Ich wurde betrogen von einem Niederländischen "Züchter"

Diskutiere Ich wurde betrogen von einem Niederländischen "Züchter" im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; 8( Für meinen WHK-Hahn wollte ich hier eine Henne kaufen. Gruppe: Voegel Kategorie: Kakadus Anzeigenart: Biete Anzeigentext: WEGEN...

  1. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    8( Für meinen WHK-Hahn wollte ich hier eine Henne kaufen.

    Gruppe: Voegel

    Kategorie: Kakadus

    Anzeigenart: Biete

    Anzeigentext: WEGEN ZUCHTAUFGABE

    1-1 WEISHAUBENKAKADUS

    1-0 WEISHAUBEN

    0-1 GROSE GELBHAUBEN.

    GUNSTIG AB ZU GEBEN

    Name: michel

    Email: klunder123@hotmail.com

    Wohnort: drenthe

    Telefon: XXXXXXXXXX

    Land: Niederlande

    Bundesland: alle Provincen


    Mir wurde eine 6-jährige Nachzucht Henne verkauft die schon mal einen Partner hatte der aber entflogen sei.

    Ein Glücksfall an so eine Henne zu kommen.
    Ich hätte mir NIE einen WF oder eine Henne gekauft die dazu von ihrem Partner getrennt werden müsste.

    Wie das üblich ist bezahlte ich im vorraus.

    Der Transport wurde über eine Spezialspedition ausgeführt.
    Der Vogel kam auch in einem sauberen Transportkäfig an.
    Nur musste ich den Verkäufer sofort anrufen ob er mir aus Versehen ein falsches Tier geschickt hat.

    Meiner Erfahrung nach war das keine Henne sondern ein Hahn.
    Dann hatte er einen dicken Fuß von einem Ring der so nicht passte.
    Er lies sich dann am Telefon ständig verleugnen und die Frau drohte mir mit der Polizei wenn ich noch mal anrufe.

    Leider konnte auch ein Schreiben von meinem Anwalt nichts ausrichten.

    Der Fuß musste behandelt werden bzw. der Ring musste ab.
    Darunter hatte sich schon eine Entzündung gebildet, die ihn mit Sicherheit ohne Behandlung das Leben gekostet hätte.

    Kennt jemand von euch den Jimma van den Wildenberg oder hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen machen müssen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bella

    bella Guest

    Das ist eine Frechheit, die ihres Gleichen sucht.
    Du hast sicherlich schon einiges versucht, aber eigentlich hilft doch da wirklich nur der Weg zum Anwalt. Das ist doch Betrug, da müßte sich doch was machen lassen!
     
  4. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    klar war ich beim Anwalt, aber dieser Herr scheint verzogen zu sein.
     
  5. bella

    bella Guest

    Behörden, Einwohnermeldeamt?
    Bei einer Anzeige wird eher geforscht, als ohne.
     
  6. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Oder Strafanzeige?
     
  7. #6 Lora, 8. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2005
    Lora

    Lora Amazonen Liebhaber

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Breisgau
    Hallo

    Der und andere waren erst vor kurzem noch in einem thread hier im VF erwähnt worden weil sie gewerblich den anzeigen markt missbrauchten.

    Lora

    Klunder123 in googel
     
  8. #7 Andrea 62, 8. Mai 2005
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ich weiß, dass schlaue Sprüche hier auch nicht weiterhelfen und hinterher wissen sowieso alle immer alles besser. Aber ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie man von einem Züchter, den man nicht kennt, dessen Haltungsbedingungen man nicht kennt, unbesehen einen Vogel kaufen kann, noch dazu so eine große Art. Ich habe nichts gegen das tiergerechte Versenden von Vögeln, aber ich würde es nie unter diesen Bedingungen praktizieren. Im Prinzip ist es so wie mit allem, es gibt seriöse Anbieter und „schwarze Schafe“ und die warten nur auf gutgläubige Kunden. Nur dass es sich hier nicht um irgendeinen Gebrauchsgegenstand handelt, den man einfach zurückschicken und umtauschen kann.
     
  9. #8 wolfguwe, 8. Mai 2005
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    ich will hier nicht den mahnenden finger heben, aber.....! egal wie wo warum weshalb, ich kaufe doch keinen vogel im ausland von einer person, welche ich nicht kenne, ich nicht wissen kann, wie er die vögel hält, ob die vögel gesund sind, ob er händler ist etc.
    es gibt leider auf dem tiermarkt (wie überall) sehr viele schwarze schafe und ich bestelle doch kein tier wie eine sache laut katalog von quelle oder otto und hinterher beschwere ich mich!
    sorry, egal wie schwer oder mühseelig manchmal der erwerb von vögeln sich gestalten kann, immer selber, egal wie, oder eine vertrauensperson, sich vor ort überzeugen wie es dort aussieht. ein wenig schuld hat man sich dann leider selber zuzuschreiben. gerade in bezug auf ausland, egal ob es die eu gibt oder nicht, sollte man doppelt vorsichtig sein.

    uwe
     
  10. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    ja Andrea und Uwe das hilft mir jetzt ja nicht wirklich weiter.

    Außerdem wenn Querido nicht zu mir gekommen wäre, würde er mit Sicherheit nicht mehr leben, wegen der Entzündung unter dem Ring.
    Also für ihn war es gut, dass es mich gutgläubigen Menschen gibt.

    Trotzdem hoffe ich so vielleicht noch mehr Geschädigte zu finden.

    Strafanzeige in den Niederlanden stellen?
    Wer kennt sich damit aus, mein Anwalt hat ihn angeschrieben und mir dann die Unterlagen als hoffnungslosen Fall zurückgeschickt.

    Vielleicht hat aber auch noch jemand Kontakt zu dem Typen.
    Übrigends konnte man bei den ersten Mail den richtigen Namen nicht ersehen und unter den angegebenen konnte ich nichts negatives finden.
    Außerdem fand ich auch in den Niederländischen Foren nur einen Beitrag der sich positiv über den Wildenberg geäußert hatte.
     
  11. #10 Jens-Manfred, 8. Mai 2005
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    So traurig es ist. Oder positiv für den Vogel. Ich halte eine Anzeige in Europa für schwer durchsetzbar. Holland ist bekannt für die Importe. Und der Vogel ist eine Sache mit einem geringen Wert. Also, ein Anwalt in Österreich, ein Anwalt in Hollland, die Zeit, der Stress und dann wird alles wegen Geringfügigkeit eingestellt.

    Der einzige Weg wird wohl sein, in einschlägigen Märkten immer wieder mit Anzeigen zu warnen. Ich kann dir sagen, auf der Suche nach Molukken sind mir auch die abenteulichstenSachen passiert. Ging hin, bis zum Angebot, selber Importmolukken zu verkaufen ! Und da sage niemand, das gehe nicht, weil es Anhang A Vögel seien. Über Holland geht alles.
     
  12. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    tja der Ring wurde 1987 an ein Geschäft für Volieren in Deutschland ausgegeben. Die verkaufen auch Papageien und dorthin habe ich schon geschrieben um zu erfahren ob es ein WF ist oder vielleicht doch eine Nachzucht.

    Denke mal wenn der reden schreiben könnte, könnte er schon ein Buch schreiben über das WESEN MENSCH.

    Querido würde ich auch nicht ohne weiteres dort hin zurückgeben.
    Aber dass dieser Betrüger auch noch ein Haufen Geld dafür bekommen hat stinkt mir einfach.
     
  13. #12 wolfguwe, 8. Mai 2005
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    ich gebe dir recht, jetzt im nachgang den finger zu heben, obwohl ich es ja zaghaft gemacht habe, hilft dir nicht viel.

    strafanzeige stellen, wird dir auch nicht viel bringen, denn dieses "kleine" mißgeschick zu beweisen und den nachweis zu erbringen, dürfte schwer werden. egal wie schmerzlich jetzt die erfahrungen sind, wie schlecht es dem vogel ging, im regelfall werden solche klagen nicht angenommen und eine strafverfolgung wegen eine "bagatelle" hat kaum aussicht auf erfolg.
    all dies ist weder für dich noch für den vogel eine kleinigkeit, bitte nicht verkehrt verstehen, aber ein gericht wird sich im regelfall der sache nicht annehmen, da keine erfolgsaussichten bestehen und die tierhaltung in holland auch ein wenig anders geregelt ist, als bei uns. dort sind die regeln nicht immer im sinne einer artgerechten tierhaltung bzw. werden dort so ausgelegt.

    ich kann nur sagen, versuche dem vogel ein vernünftiges leben, vielleicht erstmalig, zu ermöglichen und ärgere dich nicht zu sehr, denn das kind ist bereits in den brunnen gefallen.

    gruß
    uwe
     
  14. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Uwe der Querido ist so ein netter Vogel dass ich froh bin ihn gerettet zu haben.

    Es ist hier einfach ein Versuch noch mehr Geschädigte zu finden.
     
  15. Lora

    Lora Amazonen Liebhaber

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Breisgau
    Hallo Ursula

    Dein Anwalt möchte sich nicht mit ganz großen fischen anlegen
    Der Michel - Klunder123 ist ein Großhändler
    Egal wo man nach ihm sucht wird man fündig
    Link
    Date: 12. February 2004


    Noch lebt er auch in der EU also kann man ihn belangen.

    Da ist bei ihm der Papagei von dir nur Peanuts die täglich aus der portokasse bei ihm gehen

    Lora
     
  16. bella

    bella Guest

    Ich denke, Lora und Ursl sollten sich via Telefon austauschen, Informationen sammeln. Vielleicht melden sich noch andere Geschädigte, dann könnte man eine Sammelklage machen.

    Für mich ist das schlichtweg Betrug und somit auch in der EU strafrechtlich verfolgbar. Ursl hatte ja versucht, ihn zu kontaktieren. Der hat doch Dreck am Stecken, sonst hätte er sich nicht verleugnen lassen.
    Ein echter Großzüchter nimmt ohne großes wenn und aber die Tiere auch wieder zurück und sieht seinen Fehler ein. Er hat ja genügend "Tauschmaterial"...
    Vielleicht war in diesem Fall aber die wertvollere Henne schon weg und der Herr bangte um sein Geld? Vielleicht ist der Vogel gestohlen?

    Ich würde Strafantrag stellen, die Adresse ausfindig machen... Wenn solche Leute merken, daß man es ernst meint, werden sie manchmal umgänglicher.
    Die Warnung in anderen Märkten finde ich auch gut, das habe ich auch schon öfter mal gelesen.
    Aber wer weiß, wo der seine Tiere her hat, ich habe da eine sehr rege Phantasie...

    Einen Haken hätte die Sache allerdings: was würdest Du als Ziel anstreben?
    Nach deutschen Gesetzen würde es vielleicht auf einen Vergleich herauslaufen, soll heißen Du bekämst Dein Geld zurück, müßtest den Vogel allerdings zurückgeben. Eine Art Entschädigung könnte man vielleicht noch erkämpfen für die Tierarztkosten, aber wäre Dir damit geholfen? Und vor allem Querido?
    Ärgern kann man diesen Herren sicherlich nur, wenn man seinen Ruf schädigt, sofern man Beweise hat!

    Was sagt die Untere Naturschutzbehörde zu Deiner Geschichte? Vielleicht könnte die tätig werden, sich einfach mal informieren?
    Diese Tiere sind doch auf der ganzen Welt geschützt, nicht nur bei uns.
     
  17. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    ja Lora aber seit März sind keine Anzeigen mehr zu finden oder hast du noch welche gefunden?

    Eine aktuelle Anzeige würde mir auch schon weiterhelfen.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. RS1979

    RS1979 Guest

    Was geschieht denn nu mit dem Hahn? Kann er bleiben oder soll er weiter vermittelt werden (habe kein Interesse daran, aber mich interessiert es nunmal ;) )
     
  20. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Das weis ich selber noch nicht.
    Zur Zeit ist er ja gut versorgt und hat auch Gesellschaft (keine Partnerin).
    Ob ihm das so auf Dauer gefällt stellt sich raus.
     
Thema:

Ich wurde betrogen von einem Niederländischen "Züchter"

Die Seite wird geladen...

Ich wurde betrogen von einem Niederländischen "Züchter" - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG
  5. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...