In den Zuchten läuft es oft nicht mehr so normal wie früher.

Diskutiere In den Zuchten läuft es oft nicht mehr so normal wie früher. im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Soweit ich mich zurück erinnern kann, begannen die Probleme vermehrt Mitte bis Ende der 90er Jahre bei den normalen Wellensittichen. Früher gab es...

  1. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Soweit ich mich zurück erinnern kann, begannen die Probleme vermehrt Mitte bis Ende der 90er Jahre bei den normalen Wellensittichen. Früher gab es auch bei mir schon mal eine Henne die aus der Art schlug, das war aber äußerst selten. Hatte meist einen Bestand von 10-15 Paaren. So das ich meine auch mitreden zu können.
    Was mir dann später alles mit den Standars passiert ist, darauf will ich hier garnicht erst eingehen.
    Auch hier gibt es immer mehr Anfragen von neuen und kleinen Züchtern, was soll ich nur machen. Selbiges frage ich mich in der heutigen Zeit auch manch mal, obwohl ich schon einige Hundert Wellis gezogen habe.
    Auch ich muß vor der Herbstzucht, noch einige Wellis austauschen.
    Eine sehr schöne Scheckenhenne, hat jetzt 14 Eier im Nest, nicht ein Junges in 24 Tagen. Eine andere Henne macht immer die Jungen nach 20 Tagen tot. Ein Hahn, sobald ein Junges in seiner Nähe ist, hackt sofort auf diese los wenn sie futter möchten.
    Das ist doch alles nicht Normal oder?
    So kann ich mir auch vorstellen, das mancher wieder mit der Zucht aufhört, wenn es andauernd Probleme gibt.
    Ich jedenfalls habe das gefühl, zuletzt mit dem flaschen Züchter, getauscht zu haben. Interessant ist es auch das gerade diese Tiere die Probleme machen. Die von mir gezogen Parter machen keinen Ärger. Also muß ich demnächst wieder sehr weit fahren um mir geeignetes Zuchtmaterial zu besorgen.
    PS in einem anderen Tead. wurde berichtet, Züchter bringen Renner um. Das mache ich nicht, und mit dem neuen Grit mit Meeresalgen, wachsen die Federn noch schneller hatte jetzt zum Ende der Sommerzucht 4 Renner, 3 sind schon wieder ok, und von den anderen nicht zu unterscheiden.

    Gruß
    Hans-Jürgen.:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gunna, 28. Juli 2003
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2003
    Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Renner

    Hallo Hans-Jürgen
    jetzt verwirrst du mich:? die Rennerkrankheit wird meines Wissens durch ein Virus verursacht - wie bei Polyoma. Dann dürfte doch ein NAhrungsmittelzusatz - wie Algen - nicht dauerhaft eine Heilung bringen....oder?

    :0-

    ah - sehe gerade den Thread "Renner" weiter unten...hat sich erledigt.
     
  4. gina4

    gina4 Guest

    Hallo Hans-Jürgen,
    ich selbst züchte zwar keine Wellensittiche , aber ich kann mir vorstellen , wie frustrierend solche Erlebnisse sein müssen.
    Man hängt ja an den Kleinen und widmet ihnen viel Zeit.Du sagtest,die zuletzt getauschten Vögel sind agressiv, die von dir oder dem Züchter mit dem du sonst tauschst nicht.
    Gibt es irgendeine Theorie warum die Tiere sich agressiv verhalten?(hab von der Zucht keine Ahnung
    :s ,bin nur mal neugierig).
    Die Renner , die den Grit mit Meeresalgen bekommen , können die jetzt auch wieder fliegen?
    Liebe Grüße
    Gina
     
  5. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo Gina4

    die 1. zwei Renner sind jetzt mit den anderen Jungvögeln zusammen und schauen ihnen das Fliegen ab, sind jetzt fleißig beim Flügelschlagen, vorstufe zum Fliegen. Sie schauen den Anderen viel ab. Wenn sie nach der 1. Mauser alle Federn wieder bekommen, dann kann ich sie erst weiter geben, möchte meinen bisherigen (guten Ruf) Ruf nicht schaden.
    Das schlimme ist die FM (Rennerkrankheit) ist heute in allen Zuchten drin, es wird nur totgeschwiegen, die Züchter haben Angst, das sie bei bekannt werden keine Vögel mehr verkaufen. Kauft man Vögel dazu, ist das Thema immer möglich. Läßt man die Vögel so um die 6 Moate mit seinen Vögeln fliegen und züchtet dann erst, gibt es meist keine Probleme mit Rennern. ( Dann sind alle durchgesäucht). Ich hatte mir die Vögel vor 4 Moaten besorgt, halt nicht lange genug gewartet.
    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  6. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo Gunna

    Richtig, der Grit hilft nicht gegen die Krankheit, aber so wie es aussieht, hilft er dem Federwachstum der Wellis. So wachsen weniger verkrüppelte Federn als vorher. Die Federn die wachsen, wachsen dann auch richtig. So ist es die Meeresalge oder die Kombinatin die das Federwachstum begünstigt.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  7. Britti

    Britti Wellensittich-Bedienstete

    Dabei seit:
    14. Januar 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30519 Hannover
    Hallo!

    Was soll ich nun dazu schreiben? Du selbst beklagst Dich über die "Qualität", die Du von anderen Züchtern erhältst und gehst derart leichtfertig mit Polyoma um? *gibt es hier nen Kopfschüttel-Smiley?*

    Mit einem Bestand, in dem Renner fallen, sollte mindestens ein halbes Jahr nicht gezüchtet werden, um ihn zu durchseuchen. Das Problem dabei sind nicht unbedingt die paar flugunfähigen Vögel - Hopser-, von denen Du schreibst. Je nach Zeitpunkt der Infektion sterben bereits die Nestlinge ab, oder ältere Vögel erwerben das Virus (chronisch) und können es dann an bislang polyomafreie Bestände weitergeben. Beim akuten Verlauf ist alles drin zwischen Schäden an den inneren Organen bis hin zum Tod.

    Deine leichtfertigen Aussagen hier zeugen für mich von großer Ignoranz. Da wüßte ich dann, aus welchem Bestand ich keinen Vogel kaufen wollte.
     
  8. gina4

    gina4 Guest

    Hallo,
    nochmal ne blöde Frage:Wenn man bei Polyoma infizierten Vögeln 6 Monate mit der Zucht wartet, bis alle "durchseucht" sind, inwiefern ist das dann besser für die Küken , das Virus wird doch dann auch übertragen, oder?
    Gruß
    Gina
     
  9. gina4

    gina4 Guest

    Hallo Hans-Jürgen
    freut mich , daß es mit deinen Rennern bergauf geht;) .Mir war nicht bekannt , daß Renner jemals fliegen könnten. Man lernt nie aus.
    Ich habe zwar keinen Renner , aber einen 14-jährigen Hahn , der sich in letzter Zeit mit der Mauser sehr schwer tut. Hab schon alle möglichen Präparate ausprobiert , hilft nicht wirklich gut.
    Könntest du mir sagen , von welcher Firma dieser Grit ist?
    Vielleicht nützt das ja etwas:
    Gruß
    Gina
     
  10. #9 Suppenhuhn, 28. Juli 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest


    ... ja, aber dann auch die Antikörper, soweit ich informiert bin.
     
  11. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
  12. #11 Sittichfreund, 29. Juli 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo Hans-Jürgen,

    Deine Beiträge sind leider mit vielen Unklarheiten und Andeutungen gespickt, die ich, ein "Normalsterblicher", kaum verstehen kann.

    Hier ein paar Beispiele - ich bitte um Aufklärung!
    Aus welcher Art hat sie geschlagen und wie waren diese Schläge zu erkennen?
    Warum willst Du uns hier nicht über diese Ereignisse aufklären?
    Was passiert mit den ausgetauschten Hennen, Welli liebhaber meinte in einem anderen Thread Ihr Züchter würdet die alle töten. Stimmt das denn wirklich? :?
    Das kliegt schon sehr, bitte entschuldige, nach "schlechter Halrung" oder enormem Streß dem Deine Pieper ausgesetzt sind!

    Ich würde es jedenfalls sehr begrüßen, wenn Du uns hier aus Deinem reichen Erfahrungsschatz mit mehr Infos und Details versorgen würdest!
     
  13. #12 megaturtle, 29. Juli 2003
    megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Sorry hjb, dass ich Sittichfreund hier mal widersprechen muss, obwohl das ja dein Thread ist.

    @ Sittichfreund

    Falls du mit diesem Thread :

    "Was passiert mit den ausgetauschten Hennen, Welli liebhaber meinte in einem anderen Thread Ihr Züchter würdet die alle töten. Stimmt das denn wirklich? "

    den meinst, in dem ich lediglich meine Freude über unsern neuen Welli mitteilen wollte meinst, dann lies erstmal richtig, es hat niemand geschrieben das die Züchter diese Wellis alle töten. Und das dieser Welli getötet worden wäre, ist mir sogar von der Verkäuferin bestätigt worden.
     
  14. Liora

    Liora Guest

    Re: Re: In den Zuchten läuft es oft nicht mehr so normal wie früher.

    14 Eier!?
    Das habe ich gar nicht gelesen?

    Upps, etwas viel oder?

    Liora]
     
  15. #14 Sittichfreund, 29. Juli 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Wieso machst Du so ´nen Aufstand? Welli liebhaber hat vermutet, daß der Züchter den wohl getötet hätte. Er geht also davon aus, daß jeder Welli mit deformiertem Schnabel abgemurkst wird, was Dir die Verkäuferin ja "bestätigt" hat. Hat die das tatsächlich von dem Züchter erfragt? :?
    Ich gehe davon aus, daß sie Dich nur geschickt beeinflussen wollte diesen Vogel zu kaufen, was ihr ja letztendlich geglückt ist. Es freut mich für Dich und den Vogel und auch die Verkäuferin und den Züchter.
     
  16. Birdy

    Birdy Guest

    Hallo

    Original geschrieben von HJB:
    Zuchtmaterial ??? Ich dachte das sind Lebewesen und keine Objekte *kopfschüttel*

    Und 14 Eier finde ich auch etwas heftig, hab zwar von der Zucht keine Ahnung, habe aber bisher immer nur was von ca. 6 Eiern gehört.

    Das muss ja der pure Stress für die Henne sein. Stell Dir mal vor die wären alle geschlüpft, die Eltern kommen doch dann gar nicht mehr mit dem fütterm hinterher, kein Wunder das die durchdrehen.
     
  17. Steffi86

    Steffi86 Guest

    ich hab jetzt nicht jeden einzelnen beitrag gelesen, zumal manche so verwirrend "deutsch" geschrieben sind, das man danach noch weniger weiß als vorher.
    aber das mit 14 eiern find ich auch komisch, vielleicht hättest welche rausnehmen sollen, dann wären vielleicht 6 davon geworden, denn ich kann mir keine wellidame vorstellen, die einen, tschuldigung so dicken hintern hat um 14 eier zu hudern *seufz*
    aber ich züchte auch und habe im moment selbiges problem. hatte 5 junge im nest, hatten schon die kiele draußen, sozusagen richtig weit, am nächsten tag schau ich rein und seh ein bild des schreckens, alle umgebracht, ich weiß nicht wer, ob die henne oder der hahn der ein anderer welli der gruppe.. ich frag mich warum. 8o
    Oder dann diese vermeintlich netten Züchter, "den kriegst nur wenn de den dazu auch nimmst", ach wie blind war ich nur, hatte somit 4 erhalten, uralt, flugunfähig und tja, züchten unmöglich auf so einer grundlage *seufz* die armen dinger tun mir immer noch leid. einer hopst bei mir noch rum, sehr schick, mopsfidel jedoch Nicht-flieger. Aber Flügelfedern sind komplett vorhanden - versteh das nicht.
    Genauso, von einem Züchter aus Verein Jungvögel letztes Jahr gekauft. Sau teuer, aber ich brauchte frisches Blut (und hoffentlich ordentliche Vögel), da war mir das egal. Eine sehr schicke saß mit bei denen die brüten sollten.. hatte nicht gebrütet und nach dem Tod der fünf Jungen hatte ich Buchstäblich die Nase voll und wollte alle Wellis in die Gemeinschaftsvoliere packen und mir geschworen nie mehr zu züchten, da es jetzt schon seit drei Jahren kein Junges mehr bei mir gab.
    Was passiert dann? Die junge Henne saß auf nem Ast, meine Schwester hielt den Kescher rein (nein sie hat noch nicht mit fangen angefangen) einer fliegt durch Zufall rein und die Wellihenne von vorgen Jahr fällt auf den Boden, zuckt, und weg ist sie - Wiederbelebungsmaßnahmen zwecklos :k *snüff*.. Ich meine, ist doch nicht normal, ein Jahr alt und schwups runter. Es war ja auch keine Stresssituation in dem Sinne, das sind die gewöhnt hin und wieder gefangen zu werden. Ach weiß auch nicht. Ein gut Konditionierten Welli wie die, die wir früher hatten, die haben uns da noch den "Pops" gezeigt un gewackelt. Hatte früher Nest mit 6 Jungen und alle wunderbare Vögel...
    Und nun? Woran erkennt man schon ordentlich wenn auch schon so Jungspunde nen Herzkollaps kriegen =(

    Traurig :( :( :(
    Dabei mag ich die kleinen Quäker so sehr und würde gerne wieder einen gesunden Schwarm fliegen sehen, statt hüpfen... Habe im Moment zu viele Kerle und bin mir absolut unsicher ob ich nächstes Jahr überhaupt welche ansetzte, wenn es dann eh wieder ein Desaster wird *seufz* +snüüfff*
     
  18. #17 Chaosbande, 30. Juli 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Steffie,
    kommen in deiner zucht denn Renner vor aktuell? Weil du schreibst du willst sie nicht mehr hüpfen sehen? Du weißt schon, daß Poyloma zu einer erhöhten Nestlingssterblichkeit führt, oder? Nicht nur bei den Wellis.
     
  19. Steffi86

    Steffi86 Guest

    Nein, hatte keine Renner bisher.
    Außer der eine, der ist von 94, aber da weiß ich nicht ob es Renner ist oder nur am Alter liegt, denn der konnte fliegen.. Bis zu einer gewissen Zeit jedenfalls, seine federn sind auch vollständig erhalten.. oder sieht man das nicht von außen? Habe mich mit der Krankheit nicht näher beschäftigt, da ich sie noch nie hatte, ich weiß das es sie gibt.. *grübel* Muss mal mein Wissen wieder auffrischen =)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    @Sittichfreund: Schaffst du es nicht, dich wie ein zivilisierter Mensch auszudrücken??
    Was soll dieser fiese Ton, den du Hans-Jürgen gegenüber anschlägst?
    "...Deine Beiträge sind leider mit vielen Unklarheiten und Andeutungen gespickt, die ich, ein "Normalsterblicher", kaum verstehen kann. ..."
    "...Aus welcher Art hat sie geschlagen und wie waren diese Schläge zu erkennen?..."
    Vielleicht verstehe ich als "Plasmaklumpen" etwas falsch und du meinst es garnicht so? Klär mich auf....
    Ich bin jedenfalls der Meinung, dass man sich auch anders äußern kann. AUCH WENN du seine Einstellung nicht nachvollziehen kannst.

    ....*Dampfrausgelassenhab*
     
  22. #20 Marie Sue, 30. Juli 2003
    Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Hallo zusammen,

    das klingt ja alles furchtbar, was Ihr da so schreibt!:(
    Ich hätte so gerne nächstes Jahr erstmals eines meiner beiden Welliepärchen brüten lassen... sind ja quietschfidel, aber wenn man dann sowas hier liest...:? :( Mich würde das total runterziehen, tote Küken im Kasten vorzufinden.

    Warum ich eigentlich schreibe: Könnte mir bitte jemand (huhu, hjb !?) sagen, wo ich diese Meeresalgen bekomme?!
    Ich würde die gerne als Nahrungsergänzung geben.
    Wäre sehr nett.

    Danke im Voraus-
    Marie:0-
     
Thema:

In den Zuchten läuft es oft nicht mehr so normal wie früher.

Die Seite wird geladen...

In den Zuchten läuft es oft nicht mehr so normal wie früher. - Ähnliche Themen

  1. "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?

    "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?: Hey zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Beleuchtung, in das ich mich momentan interessiert einlese. Wir wollen uns im Frühjahr gerne...
  2. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  3. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  4. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  5. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...