Implantate - zur Verhütung

Diskutiere Implantate - zur Verhütung im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Nimm den Kasten weg und gebe nur noch ganz einfach Körner. Sind Nyphen nicht auch so, dass die so lange versuchen, Eier zu legen, bis sie ein...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Sind Nyphen nicht auch so, dass die so lange versuchen, Eier zu legen, bis sie ein Gelege voll haben? Wenn ja, wäre der Zeitpunkt doch die Aufgabe des Geleges und vor Neuansetzen eines neuen... Oder?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht ist Nistkasten wegnehmen nicht das einzige wirksame Mittel - aber Nistkasten belassen ist ein 100% Mittel den Bruttrieb und die Eierei zu fördern. Das ist bei ALLEN Nymphen so.
    Kein Nistkasten erreichbar kann evtl. trotzdem Eier bedeuten. Nistkasten erreichbar bedeutet aber zu 100% Eier.
    Implantate bei erreichbarem Nistkasten sind ganz gewiß sinnlos. Bringt dem TA zwar Geld, den Vögeln aber keinen Nutzen. Ich würde das meinen Piepern nicht zumuten.
     
  4. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Quatsch, sorry. Ein Vogel kann nicht steuern, wie viele Eier er legt!
     
  5. #44 IvanTheTerrible, 5. Juli 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Richtig Moni. Bei Eisprung steht fest wieviel Eier gelegt werden, denn sonst würde eine Kopulation nicht reichen für die Befruchtung von Eiern, die erst in alle in 8 oder 10 Tagen (4-5 Eier) vollständig gelegt werden.
    Das heißt sie sind alle vorhanden und reifen nur eins nach dem andern heran.
    Hält sich aber hartnäckig der Vergleich mit dem Leghorn, oder?
    Ivan
     
  6. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Einmal Poppen? Die Sperlies poppen auch mehrmals am Tag zwischen den einzelnen Eiern... :D
     
  7. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Brauchen die aber nicht, um die Eier zu befruchten.

    Wenn du auf karge Kost umstellen willst, würde ich das schon vor Aufgabe des Geleges anfangen. Weil, wenn sie ein Gelege aufgeben, weil es nichts geworden ist, würden sie u.U. sofort ein neues beginnen, sofern die Bedingungen weiterhin günstig erscheinen.
     
  8. #47 Wölkchen, 5. Juli 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi Silke,

    lies noch mal meine Threads - dann verstehst Du den Zusammenhang.

    Im Moment kann ich auf Deine Frage nicht antworten - wenn DU Vergangenheit nicht weißt.

    Bis später ;-)
     
  9. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    und wo kommen die her ?

    Erzähl besser per PN, sonst gibbet noch Haue......:D
     
  10. #49 Wölkchen, 5. Juli 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Schnief - Andi - davon rede ich ja die ganze Zeit. Man wird hier mundtot gemacht. Traurig, traurig - dass man sich nicht hilft, sondern ständig gegensteuert.. kann Dich gut verstehen.

    Das erschüttert mich.
     
  11. #50 nymphenmama, 5. Juli 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ja Nistkasten wegnehmen und nur Körner bringt wenig... Die zwei von meiner Schwester hatten sich in der Küche bequem gemacht und heimlich gebrütet. Trotz schlechter Brutbedingungen... Also man kann es nicht pauschaliesieren, dass wenn sich einer an diese Vorgehensweise hällt das problem damit aus der Welt ist... manche nymphen machen was sie wollen...

    LG Claire
     
  12. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Deine Schwester war im Urlaub. ok. Wenn man aber zuhause ist, verstehe ich nicht, wie Nymphen "heimlich" brüten können, es sei denn, man kümmert sich gar nicht um sie.
    Ich schrieb auch NISTMÖGLICHKEIT. Wenn meine brutig werden, dann verstopfe ich ALLE Löcher. Im Bücherschrank liegen z.B. Eierkartons in den Lücken. Die kann man auch schön schreddern. Es darf einfach keine Höhle da sein. Auch nix was nur annähernd wie eine Höhle aussieht oder zu einer solchen erweitert werden kann. Ich erkenne die Nistplatzsuche ganz einfach an den Geräuschen die sie von sich geben wenn sie Freiflug haben. Das ist so ein quitschendes zwitschern was sie nur machen wenn sie sich darüber verständigen ob ein Loch wohl als Nest zu gebrauchen wäre. Poppen machen sie das ganze Jahr über .... ohne Ei.
     
  13. #52 Wölkchen, 5. Juli 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi,

    schnief, bei Dir mag das ja klappen - bei vielen, vielen anderen nicht.

    Du hast PN
     
  14. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Die "Schuld" daran bei den Vögeln zu suchen, ist nun aber auch nicht der richtige Weg. Mach dich schlau über den natürlichen Lebensraum der Vögel, die dortigen klimatischen Bedingungen, Vegetationszyklen, brutauslösende Faktoren und dergleichen. Vielleicht findest du dann Erklärungen für so manches Verhalten.
     
  15. #54 Wölkchen, 5. Juli 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi Dagmar,

    den Spruch konntest Du Dir doch jetzt echt sparen.

    :~



    Auch dieser Thread ist für mich erst einmal wieder erledigt.

    Wir kamen total vom Thema ab - nach Langzeiterfahrung mit Vögeln wurde ich hier nicht wirklich schlauer. Duellieren mag ich mich nicht - rechtfertigen schon gar nicht.

    Danke für die User, mit denen man sich gut austauschen konnte :0-

    So kommen wir nicht weiter - nicht hier im Forum.

    Alles wird heiß und kaputt geredet. Puh, anstrengend
     
  16. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Ravens Aussage war weder beleidigend noch unpassend finde ich .
    Bitte seid doch nicht immer so empfindlich.
     
  17. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hi Wölkchen,
    Ich habe dich in keiner Weise angegriffen! Wenn aber etwas bei anderen klappt und bei einem selber nicht, dann sollte man der Sache doch auf den Grund gehen? Es muss ja Unterschiede geben zwischen den Haltungen, in denen Probleme mit dauerlegenden Hennen auftreten und Haltungen, in denen sie nicht auftreten. Diese herauszufinden wäre letztendlich für alle ein Gewinn. Die Antwort "es liegt an den Vögeln" ist bestimmt nicht die richtige... und daher käme eine Hormonbehandlung in meinen Augen wirklich nur als allerletztes und vorübergehend, für kurze Zeit, im Ausnahmefall einsetzbares Mittel in Frage.

    Weil es doch irgendwie ins Thema passt: Es wird ja immer wieder empfohlen, die Tageslichtzeit zu reduzieren, um die Brutlust zu dämpfen. Gibt es darüber irgendwelche Nachweise, dass dieses funktioniert oder handelt es sich dabei evtl. doch um eine der vielen Aussagen, die durch tausendfache Wiederholung zur "Wahrheit" avanciert sind?

    Viel Sinn macht das meiner Meinung nach nicht für einen australischen Graslandbewohner. Erstens schwankt die Tageslänge in Australien über das Jahr ohnehin nur um 3-4 Stunden. Und zweitens hieße der Umkehrschluss, dass sie bei längerem Tageslicht eher zur Brut schreiten würden. Ja, aber: Auch in Australien sind die Tage im Sommer am längsten - und am heißesten. Wer wird denn brüten wollen, wenn rund herum die Vegetation verdorrt und die Wasserstellen austrocknen?

    Meine Wellis haben immer im September/Oktober ihre Phase der größten Brutlust - dann, wenn die Tage kürzer werden, es nicht mehr so warm ist, die Luftfeuchtigkeit relativ hoch ist. Merkwürdig, oder?
     
  18. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
  19. #58 Wölkchen, 5. Juli 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi Elmo,

    ja, Du hast ja schon lange das Problem. Wir werden auf trab gehalten.

    Ich habe schon so viel versucht....

    Nach längerem Telefonat heut mit VK: Implantate werden per Vollnarkose gesetzt.

    Puh, ist ja nicht berauschend... wenn Vogel das nicht verträgt - dann hops...

    Soll aber super angeschlagen haben bei Nymphenhaltern.

    Aber: Hält auch nur 6 Monate.

    Und dann?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 Grashüpfer, 5. Juli 2011
    Grashüpfer

    Grashüpfer Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin - Eastside
    Wölkchen, in Berlin sind die Daumen gedrückt, dass alles gut verläuft.:zwinker:

    Deine Erfahrungen würden mich auch interessieren, denn ich wusste bis heute gar nicht, dass es auch bei Vögeln solche Implantate gibt.

    Eine Bekannte hatte vor 2 Jahren auch mal so einen "Pflegefall". Die Henne gelangte nach langer nicht artgerechter Haltung bei ihr und legte ohne Unterlass Eier. Die Tierärztin hat auch alles versucht, am Ende versagten bei der Henne die Kräfte und sie starb.

    Wenn dieser Lösungsweg eurer Henne das Leben erleichtert, finde ich ihn wichtig und richtig!:0-
     
  22. #60 Wölkchen, 5. Juli 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Grüß Dich,

    danke für Deinen Erfahrungsaustausch. Das tut mir leid, dass die Henne es nicht überlebt hat - und genau so, wie Du es geschrieben hast: Genauso soll es nicht enden :traurig:

    Ich werde noch einige Gespräche führen.

    Im Moment habe ich ja entzückende Brut gehabt - es läuft alles bestens.

    Aber: Man möchte ja vorbereitet sein.
     
Thema: Implantate - zur Verhütung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. implantat zur verhütung

    ,
  2. implantat verhütung

    ,
  3. suprelorinchip papagei

    ,
  4. suprelonin implantat hahn,
  5. deslorelin chip vogel,
  6. verhütung bei vögel,
  7. suprelorin fur vogel
Die Seite wird geladen...

Implantate - zur Verhütung - Ähnliche Themen

  1. Hormon Implantat

    Hormon Implantat: Wer nutzt wann ein Hormon Implantat und warum? Im I-Net kursiert gerade eine Anzeige einer 2-jährigen Edelpapageienhenne, die schon zum zweiten...
  2. Welli-Hahn mit Hormonstörung ... wann Implantat erneuern

    Welli-Hahn mit Hormonstörung ... wann Implantat erneuern: Hallo zusammen, unser Welli-Hahn hat seit Anfang Januar ein Hormonimplantat (kleinste Grösse - implantiert in der Vogelklinik in München...
  3. verhütung bei zebrafinken

    verhütung bei zebrafinken: Hallo Ich würde gern wissen wie man bei zebrafinken verhindern kann das sie junge bekommen wie macht man das am besten?:?
  4. brüten+verhütung im badehaus?

    brüten+verhütung im badehaus?: hi, meine 2 paare zebies sind nun schon eine zeit bei mir. oft und lange beobachte ich sie. das riesen bedürfnis der kleinen zu brüten macht...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.