In-die-Beine-Beißen. Warum?

Diskutiere In-die-Beine-Beißen. Warum? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo ihr Lieben :0- hab mal wieder eine Frage :s Ich habe zwei PK`s und zwei RK`s, das ist bei uns auch kein Problem. 8) Das Problem seh...

  1. fletsche82

    fletsche82 Guest

    Hallo ihr Lieben :0-

    hab mal wieder eine Frage :s
    Ich habe zwei PK`s und zwei RK`s, das ist bei uns auch kein Problem. 8) Das Problem seh ich darin, dass die RK´s sich manchmal an die Zehen gehen. 0l Das ist für RK`s ja teilweise üblich, habe ich gelesen. Stimmt das? :? Wenn also Sam seiner Püppie an die Zehen geht, tut sie das bei ihm auch und dann im nächsten Moment sitzen sie aber aneinandergekuschelt da und tun als wäre nix gewesen. Versteh einer die Rapauken :+keinplan Warum sind sie so? Das heißt, sie zwacken sich kurze Zeit (paar Sekunden) und in der nächsten Sekunde knuddeln sie wieder zam. Schon merkwürdig :+keinplan Es ist ja nicht so, dass sie sich total angreifen und "bekriegen", aber ist mir trotzdem komisch. Kennt das jemand von Euch? Bitte um Ratschläge. Ich weiß ich habe heute eine komische Ausdrucksweise meines Problems, sorry :traurig: :k 0l Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yenna

    Yenna Guest

    :~ hmmm... also ich habe zwar erst seit kurzem Agas aber kennen tu ich das auch +g+
    Meine zoffen sich auch ab und zu mal...spielen dann kurz beleidigt (sitzen also etwas voneinander weg und sagen gar nix mehr)...tja und wenig später kuscheln sie wieder als wär nix gewesen...versteh einer diese kleinen Rabauken..
    Aber irgendwie is es bei uns Menschen doch auch so!
    Wir zanken auch oft und dann verträgt man sich eben wieder..zumindest meist :)
     
  4. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Beinbeisser

    Das machen meine 2 Rosenköpfchen auch, ist aber noch nie was schlimmes passiert.

    Denke das es normal ist.

    MfG

    Stefan
     
  5. wwzr77

    wwzr77 Guest

    Hallo,


    um es mal mit Guido´s Worten zu sagen und ihm damit vorzugreifen (Sorry Guido, konnte mir das nich verkneifen :trost: ):
    "So sind sie unsere Agas, in dem einen Moment zanken und sich im nächsten Moment aneinanderkuscheln. Und dafür lieben wir sie doch alle."

    Und diese Aussage stimmt ja auch immer, es währen keine richtigen Agas wenn dem nicht so währe. :zustimm: :beifall:
     
  6. Guido

    Guido Guest

    Hi wwfzr
    Natürlich kannste meine Worte benutzen. Da weiss ich wenigstens dat meine Beiträge gelesen werden. Bei mir vergeht kein Tag, wo sich meine Rosen nicht kloppen. Es fängt beim Futterneid an, und hört bei " Wer darf zuerst Baden " auf. Einen Grund zum Zanken findet sich immer. Aber hinterher ist wieder Friede, Freude, Eierkuchen. Meine beissen sich auch schon mal in die Füsschen, meistens geht es aber mit Schnabelfechterei zu Ende.
    Am Samstag kommt meine NoName zu Alex ( AiN ) zur verpaarung. Mal sehen welchen Kerl sie sich aussucht :D
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  7. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo ihr!

    Warum beisen Agaporniden sich gegenseitig in die Füße ist hier die Frage!

    Ja warum eigentlich.

    Wenn jeder mal seine Agas genau beobachtet, kann er es sich sicherlich denken.

    Na nichts festgestellt oder doch!?

    Genau die Füße sind der einzige ungeschützte und noch dazu empfindlichste Teil eines Agaporniden und diese Schwäche wird ausgiebig ausgenutzt.

    Ob es sich bei "Liebesspielen", Machtkämpfen, oder der Erziehung der Jugend handelt, immer ist ein Biß in den Fuß dabei.

    Wobei solche Bisse nur bei Macht,- Revierkämpfen und Nistkasten verteidigung blutig oder gar manchmal tödlich ausgehen.

    Und da nicht nur Agaporniden diese Schwachstelle "Fuß" haben, sondern alle anderen Vogelarten auch! Ist es schon alleine aus diesem Grund eine Vergesellschaftung mit anderen Vogelarten sehr großer Leichtsinn und sollte unbedingt unterlassen werden.
     
  8. Guido

    Guido Guest

    Hi Walter
    So habe ich dat noch gar nicht gesehen. Du hast recht. Die wirklichen " Angriffsstellen " sind die Füsschen. Bei meinen Agas wird der " Kampf " meisten mit Schnabelfechten ausgetragen. Natürlich wird auch schon mal ins Gefieder gezwickt, aber dann bekommt derjenige sofort die passende Antwort.
    Eben Agas
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  9. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Jessica,

    > Das ist für RK`s ja teilweise üblich, habe ich gelesen. Stimmt das?

    Ja. Das 'Fussbeissen' ist nicht nur für Agas typisch. Andere Papageien machen das ganz genau so - z.B. Sperlingspapageien oder Graupapageien. Die Füße sind halt ausser Augen und Nase die einzigen Körperteile, die ungeschützt sind.

    Man sieht nicht zufällig ganz oft Agas, denen Krallen oder sogar ganze Zehen abgebissen wurden. Mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich ;-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  10. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo STefan.S,

    das man sehr oft Agas sieht, denen die Zehe oder die Kralle fehlt kommt nicht von ungefähr!

    Solche Verstümmlungen treten sehr häufig bei Überbesatz, Streß, falsche Vergesellschaftung und zu frühes einsetzten der Jungvögel in die Gemeinschaftsvoliere ohne Elterntiere.


    @Guido: :zustimm:
     
  11. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Walter,

    > Solche Verstümmlungen treten sehr häufig bei Überbesatz, Streß,

    Jau. Und wie die Viecher gehalten wurden, bevor sie in den Zooladen kommen, weiss man ja nicht (bzw. mag es sich manchmal lieber nicht vorstellen).

    Bei unseren Agas haben wir auch erst im Laufe der Jahre gemerkt, dass weniger oft mehr ist (was den Überbesatz betrifft). Ich denke, dass da auch die häufig zu lesenden 'Richtwerte' für die Besatzdichte viel zu hoch sind. 12 Agas haben in einem 30 m² Wohnzimmer halt nicht genügend Platz, sich aus dem Weg zu gehen...

    Dass sich Tiere auch ohne Überbesatz plötzlich verstümmeln oder sogar töten, habe ich bisher nur bei Sperlingspapageien (Blaugenick) erlebt.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  12. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Morgen Stefan,

    das kommt auch schonmal bei Agas vor bei falscher Haltung und verpaarung!

    Sperlingspapageien sind da anfälliger was den falschen Partner betrifft als Agas und die Haltung spielt eine große Rolle.
     
  13. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Walter,

    > das kommt auch schonmal bei Agas vor bei falscher Haltung und verpaarung!

    Hatten wir bei Agas erst ein- oder zweimal. Kein Totbeissen, aber den Fall, dass sich 2 Vögel so ineinander verbissen hatten, dass wir sie mit Gewalt trennen und in getrennten Volieren unterbringen mussten, damit nichts Schlimmeres passiert. Das waren jeweils 2 starke Hennen, von denen in der Rangordnung keine nachgeben wollte.

    > Sperlingspapageien sind da anfälliger was den falschen Partner betrifft

    Das ist mir völlig neu. Ich habe die Verpaarung bei Sperlingen viel unproblematischer als bei Agas erlebt. Komischerweise hatten wir einmal den Fall, dass sich 2 Blaugenick-Paare (in 2x1x1m Voliere mit täglichem Freiflug) über ein Jahr lang problemlos arrangiert hatten... Und 'aus heiterem Himmel' hat eines Tages ein Paar den Hahn des anderen Paares totgebissen :-(

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  14. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    HI Stefan,

    mit den Vögeln erlebt mann immer was neues und lernt auch immer was dazu!

    Wer weiß schon was im KOpf von den Geier immer rumspukt, da denk ich als immer an den Film von Hichkock " die Vögel"! ;)
     
  15. fletsche82

    fletsche82 Guest

    Hallo :0- und vielen Dank euch allen für eure Tips, ERfahrungen und Ratschläge :jaaa:

    Da bin ich aber beruhigt :+knirsch: , dass es nicht nur mir so geht, naja man weiß halt nicht was die Racker im nächsten Moment tun. 8) :baetsch: Undurchschaubar unsere Süßen.

    Bis bald und vielen Dank nochmals. :prima:
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Walter,

    > da denk ich als immer an den Film von Hichkock " die Vögel"! ;)

    Und wenn ich mich recht erinnere, war bei 'Die Vögel' sogar ein Paar Agas der 'Auslöser' der ganzen Sache. Bzw. blieb das offen, aber der Stress fing an, als diese blondierte Dame der Tochter des Mannes ein Paar Agas mitbrachte =:-O

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  18. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hi Stefan,

    genau!

    Es war ein Paar Rosenköpfchen, wie sollte es auch anders sein.;)
     
Thema: In-die-Beine-Beißen. Warum?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Blutige Füsschen beim papagai

    ,
  2. unzertrennliche beißen sich die füße

    ,
  3. rosenköpfchen problem mit fuß

    ,
  4. agaporniden beissen sich an den füssen.,
  5. kanarienvogel knabbert fuss blutig,
  6. agaporniden füße knabbern,
  7. kanarienvögel beissen sich in die beine,
  8. warum beißen hunde in die füße,
  9. warum beissen pfirsichköpfchen sich in die füsse,
  10. graupapagei beißt sich zehen ab,
  11. agaporniden beissen sich,
  12. graupapagei beist anderen die beine ab,
  13. sperlingspapageien beissen sich im.fuß,
  14. agapornieden beisen sich den zäh ab,
  15. agapornide beisst sich in fuss,
  16. sperlingspapageien füße beißen,
  17. sperlingspapageien Fuß beißen
Die Seite wird geladen...

In-die-Beine-Beißen. Warum? - Ähnliche Themen

  1. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  2. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  3. Nymphensittich Jack Bein gebrochen

    Nymphensittich Jack Bein gebrochen: Hallo,als ich Gestern mach hause kam schreitet mein Nymphensittich rum also ging ich zu ihm nach oben und musste erschreckend feststellen das er...
  4. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  5. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...