illegalen Vogelmord stoppen!

Diskutiere illegalen Vogelmord stoppen! im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Siehst du, Diana, es wird wieder Südwind angegriffen. Du hättest genauso Eric angreifen können. Was soll das? Fragen über Fragen. Du kannst das...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #121 Paloma negra, 19. März 2010
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Siehst du, Diana, es wird wieder Südwind angegriffen. Du hättest genauso Eric angreifen können. Was soll das? Fragen über Fragen. Du kannst das Angreifen auch sein lassen.

    Bei allem, was Eric beklagt, sehe ich grundsätzlich keine neue Denkweise, sondern diese Art von Doppelmoral, die diesen Planeten an den Abgrund bringt, ist in seinen Äußerungen genau so zu finden, wie er Mißstände beklagt.
    Die Menschen bringen Arten an den Rand des Abgrunds, aber wenn andere der Ansicht sind, man solle fürsorglich und bewahrend mit allem umgehen, ob es zahlreich oder selten ist, dann wird das abgekanzelt. Es hilft den Menschen sicher nicht, wenn sie roh diesen Planeten plündern, und deshalb kann man ihnen auch aufzeigen, es zu lassen und sich andere "Hobbys" zu suchen. Warum wurden denn all diese Gesetze bei uns und in der EU oder anderswo erlassen? Weil der Mensch sonst nicht zu zügeln ist. Sich als Erdenbürger aufzufassen, ist schon ein guter Ansatz. Denn es geht um die EINE Welt, in der Menschen, Tiere und Pflanzen leben wollen. Und der Mensch sich zu bescheiden hat, weil er als die Spezies mit dem vorausschauenden analytischen Denken auch die besondere Verantwortung hat - der er ganz und gar nicht gerecht wird. Siehe gerade wieder die Artenschutzkonfernez in Doha. Wie intelligent ist das denn - den Tunfisch nicht unter Schutz zu stellen, damit das Sushi gesichert ist? Oder den Eisbär, oder bestimmte Haiarten? Alles purer Egoismus! Und sonst gar nichts!

    Als "Mumpitz" empfinde ich wirklich solche Sprüche wie den mit den Stadttauben oder dem Fuchspelz. Was die Stadttauben angeht, da versuchen Menschen, etwas wieder gut zu machen, was der Mensch in grauer Vorzeit angerichtet hat, sozusagen "Die Geister, die ich rief, werd' ich jetzt..." Diese Geister sind allerdings wunderbare Wesen, und sie haben alles Recht der Welt, dass ihnen geholfen wird. Und dabei kann man sogar einen Konsenz erzielen. Wozu ein Fuchspelz am Kragen gut sein soll, kann mir wohl nur ein Jäger oder ein egoistischer Mensch, der sich gerne mit behaarter Tierhaut dekoriert, erklären.
    Leider werden sich die Menschen nicht ändern, deshalb bin ich trotzdem sehr froh, dass es auch Andersdenkende und -fühlende gibt.
    Zum Thema Strom für Computer u. Co: Man muss ja nicht EON unterstützen, sondern kann sich auch hier anmelden.

    Die Infragestellung des Begriffs MORD finde ich auch absolut lächerlich.
    Mord ist Tötung aus niederen Beweggründen. Punkt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Wieso soll ich Eric angreifen? Ich zitierte, was südwind schrieb und habe doch als ach so böse Jägerin in meinem Leben noch keinen Greif geschossen.
    Und ich käme auch nie auf die Idee es zu tun!
    Darauf wollte ich eben reagieren.
    Meine Güte ich will doch nur mal verdeutlichen, daß wir Jäger nicht alle die schießwütigen Tiermetzler sind, die Ihr so darstellt.
    Ich selber habe bislang einen Greif töten müssen, denn der arme Vogel lag zuckend schwerverletzt vor mir, ein Fischadler.
    Jede weitere Minute wäre Quälerei gewesen , und obwohl mein Vater TA ist, und ich ihn anrief und um Hilfe fragte gab es keine andere Möglichkeit.
    Also was soll das bitte?
    Ach im Übrigen, auf deinen letzten Post, wo du mich angriffst und ich dir geantwortet habe kam auch nie eine Antwort.
    Schade, denn ich wieder hole es gerne nochmal: per PN schienen wir einen Konsens zu finden, in der Öffentlichkeit bin ich dir wohl doch zuwider?
     
  4. #123 Le Perruche, 19. März 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Wo ist eigentlich bei denen, die sich um die Tiere sorgen, der Respekt vor den Menschen? Ob uns Traditionen gefallen oder nicht. Wir müssen sie zunächst zur Kenntnis nehmen.

    Begriffe wie Hirnlose Deppen, Möchtegern Jäger, Wilde Horden, Vogelmörder sind nichts anderes als Beleidigungen.

    Wer anständig mit Tieren umgehen möchte, sollte auch anständig mit Menschen umgehen.

    Für das Fangen von Finken erhielt Malta bis Ende 2008 eine Ausnahmegenehmigung. Die gewünschte Genehmigung für die Frühjahrsjagd wurde nie erteilt. Ergänzend dazu gibt es ein Urteil der Europäischen Gerichtshofs zur Frühjahrsjagd 2008. Im Fokus standen in der jahrelangen Diskussion besonders Turteltauben und Wachteln.

    Die Rechtsauffassung der Europäischen Kommission ist also eindeutig.

    Und es ist genauso eindeutig, dass damit kein generelles Verbot der Vogeljagd ausgesprochen ist. Die Jagd nach der Brutsaison ist also möglich.

    Die Rechtslage ist also eindeutig. Die Einhaltung der Rechtsvorschriften wird man langfristig nur durch die Akzeptanz der Menschen in Malta erreichen. Ohne Akzeptanz kein Vogelschutz. Da helfen auch keine Camps.

    Auf politischer Ebene ist die dauerhafte Umsetzung der EU Vorschriften in nationales Recht wichtig. Ich halte da eher entsprechende Anfragen an die Europäische Kommission, beispielsweise über die Kontrollen zur Umsetzung von EU Recht in Landesrecht und der Maßnahmen diesem Recht Geltung zu verschaffen, zu dieser Frage für sinnvoller, als eine Unterschriftenaktion die sich an den maltesischen Premierminister wendet.

    Aber auch Gesetze brauchen Zeit, bis sie in den Köpfen der Menschen angekommen sind.

    Zum Abschluß
    Es schon sehr überheblich, wie über andere Länder, insbesondere südliche Länder geurteilt wird.

    Auch bei uns gibt es Traditionen, die sehr diskutabel sind. Für NRW läßt sich da z.B. das bekannte Gänsereiten nennen. Auch wenn heutzutage nur noch toten Gänsen die Köpfe abgerissen werden und Zug um Zug Attrappen verwendet werden, gibt es dieses traditionelle "Vergnügen" mit einer mehrhundertjährigen Geschichte auch noch im Jahr 2010. Und dort wo Attrappen verwendet werden, ist das oft auch erst seit wenigen Jahren.
     
  5. Plymrock

    Plymrock Guest

    @le perruche: sher gut gesprochen, meine zustimmung:zustimm:

    aber nun mal um auf das thema zurück zu kehren, wir sind uns hier denke ich doch mal alle einig, dass der abschuss von vögeln außerhalb der jagdzeiten ilegal ist, oder?
    da muss nicht mehr viel zu gesagt werden, nur noch, wie man das ändert.

    und nur, um mal auf die allgemeinen jäger zurück zu kommen, da können wir gleich auch die rassegeflügelzüchter an die wand stellen, und was bringt euch das??
    nichts, denn wir gestehen uns die fehler ja ein, wir wehren uns nur gegen verallgemeinerung.

    lg Plym
     
  6. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    ok, dann eben einige wenige nicht.

    die hetzcampagne gegen den mäusebussard oder den habicht, ist in vollem gang. was willst du mit einigen wenigen ausnahmen, wie z. b. Pere, beweisen? warum übergehst du die meinung der meisten jäger? selbst colchicus danielH oder perdix haben sich schon dahingehend geäussert, worauf du noch nie widersprochen hast. jetzt, da ich es anspreche, in bezug auf eric´s kommentar, fühlst du dich plötzlich betroffen. das darf jetzt auch nicht wahr sein, oder!


    ja ja, diese "verdammten" zwei jägerkonkurrenten, (um in deinem jargon zu bleiben), wie habicht und mäusebussard. es müsste ein aufschrei von dir kommen, über derartige absichten, wie sie colchicus, stellvertretend für viele jäger fordert. du bist doch halterin eines solchen tieres, die sich so liebevoll auf dem profilbild zu ihrem greife niederbeugt. mir unverständlich.
    und genau das ist die meinung vieler jäger um nicht zu sagen von fast allen.

    und hier

    doch nicht durch mich.
    oh ja, sehr wohl, wenn es darum geht, die abscheulichkeiten von vogelmördern öffentlich zu machen. dabei geht es nicht nur um bussard u. co.
     
  7. eric

    eric Guest

    Oh Südwind und Paloma Negra.
    Wie bedauere ich, dass ihr gar nicht begreifen könnt wovon ich schreibe.
    Da es gar keinen Sinn hat irgend etwas erklären zu wollen, lass ich das.
    Wie will man denn einem Blinden einen Regenbogen beschreiben?
    Habs aufgegeben euch irgend etwas erklären zu wollen, Man kann ja keinen Eimer füllen, wenn unten ein Loch drin ist.
     
  8. eric

    eric Guest

    @ Le Perruche
    Danke, dass du mir mit den Glauben zurückgibst, dass es noch Leute gibt, die ein Problem auf sachlicher Ebene behandeln können.
     
  9. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    weil ich jeden Tag mit Jägern zu tun habe. Ich habe allerdings noch nie so viel von der Hetzkampagne gegen Habicht und Mäusebussard gehört, wie hier. Ich halte das langsam für ein wohlplaziertes Gerücht.

    So aber ich denke es stimmt, diese Diskussion ist völlig sinnlos, wie so oft an dieser Stelle.
    Wir haben also wieder einen Thread der aus dem Ruder läuft.
    Darum: gibt es noch etwas über das eigentliche Thema zu sagen?
     
  10. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    respekt, wem respekt gebührt. es gibt auch den respekt vor tieren. den seh ich bei aktionen des vogelmordes schwer vernachlässigt.
    das tat man lang genug. veralterte tradition hin oder her.

    es steht nicht möchtegern jäger im beitrag, sondern möchtegern tierschützer.

    das ist eine falsche interpretationsweise. das eine ist nicht zwingend mit dem anderen verbunden. wer anständig mit menschen umgeht, muss noch lange nicht, anständig mit tieren umgehen.
    der jahrelange protest tausender vogelfreunde hat sich gelohnt. jeder schuss - egal auf welche vogelart, ist von nun an illegal.

    man kann auch beides für sinnvoll halten.

    wir müssen uns alle an gesetze halten. was wäre los bei uns, gesetzesbrüche durchgehen zu lassen, in der hoffnung, dass es schon irgendwann mal ankommt im hirnkasten? anarchie! da hört es auf mit der toleranz und menschenfreundlichkeit.

    soll dieses eklige beipiel vom gänsereiten, den vogelmord auf malta eventuell rechtfertigen? ich denke, dass in einiger zeit, nur noch attrappen verwendet werden. dafür sorgen gewiss, die wachsamen tierrechtler. in dortmund wurde diese tradition schon abgeschafft, wenn mich nicht alles täuscht, wegen einfluss der verrohung in der öffentlichkeit.:freude:

    faszienierend,wie buteo, colchicus forderung, stellvertretend für die meisten jäger übergeht und als blosses gerücht abtut.
     
  11. eric

    eric Guest

    Ist halt zwecklos.
    Nur soviel. ist zwar auch off Topic aber:
    Würd ich einen Thread beginnen, wo ich mich über schlechte Schnürsenkel beklage, käm die Diskussion wahrscheinlich schnell auf die Machart der Schuhe. Was aus Leder ? Dann käm die Tierschutzseite , von wegen Leder und Tierhaltung, dann der generelle Tiermord und dann wärens wieder die bösen Jäger:D
    So langsam seh ich keinen Unterschied mehr zwischen Quasselecke und Artenschutz hier.

    Leider sind es auf beiden Seiten ( Jagd und Tierschutz) genau diese Kessel mit Loch, die jegliches Weiterkommen verhindern.
    Diese Geschöpfe, sind sich so ähnlich, sie ahnen es kaum.
    Bin ja in einem Jagdforum auch das "enfant terrible", dem vogeworfen wird, das es immer widerspricht :D

    Sorry, muss bremsen, es gäb noch so viel zu schreiben, muss noch einen Vortrag über Greifvögel für eine Schule vorbereiten, und einen für den Tierschutz. ( jedes Jahr so um die dreissig Tage mit solchen Aktionen). Ach ja, für Jäger mach ich sowas auch. Wär doch auch mal was für das schwarze Täubchen und Südwind, mal Hinstehen oder Sitzen und was zu vermitteln versuchen. Aktiv, vorne dran.
    Und beim Komitee muss ich ja auch nochmals nachhaken und bei den maltesischen Jägern auch, und eine Jaggesellschaft möchte noch einen Anlass für die Bevölkerung organisiert haben und eine andere hat grad noch um eine Exkursion in ein Vogelschutzgebiet gebeten.....
    Dann hats ja noch ein paar Pfleglinge um die man sich kümmert, jeden Tag Anfragen per mail wie man welchem Vogel denn nun helfen kann etc.
    Da sind die Sprüche, wie einseitig und böse man als Jäger doch immer ist, genau das, was man noch braucht damit der Tag komplett ist :D
     
  12. #131 Le Perruche, 20. März 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    @südwind: Muß Tierschutz eigentlich einseitig polemisch sein.

    Gesetze: Auch bei uns gibt es Übergangszeiten. Wo beispielsweise bei Verstößen nicht geahndet, sondern nur informiert wird.

    Grundsätzlich gilt, wer etwas verändern will, muß sich zuerst die Mühe machen, die Menschen, die ihr Verhalten verändern sollen, zu verstehen. Dazu kommen Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit.
    Mit rufen "Haltet die Vogelmörder" erreicht man die Menschen sicher nicht.

    Gänsereiten: Du hast dankenswerterweise den Kontext für das Beispiel mitzitiert.

    Diese Aussage ist so nicht richtig. Untersagt ist die Frühlingsjagd. Übrigens mit einem Hinweis darauf, dass die Jagd nach der Brutzeit möglich ist.

    Was Deine gesamte Antwort angeht:
    Schade, das alles absichtlich (?) falsch interpretiert wird.
     
  13. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Offtopic

    Ich denke, dass hier im Forum fast nur gemäßigte Menschen unterwegs sind und halte daher persönliche Angriffe so oder so für überflüssig, egal, von welche Seite sie kommen könnten.

    Sollten hier tatsächlich skupellose Perverslinge aus der Jägerschaft und unverbesserliche Menschenhasser der anderen Seite vertreten sein, müssten sie sich zumindest gut verstellen.

    Darf ich mich mal selbst zitieren? Hier ging es um Vorschläge für die Optik eines Vogelforen-Banners:

    Manchmal scheint mir, die Diskutierenden würden Extreme anreden und nicht die Menschen, die hier tatsächlich aktiv sind ;)

    Ich bin sicher, dass beide oft genug was zu vermitteln versuchen, nicht nur hier im Forum, sondern auch bei etlichen Gelegenheiten auf der Straße. Und das ist nicht immer leicht, wie ich aus eigener Erfahrung weiß (besonders als Taubenfreund, auch, wenn das hier nicht das Thema ist).
     
  14. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    der tierschutz muss vorallem die tiere schützen und nicht die, die sich an ihnen vergreifen. insofern habe ich gegen diese einseitigkeit nichts einzuwenden. polemik hin oder her, von der auch du nicht frei bist.

    aber doch nicht jahrelang.

    na diese mühe hat man sich bezüglich der jäger auf malta lange genug gemacht. jetzt ist man dabei, sich gedanken um den vogelschutz zu machen und diese gedanken auch in die tat umzusetzen, im sinne des vogelartenschutzes und nicht der jäger.


    ich hatte ja schon einige beiträge zuvor von jagdzeiten, die einzuhalten sind, geschrieben.

    das ist eine unterstellung und rein polemisch. ich nimm´s dir nicht übel. ich sag´s dir nur.
     
  15. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    :+popcorn:
    Sagt Bescheid, wenn es hier mal wieder was Sinnvolles zu lesen gibt.
     
  16. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    und was soll das gejammere? den spieß kann ich genausogut umdrehen...... ich beginne ein vogelschutzthema, indem ich mich über die artenschutzrichtlinien und der liste informieren möchte. wahrscheinlich wäre nach kurzer zeit die vermeintlich zu hohe populationsdichte, das hauptthema durch jäger, indem sie sich beklagen würden, dass diese oder jene vogelart eine dezimierung vertragen könnte, trotz artenschutz. und schon sind es die möchtegern-tier und naturschützer, die an allem schuld sind. ach hör mir doch auf.:schimpf:
     
  17. gritters

    gritters † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin hier nur stiller Leser.
    Aber warum reagiert ihr auf so einen Blödsinn den südwind und die schwarze Taube hier zum Besten geben. Nicht reagieren und das Thema ist tot. Sollen sie sich doch gegenseitig bescheinigen wie gut sie sind.
    Auf Schwachsinn einfach nicht antworten. Langsam muß es ja jeder bemerkt haben, das der Tellerrand zu hoch ist und sie nicht darüber schauen können.

    * Eric, danke für Deine wie immer besonnenen Beiträge.
    Verwende Deine Zeit für etwas Nützlicheres als auf Beiträgen dieser
    "ach wie bin ich gut-ich weiß alles besser-alle Jäger sind schlecht-Fraktion"
    zu antworten.

    Und damit bin ich wieder raus.
     
  18. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2
    Eine Meinung zu haben, ist nicht illegal. Nicht in diesem Lande.Noch nicht. Noch nicht mal dann, wenn diese Meinung von der Deinigen abweicht.

    idS Daniel
     
  19. Plymrock

    Plymrock Guest

    so, das passt nicht zum thema, aber das wird ja sowieso in den wind geschossen.
    alle jäger sind böse...
    ich fordere jetzt mal alle auf, dies zu machen, mal sehen, was passiert;)

    lg Plym
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    gute idee.:idee: wenn du dich an deinen vorschlag hälst, wäre viel gewonnen. schaffst du das? kann ich mir nicht vorstellen. :dance:
     
  22. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    doll, ihr habts mal wieder geschafft, ich hoffe es ist im Sinne des Vogelschutzes!
    Falls es Neuigkeiten gibt, PN und ich öffne wieder
     
Thema: illegalen Vogelmord stoppen!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. LBV Vogelmord stoppen

Die Seite wird geladen...

illegalen Vogelmord stoppen! - Ähnliche Themen

  1. Illegaler Tiertransport in Siegburg aufgeflogen

    Illegaler Tiertransport in Siegburg aufgeflogen: Illegaler Tiertransport in Siegburg aufgeflogen Von Anne Burghard Stand: 28.07.2017, 13:11 Im Fall des illegalen Tiertransportes mit mehr als...
  2. Vogelmord in Ägypten

    Vogelmord in Ägypten: Hallo liebe Vogelfreunde, es geht wieder los. Der Vogelzug nach Süden beginnt und viele kommen nach einem langen Flug geschwächt an und werden...
  3. Vogelmord in Ägypten

    Vogelmord in Ägypten: Wer hat am 18.06.2012 Report München auf ARD gesehen? MILLINONENFACHER VOGELMORD AM NIL . . ....
  4. illegal importation of birds in French from Mexico were killed by vetrinary!

    illegal importation of birds in French from Mexico were killed by vetrinary!: http://www.lpo.fr/communiqu%C3%A9/les-services-v%C3%A9t%C3%A9rinaires-cong%C3%A8lent-les-oiseaux-vivants [ATTACH]
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.