Ich werde Amazonenpapa

Diskutiere Ich werde Amazonenpapa im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hi Leute! Also, ich beschäftige mich nun schon seit zwei Monaten mit dem Gedanken, mir Amazonen zu kaufen. Nach ewigem Hin- und Her-Abgewäge...

  1. #1 Stefan S., 10. Juni 2005
    Stefan S.

    Stefan S. Guest

    Hi Leute!

    Also, ich beschäftige mich nun schon seit zwei Monaten mit dem Gedanken, mir Amazonen zu kaufen. Nach ewigem Hin- und Her-Abgewäge hab ich mich dazu entschlossen, mir erstmal eine zuzulegen, sie an mich zu gewöhnen und dann einen Artgenossen dazuzukaufen (den sich die erste Ama natürlich aussuchen soll).

    Vor ner Woche war ich bei ner Züchterin hier in Hamburg, Fr. Fitschen, auf die bin ich durch die Züchterdatenbank gekommen. Sie züchtet u.a. Blaustirnamazonen und Graue. Hab sie dann angerufen und bin hingefahren; sie hatte jedoch keine Blaustirn-, dafür aber ein Gelbstirnbaby, dass sie für einen befreundeten Züchter großzieht. In dem selben Käfig sind noch zwei Graue, und die drei verstehen sich anscheinend prima.

    Ich hab dann natürlich einmal den Grauen und einmal die Amazone auf die Hand gesetzt gekriegt (sind voll zahm die Süßen). Obwohl der Graue ein bisschen friedfertiger war (die Amazone hat anfangs ganz zaghaft in meine Finger gebissen und wurde dann ein wenig "mutier"), hab ich mich von Anfang an in die Amazone "verliebt"! Die guckt so niedlich und knabbert so süß am Finger rum und turnt so wild im Käfig rum! Wenn ich den Finger in den Käfig stecke, knabbert der Graue minutenlang gaaanz vorsichtig mit seinem Schnabel und seiner Zunge daran rum, die Amazone drückt schonmal etwas fester zu.

    Die Züchterin meinte, die Amazone will jetzt auch mal was gefüttert bekommen, weil sie auch entsprechende Laute von sich gegeben hat. Sehe ich das richtig, dass dieses kleine Rumgebeiße nicht weiter schlimm ist? Die Ama ist sonst super zutraulich, lässt sich streicheln aufm Rücken und am Hals kraulen, und wenn ich mit der andern Hand den Schnabel vorsichtig wegnehme wenn sie drücken will lässt sie das auch mit sich machen.

    Auf jeden Fall war ich gestern nochmal bei der Züchterin und habe mich dann Abends entschlossen, das Amazonenbaby zu kaufen. Juhu!
    Nächsten Freitag ist es soweit, bis dahin will sie noch nen DNA-Test machen lassen, damit ich auch weiß ob ich einen Hahn oder ne Henne bekommen hab. Sie glaubt aber dass es ne Henne ist....!

    So, jetzt dürft Ihr Euch mit mir feuen :bier:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kassiopeia, 10. Juni 2005
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Herzlichen Glückwunsch, zum Amababy. Wie alt ist denn "der" oder "die" Kleine? Weil Du von einem Baby sprichst.

    Nun, das gekaue am Finger ist nicht schlimm, aber kann durch aus auch mal blutig enden!!! Amas speilen sehr rabiat und unterschätzen manchmal ihre Kraft, die im Schnabel steckt. Schön, dass sie so zutraulich ist. Wohl eine Handaufzucht. Darf ich fragen, wieso die Ama per hand aufgezogen werden mußte?? Ich halte eigentlich nicht viel von Handaufzucht, denn zahm werden sie alle. Dauert halt nur etwas länger. Aber unsere Roxy ist auch eine Handaufzucht. Damals ewußte ich noch nicht, wsa das genau bedautet und außerdem mußte man die Eier den Eltern wegnehmen, da sie sie sonst zerstört hätten.

    Also wie gsagt, Ama können so fast alles mit ihrem Schnabel öffnen, kaputtmachen und zerstören. Auch wenn das ab und an mal die Hand ist.
    Sie meinen es aber eigentlich nicht erst. Passiert halt ab und an mal.
    Ich fände es auch schön, wenn Du dir dann noch eine Ama dazuholen willst. So haben wir das bei uns auch gemacht.
    Freu mich schon auf das erste Bild!!! Bin ja so gespannt.
     
  4. #3 Stefan S., 10. Juni 2005
    Stefan S.

    Stefan S. Guest

    Ja,

    es ist ein Baby, so etwas mehr als sechs Wochen alt. Aber die Größe ist schon genau wie bei ner Großen :)

    Ich hab nicht gefragt, wieso die Züchterin drei Handaufzuchten hat. Ich denke auch dass das ne Sache der Philosophie ist. Die einen sagen dass das gut ist, die andern sagen dass das schlecht ist. Da ich aber vorhab mich auf jeden Fall viel um das Tier zu kümmern, ist eine leichte Fehlprägung meiner Meinung nach nicht so schlimm. Es gibt auch Handaufzuchten, die mangels Beschäftigung mit ihnen wieder "auswildern". Aber egal, das Thema ist ja hier auch schon zur genüge diskutiert worden :idee:

    Auf jeden Fall freu ich mich (im wahrsten Sinne des Wortes) tierisch auf die Ama! Bin schon am Namen aussuchen :zustimm:

    LG
     
  5. #4 panter2306, 14. Juni 2005
    panter2306

    panter2306 Guest

    Wir bekommen auch Amazonen

    Hallo und einen gruß auch aus Hamburg.
    Wir bekommen auch demnächst eine Amazone. Leider. Wir wollten ja gleich zwei haben geht aber nicht. Der Züchter bei dem wir waren hatte 6 Eier von zwei Paaren. 4 Eiser waren leider nicht befruchtet. Und die zwei die geschlüft sind, sind von Ihren Eltern nicht gefüttert worden. Eins hat überlebt und wird nun vom Züchter per Hand aufgezogen. Aber diese eine Amazone bekommen wir aufjedenfall. Unser Züchter wird sich auch bemühen noch einen zweiten Jungvogel zu bekommen. Wir freuen uns schon drauf.
     
  6. amilo

    amilo Guest

    was habt ihr denn bezahlt, wenn ich mal so fragen darf.......???


    Gruss
     
  7. #6 panter2306, 15. Juni 2005
    panter2306

    panter2306 Guest

    Bezahlt

    Wir haben einen Preis von 300- 350 € bekommen. Dann gabe es noch einen Preis von 450 € und der Hammer zum schluß 1200 €. Alle preise immer für eine Blaustirnamazone.
     
  8. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Amas in Hamburg

    Hallo ihr Grünenfans,

    es gibt in HHs Westen ein sog. Zoofachgeschäft in der eine Ama verkauft wird, weil sich der vorherige Beisitzer leider nicht mehr um sie kümmern kann. Die Ama ist zutraulich und sitzt dort in einer Art verglastem Schaukasten, gar nicht toll.

    Vielleicht wäre die "große" eine Bereicherung für euch, denn sie hat ja bereits Menschenerfahrung und ein gutes neues Zuhause verdient!?

    Per pn gerne mehr Infos. :)
     
  9. amilo

    amilo Guest

    das sind ja preise...............

    der hammer.

    ok.....tolles tier = guter preis !

    aber 1200 €

    die ticken doch !!
     
  10. #9 panter2306, 15. Juni 2005
    panter2306

    panter2306 Guest

    Preis

    Der teure Preis ist eine Züchterin aus Herten. Aber man muß auch sagen, die Amas sind super untergebracht. Ärtzliche Fürsorge steht auch ganz oben bei Ihr. Regelmäßige Kontrollen usw. Das muß Finanziert weredn. Der Laden kostet sicherlich auch viel Geld. So kommt bestimmt auch der Preis zustande.
     
  11. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Willst du den Vogel wirklich schon übernehmen, bevor er futterfest ist, habe ich das richtig gelesen?

    Meine Einstellung zur Handaufzucht dürfte ja bekannt sein, hier sogar eine HZ, die nicht einmal mit artgleichen Geschwistern aufgezogen wird, die jetzt noch weiter als Einzelvogel aufgezogen werden soll.

    Nein, bitte keine erneute Handaufzucht-Diskussion. Stefan, du bist lange genug in den Vogelforen, ich hoffe sehr, du hast dich intensiv mit der HZ-Problematik befasst, sonst lies mal hier nach.

    Was ich noch schlimmer finde, dass hier wieder mal ein nicht futterfestes Baby den Besitzer wechseln soll. Stefan, falls du Erfahrung mit der Handaufzucht hast, ist das okay, ansonsten finde ich sowas unverantwortlich. Es gibt so viele Berichte, wo solche Handaufzuchten schief gingen, und sage nicht, das könne dir nicht passieren, du weißt es nicht!
     
  12. #11 Stefan S., 16. Juni 2005
    Stefan S.

    Stefan S. Guest

    Hey Leute!

    Da ja nun doch die Handaufzucht-Problematik-Diskussion vom Zaun gebrochen wurde: Ja, ich habe mich mit dem Problem auseinandergesetzt, nein der Vogel ist aktuell bereits futterfest (habe gestern mit der Züchterin telefoniert).

    Mann Leute, seht es doch mal so: Die Prägung ist ein rein natürlicher, biologischer und genetisch festgelegter Vorgang, der bei jedem Vogel 100%-ig stattfindet. Ich erinnere nur an Konrad Lorenz und seine Gänsebabys. Sind die Vögel bereits von Kindesalter an auf den Menschen (wenn auch fehl-)geprägt, haben sie es doch nachher viel einfacher, mit ihm klarzukommen! Natürliche Verhaltensweisen entwickeln sich i.d.R. trotzdem; und das Argument, dass der Vogel nicht mit gleichartigen aufgezogen wurde, zieht m.E. leider nicht, da ich mich der Meinung anschließe, dass Babys von anderen Babys nichts Großartiges lernen können.

    Ich weiß, dass es problematisch werden kann, wenn ich letztendlich den Artgenossen dazusetzen will, auch im Hinblick auf die Geschlechtsreife, ich bin mir des Risikos bewusst und wenn die Amazone dann "schlecht auf mich zu sprechen ist", wenn sie einen Partner bekommt, ist es halt so. Die Hauptsache ist, es geht ihr gut. Ob sie sich letztendlich für oder gegen den Menschen entscheidet, ist glaube ich eh "Glückssache", bzw. von dem einzelnen Tier abhängig.

    Also, ich denke mit diesem Statement zeige ich, dass ich mir eingehend Gedanken über die Thematik gemacht habe und es mir daher bestimmt gestattet ist, eine Meinung zu diesem Thema zu haben. Bedenkt: Keiner kann in den Kopf eines Vogels reinschauen. Keiner weiß, was da wirklich los ist. Und keiner kann daher sein Recht für sich in Anspruch nehmen. Ich respektiere, verstehe und akzeptiere auch Euch, die ihr Handaufzuchten ablehnt, ehrlich, ganz wirklich. Aber ich denke es ist nur fair, auch die Meinung derer zu akzeptieren, die sich ebenso Gedanken um das Thema gemacht haben und sich eine andere Meinung gebildet haben!

    In diesem Sinne
    eine gute Nacht an Euch alle!

    Ich freue mich tierisch auf Freitag, ich kann schon gar nicht mehr richtig schlafen!
     
  13. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Stefan,

    ich will hier gar keine Diskussion zum Thema Handaufzucht entfachen - nur kann ich bei deinem Argument "Babys können von Babys ja wohl doch nicht so viel lernen" nur sagen, dass es bei den Handaufzuchtgegner nicht nur darum geht, dass die Küken im Verbund mit ihren Geschwistern aufgezogen werden, sondern von ihren Eltern. Von denen können sie wohl unbestritten eine ganze Menge lernen, oder ?
     
  14. #13 panter2306, 16. Juni 2005
    panter2306

    panter2306 Guest

    Handaufzucht

    Wir wollten von unserem Züchter zwei Amas aus Naturbrut haben. Leider sind die einen Eier nicht befruchtet gewesen und bei den anderen sind zwar zwei Amas gekommen, nur wurden die nicht von Ihren Eletern gefüttert. Somit ist ein Amazonenbaby nach dem schlüofen gestorben. Der Züchter hat beim letzten jungen jetzt die Handaufzucht begonnen. Da kann man mal sehen, das es manchmal nicht anders geht wie mit der Handaufzucht. Wir werden die Mazone erst bekommen wenn Sie Futterfest ist. Der Züchter wird uns auch dabei helfen eine zweite Amazone zu bekommen, da wir von anfangan zwei haben möchten. Ich hoffe nur das die zweite dann eine Naturaufzucht ist.
     
  15. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    @ Hallo Andy,

    es ist ja auch bestimmt nichts dagegen einzuwenden, dass ein Züchter zur Handaufzucht greift, wenn es notwendig wird, um das Leben des kleinen Vogels zu retten. Wenn man es jedoch macht, ohne das hierfür eine Notwendigkeit besteht (und die Notwendigkeit soll nicht nur darin bestehen, dass der Vogel zahmer ist), sprechen sich halt viele Menschen dagegen aus.

    Ich habe ein Abgabepärchen und bin glücklich damit !
     
  16. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich werde jetzt nichts zu handaufzucht pro oder contra sagen, aber ich bin mir absolut sicher, daß keine amazone mit ca 7 wochen futterfest ist. bei handaufzuchten bestenfalls mit 12 oder 13 wochen! bitte überleg dir noch mal ob du das risiko daß noch was mit dem vogel schief geht nicht doch lieber der züchterin überlassen willst. gerade das ausfliegen ist ne heikle zeit wo oft mal was schief geht. ich verstehe sehr gut, daß du es nicht abwarten kannst, ging mir damals auch so, allerdings hat sich die züchterin meiner beiden geweigert die vögel abzugeben eh sie nicht sicher war, daß sie wirklich futterfest sind.

    du hast die vögel hoffentlich noch sehr viele jahre, warte doch jetzt lieber noch die paar wochen ab und geh auf nummer sicher. glaub mir, der vogel wird wegen der paar wochen nicht weniger zahm sein!

    ansonsten wünsche ich euch viel freude an euren neuen familienmitgliedern. wenn ihr fragen habt, dann immer raus damit!
     
  17. #16 Stefan S., 17. Juni 2005
    Stefan S.

    Stefan S. Guest

    Hallo Ihr!

    Ich muss mich etwas entschuldigen, ich hab mich glaub ich ziemlich dumm ausgedrückt. Fibi (das ist ihr Name) ist bereits etwa 13 Wochen alt, mit sechs Wochen wurde sie von ihren Eltern getrennt, und daher ist sie die weiteren sieben Wochen von Hand aufgezogen worden...! Sorry für das Missverständnis! Fibi ist Anfang März geboren!

    Ich habe sie heute mit nach Hause genommen und in ihr neues Heim gesteckt. Die Züchterin hat sich übrigens rührend von ihr verabschiedet, ich glaub sie war richtig n bisschen traurig. Als ich ihr angeboten hab, ihr ein paar Fotos zuzuschicken, wie Fibi es bei uns geht, hat sie sich richtig gefreut. Jedenfalls hat sie sich ordentlich aufgeplustert und geschüttelt, den ganzen Transportstress langsam abgebaut und sich erstmal ausgiebig geputzt. Nach zwei Stunden hab ich mir dann ne Pizza gemacht, und als ich mich an den Tisch gesetzt habe, um sie zu essen, fing auch Fibi an, in der Voliere rumzuklettern und am Futternapf erstmal ausgiebig zu naschen :) Danach hat sie voll viel getrunken, wollt gar nicht mehr aufhören!
    Gegen acht wurde sie dann müde, deswegen hab ich das Licht ein bisschen gedimmt und jetzt döst sie ganz gemütlich vor sich hin. War ja auch ein ziemlich anstrengender Tag für sie! Alles so neu, neue Leute, neue Umgebung, neue Gerüche und Farben, neuer Käfig, neue Stimmen und neue Geschmäcker der Finger an denen sie liebend gerne rumkaut *g*

    Auf jeden Fall hat sie nicht einmal geflattert, hat nicht einmal geschrien oder ähnliches. Sie ist ziemlich "cool" und lässt ganz schön viel mit sich machen. Ich kann sie auf die Hand nehmen, indem ich richtig mir ein Beinchen schnappe und es auf meinen Finger setze, dann das andere und sie sitzt drauf und guckt mir voll süß mitten ins Gesicht 8o

    Ich bin echt mal gespannt auf die nächsten Tage, wie Fibi sich eingewöhnt und wie es ihr so gehen wird! Als ich sie vorhin ganz nah an meinem Kopf hatte, quasi Nase an Nase, ist mir aufgefallen, dass sie irgendwie nach Honig riecht! Als ich daraufhin die "Federkleid-Geruchsprobe" gemacht habe, hat sich mein Verdacht bestätigt. Fibi riecht irgendwie wie Honig :beifall: Tun Eure das auch?!

    Ich könnte noch superviel schreiben, aber ich werde mich jetzt nochmal nach unten begeben und unseren neuen Hausgenossen beobachten!
     
  18. Wackel

    Wackel Guest

    Huhu Stefan,

    ich wünsch Dir alles Liebe und viel Freude mit und an dem neuen Familienmitglied!!!

    Und ja, mein Wackel riecht auch nach Honig - aber nur, wenn er sich aufregt.

    Grüßle
    Jutta
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    bei unseren Edlen ist das auch so

    Hallo Stefan
    nun hört es sich schon etwas anders an mit dem Alter. Wünsche euch viel Freude mit dem grünen Piepmatz. :zwinker:
     
  21. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    na dann sieht das ja schon ganz anders aus! ;)

    ich kann sehr gut nachempfinden was du jetzt erlebst, ich habe meine beiden auch mit 14 wochen bekommen und es war einfach eine wunderschöne zeit! son papageienbaby ist schon was besonderes! *schwärm* so viele neue erlebnisse und erfahrungen die man gemeinsam macht! irgendwie ist das schon was anderes als als mit ner erwachsenen ama die einzieht (wobei das natürlich auch toll ist :D )

    gerade auch, wenn man vorher noch keine papas hatte. ich war damals gleich bei jedem nieser und jedem schiefen blick der vögel fast hysterisch :D die telefonleitung zur züchterin wurde praktisch nie kalt :D

    ...und jetzt sind meine herren soweit, daß sie selber anstalten machen nachwuchs zu produzieren.... irgendwie wäre es ja doch ganz schön... *seufz*

    genieß diese zeit, sie ist einmalig in deinem leben!
     
Thema:

Ich werde Amazonenpapa