IG-Suedamerikaner

Diskutiere IG-Suedamerikaner im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Viele ausgefärbte Weibchen haben viel blau im gefieder. Sieht wirklich hübsch und seltsam aus. Die Boxen waren 1m lang. Die Nistkästen...

  1. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Viele ausgefärbte Weibchen haben viel blau im gefieder. Sieht wirklich hübsch und seltsam aus. Die Boxen waren 1m lang. Die Nistkästen bestanden im Gegensatz zu dem Züchter aus Nordholland nur aus einer Nistkammer.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 NadjaHamburg, 17. Oktober 2011
    NadjaHamburg

    NadjaHamburg Mitglied

    Dabei seit:
    18. Oktober 2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für die Bilder, das sind sehr hübsche Vögel, die ich noch gar nicht kannte. Sehen tatsächlich ein bisschen so aus wie Aymaras mit blauem Bauch.

    Herzliche Grüße
    Nadja
     
  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Aymaras, Zitronen und Rotschnäbel unterscheiden sich ja im Grunde genommen vom Aussehen her nur durch die Gefiederfarbe.

    @Hans: Merci für die Bilder. Der Blauschimmer hat mich jetzt aber auch sehr überrascht ... hab ich so noch nie gesehen. Sahen die tatsächlich in Natura genauso aus oder hat hier die Kamera vielleicht den Blauanteil doch etwas verstärkt?
     
  5. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Die meißten (nicht alle) ausgefärbten Weibchen sehen tatsächlich so aus. Habe die Vögel ja vor zwei Jahren schon gesehen. Da es ja nicht so viele davon gibt fehlte mir der Vergleich. Heute kann ich sagen viele sind wirklich so blau im Gefieder.
    Meine junge Henne hat noch etwas weniger blau, die Vögel sind auf der diesjährigen Ornithea zu sehen.
    Gruß
     
  6. Richard

    Richard Guest

    Hallo Hans,

    ein Grund mehr dort hin zu fahren! :-)

    Zumindest der Herr D. scheint noch mehr Raritäten im Bestand zu haben.
     
  7. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Naja ,Zitronen und Aymaras sind schon eher Welten,vom Ausehen bis zum Verhalten.
     
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Vom Verhalten ja, aber hätten Aymaras die gleiche Gefiederfärbung, könntest Du sie von Zitros eben nur vom Verhalten her unterscheiden.
     
  9. Ernstl

    Ernstl Guest

    Naja, Christian gaaaanz oberflächig betrachtet vieleicht. Aber wenn du dich ein bischen damit befast, würde ich ein klares nein sagen. Grösse, statur, längeder Schwanzfedern......
     
  10. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Das is ja fast wie wennst nen Nympfensittich mit nem Wellensittich vergleichen würdest,und sagt die sind sich ähnlich.
     
  11. aves9436

    aves9436 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Rotschnabel-Sittiche

    Bevor ein Züchter wegen angeblicher Geldgier verurteilt wird sollte man sich detaillierter mit der Sachlage befassen und den beschuldigten Züchter persönlich befragen.
     
  12. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Hallo,

    ich bitte darum dass die Diskussion hier sachlich bleibt. Ich kenne alle hier erwähnten Züchter persönlich. Ob jemand in einer Arbeitsgruppe mit macht oder nicht bleibt jedem selber überlassen. Die Gründe hierfür können unterschiedlich sein. Nur weil man vermeintlich seltene Vögel hat muss man sich keiner Gruppe anschließen. Außerdem kann jeder den Preis für seine Vögel selber bestimmen. Genauso bleibt es jedem anderen überlassen seine Vögel zu kaufen wo er möchte.

    Rudi
     
  13. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hier wird kein einzelner Beschuldigt,man sollte es schon genau lesen befor man sich angegriffen fühlt. Hier war die Rede von "den Züchtern" Und es gibt genug die so sind,das merkt man wenn man sich mal ein paar Jahre mit dem ganzen Beschäftigt.
     
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Also die Zitros, die ich live gesehen habe, waren nicht so groß wie Nymphen ;) :D
     
  15. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Tja ,da hast du meine noch nicht gesehen!:p
     
  16. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Da meine rotschnabel nicht in einer Box sondern in einer Voliere sitzen, kann ich sie schön beobachten. Die beiden verstehen sich sehr gut. Sie machen alles gemeinsam und kraulen sich auch sehr oft. Sie sind allerdings lauter als meine Zitronen, der Ruf ähnelt eher der von Sperlingspapageien. Ich habe sie auch schon mehrmals auf dem Volierenboden gesehen, was mich sehr verwundert hat, Südamerikaner gehen selten nach unten.
    Gruß
     
  17. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Meine Zitronen gehen auch nicht auf den Boden,Fressen das in Schalen aus dem Boden angeboten wurde,haben die nicht anngesehen,Bei den Aymaras is es aber auch anders,die Fressen von Schalen auf dem Boden.
    Sind die Rotschnabel auch solche Ferkel wie die Zitronen und die Aymaras? Die die ganze Zeit den Nistkasten als DIXI Klo mißbrauchen?
     
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Meine 2 Aymara-Paare tuen das sehr wohl und zwar regelmäßig.

    Ich denke, dies ist aber auch eine Ausanehme und nicht sonderlich verwunderlich, wenn man bedenkt, in was für einem Lebensraum sie in den Anden leben und dass sie halt auch Erdhöhlenbrüter sind.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #58 Vasaparrot, 9. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2011
    Vasaparrot

    Vasaparrot Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18273 Güstrow
    Hallo liebe Freunde der Südamerikaner,

    ich möchte mich hier an dieser Stelle natürlich auch einmal zu Wort melden.

    Es ist sehr schön, dass auch die neuen Initiativen der VZE guten Anklang finden, obwohl diese Arbeit mit den Südamerikanern ja eigentlich bereits zuvor an anderer Stelle sehr ordentlich von Rudi und Hans Prinz geleistet worden ist. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir es schaffen werden die eine oder andere Spezies unter den südamerikanischen Sittichen auf diese Weise fest in unseren Beständen zu etablieren. Wir sind aber auch nicht so blauäugig zu behaupten, dass uns dieses Vorhaben für jede Vogelart gelingen wird. So werden wir ganz sicher nicht für jede Art einen hinreichend genetischen Pool schaffen können und somit auch gleichzeitig eine gesunde Population hier bei uns in Menschenhand. Wir werden auf jeden Fall auch Rückschläge einstecken müssen, das ist normal und der Lauf der Dinge. Ich möchte aber jeden darum bitten, der Interesse an diesen wunderbaren südamerikanischen Sittichen besitzt und diese auch bei sich pflegt, sich mit einem der 3 Ansprechpartner in Verbindung zu setzen und seine Mitarbeit an den jeweiligen Projekten anzumelden. Mit zahlreich gemeldeten Vögeln kann der genetische Pool für jede Vogelart vergrößert und die Population gesund und somit stabil gehalten werden. Eine genaue Zuchtbuchführung hilft dann in der weiteren Folge Inzuchdegenerationen weitestgehend zu vermeiden. Ich bitte hiermit um ihre Zusammenarbeit in dieser wichtigen Sache!

    In einigen Beiträgen zuvor wurde auf die Rolle der VZE bei der Arterhaltung hingewiesen. Hierzu möchte ich auch noch eine Sache anfügen. Einige unter Ihnen wissen sicherlich nicht, dass es Ende April 2012 in der VZE eine Gesamtmitgliederversammlung geben wird. Am Rande dieser Gesamtmitgliederversammlung wird es dann auch zu Neuwahlen kommen. Unser bisheriger Präsident Dr. Ernst Günther und der Vize-Präsident Manfred Kästner werden für eine erneute Wiederwahl in das Präsidium der VZE nicht mehr zur Verfügung stehen. Dies nutzen einige Leute nun leider auch dazu schlechte Politik gegen das noch bestehende Präsidium zu machen, und das auf mitunter sehr unfaire Art und Weise. Es ist auch die Rede davon, dass bereits zwei Reisebusse mit Wählern gefüllt sind, die die Neuwahlen maßgeblich beeinflussen wollen. Mit persönlich geht es nicht um meine Funktion innerhalb der VZE-Führung, diese ist oftmals sehr zeitaufwendig und weicht mitunter von meinen eigentlichen Interessen ab. Aber ich mache diese Arbeit dennoch sehr gern. Mir persönlich geht es um die jetzige Zielrichtung der VZE in Sachen Arterhalt, die durch solche Machenschaften in Gefahr geraten könnte abgeschafft zu werden. Ich möchte Sie bitten diesen Hinweis einfach nur zur Kenntnis zu nehmen und gegebenenfalls darauf zu reagieren.

    Mit besten Grüßen

    Jörg Asmus
     
  21. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo!

    Ja, auf jeden Fall, aber wir sollten Jens nicht vergessen zu erwähnen, der seinerzeit die IG Südamerikaner neu gegründet hatte ... ursprünglich nicht als offizielle AZ-IG.

    Derartige Fälle hat es in anderen Organisationen leider auch schon gegeben ... auf dass sich die Wogen glätten ... zum Wohle der Vögel.
     
Thema: IG-Suedamerikaner
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rotschnabelsittich

    ,
  2. Rotschnabelsittiche

    ,
  3. hans prinz erftstadt

    ,
  4. rotschnabel sittich
Die Seite wird geladen...

IG-Suedamerikaner - Ähnliche Themen

  1. unser südamerikanischer Ziegensittich...

    unser südamerikanischer Ziegensittich...: Ein echter Latino :-) Der lässt nix anbrennen. Seine Henne brütet... gut dann kann man sich um die anderen Damen kümmern. Siejt sie aus dem...
  2. IG Agap./Forpus Tagung 2017

    IG Agap./Forpus Tagung 2017: Jahrestagung 2017 der AZ-AGZ-IG Agapornis/Forpus AZ-AGZ-IG-Tagung 2017 Tagungsort: Hotel Schnehagen, Adolphsheider Str. 33, 29683 Bad...
  3. IG Agap./Forpus Tagung 2017

    IG Agap./Forpus Tagung 2017: Jahrestagung 2017 der AZ-AGZ-IG Agapornis/Forpus AZ-AGZ-IG-Tagung 2017 Tagungsort: Hotel Schnehagen, Adolphsheider Str. 33, 29683 Bad...
  4. AZ-AGZ-IG Edelsittich-Spezial-Schau am 12.-13.11 in Bocholt

    AZ-AGZ-IG Edelsittich-Spezial-Schau am 12.-13.11 in Bocholt: **** Sie findet in der Aa See Halle in 46397 Bocholt, Hochfeldstr. 52a statt. Siehe...
  5. Die AZ - AGZ - IG - Langflügelpapageien hält vom 17.06. - 19.06.2016 eine Tagung ab.

    Die AZ - AGZ - IG - Langflügelpapageien hält vom 17.06. - 19.06.2016 eine Tagung ab.: **** Siehe hier ist das Tagungsprogramm : http://www.poicephalus.info/Einladung%20IG-Tagung%202016.pdf ****