Immer wieder das gleiche Thema: Fish & Shit

Diskutiere Immer wieder das gleiche Thema: Fish & Shit im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hier die Schilderung eines Augenzeugen über die "symbiotischen" Bewirtschaftung von Geflügel und Fisch in Südostasien (Quelle: EMailkontakt mit M....

  1. #1 Gänseerpel, 5. April 2006
    Gänseerpel

    Gänseerpel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Hier die Schilderung eines Augenzeugen über die "symbiotischen" Bewirtschaftung von Geflügel und Fisch in Südostasien (Quelle: EMailkontakt mit M. Williams) (Zum übersetzen freiwillige vor:zustimm: )

    Hierüber verliert keiner unserer sauberen Politiker ein Sterbenswörtchen.

    Statt dessen immer wieder falsche Einschätzungen, eine anscheinend geradezu viszerale Angst vor der "Wirtschaft", und falsche Schlußfolgerungen, verbunden mit Populismus und typisch deutschem Dilattantismus. Ein ziemlich übler Kocktail.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theus

    theus liebt Gänse

    Dabei seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BLK
    Hallo,

    hier eine Übersetzung von http://uebersetzer.abacho.de
    Zum Auseinandernehmen und Ordnen hatte ich aber auch keine Lust:

    Hallo alle: Wie erwähnt, Chris n Wendy, gerade gewesen auf der kurzen Reise nach Indonesien (Jakarta). Geblieben im ländlichen Gebiet eines Nachts (unglücklicherweise nicht für birding); für den Spaziergang, und Fischzuchtanlage warf nebenan so einen Blick. Direkt neben einer Geflügel-Farm (mit hohen Backsteinmauern eilt ein kleiner Wächter am Eingang dahin; konnte nicht Gebäude innen sehen), und das die wahrscheinliche Quelle von Hühnerrümpfen und Exkrement dass zweifellos das Essen für den Katzenfisch in der Farm. (auch ein menschlicher Ausfluss, der hineingeht, aber vielleicht nur Zehnen von Leuten, und vielen Teichen). Sah Hühnerrümpfe über, w Katzenfisch schwimmen, der v aktiv füttert. Auch Rümpfe auf kleinen Holzplattformen über den Teich; mir wurde erzählt, so konnten Maden in den Teich als weiteres Essen fallen. Waren Taschen des Geflügel-Mistes in einer Hütte auch anscheinend als Essen. Nahe gelegener Teich hatte einige Enten, w Bruchstücke von (wasser)-Schneckenschalen. Diese Schnecken ernteten vielleicht von den Teichen, gefüttert zu den Enten. " Einheitliche Landwirtschaft" scheint viel Liebhaber, wenn gerade lesen, FAO Dokumente! Während Fisch angesteckt nicht werden kann, können solche Teiche Reservoire für das Virus sicher werden. Und wenn Kormorane den Fisch essen, kann der Fisch genug Virus in ihren Eingeweiden haben? [bemerken Sie re Kormorane: sind Menge im Winter in Hong Kong, sagen wir, aber keine Probleme w sie hier] Planen, einen webpage w das und wenige andere Fotos zu tun, url zu aiwatch per Email zu schicken. Richard: kann Pete McCarthy interessieren. (Später zu einem thailändischen Restaurant, sah Katzenfisch-Salat auf dem Menü. Irren Sie sich kein Danke.) Mit besten Grüßen, Martin

    hoffe, Ihr seid mir nicht böse, dass ich es gelassen habe, wie es der Übersetzer hergegeben hat...

    Gruß Matthias
     
  4. Eva53

    Eva53 Mitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
  5. #4 corinna2508, 6. April 2006
    corinna2508

    corinna2508 Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eisenach
    Vielen Dank Eva

    Das war zwar vermutet, ich habe schon versucht deswegen zu telefonieren,
    Jetzt hast Du den passenden Artikel gefunden, Danke
    LG Corinna
     
  6. #5 Vogelklappe, 6. April 2006
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
  7. tamborie

    tamborie Guest


    unmittelbarer Nähe zu Teichen bedeutet, dass sich hier auf jeden Fall Wildvögel einfinden.
    Aber man bastelt sich mal lieber wieder was zusammen, obwohl dies längst untersucht wurde.

    Tam
     
  8. #7 dunnawetta, 7. April 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Tamborie,
    was diesen Fall in Sachsen angeht, haben sie noch gar nichts gefunden. Man sucht zwar mit Hochdruck nach dem Übertragungsweg, aber zweifelsfrei gefunden wurde noch nichts (hab heute morgen wieder mal 8 Seiten News zum Thema H5N1 bei Google auf den Kopf gestellt, da reimt sich manch einer was zusammen, aber hieb- und stichfeste Beweise findest Du nicht) . Zur Zeit kursieren allenfalls Vermutungen und auch Du wirst zugeben müssen, daß Wildvögel im Zusammenhang mit Gänsen, die teilweise Freilauf hatten, einen äußerst bequemen Erklärungsansatz bieten, denn wenn so ein "Schuldiger" gefunden wird, braucht man sich um nichts sonst mehr Gedanken zu machen.
    Ich frag mich wirklich, wie es mit den Hygienebestimmungen in diesem Betrieb ausgesehen hat. Gab´s denn da keine Desinfektionsmatten vor dem Putenstall und separate Kleidung, die ausschließlich zur Nutzung in diesem Stall zur Verfügung stand? Sowas sollte Standard sein in Zeiten der Vogelgrippe und vor allem in einem Großbetrieb, wo es ja um beträchtliche Werte geht. Und daß Wassergeflügel getrennt von Hühnervögeln untergebracht sein sollte, kannst Du auch in den einschlägigen Bestimmungen und Merkblättern nachlesen. Ich bin der Auffassung, daß uns ein Erklärungsmodus Eintrag über Wildvögel nicht entscheidend weiterbringt, sondern daß Faktoren wie menschliches Versagen/ kriminelle Handlungen im weitesten Sinne durchaus in Betracht gezogen und sehr genau untersucht werden sollten.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. sunnytom

    sunnytom Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Freising
    Tote Wildvögel bei Wernsdorf nicht H5N1 positiv

    Bei Wermsdorf entdeckte tote Vögel hatten keine Vogelgrippe

    Zwei in der Nähe der sächsischen Gänsezucht Wermsdorf Eskildsen entdeckte tote Vögel sind nicht an Vogelgrippe gestorben. Das habe die Untersuchung zweifelsfrei ergeben, so ein Ministeriumssprecher. Auf der Geflügelfarm war erstmals in Deutschland das gefährliche Vogelgrippevirus H5N1/Asia bei Nutztieren nachgewiesen worden. Die Seuche war in einem Putenstall mit 1400 Tieren ausgebrochen. Experten des Friedrich- Loeffler-Institutes sind vor Ort, um den Infektionsweg zu ermitteln.

    http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/6043/artid/5280575/disableLeft/compact/title/Ticker
     
  11. #9 Vogelklappe, 7. April 2006
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Eben. Es wurde sehr viel untersucht, aber in Sachsen, vor allem im Umfeld dieses Betriebs, bislang kein einziger infizierter Wildvogel gefunden. Trotzdem "bastelt man" munter weiter an dieser These.
     
Thema:

Immer wieder das gleiche Thema: Fish & Shit

Die Seite wird geladen...

Immer wieder das gleiche Thema: Fish & Shit - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse

    Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse: Hallo, ich hatte ja schon vor einiger Zeit beschreiben, daß bei unserer älteren Gänsedame, seit dem sie diese Federlinge hatte, Gefiederprobleme...
  3. Gleich noch eine Frage

    Gleich noch eine Frage: Ein Freund von mir fotografierte heute an einem See hier in Oberösterreich diesen gefiederten Genossen. Was ist das für Einer?
  4. Immer wieder die Hochspannungsleitungen

    Immer wieder die Hochspannungsleitungen: Fotos von heute. Gestern war hier ein schweres Gewitter, ich weiss aber nicht ob das die Ursache für den Unfall war. [IMG] [IMG] Grüsse, tox
  5. Gouldamadine und Zebrafinken passt zemma oder nicht im gleiche käfig

    Gouldamadine und Zebrafinken passt zemma oder nicht im gleiche käfig: "Gouldamadine und Zebrafinken passt zemma oder nicht im gleiche käfig" Ich habe zwei gouldamadine und zwei zebrafinken im gleiche käfig ist...