Ich weiß nicht mehr weiter?!

Diskutiere Ich weiß nicht mehr weiter?! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo @ all hab schon vor längerer Zeit mal mein Problem hier im Forum mit meinem PK-Männchen Jimmy erläutert (er rupft sich und hat eine...

  1. #1 fletsche82, 26. Januar 2005
    fletsche82

    fletsche82 Guest

    Hallo @ all

    hab schon vor längerer Zeit mal mein Problem hier im Forum mit meinem PK-Männchen Jimmy erläutert (er rupft sich und hat eine Wunde in der Bürzelgegend). So ... da war ich nun mehrere Wochen lang mit ihm in der Vogeluniklinik und er wurde auch behandelt, die Wunde war fast weg, nun wird sie immer größer und von Federnachwachsen kann auch keine Rede sein. Sollten mal ein paar Federn nachwachsen wollen, so entfernt er sie gleich wieder. Ich weiß einfach nicht weiter.
    Langeweile hat er nicht, Knabbermöglichkeiten sein auch genug vorhanden und ein Weibchen hat er auch, mit dem er sich beschäftigen könnte/kann. Eine Halskrause trug er auch schon mehrere Wochen, aber das half auch nix, untersucht wurde er auch mehrmals ... ich hab keine Ahnung was ich noch machen soll. Kann mir jemand helfen?


    Bitte um Ratschläge, Danke im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Radulfa

    Radulfa Guest

    Hallo,

    Ich wünschte ich könnte dir weiterhelfen. Leider weiß ich auch keinen Rat. Ich weiß aber sehr wohl wie schrecklich es ist wenn man sich monatelang um ein krankes Tier sorgen muss, das einem sehr wichtig ist. Das ist eine ständige Belastung die man einfach nicht abschütteln kann und die einen total traurig und schwermütig macht. Darum möchte ich dir sagen, dass es mir ganz ganz Leid tut, dass du das gerade durchmachen musst. Es kommen bessere Zeiten, das verspreche ich dir! :trost: *tröst*
     
  4. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Also nachdem du organische Krankheiten durch TA checks ausschließen kannst, solltest du dich nun ernsthaft nach der Ursache des Rupfend begeben, dazu kann es dir helfen wenn du dich mal ernsthaft in die Lage deine Pipmatzes versetzt und seinen Tagesablauf durchspielst.
    Hat er eventuell Stress durch seine partner oder andere Vögel, hat er keine Brutmöglichkeiten, Stress durch Personen,andere Tiere,geräte (fernseher,Computer ect) die in seiner nähe stehen, einfach wirklich alles durchchecken.
    Auf alle Fälle kannst du Homöopatisch , mit Bachblüten oder der Lichttherapie noch einiges versuchen um deinen Kleinen wieder ins Lot zu bringen, ich denke Thomas wird dir sicherlich gerne behilflich sein diesbezüglich.
     
  5. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Jessika,

    ich würde es nochmal mit der Halskrause versuchen. :zustimm: Wie ist denn das Sozialverhalten? Sprich mit einem vogelkundigen Tierarzt mal über Möglichkeiten das rupfen zu verhindern.
    Wenn sich Vögel rupfen hat das meistens soziale Ursachen oder sie sind verhaltensgestört. 8o Das zweite schließe ich aber aus.



    Grüße, Frank 8o :nene:
     
  6. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Also ohne Frank jetzt auf den Schlips treten zu wollen, aber von einer Halskrause rate ich eher ab, (außer sie wurde vom TA verordnet, wegen anderen Dingen), da sie für das Tie rnur eine zusätzliche pychische Belastung darstellt und sobald sie entfernt wird in allen mir bekannten Fällen einfach weitergerupft wurde.
     
  7. Amadina

    Amadina Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Kann es manchmal sein, dass err sich mit seiner Partnerin nicht richtig versteht? Es können ja die unmöglichsten Dinge sein. Vielleicht ist sie nicht die Richtige. Klingt vielleicht blöd, aber ich könnte mir so etwas vorstellen. Wie lange hast Du den Vogel schon? Hatte er dieses rupfen schon, wo Du ihn erworben hast? Vielleicht hat er ja beim Vorbesitzer schlimmes durchgemancht.
    Ich wünsch Dir jedenfalls alles Gute.
    Mandy
     
  8. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Sandra,

    was für Konsequenzen könnte ein Kragen denn haben: 8o :+keinplan Anfang des Monats hat mein Stubentiger einen gehabt weil er operiert werden mußte. Das fand er garnicht gut. :D
    Aber dafür hatte ich 10 Tage lang keine blutige Hände. :prima: Seitdem der Kragen ab ist benimmt er sich wieder wie eine kleine Wild :+katze: Aber dafür weiß ich wenigstens das ihm gut geht.



    Grüße, Frank :0-
     
  9. Utena

    Utena Guest

    Hallo Frank!
    Genau das meinte ich , mit den Satz, wenn er aus anderen Gründen vom TA verschrieben ist.
    Klar das bei einer OP ein Vogel einen Halskragen bekommt, damit auch gewährleistet ist, das der Vogel die Nähte oder heilende juckende Wunde nicht aufbeißt und es so zu Blutungen oder shclechter Heilung kommt.
    Doch bei einen Rupfer sieht das ganz anders aus, solbald ich den Kragen anlege hindert es ihn meistens (nicht imnmer die sind da ja sehr geschickt wenn es darum geht) am Rupfen, doch sobald ich ihn entferne wird der Vogel wieder mit den Rupfen weitermachen, anders als bei einer Wunde die dann verheilt ist.
    Das meinte ich damit.
    Und wenn ein Vogel aus pychischen ursachen Rupft, dann hilft kein Kragen , dann hilft nur die Ursache herauszufinden und diese zu beseitigen.
     
  10. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wenn Menschen Fingernägel kauen , ist der Auslöser zwar meist ein psychisches Problem.....aber die Kauerei hört deswegen noch lange nicht auf wenn das Problem gelöst ist weil es dann oft eine Angewohnheit geworden ist , die sich nicht mehr kontrollieren läßt.
    Dieser Gedanke kommt mir oft wenn hier von selbstzerstörerischem Verhalten von Papas berichtet wird, die allem Anschein nach keine Probleme habne sollten.
    Ich weiß nicht ob Vögel "Bitterschmecker" sind ....(scharf schreckt sie jedenfalls nicht ab,meine Nymphen lieben scharfe Chilischoten) ....wenn ja , könnte man es doch mit einer ungiftigen bitteren Lösung probieren , die man aufträgt ...... oder ? :?
     
  11. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Sandra,

    auf den Gedanken das er das Rupfen wieder anfängt wenn der Kragen wieder ab ist bin ich auch gekommen.
    Gibt es denn garkeine Möglichkeit ihn am rupfen zu hindern? :?



    Grüße, Frank :0- :~
     
  12. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Bitter

    Hallo,
    ich hab schon von Leuten gehört, die die Stellen mit Wermuttee besprüht haben, soll SEHR bitter sein.
    Gruß
    Christiane
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. fletsche82

    fletsche82 Guest

    Hallo @all,

    habt vielen Dank für Eure Tips und Ratschläge. Mit der Halskrause das habe ich wie gesagt schon probiert, da Jimmy ja in der Klinik war, aber das ist der pure Stress für den Piepser und auch mit der Krause kam er an die Wunde ran und rupfte sich auch so die Federn aus.

    Mögliche Ursachen habe ich auch schon alle durchgespielt und geprüft, er hat weder Stress, noch Langeweile oder Kummer usw., ich weiß nicht weiter. Mit verdünnter Jodlösung habe ich die Wunde auch schon immer abgetupft, aber das ist ja mehr gegen Entzündungen und damit es sich nicht, wie sagt man gleich?.... infiziert? Ach ich komm grad nicht auf den Wortlaut. Doch ich meinte zur Desinfektion.

    Ich danke Euch für Eure Ratschläge.
     
  15. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Also mit den besprühen oder einstreichen von bitteren Stoffen amcht wohl kaum Sinn, und hält auch keinen Vogel davon ab sich zu rupfen zumindest auf längere Sicht gesehen.
    Wenn es ein wirksames Mittel eggen Rupfen gäbe dann wäre der Erfinder sicherlich schon reich damit.

    Ich kann dir nur noch empfehlen das du versucht auf den Wege mit Bachblüten,Farbtherapie oder der Homöopatie deinen Grauen wieder ins Gleichgewicht bekommst, ich selber habe gute Erfahrung damit gemacht.
     
Thema:

Ich weiß nicht mehr weiter?!

Die Seite wird geladen...

Ich weiß nicht mehr weiter?! - Ähnliche Themen

  1. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  2. Dunkle Ente mit weißem Brustfleck

    Dunkle Ente mit weißem Brustfleck: Hallo, Mitte November fiel mir diese Ente im Park in Essen, Nordrhein-Westfalen, auf. Ist es ein eigene Art oder (was ich vermute) eher ein...
  3. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  4. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...
  5. Rassetaube gefunden?

    Rassetaube gefunden?: Diese Taube wurde gestern bei meinem Tierarzt mit zusammengebundenen Flügeln abgegeben. Weiss jemand, was das für eine Rasse ist? Das Tier ist...