Ihr kennt ja mein Prob mit Nicki....

Diskutiere Ihr kennt ja mein Prob mit Nicki.... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben...... daher habe ich mich nun mehrfach mit dem Thema Bachblüten beschäftigt und schlau gemacht... Bei der Suche ist mir...

  1. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Ihr Lieben......

    daher habe ich mich nun mehrfach mit dem Thema Bachblüten beschäftigt und schlau gemacht...

    Bei der Suche ist mir folgendes über den Weg gelaufen :

    wusste bis dato nicht.....das die bachblüten auch als kügelchen zu erhalten sind....

    nun meine frage an euch.....hat jemand schon erfahrung mit PETVITAL von CANINA??????
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Sorry, wenn ich mal wieder nicht deine eigentliche Frage beantworte :~

    Meines Wissens nach werden die richtigen Bachblüten ziemlich "individuell" zusammengestellt.
    Damit meine ich, das kommt auf das Wesen des Vogels an.
    Ok, du könntest natürlich jetzt sagen, er hat ein aggressives Wesen.
    Hm. So mein ich das aber nicht.

    Es kommt da m.E. drauf an, wieso ist er aggresiv. Ist es Angst? Eifersucht? "Hormonstau" ? Reiner Übermut? Über-oder Unterforderung? Frust? Eigensinn? Antipathie einer Person gegenüber? .....und so weiter, und so fort.

    Ich denke, das solltest du zuerst genauer eruieren.
    Versuche nichts in sein Verhalten hineinzu interpretieren, sondern beschreibe (dir selbst? Uns? Einer/m Fachfrau/-mann?) mal ganz objektiv:
    - Was macht er?
    - Wan macht er das?
    - Was war direkt bevor er das machte?
    - Was mach ich, wenn er das macht?

    etc.
    Aber alles ohne deine eigenen Deutungen, sondern nur Fakten.

    Ich meine, man interpretiert sehr sehr häufig Dinge einfach falsch. Daher dieser Tip von mir.
     
  4. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Hallo,

    sprechen denn Graupapageien auf Placebos an? Ich dachte das klappt nur bei Menschen.

    Grüße

    Peter
     
  5. #4 Naschkatzl, 6. Juli 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu Mone,

    da muss ich mich jetzt alpha anschliessen.

    Lass die Finger weg von fertig gemischtem Zeug. Wenn Du mit Bachblüten gute Erfolge erzielen willst musst Du sie wirklich mit dem Vogel seinem Problem abstimmen.

    Deshalb kann ich Dir nur nochmals empfehlen, führe ein paar Tage mal Tagebuch, wann er so agressiv reagiert.
    Dann rufe doch mal ThomasB hier aus dem Forum an und besprech das mit ihm und lass Dir von ihm die Bachblüten für das Tier nennen.

    Glaub mir ich habe Thomas als ich das Problem mit Rosi hatte ein Klavier an die Backe gequatscht. Doch er hat mir für beide Tiere genau die richtigen Blütenmischungen genannt und ich kann nur sagen es hat super geholfen.


    Grüssle
    Corinna
     
  6. #5 selinamulle, 6. Juli 2007
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Warum sind Bachblüten-Globulis Placebos?

    Wie kann es sein, dass dann Homöopatische Globulis die Beschwerden bei Babys heilen?

    Mein Sohn hatte im Säuglingsalter einen Soor mit Hefepilz im Mund und auch am Popo war er ganz wund dadurch.. Am nächsten Tag war es nach Gabe von Globulis (Borax in einer C 30) weg...

    Gruß
    Sabine
     
  7. #6 krywalda, 6. Juli 2007
    krywalda

    krywalda Guest

    ich weiß von meiner Cousine, die THP ist, das man genau auf die Ursache zielen muß ansonsten gibt man die falschen und sie wirken nicht.
    Aufschreiben und ThomasB kontaktieren finde ich auch sinnvoller. Das Rosina Sonnenschmidt so zitiert wird ist im Grunde richtig, aber sie schreibt auch in ihren Büchern ganz klar das die Ursache des Problems gefunden werden muß und das es ein sehr komplexes Themea ist. Da wird wieder jemand mit gutem Namen für ein Produkt mißbraucht.
     
  8. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    huhu pewe.......bachblüten sowohl in flüssiger als auch in dieser kügelchen form sind kein placebos....

    ich selber habe mal bachblüten genommen und hab diese auch schon für meinen hund angwand.....

    und ich kenne einige die sie auch schon bekommen haben und diese auch positiv angeschlagen haben...

    auch hier im forum wurde bereits schon von erfolgen berichtet...

    naja mit dem genauen situationen......alpha.....da habe ich ja schon drüber berichtet und versucht die einzelnen situationen zu schildern....
     
  9. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Ja, weiß ich doch.
    Ich denke allerdings, dass die Ursache für sein Verhalten dort noch nicht geklärt werden konnte. Manchmal ist es ganz sinnvoll, wenn mal jemand (vogelkundiges) bei einem einen halben Tag verbringt, der die Sache mal versucht objektiv einzuschätzen. Vielleicht kennst du ja jemanden, oder es findet sich hier im Forum jemand in deiner Nähe.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Was mir halt noch einfällt.... hat aber noch weniger mit Bachblüten zu tun... :~

    Ich habs schon oft hochgelobt und empfohlen, das Buch:
    Verhaltensstörungen bei Papageien von Werner Lantermann.

    Ich will damit keinesfalls sagen, dass dein Nicki verhaltensgestört ist. Das Buch liefert jedem Papageienhalter (auch "verhaltensgesunder" Papageien) wirklich sehr viele gute Infos über Verhalten und Umgang von und mit Papageien.
    Liest man dieses Buch wirklich sorgsam und versucht zu verstehen, was der Autor sagen will, dann hilft einem das schon wirklich sehr, seine Papageien besser zu verstehen, und vielleicht auch noch besser mit ihnen umzugehen.
    -Meine Meinung ;)-
     
  12. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    alpha danke dir für den tip mit dem buch.....wollte mir sowieso noch lesematerial suchen.....

    bezüglich des genauen auseinanderdröselns bezüglich nickis verhalten habt ihr auf jeden fall recht.....

    aber ich habe nun mal eine seite gefunden wo die einzelnen wirkstoffe speziell für tiere pro bachblüte aufgeführt wurden.....

    habe dann mal die mischung bei aggressionen von dieser o.g. firma mal rausgesucht und folgendes gefunden :

    Beech
    Tiere sind intolerant, dulden keine Artgenossen und lehnen Menschen ab. Sind aggressiv und kampfwütig

    Holly
    Bissige, aggressive Tiere. Tiere neigen zu unkontrollierten Reaktionen und Angriffen. Oft deswegen, weil es nicht nach ihrem Willen geht. Auslöser ist oft Eifersucht auf ein neues Familienmitglied, auf ein Baby oder ein hinzukommendes anderes Tier.

    Impatiens
    Ungeduldige und hastige Tiere, sind leicht reizbare Tiere und haben zu starkes Temperament, das in Aggressionen umschlagen kann.

    Vine
    Bei Tieren mit übertriebener Willensstärke und dem Hang zu gesteigerter Dominanz. Diese Tiere wollen ihrer Umgebung ihren Willen aufzwingen, sie lassen sich von anderen Tieren oder Menschen nichts sagen und sind dadurch streitsüchtig. Schwer erziehbar, verweigert den Gehorsam.


    das sind die einzelnen blüten dieser mischung...
    es spiegelt sich einiges wieder oder denkt ihr nicht???
     
Thema:

Ihr kennt ja mein Prob mit Nicki....