Infos über Kakadus

Diskutiere Infos über Kakadus im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich überlege, ein Pärchen Kakadus zu erwerben (kl. Gelbhauben oder Orangehauben), mein ganzes Wissen stammt leider nur aus Büchern. Ich...

  1. Tatjana

    Tatjana Guest

    Hallo,

    ich überlege, ein Pärchen Kakadus zu erwerben (kl. Gelbhauben oder Orangehauben), mein ganzes Wissen stammt leider nur aus Büchern. Ich halte und züchte Sittiche, bei den Kakadus fehlt die praktische Erfahrung. Hat jemand Lust, mir bei meinen vielen Fragen zu helfen, ein Kauf sollte ja gut überlegt sein.....

    Worauf soll ich beim Kauf achten, ich möchte eigentlich ein Zuchtpärchen? Ich habe gelesen, daß das Weibchen älter sein soll als der Hahn (Kakadumord) und der Brutkasten zwei Ausgänge haben soll. Welche Papiere benötigt man? Kennt jemand die Preise für so ein Paar?

    Zur Unterbringung: reicht da eine "normale" Voliere mit den Gitterstäben oder benötigt man eine andere mit größerem Gitterabstand? Wie nagefreudig und laut sind sie wirklich? Der Lärm stört nicht, wir haben Nymphies und Halsbandsittiche, die auch sehr nagefreudig sind. Wie sieht eine optimale Unterbringung für die Tiere aus, worauf sollte ich achten?

    Vielen Dank für eure Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Paul

    Paul Guest

    Hallo Tatjana,

    ob Du ein "richtiges" Zuchtpaar angeboten bekommst scheint mir sehr fraglich. In den meisten Fällen werden zuchtfähige Paare als solche angeboten. Bei einem Zuchtpaar sollten die Altvögel selbständig gebrütet und die Jungen auch bis zum Verlassen des Nistkastens gefüttert haben. Ob es sich um ein ZP handelt wenn die Jungvögel zur Handaufzucht entnommen wurden mag wohl Auslegungssache sein!
    Der Altersunterschied ist, wie Du ja schon erwähnt hast, sehr wichtig. Der Hahn sollte jünger oder wenigsten nicht älter als die Henne sein wobei das bei geschlechtsreifen Tieren nicht mehr so wichtig ist. Ein Hahn mit 12 Jahren und eine Henne macht 8 Jahren wäre auch machbar.
    Solltest Du die Vögel einzeln erwerben ist es ratsam erst die Henne und dann den Hahn, so 5-7 Tage später, in die
    Voliere zu setzen. Wenn Du die Vögel nicht direkt beobachten kannst wäre eine Kamera nicht schlecht, diese Teile bekommt man mittlerweile für ein paar Mark in fast jedem Baumarkt.
    Die zwei Löcher im Nistkasten sind als zusätzliche Absicherung auch ratsam. Wichtig ist auch eine ausgewogene Futtermischung die nur sehr wenig fetthaltige Sämereien enthalten sollte, Mittel zur Steigerung der Brutstimmung wie Vit. E, Hanf oder gekeimter Hafer würde ich
    bei Kakadus auf jeden Fall weglassen.
    Bezüglich der Papiere brauchst Du für die meisten Kakaduarten nicht mehr als für einen Graupapagei oder Amazone. Bei Nachzuchten ist ein geschlossener Fußring ratsam, bei Vögel die vor dem 01.06.97 gezüchtet oder eingeführt wurden muß eine Citesbescheinigung beiliegen.
    Spätere Einfuhren werden mit der Genehmigungsnummer und dem
    Datum der Einfuhr legalisiert.
    Seltene Art wie Molukken, Goffini, Rotsteißkak. usw. benötigen zu dem noch eine Ausnahmegenehmigung und eine Befreiung vom Vermarktungsverbot.
    Zu den Preisen kann man so allgemein schlecht was sagen aber so im Bereich von 3000,00 - 4000,00 DM wird sich das schon abspielen.
    Beim Draht reicht bei den meisten Arten eine Bespannung
    mit 19x19, die Gitterstäbe bei den käuflichen Modellen sind
    eigentlich alle ausreichend.
    Gerne nagen mach sie wohl alle, wobei es schon starke Unterschiede gibt, bei einem Paar halten die Sitzstangen ein halbes Jahr, eine anders Paar der selben Art braucht 3 Stangen pro Woche!
    Im Innenraum sind meine eigentlich alle relativ ruhig, in der Freivoliere schaut das dann schon wieder anders aus.
    Mich stört`s nicht - meine Nachbarn sehen das aber ein bißchen anders :-)

    Tschau

    PAUL
     
  4. Tatjana

    Tatjana Guest

    Danke

    Hallo Paul,

    vielen Dank für die Antwort. Ab welchem Alter sind beide denn geschlechtsreif? Und bis zu welchem Alter besteht der Bruttrieb?

    Ich wollte sie eigentlich selber brüten und aufziehen lassen, da ich gegen handaufzucht (außer im Notfall) bin. Unsere Sittiche ziehen auch alle ihren Nachwuchs groß, alle Kleinen sind bis jetzt handzahm geworden.

    Ich muß noch meinen Mann überzeugen und dann das nötige Kleingeld zusammenkriegen. Es ist ja auch nicht so eilig. Am liebsten wäre mir schon, wenn jemand ein Paar abgibt, aber ich denke auch, das ich da kaum Glück haben werde.

    Meinst du, es gibt Probleme, wenn ich ein Paar nehme, dem man die Kleinen weggenommen hat? Ich hoffe, das der Instinkt erhalten bleibt.

    Liebe Grüße und danke
     
  5. Paul

    Paul Guest

    Hallo Tatjana,

    am frühesten dürften die Rosakakadus geschlechtsreif sein.
    Bei dieser Art kommt es oft schon im zweiten Jahr zum ersten Gelege, bei Gelbhauben, Orangehauben usw. dauert es aber in der Regel schon so 4-5 Jahre wobei das Balzverhalten, wenn auch nur spielerisch, schon um einiges früher anfängt.
    Wie lange dieser Trieb anhält kann ich Dir leider nicht mit Sicherheit sagen aber so 35-40 Jahre würd ich da schon ansetzen.
    Die Handaufzucht sollte man, vor allem bei seltenen Arten, ohnehin bleiben lassen, allerdings kommt es bei Kakadus oft vor, dass nur ein Junges gefüttert wird und das zweite Ei sozusagen nur als Ersatz gelegt wird.
    In solchen Fällen nehme ich dann das Erste raus und lasse das Zweite von den Alten aufziehen.
    Wenn einem Paar ab und zu ein Junges, oder auch regelmäßig der erste Gelege, weggenommen wurde mach das nichts aus,
    wenn aber nur Handaufzucht gemacht wurde wäre das nicht so optimal!

    Tschau

    PAUL
     
  6. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Kakadu Fan

    Hallo Tatjana,

    bei mir wohnen mittlerweile vier Weißhaubenkakadu.
    Tolle Tiere wirklich.

    Aber wenn ich nochmal anfangen könnte mit der Papageienhaltung, würde ich nicht mehr mit Kakadu anfangen.

    Kakadu dürften doch in der Paarhaltung die schwierigsten überhaupt sein. Auch sind die extrem im kaputtmachen.
    Wie zwar Paul schon geschrieben hat, gibt es solche und solche.

    Mein altes Pärchen ist auch nicht so schlimm im kaputtmachen, die Jungen sind aber unmöglich und kommen auf alles.

    Aber am schlimmsten finde ich die Aggresivität der Männer, es gehört schon eine Portion Glück dazu, ein ruhiges Männchen zu bekommen.

    Erst vor kurzem habe ich wieder Kontakt zu einem Halter,
    dessen Pärchen seit 10 Jahren zusammen war, viermal Junge gezogen hat und jetzt getrennt werden mußte weil das Männchen aggresiv wurde.

    Solche Disharmonie gibt es sicher bei allen Papageienarten, aber die Killer gibt es wohl nur bei den Kakadu.

    Wenn du dich aber doch FÜR Kakadu entscheidest, bist du hier an der richtigen Adresse. Mit Paul haben wir immer einen sehr kompetenten Ratgeber in Sachen Kakadu.

    Schönen Tag noch
    Ursl
     
  7. Tatjana

    Tatjana Guest

    Entscheidung

    Hallo,

    habe mir alles noch einmal gut überlegt: ich denke mal, das diese Vögel nicht zu uns passen....leider. Aber ich möchte keine aggressiven Hähne mehr, unser Blaßkopfrosella hat da gereicht.

    Die Kakadus werden meine Traumvögel bleiben, ich werde sie im Zoo bewundern (kenne leider keinen Halter). Ich möchte mich bei euch für eure Informationen bedanken, ihr habt mir sehr geholfen.

    Liebe Grüße
     
  8. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hut ab

    Hallo Tatjana,

    ich möchte meinen Respekt zum Ausdruck bringen, denn das ist wirklich Tierliebe.

    Schreib mir doch eine Mail, vielleicht wohnst du ja nicht so weit weg und kannst meine Kakadu mal besuchen.

    Tschüß Ursl
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Papa Sittich, 6. August 2001
    Papa Sittich

    Papa Sittich Guest

    Mein Kakadu Alex hüpft mir gerade auf dem Kopf herum.
    ......so jetzt ist er wieder in seinem Käfig.
    Also kann mir mal jemand erklähren warum er letztens
    abgehauen ist und nach 12 std. um 0.30 Uhr wieder zurück gekommen ist ? :? :? :?
     
  11. #9 Alfred Klein, 7. August 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Tatjana, hallo zusammen
    Zu meinem Bedauern bin ich zur Zeit nicht so in der Lage, ins Forum zu schauen, wie ich gerne möchte. Deshalb jetzt mein sehr verspätetes Posting.
    Also, ich denke, daß Du, Tatjana, das richtige getan hast. Kakadu´s sind als Paar wirklich sehr schwierig.
    Ohne lange Erfahrung mit größeren Papa´s kann ich die Haltung von Kakadu´s wirklich nicht empfehlen. Auch dadurch, daß man unter Unständen mit den Händen dazwischen gehen muß, wenn es in der Voliere raucht. Dazu muß man seine Angst vor den Schnäbeln erstmal überwinden. Das ist nicht so einfach, wie ich an mir selbst feststellen mußte ;) Und dann muß man auch wissen, wie man die Streithähne anpackt, um sie zu trennen.
    Also, Tatjana, Deine Entscheidung gegen Kakadus finde ich sehr respektabel. Eventuell gefällt Dir ja auch eine andere Papageienart, die nicht ganz so kompliziert ist.
    An Paul: Danke für Deine Beiträge hier. Bin echt froh, daß Du geantwortet hast. Ich werde mich bemühen, mal wieder öfter hereinzuschauen.
     
Thema:

Infos über Kakadus