Ich weiss nicht weiter...

Diskutiere Ich weiss nicht weiter... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Die Tierärztin macht alles um ihr zu helfen :zustimm: Ich hoffe der Kleinen gehts schon besser.

  1. #41 charly18blue, 26. Mai 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    155
    Ort:
    Hessen
    Die Tierärztin macht alles um ihr zu helfen :zustimm: Ich hoffe der Kleinen gehts schon besser.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. WiebkeP

    WiebkeP Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Also wir waren gestern nochmal bei der Tierärztin. Jetzt bekommt Pech noch ein Medikament zusätzlich damit das Herz besser arbeitet. Sie hat sie nochmal punktiert und Flüssigkeit aus dem Bauch entnommen. Danach ging es Pech deutlich besser. Nur weiß ich nicht genau wo das hinführen soll. Die Ärztin ist sich nicht sicher was die Ursache für die aszitis ist. Und heute morgen schaut Pech wieder etwas dicker aus. Derzeit tippt sie auf eine Entzündung, wahrscheinlich des Legedarms... hat jemand von euch Erfahrung damit?
     
  4. #43 charly18blue, 29. Mai 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    155
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich hatte diesen Fall in der Vergangenheit bereits, sowohl bei Nymphen als auch bei Wellis. Meine Nymphenhenne Felie hate dieses Problem (durch ein sogenanntes Schichtei) und bei ihr wurde es durch AB und Hormone therapiert und dadurch gut. Meine Wellihenne Luna hatte es auch, bei ihr steckte ein uraltes Ei fest und ihr wurde der Legedarm entfernt. Allerdings hatte keine der beiden eine Aszites.
     
  5. WiebkeP

    WiebkeP Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    So heute geht's nochmal zur Tierärztin. Pech ist nicht mehr aufgeplustert und macht einen wachen Eindruck. Aber ist bei Vögel immer schwer zu sagen wie es ihnen wirklich geht.

    Übrigens brüten Hera und Peety noch immer ganz fleißig auf ihren zwei Eiern. Hera nachts und Peety tagsüber.
    Liebe grüße!
     
  6. #45 charly18blue, 2. Juni 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    155
    Ort:
    Hessen
    Hallo Wiebke,

    danke für die Info, ich hoffe es stellt sich heraus, dass der kleine Schatz wieder komplett gesund ist.

    Wie lange genau sitzen sie nun schon?
     
  7. WiebkeP

    WiebkeP Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Also für die nächsten 4 Wochen müssen wir ihr nur noch einmal am Tag die Media geben. Da die Ärztin nicht wirklich weiß was sie hat und woher die aszites gekommen ist müssen wir abwarten ob sie jetzt auch mit weniger Medis zurechtkommen wird. Die Ärztin sagte jedoch dass es ganz gut aussieht bisher.

    Peety und Hera brüten jetzt ca seit 2 1/2 Wochen... es war sehr traurig die Eier gegen Plastikeier auszutauschen. Und irgendwie kommen mir die Plastikeier sehr gross vor!? Ansonsten verläuft alles ein wenig ruhiger, was jedoch glaube ich zum größten Teil daran liegt, dass Peety den tag über in der Bruthöhle sitzt.
     
  8. WiebkeP

    WiebkeP Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal zusammen. Wenn die nymphis auf plastikeiern brüten, wie lange machen sie das dann üblicherweise? Peety scheint schon nicht mehr wirklich motiviert zu sein und lässt Hera ewig auf den Eiern sitzen.
     
  9. #48 charly18blue, 12. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2017
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    155
    Ort:
    Hessen
    Brutzeit bei Nymphen sind 18 - 21 Tage lt. Literatur. Ich habe bei meinen festgestellt, dass die meisten Paare tatsächlich 21 Tage auf den Eiern saßen bis das erste Küken geschlüpft ist. Ich würde warten bis beide das Gelege aufgeben.
     
  10. WiebkeP

    WiebkeP Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Den Anhang IMG_6883.JPG betrachten Den Anhang IMG_7788.JPG betrachten
    Hallo ihr Lieben!

    Ich möchte mich nochmal recht herzlich für eure Hilfe letztes Jahr bedanken als mein Nymphensittich Pech so sehr erkrankt ist.
    Leider habe ich sehr sehr traurige Nachrichten. Die kleine Maus ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verstorben.

    Für uns kam es recht überraschend da wir dachten es ginge ihr gut. Auch die Ärztin war verwundert. Wir waren am Dienstag bei der Vogelkundigen Tierärztin, da uns aufgefallen war, dass Pechs Schnabel ein wenig lang geworden war. Sie konnte noch fressen aber wir wollten nach der Aszitis letztes Jahr wissen woran das liegt und den Schnabel gleich mit kürzen lassen. Leider war der Nerv und die Blutbahn im Schnabel mitgemachten, wodurch sie stark geblutet hat. Die Ärztin hat die Blutung nur schwer stoppen können und wollte sie den Tag über da behalten um sie beobachten zu können. Als dann klar war, dass es nicht wieder anfängt zu bluten konnte ich sie abholen. Zuerst war sie recht munter und fiepste mich wie immer an, wurde dann auf der Fahrt schon ruhiger und zuhause ist sie einfach vom Ast gekippt als ich sie rein setzen wollte. Habe sie auffangen können und bin gleich postwendend zurück zur Tierärztin gefahren. Sie vermutete einen Kreislaufzusammenbruch, wollte sie über Nacht beobachten und hat ihr nochmal Medikamente gegeben um sie zu stabilisieren. Am nächsten Morgen war sie dann friedlich eingeschlafen.
    Wir wollten natürlich wissen was passiert ist und die Ärztin hat nachgeschaut. Pech hatte eine Leberzirrhose im Endstadium, wodurch die Blutgerinnung nicht mehr von alleine funktionierte. Da die Ärztin ihr eine Spritze mit Vitamin K in den Beistmuskel gegeben hat (mit einer wirklich unglaublich kleinen Spritze) ist sie leider durch dieses winzige Löchlein innerlich verblutet.

    Wir sind beide noch immer wahnsinnig traurig und werden diesen besonderen kleinen lustigen Haubenschlumpf schmerzlich vermissen!! ❤️❤️❤️❤️
     
  11. #50 charly18blue, 10. August 2017
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    155
    Ort:
    Hessen
    Oh nein, das tut mir leid :traurig: :traurig::heul: . Aber bei einer so schlimmen Erkrankung hätte kein Arzt der Welt ihr helfen können.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. WiebkeP

    WiebkeP Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich denke auch, dass die Ärztin alles getan hat was möglich war. Sie war selber ganz traurig weil Pech ein so netter Vogel war, sie hat nie gebissen. Auch nicht wenn man sie eingefangen und festgehalten hat.
    Eigentlich war es so fast besser, durch den Blutverlust ist sie einfach eingeschlafen. Wenn sie noch weitergelebt hätte, hätte die Leber sie langsam vergiftet und ich denke das wäre schlimmer gewesen.
    Trotzdem ist das nur ein schwacher Trost... sie fehlt einfach wahnsinnig bei uns und auch ihrem Partner Schwefel!
     
  14. WiebkeP

    WiebkeP Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ist es seltsam, dass Schwefel schon am ersten Tag als Pech weg war die zweite Henne Hera anbegalzt hat? Vorher hat er sie häufig angeschrien, nach ihr gehackt und sie verscheucht wenn sie ihm zu nah kam.

    Wir haben im Tierheim in München eine Henne gefunden (bzw. eine vermutliche Henne, DNA wird noch gemacht) und sie in einem Käfig neben der Voliere zu den anderen gesetzt, weil wir fürchten, dass Schwefel Probleme mit dem Partner (Peety) von Hera bekommt wenn er so weiter macht und dachten das sei für ihn eine Möglichkeit eine andere Henne zu finden. Was meint ihr? Ab wann erkennt man denn ob die zwei sich leiden können oder nicht?
     
Thema: Ich weiss nicht weiter...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ich weiß nicht weiter

Die Seite wird geladen...

Ich weiss nicht weiter... - Ähnliche Themen

  1. Dunkle Ente mit weißem Brustfleck

    Dunkle Ente mit weißem Brustfleck: Hallo, Mitte November fiel mir diese Ente im Park in Essen, Nordrhein-Westfalen, auf. Ist es ein eigene Art oder (was ich vermute) eher ein...
  2. Rassetaube gefunden?

    Rassetaube gefunden?: Diese Taube wurde gestern bei meinem Tierarzt mit zusammengebundenen Flügeln abgegeben. Weiss jemand, was das für eine Rasse ist? Das Tier ist...
  3. Zebrafinken in weiß wie bekomme ich da auch junge weiße ZB raus

    Zebrafinken in weiß wie bekomme ich da auch junge weiße ZB raus: Hallo ich bin neu hier wie bekomme ich weiß zebrafinken Junge auch weiß heraus kann mir jemand helfen welche muss ich verpassen wenn ich junge...
  4. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
  5. rote Linsen und weiße Bohnen

    rote Linsen und weiße Bohnen: Ich hab für uns und die Amazonen bio rote Linsen und weiße Bohnen roh gekauft als zusätzliche Eiweißquelle. Jetzt stellt sich für mich die Frage:...