In welchem Alter kaufen?

Diskutiere In welchem Alter kaufen? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Welches Alter sollten die Sperlingspapas beim Einzug haben, was empfehlt Ihr? Sollte man schon fest verpaarte Tiere nehmen? Ab wann sind sie das?...

  1. Malin

    Malin Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1030 Wien
    Welches Alter sollten die Sperlingspapas beim Einzug haben, was empfehlt Ihr? Sollte man schon fest verpaarte Tiere nehmen? Ab wann sind sie das? Oder verpaaren sie sich, wenn gegengeschlechtlich und blutsfremd, sehr wahrscheinlich sowieso?

    glg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tirika

    Tirika Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Guten Morgen!

    Sobald die Kleinen futterfest sind (so im Alter zwischen 5 1/2 und 6 Wochen) können sie schon umziehen.

    Bei Jungtieren ist es meist kein Problem, sie zu verpaaren. Bei Älteren kann es schon Probleme geben.

    Ein fest verpaartes Paar ist natürlich auch nicht zu verachten, aber sie sind ja dann nicht mehr so jung, um sie beispielsweise zahm zu kriegen!!!

    LG
    Tirika
     
  4. Malin

    Malin Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1030 Wien
    Dankeschön :)
    Das heißt ich nehm am Besten (wenn ich sie zahm bekommen will) zwei blutsfremde Kleine, die sich mögen, und sie werden sich nach der Geschlechtsreife einfach verpaaren? Ich hoffe sehr das klappt so. Bei den Agas soll das ja sehr Glückssache sein, aber vielleicht sind die Sperlis da ein bisschen weniger wählerisch?

    glg
     
  5. Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Leider schon.
    Selbst nach 1,5 Jahren und trotz mehrmaliger Paarungen am Tag sind unsere immer noch kein "richtiges" Paar, denn sie streiten und kämpfen mindestens genauso oft und schlafen auch nicht auf einer Stange.

    Unser erstes Paar hatte sich in einem Schwarm gefunden und es wurde wirklich alles synchron gemacht und die beiden hingen nur aneinander.
    Zwei blutsfremde Jungtiere wären aber sicherlich eine gute Entscheidung.

    Aber wenn du eh mehrere Paare haben möchtest, würde ich direkt alle holen.
     
  6. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Ich würde auf keinen Fall Vögel kaufen die jünger als 3 Monate sind. Jungtiere reagieren auf veränderungen anders und es gibt oft Probleme wenn sie zu früh von den Eltern getrennt werden.
     
  7. Tirika

    Tirika Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo!

    Ich habe jedenfalls die Erfahrung gemacht, dass die neuen Besitzer, wenn sie ihre Sperlis im frühen Alter holen (sobald sie futterfest sind), schnell zahm kriegen!

    Und meist klappt es mit dem Verpaaren "von selbst".

    LG
    Tirika
     
  8. #7 Gerlinde Schmuc, 3. November 2010
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Um da mal die Mitte zu finden: Meist - aber nicht immer klappt bei Jungvögeln die Verpaarung dann von selbst.
    Such Dir erst mal einen Vogel aus und frage den Züchter, ob es ihm möglich ist, dass dieser sich einen Partner aussuchen kann. Das ist oft eine platztechnische Frage, da die Jungvögel meist nach Geschlechtern getrennt gehalten werden um mit Eintritt der Pupertät Beißereien zu vermeiden und verlangt von Dir zusätzliche ein bis 2 Wochen Geduld.
    Über frühe Abgabe kann ich Dir nichts sagen (habe ich noch nicht versucht) - meine gebe ich auch erst mit 3 Monaten ab. Bis dahin sollten sie mindestens 5 Gemüse/Obstsorten kennen und verläßlich fressen (nicht nur schreddern) und Hirse sowie gekochten Eidotter und etwas gekeimten Weizen.
    Tirika, mit schnell zahm meinst Du, dass sie auf den Finger und die Schulter geflogen kommen?

    Gruß Linda
     
  9. Tirika

    Tirika Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja, Linda, wenn die Vögel mit 5 1/2 Wochen bzw. 6 Wochen abgegeben werden, haben sie noch keine Erfahrung mit der Hand gemacht (weder böse: Mit der Hand fangen, oder gut: Die Hand kann auch was Leckeres zum Futtern bieten)

    Wichtig ist natürlich, dass die Kleinen wirklich selbständig futtern. Man kann die Kleinen so recht schnell zahm kriegen, so dass sie auf den Finger kommen, aus der Hand die Kolbenhirse futtern oder die neuen Besitzer auch anfliegen.

    Es macht eine Menge aus, ob die Jungvögel mit der Hand gefangen werden, oder aber mit einem Vogelkescher oder Handschuh!

    Solltest Du ruhig mal probieren, Linda!!!

    LG
    Tirika
     
  10. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Ich würde bei einem Züchter der seine Jungtiere nach Geschlechtern trennt keine Vögel kaufen. Diese Vögel machen später oft Probleme wenn sie in eine gemischte Gruppe kommen. Sie sollten von anfang an das andere Geschlecht kennen und damit aufwachsen.
     
  11. #10 Gerlinde Schmuc, 4. November 2010
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Solcan - macht Sinn, was Du schreibst. Die Vögel aus dem Jung-Vogel-Flügen, die ich bisher bezogen habe, waren aber auch als Partner für Jungvögel von mir gedacht und um die 3 Monate alt. Da konnte ich noch keine Auffälligkeiten sehen.
    Tirika, ich habe meine Jungvögel oft in der Hand. Die Eltertiere kann ich mit der Hand von den Eiern nehmen. Das kommt daher, dass ich nur wenige Zuchtpaare habe und die Racker paarweise abends wie an der Schnur auf der Gardine sitzen und dann von mir abgeholt werden wollen. Gutenacht-Kuss inklusive und wehe einer wird vernachlässigt.
    Also eigentlich für den zukünftigen Halter gute Voraussetzungen, wenn er sich etwas Mühe gibt.
    Ein ganz junges futterfestes Pärchen würde ich ggf. abgeben - aber nur wenn auch schon mal Obst und Gemüse gefressen wird.

    Gruß Linda
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    ich denke, daß das Alter eher eine untergeordnete Rolle spielt. An erster Stelle steht der Charakter der Vögel.
    Weiter bin ich der Meinung, daß die Tiere nicht so früh ihr Zuhause verlassen sollten. Es reicht m.M.n. nicht, wenn sie lediglich so gerade futterfest sind. Werden sie zu früh abgegeben, erlernen sie nicht soviel von dem Sozialleben ihrer Art. Unser Züchter gibt seine Vögel nicht unter 9 / 10 Wochen ab. Als wir unsere beiden Gauner abholten war Nemo 15 Wochen alt und schon einige Wochen in einer Jungvogelvoli und Maja war 9 Wochen alt und kam direkt von den Eltern.

    Ich pers. denke es ist wichtiger, wenn sie lange genug bei ihrer Familie bleiben und viel lernen anstatt unbedingt zahm werden zu müssen....und es hängt eh vom Charakter der Tiere ab. Zutraulich bekommt man mit einiger Mühe eigentlich alle. Bei uns ist es z.B. so, daß der Älterne - Nemo - deutlich ruhiger / zutraulicher ist als die jüngere Maja. Allerdings ist auch Nemo kein Kuscheltier. Er kommt ab und zu auf die Hand, wenn´s Leckerchen gibt.....das ist auch schon alles.....und reicht uns völlig. Beide wurden von Anfang an an einen Tragestock gewöhnt und beide lassen sich ohne Probleme durch die Gegend tragen. Mehr "zahm" muß nicht sein.....und das was wir erreicht haben, kann jeder erreichen.
     
  14. Claudia36

    Claudia36 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen/ Neu-Isenburg
    Ganz ehrlich, ich finde es unverántwortlich Sperlies im Alter von 5-6 Wochen abzugeben....das sind da noch Babys und , auch wenn sie alleine fressen, immer noch von den Eltern abhängig.8(
    Die Leute wollen immer jüngere Vögel....am besten gleich aus dem Nest....nur damit sie zahm sind?
    Denkt auch mal jemand dabei an die Vögel....ob dehnen das so gefällt....so zeitig abzugeben ist überhaupt nicht Tiergerecht!

    Gerade Sperlies brauchen etwas länger bei den Eltern, wenn sie im Alter von 5 Wochen den Nistkasten verlassen dann brauchen sie noch mind. 2-3 Wochen bei den Eltern und dann nochmal 2-3 Wochen alleine in einer Voli mit JUngtieren.....damit sie richtig futterfést sind fliegen können und sich ihren Platz im Schwarm erkämft haben....

    Selbst Wellis ( die wirklich mit 6 Wochen futterfest sind) gebe ich erst ab wenn sie mind. 8 Wochen alt sind.
    LG Claudia
     
Thema: In welchem Alter kaufen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. in welchem Alter Welli kaufen?

    ,
  2. in welchen alter papagei holen