Ich suche Rat

Diskutiere Ich suche Rat im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Leute, ich bin neu in diesem Forum und hoffe das mir irgend jemand helfen kann. Das Problem was ich habe ist folgendes: Wir...

  1. #1 cora&pako, 3. März 2006
    cora&pako

    cora&pako Guest

    Hallo liebe Leute,

    ich bin neu in diesem Forum und hoffe das mir irgend jemand helfen kann.
    Das Problem was ich habe ist folgendes:
    Wir haben uns vor ca. 2 Wochen ein Graupapagei Paar (männlich und weiblich) zugelegt.
    Uns wurde gesagt das sie schon am Leben teil haben wollen und auch raus wollen. Aber wenn wir den Raum verlassen, gibt es ein Theater, sprich sie schreien was das Zeug hält, bis wieder jemand den Raum betritt.
    Man hat uns versichert das sie keine Schreier wären.
    Ich mein, ich kann mich über den Verkäufer nicht beklagen. Eine sehr nette Person. Habe auch vor dem Verkauf mit ihr viel kontakt gehalten.
    Aber mein Mann ist nach 2 Wochen schon gereizt und genervt.
    Ich meine einige Töne müßen sie schon von sich geben, aber das schreien in den hohen Tönen, das nervt ihn.
    Wenn ich aber im Zimmer bin, dann ist eigentlich Ruhe.
    Was kann man da tun?
    Hat mir jemand einen Rat?
    Gibt es da irgendwelche Erziehungsmaßnahmen?

    Viele liebe Grüße Cora&Pako
    und vielen Dank im voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo und Herzlich Willkommen :bier:

    Es hörst sich sehr daach an, dass euch die Grauen voll im Griff haben :trost:
    Wenn ihr das Schreien abstellen wollt, so dürft ihr nicht drauf reagieren und wieder den Geiern Gesellschaft leisten. Erst wenn wieder Ruhe ist, zurück gehen und sich mit ihnen beschäftigen.

    Sehr vielversprechend mit der Umsetzung ist das Clicker-Training.
     
  4. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo cora,
    die geier wollen bei euch sein,wenn ihr sie verlässt,wollen sie natürlich mit,klares schwarmverhalten.
    also wenn ihr das zimmer verlassen tut,ruft ihnen tschüß zu und winkt dabei.
    lasst vielleicht auch mal das radio laufen,muß nicht laut sein.
    gebt ihnen ,kurz bevor ihr das zimmer verlasst,was leckeres zum fressen,eine hirsekolben z.b,wo sie lange zum knabbern haben.
    wenn ihr in der wohnung seid,dann haltet rufkontakt,entweder hallo oder wo seid ihr, rufen oder eine kurze melodie pfeifen,das immer wieder mal.
    wenn ihr wieder in das zimmer mit den geiern zurückgeht,idealerweise wie sven schreibt,am besten wenn sie das schreien aufgehört haben,dann mit viel gedöhns loben und sie begrüßen mit hallo,hier sind wir wieder und sie dolle loben,wie lieb sie sind und freut euch mit,sie wieder zu sehen.
    die geier merken eure anspannung,werden dadurch auch nervöser.
    lg beate
     
  5. #4 Choijoomi2000, 4. März 2006
    Choijoomi2000

    Choijoomi2000 Guest

    Ist wie mit einem Kleinkind. Kai und ich waren neulich im Restaurante. Da war so ein kleiner Stöpsel von ca. 3 Jahren, der hat das ganze Restaurante mit schrillen Tönen gestresst. Die Eltern schienen überfordert zu sein und haben ihn halt machen lassen. Es war sogar so laut, dass die Bedienung unsere Bestellung nicht verstanden hat. Die Leute haben sich im Lokal dann drüber aufgeregt, dass die Eltern das Kind nicht richtig im Griff hätten. Der Kleine hat aber immer nur dann so ein Geschrei gemacht, wenn die Eltern sich halt untereinander unterhalten haben und ihm keine Aufmerksamkeit gegeben haben.

    Genauso ist das mit Euren Grauen. Die Kleinen haben sehr schnell raus, auf was ihr reagiert und womit sie sich durchsetzen können. Schrille Töne oder Schreien gehört mit dazu. Ist wie bei dem kleinen Jungen im Restaurante. Wie schon meine Vorschreiber beschrieben haben, nicht darauf reagieren. Ihr müsst das die ersten Male aussitzen, danach bei Ruhe groß loben und somit verstehen sie, womit sie Eure Anerkennung bekommen. Es ist eigentlich sehr schön, dass sie innerhalb dieser kurzen Zeit so eine Bindung schon zu Euch aufgebaut haben, dass sie Euch vollkommen in Euren Schwarm integriert sehen.

    Ich weiß es ist nicht einfach am Anfang, aber da heisst es Ohren zu und durch. Unsere haben meinen Wecker perfekt lauthals imitiert und am Anfang bin ich tatsächlich aufgestanden, weil es mich so genervt hat. Dann einfach aussitzen und gut ist es.

    Lg

    Selina
     
  6. #5 cora&pako, 4. März 2006
    cora&pako

    cora&pako Guest

    Vielen Dank für die vielen Ratschläge.:bier:
    Ich find das große Klasse das man sich so über alles unterhalten kann dadurch auch gute Tipp´s bekommt.
    Ich werde Eure Ratschläge einmal ausprobieren.
    Bleiben in Kontakt.:beifall:
     
  7. #6 wuermchen, 6. März 2006
    wuermchen

    wuermchen Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hy.
    Wenn wir das Zimmer verlassen in dem coco sitzt sagen wir auch immer ciao coco. Mitlerweile sagt er selbst in einer tur ciao coco. Meinen Wecker hat er bis jetzt noch nicht nachgemacht aber dafür meinen Rauchmelder.Den macht er dann auch mal in original Lautstärke morgens um 6uhr nach.
    Wenn keiner bei ihm ist und unten im Hausgang die Tür aufgeht, er das hört pfeift und schreit er.
    So nach dem Motte ich bin hier oben!!
     
  8. #7 cora&pako, 16. März 2006
    cora&pako

    cora&pako Guest

    Hallo zusammen,

    habe mich vor geraumer Zeit mal gemeldet zwecks meiner zwei "Schreier".
    Ihr habt mir auch tatkräftige Ratschläge gegeben die wir auch befolgt haben, aber irgendwie funktioniert das nicht so richtig.:nene: Mittlerweile schreien sie auch wenn wir im Zimmer sind. Wir machen sogar teilweise unsere Rollläden runter sodas es ganz dunkel im Zimmer ist. Das geht ca. 1 Stunde gut und dann fangen sie wieder an zuschreien.Und mal ehrlich gesagt wer verläßt schon gerne am abend das Wohnzimmer wo man eigentlich fernsehen möchte?:traurig:
    Ich kann mich doch nicht von denen kommandieren lassen.
    Wir sind am verzweifeln und wissen nicht mehr weiter.
    Sie sind doch so süß und pfeiffen und quatschen alles nach. Auch die Streicheleinheiten sind immer so schön. Vor allem wenn sie so richtig hinhalten und genießen.
    Was kann man da noch tun?:?

    Viele Grüße Cora&Pako
     
  9. #8 Choijoomi2000, 16. März 2006
    Choijoomi2000

    Choijoomi2000 Guest

    Also ich kann nur nochmals wiederholen.

    Was machst Du, wenn Dein Kind sich im Supermarkt auf den Boden schmeisst, brüllt, heult und ein riesen Geschrei veranstaltet - weil es seinen Willen nicht bekommt? Versuche bitte mal die Logik dahinter zu verstehen - die Vögel fechten gerade einen Machtkampf mit Euch aus und den scheinen sie ja im Moment zu gewinnen.

    Würdest Du Deinem Kind jedes Mal seinen Willen lassen, nur weil es schreit? Hoffentlich nicht. ;-)

    Sie schreien, weil sie das Wohnzimmer als ihr Revier ansehen und ihr sozusagen in "ihrem" Revier drin seid. Zudem wollen Papas oft Abends ihre Ruhe haben, wie in der Natur auch und schreien zusätzlich, wenn sie schlafen wollen.

    Vorschlag:
    Probiert mal das Clickertraining, wie fisch es Euch schon vorgeschlagen hat. NICHT nachgeben. Nicht abdunkeln, bringt nix - denn Grundproblem ist dadurch nicht beseitigt!!!! Loben, wenn sie es verringert machen oder nicht mehr. Ignorieren - Ohropax rein und durch. Evt. Musik in die Ohren stecken - in Deine - und so mit Unterhaltung durch das Geschrei durch gehen. Ihr werdet sehen, nach ein paar Versuchen lassen Sie es auch bleiben.

    Viel Glück
     
  10. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Cora&Paco

    Du stelltest deine Frage am 3.3. und heute ist der 16.3., also nicht mal 2 Wochen vergangen.
    So schnell geht bei Papageien nichts ;)
    Also ein bisschen Geduld reicht da nicht, da muss schon eine ziemlich große Portion davon vorhanden sein, sonst seh ich da für euch schwarz.

    Oft wollen Papageien einfach immer und überall dabei sein, das verkünden sie halt lautstark.
    Das Zusammenleben mit ihnen lässt sich nun mal nicht nur aufs Schmusen reduzieren. Sie lassen sich die restliche Zeit nicht einfach "abstellen", und man kann sie auch nicht wie nen Hund "auf ihren Platz schicken" und erwarten dass sie bis zum nächsten Gassigehen Ruhe geben :~

    Da kann euch wohl kaum einer mehr Tips geben als sie hier im Forum zu finden sind. Viel Erfolg, gute Nerven und Geduld im Übermaß wünsche ich euch.

    LG

    Alpha
     
  11. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    Alpha würde ich auf jeden Fall recht geben. Was ihr in erster Linie braucht ist Geduld. Ihr habt die Beiden jetzt gerade mal 4 Wochen und die Vögel sind noch nicht mal richtig eingewöhnt bei euch.

    Beschreibt doch mal das "Schreien". Vielleicht meint ihr doch mehr die normalen Ruftöne die Graupapageien von sich geben. Es könnte ja auch sein, dass ihr das "Schreien" falsch einschätzt und es handelt ich um die völlig normale Lautäußerung von Papageien beim Spielen miteinander.

    Das würde mir auch Erklären warum Ruhe ist wenn ihr ins Zimmer kommt. Dann sind sie voneinander abgelenkt. Dass man abends den Fernseher und gleichzeitig die Vögel lauter macht ist jedenfalls normal.
     
  12. #11 Monika.Hamburg, 17. März 2006
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo,

    meine Beiden schreien zwischendurch auch, dass einem die Ohren wackeln !:D

    Nemo hängt sich an seine Glocke , hackt auf das Ding ein und schreit wie am Spieß - lol

    Wie Alpha/ Choijoomi2000 schon schrieben, Du kannst bei Tieren und Kindern nicht erwarten, dass sie das machen - was Du im Augenblick gerne hättest.:nene:

    Übt Euch in Geduld und versucht es mit Clickern - wie auch schon geraten - es sind eben Tiere -:)
     
  13. cora&pako

    cora&pako Guest

    Suche noch mals Rat

    Also liebe Leute, bin wieder mal da und habe immer noch Probleme.
    Es funktioniert nicht so wie ihr mir alle vorschlagen habt.
    Wir haben jetzt unsere Geier schon gute 3 Monate und sie haben sich eigentlich schon an uns und die Umgebung gewöhnt.
    Das Problem ist immer noch das schreien. Man versteht sein eigenes Wort nicht mehr:mukke: , man kann nicht einmal auf dem Balkon sitzen und den Frühling genießen:dance: , weil man sich für den Krach schämen muß.:traurig:
    Wir trauen uns ja gar nicht die zwei Geier mal mit an die frische Luft zunehmen.:nene:
    Ich habe mir gesagt : Ich mach noch einen Versuch mit dem Clicker Training.
    Dazu brauche ich aber so einen Clicker und das Buch. Kann mir da jemand einen Tip geben wo ich dies herbeziehen kann? Internet-Adresse oder ähnliches.
    Unter Google gibt es das nur für Hunde, Katzen oder Pferde.
    Ach und noch etwas. Was kann ich gegen das streiten untereinander tun. Pako jagt Cora durch den ganzen Käfig und verjagt sie von überall und umgekehrt.

    Vielen Dank für Eure Vorausichtliche Antworten
    Viele Grüße
     
  14. fisch

    fisch Guest

    Hi,

    ihr müsst unbedingt konsequent mit eurem Handeln sein. Dies kann durchaus erstmal belastender als vorher sein. Der Erfolg wird sich aber dann einstellen.
    Das Buch gibt es hier (Clicker und Targetstick ist mit dabei).
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Cora & Pako,

    ich hab keine Erfahrungen mit Graupapageien sondern "nur" mit Amazonen, aber diese "Jagerei" kenn ich auch. Mein Hahn ist wesentlich dominanter als die Henne und grundsätzlich ist immer erst mal alles "seins" (auch wenn alles doppelt und dreifach vorhanden ist).

    Wie würdest Du dein Pärchen einschätzen ? Ist der Jager tatsächlich der dominantere der beiden Vögel und lässt sich der andere auch alles andere recht widerspruchslos gefallen ?

    In einem Käfig ist m.E. die Hetzerei für den gejagten Vogel auch ein ganz schöner Stress - er kann sich ja nicht wirklich irgendwohin verkrümmeln und Schutz suchen, dass lassen die Käfige von ihrer Größe her in der Regel nicht zu. Wie ist es denn beim Freiflug ? Läuft es da gleich ab ?

    Im Moment ist vielleicht auch bei den Graupapas noch Balzzeit (die Halter hier wissen das wahrscheinlich genauer) und möglicherweise liegt der Grund ja auch hierin ?

    Habt ihr die Papageien samt Käfig von dem Vorbesitzer übernommen ? Wie groß ist der denn ? Nach meinen bisherigen Erfahrungen neigten meine auch eher zum Dauerschreien, wenn sie in ihrer Voli bleiben mussten.
     
  17. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Hab' mir deine Berichte grad alle durchgelesen...

    Habt ihr eigentlich mal eine "Grundsatzanalyse" durchgeführt?
    Ich denke nämlich, ihr habt die "Wurzel des Übels" noch nicht gefunden.

    Hierzu solltet ihr vielleicht mal folgendes durchchecken:

    1. Wie gross ist der Käfig (Mindestmaße beachten)?
    2. Wie oft und wie lange haben die beiden Freiflug?
    3. Sind die beiden überhaupt DNA geschlechtsbestimmt?
    4. Wie alt sind die beiden?
    5. Was wisst ihr über die früheren Haltungsbedingungen?
    6. Wo ist der Käfig bzw. wo/wie sind die beiden untergebracht?

    Wir hatten früher auch das Problem, das Niko die Joschka (Gott hab' sie seelig unsere kleine Maus :( ) immer durch den Käfig gejagt hat und sie hat dann natürlich geschrien weil sie mehr oder weniger von ihm "unterdrückt" wurde.

    Die ganze Situation lag schlicht und ergreifend daran, dass Niko aus dem Sch.... Montana raus wollte, den wir von den Vorbesitzern übernommen hatten.

    Trotz dem täglichen mehrstündigen Freifluges. Das hat dem Stinker einfach nicht gereicht.

    Solltest mal sehen, was für ein ausgeglichenes Kerlchen der mittlerweile ist, jetzt wo er den gaaaaaaanzen Tag durch sein eigenes Zimmer düsen kann :freude:

    Klar haben Graue auch mal "ihre fünf Minuten" - vor allem wenn der Morgen begrüsst wird, aber das was du so beschreibst klingt mir eher danach, dass die beiden unzufrieden sind und das lautstark mitteilen möchten. Glaube nicht, dass es sich hier noch um die "normalen" Lautäußerungen handelt (wobei da auch jeder ein anderes Empfinden hat).

    Und wenn sich nach 3 Monaten konsequenten "Schreien-Ignorieren" noch nichts getan hat, muss es eine andere Ursache als das "Austesten" geben (meiner Meinung nach).
     
Thema:

Ich suche Rat

Die Seite wird geladen...

Ich suche Rat - Ähnliche Themen

  1. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  2. Suche Helmperlhuhneier

    Suche Helmperlhuhneier: Hallo, ich beschäftige mich schon länger mit der Fasanen- und Rebhuhnzucht. Angefangen hatte alles mit einem Stamm Legewachteln. Ich habe...
  3. April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim

    April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim: Hallo zusammen, für den Urlaub im kommenden Jahr musste mir meine aktuelle Urlaubsbetreuerin leider absagen, weshalb ich nun hier mein Glück...
  4. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...