Igel krank, mager und hustet (heißt jetzt Klaus)

Diskutiere Igel krank, mager und hustet (heißt jetzt Klaus) im andere Tierarten Forum im Bereich Tierforen; Hi Leute, ich habe vor zwei Tagen "unseren" Igel entdeckt, bzw. ich hätte ihn im Dickicht gar nicht gesehen, aber ich hörte ihn schrecklich...

  1. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    563
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Hi Leute,

    ich habe vor zwei Tagen "unseren" Igel entdeckt, bzw. ich hätte ihn im Dickicht gar nicht gesehen, aber ich hörte ihn schrecklich husten. Ich kriege ihn nicht zu fassen, um ihn zum Tierarzt zu bringen. Er wirkt sehr klein und für mein Gefühl auch zu dünn. Seit gestern füttern wir ihn, und er nimmt es auch an :freude:
    Kann ich ihm vielleicht was ins Futter mischen, das ihn von der Husterei befreit? Sind wohl Lungenwürmer... vermute ich mal... was meint Ihr? Gibt's da was und ist das ratsam?

    Außer dem Igelchen zeigte die Wildtierkamera drei Stunden später auch einen Marder. Kann der zur Gefahr für einen geschwächten Igel werden?

    Und, letzte Frage: Welcher Vogel fliegt nachts um halb drei?? Hat auch die Wildtierkamera gezeigt, aber nur Sekundenbruchteile, zu kurz, um Genaues zu erkennen. Der Flug war ziemlich tief durch den Busch, auf Igelhöhe, und es war sehr hell in der Nacht (Wahnsinns-Vollmond).
    Puh, viele Fragen. Sorry dafür :blume:
    LG Evy
     
  2. #2 terra1964, 08.04.2020
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.792
    Zustimmungen:
    728
    Ort:
    32139 Spenge
    Nachts um halb drei. Schwarzdrossel.
    Viertel nach zwei wäre es ne Eule gewesen. :+knirsch:
    Gruß
    Terra
     
    Evy gefällt das.
  3. #3 Munia maja, 08.04.2020
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.121
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Bayern
    Hallo Evy,

    am besten wäre es, wenn Du ihn irgendwie einfangen und mit ihm zum Tierarzt gehen könntest. Igel haben Lungen- und Lungenhaarwürmer - beide Arten sprechen völlig unterschiedlich auf Entwurmungsmittel an. Gegen Lungenhaarwürmer könntest Du evtl. mit oralen Präparaten vorgehen. Da denke ich v.a. an Flubendazol oder Fenbendazol (Flubenol oder Panacur aus der Katzenmedizin) - eine entsprechende Dosis könnte man ins Futter mischen, wenn er es dann noch frisst... Gegen Lungenwürmer ist das Mittel der Wahl Levamisol - das verabreicht man normalerweise nur per Injektion, obwohl es das auch als orales Medikament gibt (kennt man unter dem Namen Concurat). Und gegen beide wirkt natürlich auch Ivermectin, welches aber ebenfalls nur per Injektion verabreicht werden soll.
    Falls Du ihn nicht bekommen solltest, wäre v.a. eine gute, energiereiche Fütterung wichtig - das Frühjahr war lange sehr kalt, deshalb fanden die Igel noch nicht viel Nahrung. Das schwächt sie natürlich besonders. Katzenfutter und Rührei wären z.B. sehr nahrhaft.
    Der Marder wird für ihn nur gefährlich, wenn er extrem schwach ist und sich nicht mehr zusammenrollen kann. Allerdings würde ich dann für ihn komplett schwarz sehen...

    Viel Glück für den Kleinen,
    Steffi

    P.S. Ich vermisse "unseren" Igel - er (bzw. vermutlich eine "sie", da immer auch ein paar Jungtiere herumwuselten) wurde im vergangen Herbst von einem Auto getötet... :traurig:
     
    Evy gefällt das.
  4. #4 Gast 20000, 08.04.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    523
    Gegen Lungenwürmer zum TA damit. Ich weiß, das in einer Igelpäppelstation Ivermectin als Spot On mit Erfolg eingesetzt worden ist. Ist hier auch im Forum veröffentlicht in einem Zusammenhang mit Vögeln, wiederum wird von anderer Seite behauptet, das es tödlich ist, vielleicht hat man es da kurz vorm Winterschlaf eingesetzt? Unter User "Rasti" suchen.
    Hilft auch gegen Würmer etc..
    Gruß
     
    Evy gefällt das.
  5. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    794
    Ort:
    Hannover
    Bitte auf keinen Fall selbst behandeln, das kann schnell tödlich enden.
    Allein schon, weil sich oft mit dem Gewicht verschätzt wird.
    Er sollte eingefangen und zu einem igelkundigen ( !) TA gebracht werden.
    Leider sind diese ähnlich rar gesät wie vogelkundige.
    Auch zu einer Igelstation kann er gebracht werden ( vorher anrufen).

    Alles Gute und schön, dass Du Dich kümmerst.
     
    Evy gefällt das.
  6. #6 Alfred Klein, 09.04.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.095
    Zustimmungen:
    1.544
    Ort:
    66... Saarland
    Hast Du keinen Kescher? Oder ein Angler- bzw. Teichnetz? Wenn er das Futter annimmt sollte es doch möglich sein ihn zu fangen.
    Und wie die anderen schon geschrieben haben, selber kann man ihn nicht behandeln.
     
  7. #7 Marion L., 09.04.2020
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    339
    Ort:
    Deutschland
    Stelle einen Pappkarton hin, Loch hineinschneiden. Futter nach hinten stellen. Der Igel wandert hinein. Wir haben Igelfutterkisten zu stehen, aus Curver-Kartoffelkisten gebaut. Umgedreht, löcheriger Deckel nach unten, kann man die Box täglich öffnen. Ist belüftet, kommt kein Regen rein. Vorne eine Öffnung reingesägt . Nicht zu groß. Kannst du Zeitungspapier unten rein legen und die Schüssel ganz nach hinten schieben. Wichtig ist ein Schüsselchen sauberes Wasser. Die Igel gehen problemlos rein. Auch fremde, dann kannst du ihn samt Karton zum Tierarzt tragen. Dort wird ein Igel normalerweise kostenfrei behandelt. Ich gebe trotzdem immer was in die Kaffeekasse.
    Er muss gewogen werden und eventuell muss er paar Tage da bleiben, wenn du ihn nicht selber päppeln kannst. Hasenstall geht dafür gut, ab in den dunklen Keller mit einer Schlafkiste oder kleinem Pappkarton extra reingestellt. . Viel Zeitungspapier. Lass ihn erst bei entsprechendem Gewicht wieder an der Stelle in den Garten, wo du ihn eingesammelt hast. Er findet sich rasch wieder zurecht.
    Der Winter war zu warm, sie haben nicht gut geschlafen. Ich hatte wieder 3 Igel, haben immer mehrere Stellen präpariert. Nehmen sie gut an. 2 davon kommen schon länger jeden Winter. Sie scheinen auch noch nicht wirklich viel zu finden. Der Boden ist sehr trocken. Wir füttern auch dazu. Manchmal sind es 5 Stück, kommen aus allen Richtungen zum Futtern.
     
    Evy gefällt das.
  8. #8 Alfred Klein, 09.04.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.095
    Zustimmungen:
    1.544
    Ort:
    66... Saarland
    Marion, die Zeiten sind längst vorbei. Sicher, es gibt noch den einen oder anderen Tierarzt der es so macht, aber das sind die wenigsten. Ich selber kenne nur einen, recht weit weg.
     
  9. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    563
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Danke Euch für die Tipps.

    Neuestes Igel-Update: Vorgestern musste er sich das Fressen mit dem Marder teilen. Bin froh, dass der Marder ihm offensichtlich nichts tut, habe beide gleichzeitig auf der Wildtierkamera. Eure Beiträge decken sich mit meinem Bauchgefühl, ich werde keine Medis untermischen. Das würde ja dann auch der Marder fressen, und nicht nur der: Eine Kohlmeise hat sich ebenfalls an dem Fressen bedient :)
    Kescher, Karton oder sowas geht leider nicht, es handelt sich um ein richtiges Dickicht aus Gehölz und Gepflanz, ich kriege nicht mal die Näpfe rein. Habe eine winzige Stelle ganz vorn für die Näpfe flachgedrückt. Von dieser Naturhecke, die sich über mehrere Meter erstreckt, geht es abwärts, unten könnte ich dem Igel einen Karton auf den Rasen stellen. Dort wäre er allerdings völlig ungeschützt und das möchte ich nicht riskieren (denke da weniger an den "befreundeten" Marder als vielmehr an die Nachbarskatzen...)

    Meine Hoffnung ist, dass ich ihn irgendwann gestärkt an einen geeigneten Ort locken kann, ihn dann einsammle und zum Tierarzt bringen kann. Er ist sehr scheu. Heute habe ich ihn noch gar nicht gehört, weiß also nicht, an welcher Ecke der langen Hecke er heute steckt, und ob er überhaupt noch da ist.

    Gestern durfte er seine ganze Mahlzeit alleine einnehmen, bestehend aus Igelweichfutter (ähnelt Katzenfutter und riecht auch so), Bananen, Ei und Erdnüssen. Nichts davon blieb übrig! Gehe jetzt Futter zubereiten :)

    @ Terra: Schwarzdrossel glaube ich nicht, die müsste schwerfälliger fliegen. Das Flugverhalten dieses nächtlichen Gespenstes glich eher einer Fledermaus, war aber keine.
     
  10. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    563
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Heute war der Igel deutlich zu hören, aus einer Ecke, aus welcher ich ihn heute versuche rauszulocken.
    Wir werden Nachtschicht schieben :D
    Drückt mir die Daumen, dass wir ihn kriegen!
     
    irisb gefällt das.
  11. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    563
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Wir haben ihn!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :freude: :dance: :0- :+party:
     
    Munia maja gefällt das.
  12. #12 Karin G., 10.05.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.782
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    CH / am Bodensee
    prima, und dann geht es morgen zum Tierarzt?
    Gute Besserung.
     
  13. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    563
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Wir waren heute beim Tierarzt mit unserem Dauerfreund. Gewicht 850 g, voller Flöhe. Es gab gleich Frontline Spray.
    Ich hatte ja gehofft, dass er eine Injektion bekommt und ein Spot on, und danach wieder in sein Revier entlassen werden kann. Aber er soll 5 Tage lang Panacur ins Fressen bekommen, täglich gewogen werden, dann drei Tage Erholung für seinen Körper und dann Stronghold als Spot on in die Genickstacheln. Heißt, er bleibt eine Weile bei uns... eine Kiste in der Garage ist jetzt nicht so doll für einen Igel für so lange Zeit. Habe auch bisschen Bammel, dass er das Panacur nicht frisst, wenn es so widerlich schmeckt.
     
  14. #14 Munia maja, 11.05.2020
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.121
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Bayern
    Hallo Evy,

    850 g ist nicht schlecht für einen Igel nach der Winterruhe. Die Medikation hört sich gut an. V.a. Lungenhaarwürmer sind oft sehr hartnäckig - da ist eine längerdauernde Behandlung mit dem Panacur die bessere Behandlung. Und das Selamectin gibt dem Rest der Würmer dann den Garaus.
    Viel Glück mit Eurem Igelchen.

    MfG,
    Steffi

    P.S. Bei uns frisst seit kurzer Zeit auch wieder ein Igel am Napf in der Garage - ich sehe ihn immer wieder nachts, wenn ich nach Hause fahre. Ist allerdings sehr scheu und verschwindet ganz schnell, wenn ich auftauche. Dürfte auch so 700 bis 800 g haben...
     
    Evy gefällt das.
  15. #15 Marion L., 12.05.2020
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    339
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Evy,
    Gewicht ist gut. Du wirst staunen, was da an Würmern im Stuhlgang heraus kommt. Wir hatten mal einen Igel der ganze Ballen toter Würmer herausbrachte. Der frisst das schon. Die sind verfressen. Schön ins Futter hineinarbeiten. Passt gut auf, das er nicht ausbrechen kann.
     
    Evy gefällt das.
  16. #16 Boehmei, 12.05.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Hamm
    @Evy ich habe damals unserem Pflegeigel diese Gitter besorgt, die man eigentlich zu einem Kaninchenauslauf zusammenbastelt. Folie, Zeitungspapier drauf und das Gitter drum. Einen ausgepolsterten Karton zum schlafen hatte er noch.
    Vielleicht ist das eine Option?
     
    Evy gefällt das.
  17. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    563
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Der Igel hat sein Krankenzimmer in einer Kiste, die in einem Vogel-/Nagerkäfig drinnen steht, sicher wie Alcatraz. Mit ganz viel Zeitungspapier, in das er sich einkuschelt. Sein gutes Gewicht hat er, weil wir ihn seit über 4 Wochen füttern (und unfreiwillig seinen Marderkumpel mit :zwinker:).
    Er frisst wunderbar, zum Glück. Das Medikament kommt ganz in ihn rein.
    Aber ich muss sagen, mich gruselt das echt. Ich bin ein Vogelmensch durch und durch, mehr Vogel noch als Mensch, ein Säugetier zu päppeln ist jetzt nicht so meins. Der Gedanke an rauskommende Würmer erzeugt keine hysterische Freude bei mir, und die Zecken, die ihn grade verlassen auch nicht. Bah!
    Aber, nun gut, er ist hier und es soll ihm gut gehen. Ich war mir allerdings bei der Medikation der Tierärztin nicht so ganz sicher vom Bauchgefühl her und habe daher beim Igelverein angerufen und bei diversen Igelstationen, und dann noch viel im Netz recherchiert.

    Was dabei herausgekommen ist, hilft vielleicht auch anderen, die einen kränklichen - hustenden - Igel im Garten haben.
    Dazu müsste zu der Überschrift "... und hustet" dazu, aber ich weiß nicht, wie das geht.

    Also wenn man einen Igel gelegentlich im Garten husten hört, ihn aber tagsüber nicht herumlaufen sieht, sollte man ihn besser in Ruhe lassen. Das ist Erkenntnis Nr. 1.
    Nur wenn er quasi ständig am Husten ist, sollte eingeschritten werden. Dann am besten zu einem Tierarzt, der den Kot auf Parasiten untersuchen kann (und auch will).
    Bei einem Wildtier sind die Tierärzte leider nicht so sehr motiviert...
    Es gibt mehrere Lungenwurmarten und jedes Medikament wirkt nur gegen ganz bestimmte. Der Tierarzt kann testen, welche Würmer genau im Kot sind und dann das passende Medikament geben. Allerdings, selbst wenn der Igel von dem allen befreit ist, wird er es sich wohl draußen in der Freiheit wieder einfangen.

    Frontline Spray gegen Flöhe ist okay, Stronghold dagegen nur für Hunde und Katzen geeignet und gefährlich für Igel.

    Wer ein wirklich krankes Tier findet, ruft am besten eine Igelstation an oder sucht über den Igelverein Nummern.

    Unser Igel kriegt jetzt das Panacur fertig verabreicht, aber ob es die Würmer trifft, die er hat, weiß ich nicht. Sein Husten kann nun daher kommen, dass das Medikament nicht greift, oder weil er die Würmer abhustet. Nochmal zu einem anderen Tierarzt und noch länger in der Garage, das tue ich ihm nicht an. Das Stronghold werde ich ihm auf jeden Fall nicht geben.

    Gar nicht so einfach... ich sags ja... Vögel sind mir lieber :0-
     
    Boehmei gefällt das.
  18. #18 Karin G., 14.05.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.782
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    CH / am Bodensee
    das kannst du nicht ändern, habe es nun gemacht
     
    Evy gefällt das.
  19. #19 Munia maja, 14.05.2020
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.121
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Bayern
    Nochmals hallo,

    mit Panacur wirst Du nur die Lungenhaarwürmer bekämpfen, gegen die Lungenwürmer helfen normalerweise andere Präparate (Levamisol und Ivermectin bzw. Avermectine). Eigentlich ist es genau anders herum: Frontlinespray wird immer wieder mal nicht gut vertragen, weil es ein Lösungsmittel enthält, welches v.a. geschwächte Igel nicht bekommen sollten. Stronghold hingegen hat wenig Nebenwirkungen und kann sehr gut gegen Flöhe eingesetzt werden. Von der Logik her sollte es sogar gegen Lungenwürmer wirken, weil es mit dem Ivermectin verwandt ist. Gegen Flöhe haben wir früher das Bolfo-Puder eingesetzt - da konnte man minütlich zusehen, wie der Igel flohfrei wurde. Und er vertrug es echt gut - ist aber leider von Bayer vom Markt genommen worden (der Monsantokauf lässt grüßen... :( )

    Hast Du schon mal Hühner oder Wildfang-Prachtfinken entwurmt? Da kommen auch massenhaft Würmer raus... Wirklich lecker... :+kotz:
    Allerdings muss ich zugeben, dass Igel im Haus wirklich schnell stinken, auch wenn man sie regelmäßig mistet. Sind wirklich echte Ferkel - ich seh das jeden Tag in unserer Garage, wenn wir wieder welche zu Besuch haben.
    Totzdem viel Glück mit dem Kleinen - er wird schon wieder werden bei Deiner guten Pflege und Fütterung.

    MfG,
    Steffi
     
    Evy gefällt das.
  20. #20 Marion L., 15.05.2020
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    339
    Ort:
    Deutschland
    Schade,
    gerade das Stronghold ist ein Alleskönner, der auch bei meinen Igeln immer gut vertragen wurde. Die Zecken, hätte ich aus allen Regionen, an die ich heran komme (zwischen den Stacheln schwierig) sofort entfernt. Gegen Flöhe werden Igel bei uns zuerst lauwarm gebadet und dann eingesprüht.
    Sind Dreckschweinchen, stinken und latschen durch ihr Futter. Sie sind eben von Natur aus so gestaltet. Es benötigt viel Putzerei und Aufwand einen Igel wieder fit zu machen. Leicht hüstelnde Igel entnimmt man nicht der Natur. Das stimmt. Hustende Igel jedoch benötigen Hilfe.
    Gönne ihm diese Chance, die du ihm gibst. Natürlich bekommt er wieder Zecken, wieder Würmer, wieder Flöhe. Unsere Igel sind hier inzwischen gut abgehärtet. Sie rennen nicht weg, beim Essen. Ich greife mir manchmal auch Einen und ziehe ihm die Zecken aus dem Gesicht. letztens hatte hier Einer einen Plastikring zwischen den Stacheln. ich griff ihn mir und habe mit Pinzette dieses Teil herausgepfriemelt. Er kommt auch weiterhin jeden 2.Tag zum Essen, hat ihn nicht belastet. Zwischen 3 und 5 Igel füttere ich im Moment. Zu den Nachbarn (etwa 5 komplette Grundstücke) haben wir gar keine Zwischenzäune mehr. Die anderen Zäune haben wir so gestaltet, das es überall Duchschlüpfe gibt. Nur zu den Straßenfronten sind die Zäune dicht. Dafür huschen die Burschen raschelnd unter der großen Holzpforte durch.
    Alles Gute für deinen Gast.
    Schön, dass du ihm hilfst auf ein gutes Sommerjahr ohne all die Dinge, die ihn von Innen her ausfressen.
    MfG
    Marion L.
     
    irisb und Evy gefällt das.
Thema:

Igel krank, mager und hustet (heißt jetzt Klaus)

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden