Infos über Weißhaubenkakadu

Diskutiere Infos über Weißhaubenkakadu im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo Kann mir jemand sagen wo ich Infos über Weißhauben-Kakadus finde, optimale Haltungsbedingungen, optimale Ernährung, Zuchtberichte, ......

  1. mam

    mam Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Kann mir jemand sagen wo ich Infos über Weißhauben-Kakadus finde,
    optimale Haltungsbedingungen, optimale Ernährung, Zuchtberichte, ...

    Vielen Dank
    und lg
    mam
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    In der Linksammlung...

    ...findest Du Einiges darüber. Zumal es viele Ähnlichkeiten gibt, was die unterschiedlichen (und geläufigsten) Kakaduarten betrifft.

    Linksammlung

    Und >>>HIER findest Du auch Einiges zur Haltung, Ernährung etc.p.p.
     
  4. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    Infos über Weißhaubenkakadus:
    F. Robiller, Kakadus S. 78 - 81 (zieht man die Fotos ab eine Din A 4 Seite!), D. Hoppe, Kakadus S. 154 - 161 ( 4,5 Seiten)
    K. Diefenbach Kakadus S. 129 - 131 (3 Seiten)
    R. Low, Cockatoos in aviculture S. 178 - 185 (3 Seiten)
    (die Seitenangaben kommen zusammen nach Abzug der Fotos...) also nicht "wirklich viel...."
    Zeitschrift Papageien Arndt Verlag 1/05 Portrait
    Hab auch noch irgendwo einen Zuchtbericht gelesen .... und eine Google Suche bringt nicht wirklich "kompetente Quellen", die mehr Auskünfte als die Buchquellen geben.
    LG
    Susanne
     
  5. mam

    mam Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    ja es ist total schwierig etwas wissenschaftliches oder von einem sehr erfahren Züchter zu erfahren

    mam
     
  6. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Mam möchtest Du denn züchten? Wie Pico schon schrieb, sind die Haltungsbedingungen unterschiedlicher Kakaduarten ähnlich bis gleich. Sonst frage doch mal ganz konkret, was Dir auf der Seele brennt. Bei zu allgemeinen Themen wirds sonst ein Roman ;)
     
  7. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Mam,
    ja, da hast du Recht. Züchter von Kakadus schreiben hier i.d.R. nicht. Wir stehen im Moment vor dem gleichen Problem mit unserem Molo (Molukkenkakadu), zu dem vielleicht eine Madame einziehen soll. Wenn man da versucht, an wissenschaftlich oder fachlich fundierte Quellen zu kommen, stößt man schnell an Grenzen ...
    Auch die Haltungsbedingungen von Kakadus oder die Fütterung würde ich schon sehr differenziert sehen ... Wenn die einen im Outback in Australien leben und die anderen in der tropischen Zone ... werden sicher auch Haltungsbedingungen und Fütterung unterschiedlich sein.
    LG
    Susanne
     
  8. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Klingt logisch. Aber man darf auch nicht vergessen, dass Indonesien und Australien einst mal miteinander geologisch verbunden waren und es keine räumliche Trennung ab. Einzig durch die Abtrennung Indonesiens von Australien separierte einige wenige Arten von den australischen Spezies.
    Mir wäre es neu, wenn Kakaduarten plötzlich unterschiedlich ernährt werden würden in unseren Gefilden.
    Trotzdem ist Dein Einwand durchaus berechtigt Susanne. Aber mal ehrlich, kennst Du jemanden, der mehrere Kakaduarten hält und jede Art individuell und anders als die andere ernährt?
     
  9. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    Zeitschrift Papageien, Arndt Verlag 11/2001 Weißhaubenkakadu
    dann hier
    Wenn du das aktuelle Heft bestellst, hilft auch oft eine Mail an den Verfasser der betr. Artikel weiter ...
    Oder lass mal ein Mitglied der AZ im Züchterverzeichnis nachsehen, der telefonische oder persönliche Kontakt (falls einer in der "Nähe" wohnt) kann auch weiter helfen.
    LG
    Susanne
     
  10. Hein

    Hein Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Wir machen es so - weil die Vögel es fordern. Chrissie, mit Verlaub: Dein Argument ist schlicht falsch. Die verbundenen Landmassen sind lange her, und seitdem haben sich etliche Klimaänderungen abgespielt. Nimm doch nur mal Molukken oder Goffins (Tanimnbar gehört geographisch zu den Molukkeninseln), und halte Pastinatoren oder Nymphen dagegen. Hätten die sich nicht ihrer jeweiligen Umgebung angepaßt, gäbe es sie schon nicht mehr.
     
  11. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Danke Susanne für den Link, solche Berichte bräuchte es mehr.
    @ Hein, um Himmels willen, ich bin Dir da nicht böse, mir sind nur solche Sachlagen bisher nicht bekannt gewesen, aber ich lerne gerne dazu,da ich ja selbst nur eine Art halte, nicht mehrere. Bei einigen Haltern weiß ich nur, dass sie mehrere Arten haben und nicht im Futter differenzieren.
    Daher würde es mich (und sicherlich auch andere) sehr interessieren, wo Du Unterschiede in der Fütterung machst (was die einen bekommen und die anderen zb nicht). Würde mich über einen Bericht dazu freuen.
     
  12. DanielT

    DanielT Vorsicht, bissig!

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54578
    Warum bloß? :zwinker:
     
  13. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Zurück zum eigentlichen Thema :~

    Weißhaubenkakadus: Handaufzucht ab Schlupf von Frau Hillen, AZ 24/1977, S. 108-110
    Horst + Pagel: Über den Weißhaubenkakadu AZ 20/1973, S. 110-112

    Für Susanne:
    Molukkenkakadus - Gef. Freund 30/1983, S.337-343 und 362-366.
    Unterhorst, A. und E.G.: Die Entwicklung eines von Menschen zerstörten Molukkenkakadus bis zur erfolgreichen Zucht. Voliere 4/81, S.95-102
     
  14. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Chrissie,
    Danke schön (Zwinker ... liest wohl auch an anderen Orten!!!!)
    Die Angabe zur Zeitschrift Voliere habe ich auch in Hoppe, Kakadus auf S. 154 gefunden. Hab die Zeitschrift aber nicht!
    Hat die jemand? Sonst frag ich beim Verlag mal nach, ob man die noch bekommen kann ... ist ja jetzt wohl Ulmer Verlag
    Und den gefiederten Freund kenne ich gar nicht ... gibt's die noch? Hat einer den Artikel?
    Danke und LG
    Susanne
    @ Chrissie:
    Wenn ich noch einen interessanten Link finde, stell ich ihn hier unter einem neuen Thema ein!
     
  15. #14 Chrissie, 13. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2007
    Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir schon überlegt, vielleicht mal einen Thread zu starten, um eine vernünftige Linksammlung über die einzelnen Kakaduarten zu sammeln, vorausgesetzt, ihr helft natürlich alle mit :bier: Eine Ernährungsliste bastele ich auch gerade, auch da bin ich jederzeit für konstruktive Kritik offen. Wäre doch schön, wenn wir etwas mehr Infos zusammentragen könnten.
    Artikel nicht, aber Adresse :)

    Gefiederter Freund
    Bruno Steffen
    Brünnenmoos
    CH-3204 Rosshäusern

    oder im Internet
     
  16. Hein

    Hein Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    Chrissie,
    da gibts nicht viel zu berichten. Unsere Corellas legen eindeutig den Schwerpunkt auf Körner, da sind Obst und Gemüse nur gekocht reinzukriegen (al dente und angenehm warm, dann geht es aber wirklich gut). Unser Goffin besteht auf seinem Obst; bevorzugt Papayas, Mangos und dergleichen. Sie deckt ihren Grundumsatz auch mit Körnern läßt aber keine Gelegenheit aus, sich mit Obst zu versorgen. Mittlerweile haben wir in der Küche eine Obstschale, an die sie darf.
    Damit das Ganze für uns nicht in Arbeit ausartet, werden immer Körner und etwas Rohkost angeboten. Zusätzlich nehmen wir wenn wir für uns kochen Gemüse, Reis, Nudeln, Kartoffeln ... vor dem Würzen aus dem Topf, und das wandert dann in den "Warmes-Futter-Napf". Jeder kann sich bedienen, so wie er will.
    Der einzige echte Mehraufwand liegt darin, dass wir zwei Sätze Näpfe haben und die Warm-, bzw. Grünzeugnäpfe peinlichst kontrollieren und reinigen (wegen Aspergillus und Consorten).

    Mehr isses nicht. Es ist doch nicht so schwer, sich über das Verbreitungsgebiet seiner Vögel kundig zu machen und zu versuchen, wenigstens in ungefähr eine "naturnahe" Mischung anzubieten.
    Bei unseren Geiern aus den semiariden Gebieten Australiens müssen wir natürlich etwas nachhelfen, um ihnen Obst und Gemüse näher zu bringen, aber sobald du zwei doer drei Grünzeugfans in der Voliere hast, ziehen die den Rest schon mit.

    Ich habe übrigens mal einen sehr guten Vortrag von einer Edel-Züchterin gehört, die ewig Probleme mit einer Unterart hatte. Als Biologin hat sie sich kundig gemacht und festgestellt, dass diese Unterart in erheblich höheren Lagen lebt, sich an an anderes Nahrungsangebot anpassen musste und als ein Effekt davon einen veränderten Darm hat (ist tatsächlich ein Merkmal dieser Unterart, ich glaube, dass der Darm länger ist). Sie hatt dann Futter entsprechend umgestellt, und die Probleme waren weg.

    Einfache Ursache, großer Effekt.
     
  17. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Genau, das würde mich auch interessieren. ;)
     
  18. Hein

    Hein Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    Lesen liebe Pico, lesen :-)
     
  19. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Sorry, habe ich im Eifer und auf die Schnelle die Antwort wohl übersehen.:~
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Chrissie,
    Danke für den Link, hab eine Mail hingeschrieben, auch alle anderen Verlage angeschrieben, mal sehen, was kommt.
    LG
    Susanne
     
  22. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    ich finde Chrissies Idee gut:
    Zum einen würde vielen Usern - denen ja auch häufig falsche Fütterung vorgeworfen wird - eine Informationsquelle zur Verfügung gestellt. Nicht jeder weiß auf Anhieb, dass die unterschiedlichen Kakaduarten in unterscheidlichen Lebensräumen beheimatet sind (tlw. auch aus diesen vertrieben wurden und entsprechend der Vertreibung auch Nahrungsgewohnheiten ändern mussten - siehe Molukke). Genau so, wie nicht jeder User auf Anhieb weiß, dass es sich bei den kleinen Corellas um Cacatua pastinator handelt - was auch nicht jedem weiterhilft - Nacktaugenkakadu. Also sollten wir vlt. dann alle auch drauf achten, für alle verständlich zu schreiben! (z.B. Lebensraum statt Habitat)
    Und nu, Chrissie, starte mal, .... sonst geht die Suche nach Infos über Weißhaubenkakadus unter!
    LG
    Susanne
     
Thema:

Infos über Weißhaubenkakadu