Infos über Agas

Diskutiere Infos über Agas im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo ! Ich hoffe hier ein paar Tipps aus der Praxis zu bekommen. Ich möchte mir ein Paar Ruß- oder Schwarzköpfchen kaufen. Habe auch schon...

  1. Hannah

    Hannah Guest

    Hallo !

    Ich hoffe hier ein paar Tipps aus der Praxis zu bekommen.

    Ich möchte mir ein Paar Ruß- oder Schwarzköpfchen kaufen. Habe auch schon viel über die Tiere gelesen und war schon beim Züchter. Soweit ist alles klar.

    Nur leider waren die Tierchen nicht bereit ihre Stimme voll hören zu lassen. Möchte nun von Euch gerne wissen, ob Agas so laute sind, dass sich Nachbarn in einem Altbau (nicht sooo super schalldicht, aber auch nicht super hellhörig) gestört fühlen könnten?

    Danke schon einmal!

    Hannah
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rüdiger, 4. Juli 2002
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Hannah!

    So eine Frage ist immer sehr schwer zu beantworten. Ich zitiere mich mal selbst aus dem Forum "andere Papageien":

    "Zu deiner Frage, wie das mit der Lautstärke der Grauen ist:
    so etwas ist immer ziemlich schwierig zu beantworten, da eine solche Beurteilung von vielen von vielen Faktoren mitbestimmt wird:
    Da ist zum einem die eigene idividuelle Lautstärketoleranz des Halters: ich bspw. habe seit meinem sechsten Lebensjahr Sittiche , hatte zeitweise mehrere Agapaare in meinem Schlafzimmer und bin im Sommer nicht morgens um vier, halb fünf aufgewacht, wenn die loslegten - ich habe mich also im Laufe der Zeit einfach daran gewöhnt und empfinde Graue daher nicht als sonderlich laut.
    Dann kommen noch die individuellen Charaktereigenschaften hinzu: es gibt Graue, die mehr schreien, rufen, pfeifen etc. als andere, es gibt welche, die üebrwiegend für das menschliche Ohr angenehme Laute von sich geben etc..
    Damit ist schon der dritte Punkt angesprochen: es kommt nicht nur auf die objektive Lautstärke an, sonder auch auf die Art des Tones, auf die Frequenz und auch auf die Toleranz des Hsalters gegenüber Laute einer bestimmten Tonhöhe, die einer schon als unagenehm empfindet, ein anderer noch nicht.
    Dann spielt eine Rolle, wie das Zimmer, in dem die Vögel leben, eingerichtet ist: handelt es sich um eine Käfig- oder Volierenhaltung in einem "normalen Wohnzimmer", mit Teppichboden, Polstermöbeln etc., so werden die Laute schon viel mehr gedämpft und schallen auch weniger nach draußen als in einem Raum mit Laminat oder PVC oder gar einem gekachelten Raum ohne weitere Möbel. In Gartenvolieren kommen mir die Vögel immer noch lauter vor als im Zimmer.
    All das muß man in Erägung ziehen, wenn man von der Lautstärke seiner Papageien schreibt und sagt: sie sind nicht laut."

    Konkret auf Schwarköpfchen bezogen heißt das: mehr als die eigentliche Lautstärke ist bei diesen Vögeln die für die meisten Menschen unangnehm schrille Frequenz ein Problem.
    Meiner Meinung nach kann man sie in einem "normal hellhörigen" Mietshaus halten, besonders, wenn man die Möglichkeit hat, zu verhindern, das sie im Sommer allzufrüh aufwachen, also über entsprechende Verdunkelungsmöglichkeiten verfügt, damit es nicht um fünf Uhr morgens los geht.

    Dennoch würde ich Dir empfehlen, nochmal zu versuchen, sie in !Aktion" zu hören, wobei die auch da die Umgebung mitbedenken mußt (s.o.: in Freivolieren hören sich Vögel oft lauter an als im Zimmer).
     
  4. Akkin

    Akkin Guest

    Agas können schon recht laut werden

    Seit ich mein Agas habe hat meine Nachbarin ihr Dachfenster zu meiner Seite geschlossen. Allerdings habe ich das Fenster zum Garten zur Voliere geöffnet. Ich freue mich auch, wenn ab und zu Geräusche von dort kommen. Meistens versucht dann mein Hahn mit einer Amsel mit zu zwitschern. Die Geräusche der Agas sind dabei sehr deutlich von den heimischen Vögeln zu unterscheiden, es sind sehr hohe Töne, an die man sich erst gewöhnen muß. Meine Agas sind allerdins nur 2 mal am Tag recht laut. Am frühen Morgen und am Abend machen sie richtig Krach. Nach meiner Meinung animieren die heimischen Vögel dieses Verhalten.

    Im Zimmer waren meine Agas deutlich ruhiger.


    Gruß Akkin
     
Thema:

Infos über Agas