Igel am Strassenrand gefunden - und nun?

Diskutiere Igel am Strassenrand gefunden - und nun? im andere Tierarten Forum im Bereich Tierforen; Hallo, habe heute am Strassenrand in einer Pfütze einen Igel gefunden. Zusammengerollt. Nun geguggt ob er noch lebt - er atmet (freu) Äussere...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 metalien, 18.10.2004
    metalien

    metalien Nymphennärrin

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe heute am Strassenrand in einer Pfütze einen Igel gefunden. Zusammengerollt. Nun geguggt ob er noch lebt - er atmet (freu)
    Äussere Verletzungen konnte ich bisher nicht erkennen.

    Also eingepackt und mit nach Hause. Jetzt habe ich ihn erst mal in den alten Käfig meiner Nymphen mit Küchenpapier untergebracht. Eine Lage zum drauflegen und den Rest zusammengeknüllt zum verstecken.

    Dann nen Teller mit Hundenassfutter (Katze nass hab ich nicht) vermischt mit Haferflocken, 3 Scheiben Banane und danach ein bisschen Katze Trockenfutter und ein paar Erdnüsse. Daneben ne Schale Wasser.

    Das Nassfutter hat er verputzt. Den Rest hat er liegen lassen.

    Jetzt lasse ich ihn erst mal in Ruhe.


    Und was nun? Kann ich ihn morgen in den Wald entlassen? Oder sollte ich erst mal zum TA? Soll er noch ein paar Tage hierbleiben und sich Speck anfuttern?

    Gewogen hab ich ihn auch erst mal. Er hat jetzt ein Gewicht von 605g.
     
  2. #2 Cathrin, 19.10.2004
    Cathrin

    Cathrin Guest

    Hallo,
    605 gr ist nicht wirklich viel, aber noch findet der Igel draußen Futter.
    Hast Du die Möglichkeit ihn ein paar Tage draußen zu halten( oder kalter Keller/Garage), dann könntest Du ihn etwas anfüttern (kaufe dann aber nasses Katzenfutter). Unterbringung: Eine große Holzkiste oder auch eine großer Kaninchenkäfig mit viel Zeitungspapier und Holzhaus reicht. Abgedeckt. Es soll ja nur vorübergehend sein. Solltest du keine Möglichkeit haben, ihn draußen zu halten, dann lass ihn lieber gleich wieder frei, denn wie gesagt, noch findet er genügend Futter.Wenn Du ihn länger drinne in der Wärme behälst, kann er sich erkälten, wenn er dann wieder in die Kälte rausmuss.
    Am besten wäre dann natürlich noch, wenn du etwas gegen die Flöhe tun könntest (Flohpulver). Wenn er dann mehr als 800 gr hat, kann er wieder frei.
    Glaub mir, das geht ganz schnell, wenn sie ordentlich viel Katzenfutter bekommen. Bitte aber keine Milch, nur Wasser geben. Schätze nach einer Woche hat er das Gewicht erreicht. Zum Tierarzt brauchst Du erstmal nicht, außer er fängt an zu Husten oder ist sonst auffällig.
     
  3. #3 metalien, 19.10.2004
    metalien

    metalien Nymphennärrin

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    war dann heute doch bei einer TA. Sie hat laut Informationen welche ich gehört habe Igelerfahrung.

    Er hatte was gegen Schnupfen bekommen (antibiothika) und irgendwas anderes. Dann noch Spray gegen Flöhe. Sie meinte er sieht gut aus und ich solle ihn bis heute Abend noch drin behalten in einem kühlen Raum und dann wieder wenn es dunkel ist raus in den Wald bringen.

    Vor einer halben Stunde ich rein zu Igel. Da liegt er auf der Seite und bekommt nur schwer Luft. Ich ran ans Telefon TA angerufen - nicht erreicht - nochmals probiert endlich jemand dran. Ich solle noch mal nach Igel guggen und wenn es nicht besser ist, mit ihm kommen.

    Also ich wieder rein und der Kleine lebt nicht mehr. Ich mache mir solche Vorwürfe. Hätte ich nicht zum Ta gehen sollen?

    Vor dem TA-Besuch wirkte er noch fidel. Bis auf die 600g und das er gestern abend ab und zu lauter geatmet hat was auch ein husten gewesen sein könnte. Ich wollte nur wissen ob er wieder raus kann. Oder was ich sonst machen soll.

    Und nun habe ich das Gefühl, dass es falsch war mit ihm zum Ta zu fahren und dass ich Schuld bin.


    Christiane
     
  4. Pommes

    Pommes Guest

    Hallo,
    mach dir keine Vorwürfe, der TA-Besuch war ok, die Behandlung hat ihm sicher nicht geschadet. Vermutlich war er doch verletzt (innere Verletzungen), da er ja am Straßenrand gefunden wurde. Durch den Stachelpelz sind Verletzungen am Igel nicht immer gleich zu erkennen. Vielleicht hatte er auch schon über längere Zeit massiven Lungenwurmbefall oder eine Lungenentzündung. Dies würde die Atemnot und das laute Atmen erklären. Du hast absolut richtig gehandelt. Nicht jedem Igel kann immer geholfen werden.

    Liebe Grüße und Kopf hoch

    Barbara
     
  5. #5 Cathrin, 19.10.2004
    Cathrin

    Cathrin Guest

    Oh, das tut mir echt leid. Aber Pommes hat Recht, der Igel kann Lungenwürmer gehabt haben oder eben auch innere Verletzungen. Es war schon richtig, das du beim Tierarzt warst. Man kann aber nicht immer helfen. Fühl dich von mir gedrückt, es ist furchtbar, da will man helfen und dann passiert so etwas. Kopf hoch.
     
  6. #6 Karin G., 20.10.2004
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.054
    Zustimmungen:
    1.510
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    Vermutlich war das der Grund 0l :heul:
    Hier noch Wissenswertes: Link 1 Link 2
     
  7. #7 Cathrin, 20.10.2004
    Cathrin

    Cathrin Guest

    Also das das an dem Spray gelegen haben soll, daß glaub ich nicht!!!! :?
     
  8. #8 Karin G., 20.10.2004
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.054
    Zustimmungen:
    1.510
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    Ich meinte damit, dass er das Zeugs eventuell eingeatmet hat, denn
    8o
     
  9. #9 Cathrin, 20.10.2004
    Cathrin

    Cathrin Guest

    Ich denke mal, daß er eher an einer Lungenentzündung gestorben ist. Das Spray ist ja vom Tierarzt gegeben worden, also das wird schon nicht so giftig gewesen sein, daß der Igel daran stirbt. Ich habe schon viele Igel durch den Winter gebracht und am schlimmsten bei Igeln, die mit in die Wohnung genommen werden sind die Lungenwürmer. Dies war hier aber nicht der Fall, dann hätte er viel Husten müssen. Dies müsste der Tierarzt schon gemerkt haben (wenn er wirklich Ahnung von den Tierchen hat).Wir können hier sowieso viel spekulieren, leider hat das arme Tierchen es nicht geschafft, warum auch immer, aber Metalien hat alles richtig gemacht.
    @Metalien, lass dich aber nicht entmutigen, wieder zu helfen. Es war genau richtig, was du getan hast!!!
     
Thema: Igel am Strassenrand gefunden - und nun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. igel zusammengerollt

    ,
  2. igel schläft nicht zusammengerollt

    ,
  3. igel schläft am strassenrand

    ,
  4. igel an straßenrand,
  5. schlafender igel am wegrand,
  6. igel am straßenrand
Die Seite wird geladen...

Igel am Strassenrand gefunden - und nun? - Ähnliche Themen

  1. Igel krank, mager und hustet (heißt jetzt Klaus)

    Igel krank, mager und hustet (heißt jetzt Klaus): Hi Leute, ich habe vor zwei Tagen "unseren" Igel entdeckt, bzw. ich hätte ihn im Dickicht gar nicht gesehen, aber ich hörte ihn schrecklich...
  2. Igel abgemagert und verletzt - brauche Rat

    Igel abgemagert und verletzt - brauche Rat: Hallo zusammen sorry bin ganz neu hier, Brauche dringendst Rat zu einem "meiner" Igel ich lasse "meine" Igel grundsätzlich in Ruhe, biete Ihnen...
  3. Seltener Gast im Igelfutterhaus

    Seltener Gast im Igelfutterhaus: Hallo, nachdem all meine Gartenigel seit Mitte November über die Wildkamera nicht mehr zu sehen waren, habe ich bei Durchsicht der Kameraaufnahmen...
  4. Marder im Igelhaus

    Marder im Igelhaus: In einem größeren Haufen aus Holzscheiten, Dachziegeln und allerlei Zeugs hat sich in unserer überdachten Garageneinfahrt ein Igel einquartiert...
  5. Hilfe!!! Buchfink hat Igelflöhe!!!!

    Hilfe!!! Buchfink hat Igelflöhe!!!!: Mein Buchfink hat einen Igelfloh abbekommen. Brauche dringend Hilfe! Ivomec geht bei Finken gar nicht. Sie würde daran sterben! hat jemand ne...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.