Infrarot-Wärmelampe

Diskutiere Infrarot-Wärmelampe im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, bin ganz neu hier und habe gleich eine Frage. Zur Stärkung und zur Unterstützung bei Krankenbehandlung wird oft eine...

  1. Zausel

    Zausel Guest

    Hallo zusammen,
    bin ganz neu hier und habe gleich eine Frage.
    Zur Stärkung und zur Unterstützung bei Krankenbehandlung wird oft eine Infrarotlampe empfohlen. Habe mir eine hier im Elektrogeschäft besorgt (Philips Infraphil PAR3RE 150 Watt). In der Bedienungsanleitung der Lampe steht, daß man nicht direkt reinschauen soll, weil dies Augenschädigungen hervorrufen kann. Ist ja auch recht grell.
    Wie sag ich´s meinen Vögeln (Zebrafinken)? Habe diese noch nicht lange, ein ganz junges Weibchen haben wir schon etwas gerupft bekommen, ist aber sonst gesund. Für dieses Weibchen habe wir auch die Lampe besorgt und siehe da: kaum ist die Lampe an sitzt dieses Weibchen davor.
    Wie lange darf die Lampe an sein? Können die Vögel auch eine Augenschädigung bekommen?
    Bei Internetanbieter habe ich auch andere Lampen gesehen, die auf dem Bild weiße Gläser haben, sind die eventuell extra für Vögel.
    Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe
    Zausel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. west

    west Guest

    hallo,

    du hast recht mit deinen bedenken.
    seit einigen jahren werden eigentlich nur noch infrarot-dunkelstrahler empfohlen,- eben wegen dem schädlichen reingucken bei denen mit dem roten licht.
    die dunkelstrahler sind die, die du mit dem weissen glas gesehen hast, sie geben kein sichtbares licht ab, wärmen aber.

    haben meist ca. 60 watt, sind meist von elstein, und die kann man ganz nah ans käfiggitter bringen.

    auch meine tä arbeitet seit jahren nur mit diesen.
    in den meisten büchern wird leider immer noch auf die "alten" infrarot-lampen verwiesen.


    gruß aus münchen

    lothar
     
  4. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Die Elstein-Dunkelstrahler sind durchaus okay, da leuchtet so gut wie nix, allerdings werden die Teile insgesamt heißer als die normalen Infrarotlampen, finde ich. Daher sollte man keine einfache Billigleuchte verwenden, in die man so ein Teil einschraubt. Die sollte schon die Leistung (ab 60 Watt aufwärts sind die Dinger zu haben) und die Wärmeentwicklung abkönnen. In den Lampenabteilungen von Baumärkten bin ich damals nicht fündig geworden, ich habe mir eine Wärmeleuchte aus dem Landhandel (Raiffeisen) besorgt. Die Teile sind zwar nicht sehr schön, können aber die Wärme ab und sind betriebssicher, belastbar bis 250 Watt.
     
  5. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Lothar, vielleicht hast Du einen Rat, wie man den Elstein ans Gitter anbringen kann; habe zwar aus Volierendraht ein Gitter drumherum gebastelt, ist aber nicht verwendbar, da sich das Gitter auflöst :o
    Und in die Voliere kann man den Strahler nicht hängen, weil er echt richtig heiß wird.
    Daher unbedingt Keramikfassung zum Einschrauben verwenden ...
     
  6. west

    west Guest

    hallo sabine,

    du hast recht, die vögel dürfen mit der lampe nie in berührung kommen.

    die lampen sind wohl auch so heiss, dass der beipackzettel eine spezielle fassung vorschreibt. (wars nicht sowas wie E 27 ?)

    ich muss allerdings gestehen, dass ich eine normale schreibtischlampe verwende, die hat keine keramikfassung, klappt aber bis jetzt.

    auch bei meiner tä sind, wies aussieht, immer ganz ordinäre tischlampen, rund um die uhr, in gebrauch - allerdings immer nur 60 w.- da hab ich mal gefragt.
    (ich frag sie aber morgen mal, obs nicht doch besondere lampen sind...)


    gruß

    lothar
     
  7. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Lothar,
    e27 ist die Fassungsgröße, glaub ich, meine aber, dass Keramikfassungen als Empfehlung mit drauf steht, da die Kunststofffassungen schmelzen könnten; gibts aber auch im Baumarkt. Sicher ist sicher ;)
    Wäre aber schön, wenn Du nachfragst, was es für Lampenhalter sind ... muß ich was neues basteln, falls nochmal Wärme "gewünscht" ist.
     
  8. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Am sichersten fahrt Ihr, wenn Ihr Euch aus dem Landhandel ein Teil namens "Ferkelstrahler" besorgt. Vielleicht kriegt man sowas auch unter der Bezeichnung "Kükenwärmelampe". Der Ferkelstrahler ist zwar keine Schönheit, aber dafür sehr zweckmäßig. Das Teil besteht aus einem Metallschirm mit Zuleitung, der besagten E 27 ( das ist die Größe der Fassung) Keramikfassung für den Elstein- Dunkelstrahler und einem abnehmbaren Schutzkorb aus Metallgitter (nein, der schmurgelt nicht durch!). Außerdem hat das Ding einen 2 Stufen Schalter und eine Öse zum Aufhängen. Durch die Öse ein Seil ziehen und das ganze an einem Garderobeständer befestigen. Ich habe einen von Ikea zu diesem Zweck angeschafft. Von der Höhe her wird das ganze so einstellt, daß die Hand an der Stelle, auf die sich der Vogel am nächsten zur Lanpe setzen kann, schön angewärmt, aber nicht gebraten wird. Sofern man nur von vorne Wärmestrahlung geben kann, kann die ganze Geschichte mit einer Metallkette vorn am Gitter und oben am Garderobenständer auch schräg gestellt werden. Natürlich ist es wichtig, darauf zu achten daß das Lampenkabel auußerhalb des heißen Bereichs befestigt wird. Man kann das Ding dann unbesorgt die ganze Zeit anlassen, sollte aber die Hälfte des Käfigs mit einem Handtuch gegen die Wärmestrahlung abdecken.
    Das Teil ist auch prima, um selber im Falle einer Stirnhöhlenentzündung drunter zu schlafen.
    LG
    Anne
     
  9. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Das ist ja ein Suuupertip, Anne, :trost: wie gut es sich trifft, dass ich die nächste Woche "aufs Land" fahre :dance: , da gibt es solche Leuchten sicher auf Vorrat.
     
  10. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Normaler Volierendraht? <staun> Daraus hatte ich damals auch ´ne Art Schutzkäfig für die Lampe zurechtgebogen, damit die Pieper sich nicht verbrennen können. Klappt prima, da hat sich nix aufgelöst.
    Was verwendest Du denn für einen Volierendraht?
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Naja, vielleicht hab ich etwas übertrieben, die Beschichtung des Drahts haftete schließlich auf der Lampe, also es waren "Zinkpunkte" bzw -chen darauf, da die Lampe soz. in dem Drahtkorb liegt, und es ist ganz normaler verzinkter Volierendraht von Bakaert und es handelt sich auch nur um eine 50W Lampe und der Draht wurde demzufolge natürlich mit heiß :D
     
  13. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ich hatte dafür auch so einen Draht genommen, natürlich frei von Zinknasen. Dazu ´nen Dunkelstrahler mit 100 Watt in einer dieser "Ferkelleuchten", einen Zentimeter vor dem Drahtkorb war dann der Draht von dem "Schutzkäfig". Ging prima, da schmolz nix. Vielleicht ist bei Dir der Abstand zwischen dem Dunkelstrahler und dem Draht zu gering und diese Strahler werden auf der Abstrahlfläche verdammt heiß. Da kann dann schon mal was schmelzen.
     
Thema: Infrarot-Wärmelampe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zebrafinken wärmelampe

    ,
  2. Infrarotlampe Zebrafinken

    ,
  3. ich habe eine wärmelampe 60 watt für vögel

    ,
  4. zebrafinken mögen kein infarot lampe
Die Seite wird geladen...

Infrarot-Wärmelampe - Ähnliche Themen

  1. Rotlicht- Infrarot- Dunkelstrahler

    Rotlicht- Infrarot- Dunkelstrahler: Guten Abend Es geht um die Nestlingsaufzucht. Tiere sollen in dieser Phase ohne die Elterntiere, ja eine gewisse Temperaturbereich im Nest wählen...
  2. Wärmelampe im Winter in Aussenvoliere ??

    Wärmelampe im Winter in Aussenvoliere ??: An schönes Wochenende an alle ! Ich richte mir zur Zeit eine Aussenvoliere für Agas ein. Diese wird überdacht etc., Nass wird alles darin nicht....
  3. Infrarot-Video-Cam zur Nacht-Überwachung

    Infrarot-Video-Cam zur Nacht-Überwachung: Hallo! In unserem Vogelzimmmer ist unter dem Käfig, den meine Wellis in der Nacht zum Schlafen benutzen, eine ganz schwache Sparlampe als...
  4. Wärmelampe für Aussenvoliere??

    Wärmelampe für Aussenvoliere??: Hallo :0- Ich bin ja gerade beim Bau meiner Aussenvoliere die im Frühling fertig sein soll. Jetzt meine Frage an euch: wie halte ich im nächsten...
  5. Haltung in Kalthaus - eine Wärmelampe - aber welche?

    Haltung in Kalthaus - eine Wärmelampe - aber welche?: Welche Wärmelampe könnt ihr empfehlen? Ich muss wegen Umbau, leider nicht fertig geworden, meines Aussenvoliere - meine Grauen in ein Kalthaus...