Ihr (mein) erstes Ei und was nun???

Diskutiere Ihr (mein) erstes Ei und was nun??? im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Rudy und Sissi haben heute ihr erstes Ei bekommen, was ein riesiger Fortschritt ist, da ich erst dachte das die beiden niemals zusammen...

  1. pobes

    pobes Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg
    Hallo!

    Rudy und Sissi haben heute ihr erstes Ei bekommen, was ein riesiger Fortschritt ist, da ich erst dachte das die beiden niemals zusammen kommen werden.
    Naja, sie haben es doch geschafft und Sissi hat es an einer ungewöhnlichen Stelle gelegt, was aber von mir doch bemerkt wurde :freude:
    In einem Untertopf für Pflanzen, welcher in einer Plastiktüte auf meine Schrank lagert.

    Was soll ich jetzt machen? Möchte nicht züchten, habe auch keine ZG.
    Soll ich jetzt doch einen Nistkasten holen? Wenn ja was für einen? Was für Nistmaterial?
    Wo stell, häng, ich den hin?
    Beide sind freiflügler, die nur zum Schlafen in Ihren Käfig "eingesperrt" werden. Soll ich Sissi jetzt lieber draussen lassen?
    Eier abkochen-wie lange? Oder doch Plastikeier kaufen?
    Was wenn ich ein Ei nicht mit bekommen habe und es schlüpft?
    Legen Ziegen immer an einer Stelle oder verstreuen sie die Eier???

    Oh man, das ist mein erstes Ei und ich habe null Ahnung was ich machen soll??
    Legt sie ab jetzt nur noch Eier? Wann hört das auf? Ist dann erst mal Ruhe?
    Poppen tun die beiden immer noch....

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen bin völlig Ahnungslos 0l

    Danke und noch einen schönen Abend

    LG pobes Rudy & Sissi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Trietze-Tratze, 14. März 2005
    Trietze-Tratze

    Trietze-Tratze Ziegenfreak

    Dabei seit:
    20. Dezember 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Bergisch Gladbach
    Hi,

    herzlichen Glückwunsch zum 1. Ei!!

    Also, wenn du auf keinen Fall züchten möchtest, tausche dieses Ei auf jeden Fall gegen ein Plastikei aus, oder halt abkochen, aber ich könnte das nicht!
    Was ich dir leider nicht sagen kann, ist ob Freiflüger Ihre Eier streuen!
    Unsere hat Ihre Eier im Käfig gelegt!!
    Vielleicht wartest du 2 Tage ab, und schaust nach, wo sie das nächste Ei ablegt!!
    Éinen Nistkasten würde ich auch nicht reinlegen, denn das muntert die Henne nur auf, weiter zu legen.
    Unsere, haben sich überhaupt nicht mit den Eiern beschäftigt, höchstens mal Fußball gespielt!! (die beiden waren erst 9 Monate-eigentlich zu früh zum Eier legen, von daher konnten sie nicht wirklich was mit den Eiern anfangen!!)
    Also wenn sie die Eier nicht min. ca. 20 tage brütet, kann da gar nix schlüpfen, du kannst also eigentlich kein Ei übersehen, denn sie würde ja den ganzen Tag darauf sitzen!!
    Erschrecke dich nicht, wen sie auch mal eins fressen!!
    Auf jeden Fall brauch das Weibchen viel Kalk in dieser Zeit, du brauchst auf jeden Fall einen Kalkstein, da wird sie auf jeden Fall dran gehen, wenn sie den Kalk braucht!!

    Die meisten Hennen legen dann im Abstand von 2 Tagen und sollten so nach dem 9. Ei aufhören.

    Dies war bei uns leider nicht der Fall, unsere Henne hat gelegt und gelegt bis wir beim 15. Ei "STOP" gesagt haben und zum Tierarzt mussten!

    Dort hat sie dann Hormone gespritzt bekommen, die Gott sei dank, nach einiger Zeit auch angschlagen haben!!
    Sie hatte trotzem am Ende über 22 Eier, was wirklich hart an der Überlebensgrenze ist!!

    Wenn die Hennen viele Eier legen, brauchen sie auch viel Calcium. Wir mussten unser Weibchen röntgen lassen, und der Arzt hat uns erklärt wie stark die Knochen unter der Ei-Produktion leiden. Man konnte wirklich sehen, wie "dünn" die Knochen waren, da sie sich halt den Kalk den der Körper nicht nach produzieren konnte, aus den Knochen holte.

    Ich würde also beim legen der Henne "frubiase calcium T" aus der normalen Apotheke holen & ihr täglich 1/2 Ampulle ins Wasser geben, das stärkt ihre Knochen, denn wenn du sie fliegen lässt, und sie hart landet können die kleinen zarten Knochen sonst schnell brechen!!

    Ich hoffe du kriegst gerade keinen Schock wegen den Eiern und so, also ich glaube unsere Henne war WIRKLICH EINE AUSNAHME mit sooo vielen Eiern!!

    Aber wie gesagt, ich denke die Frubiase und der Kalkstein können auf keinen Fall schaden!!!



    Hoffe dir etwas geholfen zu haben!!
     
  4. #3 Ziegenfreund, 15. März 2005
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Pobes,

    ich kann Dir hier nur Tipp´s geben, die ich aus eigener Erfahrung für richtig halte.

    Das erste Ei ist meistens nicht das letzte. Wie Patricia schon geschrieben hat besteht ein normales Gelege aus 7 bis 9 Eiern. Die Henne legt aber sicher mehr Eier, wenn Du ihr die Eier weg nimmst. Denn dann versucht sie die fehlenden neu zu legen.
    Ein weiterer Grund für übertribenes Eierlegen kann die Tatsache sien, das Die Henne als Hölenbrüter keine vernünftige Bruthöle zur verfügung hat. Meiner Meinung nach solltest Du Ihr einen Brutkasten anbieten. Den würde ich dann in die Voliere hängen, möglichst weit oben. So ein Nistkasten hat den Vorteil, das die Henne sich dorthin zurückziehen kann um zu brüten. Sie wird dann nicht mehr so sehr von äußeren Faktoren gestört und fühlt sich wohler.
    Das schon vorhandene Ei würde ich erst mal in den Kasten legen. Wenn sie dann das zweite dazulegt hast Du schon mal erreicht das sie den Kasten annimmt. Dann besorgst Du Grossittich Plastikeier, die bekommst Du z.B. in der Bird-Box oder im sonstigen Fachhandel. Die Großsitticheier sind etwa 20% größer als die Eier Deiner Henne. Sie wird aber dan Unterschied nicht bemerken.

    Wenn das alles funktionier hat sollte die Henne das Nest nach 23 - 30 Tagen wieder verlassen. Es ist übrigens nichts unnatürliches daran wenn keine Kücken schlüpfen denn auch in der Natur kommt es vor das Eier mal nicht befruchtet sind.

    Nistkasten und Plastikeier sind übrigens kein rausgeschmissenen Geld denn Deine Pieper werden ja bis zu 15 Jahre alt und die Brutprozedur wirst Du sicher jedes Jahr mindestens einmal haben...

    wenn Du noch Fragen hast, so stell sie einfach. Ich hoffe das meine Zeit es zulässt, das ich Dir schnell antworte...
     
  5. pobes

    pobes Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg
    Hallo!

    Tolles Wetter was? Einfach prima....

    Leider fand Sissi das Ei sehr schön und hat damit rumgespielt, bis es vom Schrank fiel und naja, kaputt...

    Sie hat seitdem keine neues gelegt, warum? Muss sie denn unbedingt legen?
    Soll ich jetzt trotzdem eine Nistkasten kaufen? Muss da Nistmaterial rein oder geht es auch ohne?

    Sind beide immer noch fleißig am poppen, es nimmt einfach keine Ende :S

    Ist es normal das Rudy wärend der ganzen Zeit noch aggresiver ist?
    Ich meine, er ist ja so schon ober aggro, aber jetzt ist es noch schlimmer.
    Außerdem ist er in der Mauser, weiß nicht ob das alles zusammen hängt???

    LG pobes, Rudy & Sissi
     
  6. #5 Ziegenfreund, 17. März 2005
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo pobes,

    das sie mit dem Ei spielt ist völlig normal, denn es lag dort ja auch sehr ungünstig. Für mich ist das ein sicheres Zeichen dafür, das sie mit dem Standort des Ei´s unzufrieden war/ist...

    Ja Du solltest Ihr einen Nistkasten besorgen, so wie ich schon geschrieben habe, wird sie sicher jedes Jahr mindestens einmal brüten wollen (unabhängig davon ob was schlüpft oder nicht)...

    Es geht doch um das wohl Deiner Henne. Das Brüten kannst Du nicht verhindern, aber Du kannst versuchen es ihr so angenehm wie möglich zu gestalten.

    Und ja, es ist völlig normal das Ziegenhähne wärend der Brutphase noch agresiver werden. Deshalb soll man auch nicht zwei Brutpaare in einer Voliere halten.

    Mir ist völlig klar das Du nicht züchten willst und deshalb kann man die Eier ja auch austauschen oder abkochen. Du solltest halt nicht versuchen es der Henne zu verbieten.

    Berichte uns mal wie es läuft...
     
  7. pobes

    pobes Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg
    Hallo!

    Sissi hat heute ihr 5. Ei gelegt, was mich aber stutzig macht ist, das sie nur auf einem Ei sitzt und die anderen um sie drum herum liegen, ohne beachtung! Ist das normal???
    Ausserdem hat sie am Bauch kaum noch Federn- ist wahrscheinlich auch normal??

    Dann hätte ich mal nocht ne wichtige Frage und zwar hätte ich einen Züchter, da wo ich Rudy her habe, der mir die Jungen gegen eine geringe Schutzgebühr abnehmen würde, wenn ich sie brüten lassen wollte!
    Nun meine Frage darf ich das denn überhaupt? Habe keine ZG, er sagt da wäre nix dabei er würde sie ja dann nehmen.
    Würde schon gern die erste Brut von Rudy schöüpfen lassen, damit er mal in die Vaterrolle schauen kann!

    Wäre ja auch nur das eine mal!!!

    LG
     
  8. #7 Ziegenfreund, 23. März 2005
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Ich habe Dir eine PN geschickt...

    zu den Eiern, wo liegen die denn, hat die Henne einen Nistkasten mit einer Eiermulde???
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. pobes

    pobes Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg
    Hallo!

    Ein Ei liegt in der Mulde, aber die anderen eier liegen zwar im Nistkasten aber nicht in der Mulde.... Normal?

    Wieviele Eier legen Ziegen so im Schnitt? Wieviele kommen dabei raus?

    LG
     
  11. #9 Ziegenfreund, 23. März 2005
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Also ich habe das auch hin und wieder gehabt, das die Eier nicht in der Mulde lagen. ich hab sie ihr dann aber untergeschoben. Danach lag dann zwar ab und an wieder eins daneben, ich habe sie dann auch wieder drunter gelegt...

    ein normales gelege besteht aus 7 - 9 Eiern
     
Thema:

Ihr (mein) erstes Ei und was nun???

Die Seite wird geladen...

Ihr (mein) erstes Ei und was nun??? - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  3. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...
  4. Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment

    Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment: Her Leute ich wollte einfach einen Moment mit euch teilen der mich sehr bewegt hat: Meine (mittlerweile) 4 Wellis, sollte man im Vorraus wissen...
  5. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...