbegehrte Ding zu kommen. Und auf ein mal machte es "plump". Der Papagei ist aus etwa 2 m Höhe auf den harten Boden runtergefallen.
    Eh ich mich Versah, rannte der schon fast wieder weg, die Frucht konnte ich noch geben.
    Dies ist mir sehr in die Knochen gefahren. - Wegen Mensch so Risiken in Kauf nehmen zu müssen, nur weil die Schwungfedern geschnitten waren.
    Ich gehe davon aus, dass diese Amazone gelernt hat, mit ihrer Flugunfähigkeit umzugehen und es wohl nicht das erste mal war, aus der Höhe auf den Boden zu knallen.

    Nicht dass ich den Absturz auf die leichte Schulter nehmen will, ganz sicher nicht. Eher, dass sich ein Tier da seiner Schwäche klar ist.

    Möglich ist auch, dass Bibo ab irgend etwas so erschrocken ist, dass es gar nicht "anders" ging. (Da hätten auch sämtliche Lichter nichts genutzt, wenn der Auslöser ein Geräusch gewesen wäre). - Ich bin deshalb froh, dass der Kleine so schnell wieder auf dem Damm war. (Und übrigens, der TA so begeistert).

    Drück den Bibo ganz fein und lobe den resten Deiner Quasselbande ;)
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Susanne,

    Bibo stürzt ja schon hinundwieder ab, weil mal Kalle ihn ärgert, weil Coco oder Pauli zum Balkonkäfig fliegen und er dann einen Hüpfer macht, aber es ist halt noch nie etwas passiert. Gestern denke ich einfach, dass er entweder wirklich über das Ende der Sitzstangen gekommen ist und dadurch evtl. das Gleichgewicht verloren hat oder aber, dass er von einem Seil abgefallen ist. Wie gesagt, alles nur eine Vermutung. Michael sagte halt nur, dass keiner der anderen Vögel am Absturz beteiligt war.

    Bibo kennt seine Situation, da er einfach nichts anderes kennengelernt hat und kommt mit seinen ganzen Abstürzen sehr gut zurecht. Mir blieb am Anfang immer das Herz stehen, mittlerweile ist es "Alltag" geworden, aber dennoch sehe ich ihn mir immer sehr genau an, wenn er abgestürzt ist. Bibo ist dahingehend ziemlich hart im Nehmen.

    Oh ja, mein TA war hellauf von Bibo begeistert. War halt auch sein erster grüner Kongo, den er in den Händen gehalten hat und dabei hat Bibo den sogar heftig in den Finger gebissen :~ zur Strafe, weil er ihm den lahmen Flügel auseindergemacht hat, um nachzusehen, ob man da eine Möglichkeit hat und wie der überhaupt aussieht :zwinker:
     
  10. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Nachdem ich ein paar Tage nicht hier im Forum war, freue ich mich umso mehr über die vielen schönen Fotos und das Video von "meinem" Kalle und Bibo ... Danke Moni :trost:

    Bibo ist schonmal hin und wieder "grundlos" vom Bäumchen gefallen, oft wenn er irgendwelche Kletterversuche erfolglos gestartet hat oder sich vor etwas erschreckt hat (können div. Töne im Radio sein oder draußen fliegende Vögel). Auch bei mir ist er zwei-/dreimal so gelandet das er nicht mehr herum kam, dann hatte sich sein Beinchen hinter dem Flügel verhakt und ich musste erst wieder "entknoten".
    Wenn er öfters fällt hat er schonmal leichte Abschürfungen an seinem kaputten Flügelchen, da kannst Du Betaisadona und Bepanthen draufschmieren, das lässt er brav über sich ergehen.
    Aber danke das Du vorsichtshalber direkt zum TA gefahren bist, man weiß ja nie was bei so einem Sturz passieren kann und wie das Kerlchen aufkommt :(

    Knuddel die zwei Hübschen mal ganz doll von mir bitte!!
     
  11. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Katja,

    ist halt immer so eine Sache, wenn man alles telefonisch mitgeteilt bekommt und Michael war da auch total aufgeregt als er mir das berichtete. Weißt du, ich fahre dann doch lieber zumTA, um einfach das Gefühl zu haben, dass mein TA sagt, dass alles okay ist. Wäre ich daheim gewesen, hätte ich vermutlich erstmal den TA angerufen bevor ich losgefahren wäre, um Bibo keinen unnötigen Stress auszusetzen.

    Was mit dem Fuß genau war und, ob er auch bei Michael lediglich verhakt war, kann ich dir echt nicht sagen.

    Betaisadona in flüssiger und in Salbenform habe ich sogar immer daheim.

    Du hättest die Augen meines TA sehen sollen als er Bibo untersucht hat, die haben richtig geglänzt :trost::zwinker:

    Deine zwei knuddle ich jeden Tag und gebe denen dann doppelte Küsschen, einen von dir und einen von mir.

    Ja, die Videos sind echt niedlich. Kalle ist eine richtige Wasserratte. Bin mal gespannt, wann sie das erste Mal alleine in diese Form geht, denn bisher haben wir sie einfach reingesetzt und dann hat sie ausgiebig darain geplantscht. Pauli hat ja erst den Blumensprüher ruiniert, dass wir erst wieder einen kaufen gehen müssen und so mussten wir eine Alternative für Kalle & Co finden. Bibo badet darin auch ein wenig, aber nicht so sehr wie Kalle. Über ihn lassen wir dann immer lauwarmes Wasser laufen, das mag er wenigstens und klettert nicht raus.

    Ansonsten fühlen sich die zwei wohl. Kalle ist von Michael richtig angetan und hält sich sehr oft bei ihm auf. Diese Woche ohnehin, da er schichtfrei hat und ich eben auf der Arbeit bin. Scheint gut zu laufen, denn sonst hätte er schon etwas zu mir gesagt.

    Gestern abend saß Bibo auf dem Tisch und hat Obst gegessen und gespielt. Ich habe währenddessen mich in der Küche aufgehalten und als ich wieder zurückgekommen bin, saß Bibo mit Kalle auf dem Freisitz. Ich fragte dann den Michael, ob er den Bibo dort hingetragen hat und er verneinte und so kam es, dass Bibo vom Tisch auf den kniehohen Kletterbaum gestiegen ist und dort über seine zwei Ringe zum Boden geklettert ist und dann über die zwei Leitern auf den Freisitz, um dort Körner zu futtern und Wasser zu trinken. Ich war richtig stolz auf Bibo, dass er herausgefunden hat, dass er diese Strecke ohne unsere Hilfe bewältigt und weiterhin, dass ich dadurch auch gesehen habe, dass er wirklich keine Schmerzen hat, denn sonst hätte er das bestimmt nicht gemacht.
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hier ist alles beim Alten und Pauli sucht jetzt immer häufiger die Nähe von Bibo und Kalle. Vor allem, mag Pauli zwischenzeitlich den Kletterbaum und genießt es jeden Abend, wenn die Babies eher in die Voliere müssen und sein erster Gedanke ist dann KLETTERBAUM.

    Habe auch wieder aktuelle Bilder.

    Bibo und Pauli

    [​IMG]

    Bibo, Pauli und Kalle im Anflug (will die Kamera haben!)

    [​IMG]

    Kalle und Pauli beobachten sich

    [​IMG]

    Obwohl Pauli echt nichts macht, sondern ganz ruhig dasitzt, hängt Bibo sich an die Sitzstange, aber Kalle nimmt es gelassen.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  13. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hi Moni, das sind wieder wundervolle Fotos!!! Vor allem kann man so schön den Größenunterschied zwischen grauem und grünem Kongopapagei sehen! :)
     
  14. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    find ich auch :zustimm:
    aber die schnäbel von den kongogrünen sind nicht kleiner

    und wie ist es dann ausgegangen ??? klettert bibo dann weg???
     
  15. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    die grünen sind schon um einiges kleiner als die grauen Kongos. Ich kannte die grünen ja nur von den Bildern, die Katja immer wieder eingestelt hatte und wusste echt nicht, dass die so klein sind. Als ich sie dann das erste Mal gesehen hatte, war ich von denen total begeistert und überrascht, was ich mir da für Zwerge gekauft habe. Denn ich bin davon ausgegangen, dass die grünen genauso groß sind wie die grauen Kongos.

    Der Kopf der Grünen ist wirklich so groß wie der Kopf der Grauen und eben auch der Schnabel, Bibos Schnabel ist aber dennoch größer als der von Pauli. Was ich total super finde, ist die Tatsache, dass die Zwerge so riesige Augen haben (damit sie wohl besser sehen können :D).

    Wie es ausgegangen ist? Jeder hockte erstmal an seinem Platz und Bibo hing da für eine Weile. Kalle ist dann mal auf die andere Seite geklettert und Bibo kam dann wieder nach oben und kletterte zu Kalle. Pauli beobachtete sehr aufmerksam, was die Grünlinge da machen und blieb sitzen.

    Bibo versucht immer ein wenig vor den Grauen auszuweichen, obwohl die echt nichts machen, aber dieses totale Vertrauen, was eben Kalle schon ein wenig hat, hat Bibo nicht. Aber immerhin fängt Bibo nicht gleich mit dem kreischen an, was er zu Beginn noch ein wenig gemacht hat.

    Coco und Pauli sind wirklich liebenswerte Gesellen und ehrlich gesagt, bin ich darüber richtig froh, denn es hätte auch ganz anders ablaufen können.
     
  16. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hi Moni, naja, soooo klein sind die Grünen aber nicht :D Wenn Dayo sich streckt, kommt der vom Kopf bis zur Schwanzspitze schon locker auf 31 cm. Aber im Vergleich zu den Grauen wirken sie schon kleiner, weil die Grauen auch wuchtiger erscheinen. Ich selbst habe ja noch zwei Wellensittiche, da erscheinen mir meine beiden Grünen als "Riesen" :p
     
  17. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    nun sind Bibo und Kalle schon vier Wochen hier und es kommt mir so vor, dass sie noch garnicht solange hier sind.

    Kalle und Bibo haben sich zwischenzeitlich wirklich gut eingelebt und Kalle hat den Pauli schon ganz gut im Griff. Geht Pauli auf den Kletterbaum ist Kalle ratzfat auf Paulis Bogenleuchte, so sind sie fast in gleicher Höhe und können sich besser beobachten, was der andere macht.

    Auch freut es mich, dass es noch zu keinem einzigen Angriffsversuch gekommen ist, auch wenn sie sich hinundwieder durch die Wohnung jagen. Aber flink wie Kalle ist, bekommt er immer während des Fluges die Kurve, während Pauli nur noch geradeaus fliegt und dann irgendwo zwischenlandet. Coco hat es dagegen eher auf Bibo im lieben Sinne abgesehen. Coco will dem Bibo halt unbedingt abknutschen und bisher hat Bibo das ja nicht so recht zugelassen. Ansehen und beschnubbern ja, aber bitte nicht mehr.

    Aber heute hat Coco seinen ganzen Charme gezeigt und Bibo hat endlich kleinlaut beigegeben und hat Coco abgeknutscht und das nicht nur einmal. Ach, Coco muss sich wohl gefühlt haben, denn endlich hat sein Bibo das gemacht, was er bereits seit vier Wochen von ihm möchte.

    Pauli saß währenddessen auf dem Kletterbaum und hat das ganze beobachtet und Kalle auf dem gegenüber stehenden Freisitz. Der Kalle war das egal, aber Pauli kletterte sofort nach unten, um das ganze noch näher zu begutachten und schwupps saß er auf dem Stuhl. Coco und Bibo haben mit schmusen aufgehört und Pauli flog wieder auf "seinen" Kletterbaum.

    Ach Katja, du weißt garnicht wie glücklich du auch Pauli mit diesem Kletterbaum gemacht hast. Ich dachte eigentlich, dass ich es bisher für meine Grauen gut eingerichtet habe, aber dieser Kletterbaum hat all die Freude aus Pauli herausgeholt und er lebt richtig auf. Für ihn ist dieser Baum das Nonplusultra wie eben auch für Bibo, der sich darauf sichtlich wohl fühlt und auch für Kalle, die darauf ihren Spaß hat, wenn sie all die vielen Holzteile beknabbern kann.

    Heute saß ich mit Kalle auf dem Sofa und habe sie eine Stunde lang gekrault. Hinterher tat mir aber die Hand weh und ich hörte auf. Das war dann dieser Moment, wo Kalle rumgemosert hat, weil ich dann einfach aufhörte, aber ich genoß es auch ihr zuzusehen wie sie während dem Kraulen die Augen zugemacht hat und ihren Schnabel gegen meinen Hals lehnte. Dabei dachte ich ganz arg an dich, weil du ja genau diese Schmuseeinheiten so sehr missen tust.

    Bibo knuddle ich immer dann, wenn wir Taxi spielen und dann kann er es auch genießen, aber sonst möchte er lieber von Kalle geknuddelt werden. Daher gehen wir auch nicht auf ihn zu, um ihn zu streicheln, wenn wir es gerne machen würde. Er soll einfach langsam sein Vertrauen uns gegenüber aufbauen, wo er ja schon dabei ist.

    Deine zwei sind einfach nur knuffig und jeder meiner vier Kongos hat einen anderen Charakterzug.

    Kalle hat bedauerlicherweise einen neuen und eigentlich auch gefährliche Landeplätze entdeckt und zwar sind es die Kabeln, die zw. Decke und Lampen oder Glühbirnen sind. Wir müssen jetzt richtig aufpassen , wo Kalle sich aufhält. Aber wir sind wachsam und holen sie immer sofort von dort weg. Aber dennoch müssen wir uns da etwas einfallen lassen, da Kalle ja auch oftmals alleine on Tour ist.
     
  18. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Katja,

    ich wollte mich einfach nochmals bei dir bedanken, dass du mir den Tipp gegeben hast, dass Bibo rote Früchte gerne essen tut. Denn heute morgen habe ich denen Granatapfel, Clementinen und Apfel gegeben und Bibo hat fast einen halben Granatapfel alleine verspeist. Entsprechend sah es hier aus, aber egal, Bibo soll das bekommen, was er liebt und Granatapfel gehört nunmal dazu. Hier sah es echt aus wie in einem Schlachtfeld. Auf dem Wohnzimmertisch alles rot, um den Balkonkäfig alles rot und ich flüchtete, damit mein helles Oberteil nicht verspritzt wird, denn überall sauigelten die vier rum.

    Kalle wird täglich frecher. Mittlerweile fängt sie auch mal an, etwas fester zuzubeißen, aber noch hält es sich von der Beißstärke im Rahmen. Auch fängt sie jetzt mit neuen Geräuschen an, zumindest höre ich diese jetzt seit einigen Tagen zum ersten Mal von ihr. Kalle entwickelt sich zu einem richtigen Schlitzohr und hält mich ganz schön auf Trab.

    Bibo hat sich mittlerweile hier sehr gut eingelebt. Er ist jetzt schon richtig selbstständig und klettert tgl. mehrfach vom Tisch auf den Boden und wandert dann zum Trenngitter, zum Freisitz oder zu seinem Kletterbaum. Manchmal auch zur Balkontüre und dann wissen wir, er will zur Sisalschaukel gehoben werden. Ein weiterer Lieblingsplatz sind die Kuscheltiere auf dem Fenstersims. Da sitzt er dann und schaut aus dem Fenster. Im Wohnzimmer hat er ja dann auch die Möglichkeit zum anderen Freisitz hochzuklettern und das macht er immer dann, wenn er Hunger hat und danach geht er wieder zu den Schmusetieren runter, um weiter aus dem Fenster zuschauen.

    Gerade heute habe ich auf einer Webseite einen Freisitz gesehen, der bodennah anfängt und dann mit Leitern und Gitterstäben versehen bis ganz nach oben geht. Da bin ich im Moment am überlegen, ob ich diesen kaufen werden, denn dann könnte Bibo auch an den Fensterfreisitz vom Boden aus alleine nach oben kommen.

    Coco und Pauli haben mittlerweile den Kletterbaum als ihren Baum auserkoren. Aber Bibo und Kalle geben ihn nicht so einfach ab :D Kalle verteidigt den Baum! Die Freundschaft zwischen Coco und Bibo wird immer inniger. Die zwei schnäbeln jetzt richtig miteinander und putzen sich auch das Gefieder, aber dennoch wissen beide, dass Grün und Grün ein Paar ist und Grau und Grau ebenfalls, hinundwieder darf ausgetauscht werden:~

    Heute morgen saß Bibo noch völlig alleine auf dem Kletterbaum, wenig später gesellte sich Coco neben ihn und die zwei haben sich dann richtig schön beobachtet. Coco geht ja immer sehr zaghaft auf Bibo und Kalle zu, Pauli dagegen nimmt da keine Rücksicht darauf und schwupps sitzt er neben denen. Auch heute war so eine Situation, wo Bibo alleine auf einem Ast gesessen hat und Pauli zu ihm hingegangen ist. Bibo ging dann immer weiter nach rechts bis zum Ende der Stange und Pauli rückte nach. Ich stand dann auf, damit ich ggfls. eingreifen kann, denn Pauli ist schon grobber in seinen Handlungen. Bibo zitterte und Pauli beachtete das aber nicht. Pauli verhielt sich dann aber völlig lieb und ich war beruhigt und hielt mich total zurück. Nach wenigen Minuten beruhigte sich Bibo auch wieder und die zwei hockten total friedlich mit jeweils einem Schnuller in der "Hand" auf dem Baum. Irgendwann wurde es dem Pauli zu dumm und flog davon.

    Aber seit Pauli und Coco den Kletterbaum beanspruchen, darf Kalle die Bogenleuchte von Pauli beanspruchen, aber nur dann, wenn Pauli nicht darauf ist :zwinker:

    Gestern morgen ist Kalle mit mir duschen gegangen. Solange habe ich zum duschen noch nie gebraucht. Kalle ist eine ausgesprochene Wasserratte. Für die muss ich jetzt unbedingt so eine Duschstange kaufen, die man dann mit Saugknöpfen an die Fliesen machen kann. Eine Zeitlang waren die größeren ja ausverkauft.

    Gestern abend habe ich Coco und Bibo eine ganze Weile beim schmusen und putzen beobachtet und auch ein paar Bilder geschossen. Leider ist die Bildqualität nicht gut, aber dennoch möchte ich dir das Schmusepaar nicht vorenthalten.

    Du siehst, es existiert weiterhin ein harmonisches Quartett.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  19. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Katja,

    stell dir vor, gerade konnte ích noch beobachten, dass Bibo vom Kletterbaum zum Freisitz möchte und da hat er ja keine Möglichkeit alleine hinzukommen, da das Seil, was ich ursprünglich angebracht hatte, zu wackelig ist und von keinem genutzt wurde, daher habe ich es wieder entfernt. Ich bin also aufgestanden und wollte die Ringe holen und was sehe ich - Bibo spannt seine Flügel und schwupps sprang er auf den Freisitz und landete in der Auffangschale im Sand und ganz fix habe ich seine Ringe drangehängt und da kletterte er sofort hoch. Er wird echt immer selbstständiger und vor allem mutiger.

    Da ich jetzt aber weiß, dass er auch von dieser Höhe nach unten springt, werde ich anstatts den Sand Handtücher hinlegen, damit er einfach eine weichere Landung hat, wenn er wieder springen will.

    Bilder von Kalle folgen, aber die sind alle unter Michaels User abgelegt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    ...wieder ganz süße Fotos!!

    Verrätst Du mir den Link??
     
  22. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Habe dir gerade den Link per PN zukommen lassen.
     
Thema: Ich muss Kalle und Bibo abgeben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich kletterbaum selber bauen

    ,
  2. biboderes

    ,
  3. landeplätze für wellensittiche