Insekten füttern?

Diskutiere Insekten füttern? im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo ihr lieben, habe gelesen, dass Zebrafinken während der Brut auch Insekten fressen. Vielleicht kann mir jemand sagen welche Insekten ich...

  1. #1 seroquel600, 18. Mai 2007
    seroquel600

    seroquel600 Guest

    Hallo ihr lieben,

    habe gelesen, dass Zebrafinken während der Brut auch Insekten fressen.
    Vielleicht kann mir jemand sagen welche Insekten ich meinen Zebrafinken anbieten kann!?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Ein gutes Eifutter tut es auch!
     
  4. #3 seroquel600, 18. Mai 2007
    seroquel600

    seroquel600 Guest

    Ja das kann ja jeder!
    Natürlich möchte ich die Vögel damit auch beschäftigen und so naturnah wie nur eben möglich.
    Das soll ja auch was besonderes sein!
     
  5. #4 chrissi0811, 18. Mai 2007
    chrissi0811

    chrissi0811 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    probiers doch mal mit kleinen heimchen,hat mein chamäleon als jungtier auch genommen,die haben eine sehr dünne ´´schale´´ und können so gut ´´geknackt´´ werden,besser als z.b. grillen

    nur wirst du ein problem haben,wenn deine vögel nicht schnell genug sind dann haste die guten heimchen in deiner wohnung und dann wünsch ich dir viel spaß....;) sind unheimliche plagegeister,vermehren sich super schnell und naja ich fänds net schön die hier zu haben,deswegen hab ich immer mit pinzette verfüttert,was aber bei vögeln schwer werden wird...

    wenn deine vögel aber draußen stehen kannst du das ja mal ausprobieren.
    nur haben heimchen usw. nicht so viele vitamine,nur proteine--da gibt es aber pulver(allerdings für reptilien,wie du das für vögel verwenden kannst/darfst weiß ich nicht).

    oder mehlwürmer könntest du geben,das wird denk ich mal das beste sein,aber kleine....auf gar keinen fall die zohopas....viel zu riesig.
    es werden oft jüngere mehlwürmer im zooladen für reptilien angeboten,die würd ich dann nehmen und evt. den kopf abschneiden(wenn der nicht ´´geknackt´´ wird kann es zumindest bei reptilien böse enden....ich weiß wieder nciht wie es bei vögeln ist,aber sie haben ja keine zähne....).

    joa das wären die insekten die ich füttern würde,wenn ich welche verfüttern würde....
    wie gesagt grillen wären zu hart....
    und heuschrecken haben einen nachteil,wegen den hinterläufen,die sind sehr hart und können verletzungen im hals verursachen,bzw. auch schluckbeschwerden hervorrufen oder schlimmeres...

    hoffe konnte ein paar anregungen geben.
     
  6. goerssy

    goerssy Guest

    Ích denke dass Heimchen nicht so gut sind...und Mehlwürmer sollen irgendwas in sich haben was bei Vögeln nicht gut ist, weiß aber nicht mehr was... Irgendwelche kleineren Würmer aus der Zoohandlung sollen genommen werden, weiß aber auch hier leider den Namen nicht mehr...
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Du meinst Getreideschimmelkäferlarven.
    Wenn dir die in der Wohnung entwischen, gibt es je nach Bauweise einen schönen Spaß.
     
  8. #7 Hummelchen99, 20. Mai 2007
    Hummelchen99

    Hummelchen99 Guest

    Heimchen sind o.k., hier ist die Größe ausschlaggebend. Falls Dir eins entwischt, es gibt auch Heimchenfallen, die ganz gut funktionieren.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 chrissi0811, 20. Mai 2007
    chrissi0811

    chrissi0811 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    schon der gedanke ist grausam,das einem die heimchen entwischen find ich....ich glaub das wird bei den vögeln aber wirklich schnell passieren,meine reptilien sind zum glück schneller als die heimchen,aber ich glaub die vögel nicht unbedingt...aber naja das musst du selbst wissen ob es dir die sache wert ist...

    undich find sie sind schwer zu händeln,da glaubt man man hat sie erwischt...dann drehen sie sich ihr beinchen ab und schwups weg sind sie...und die springen hoch und weit und sind echt schnell....

    also ich glaub ich würd das dann nur in der außenvoliere probieren...
     
  11. #9 Sirius123, 20. Mai 2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Hallo,

    was macht ihr euch eigentlich immer das Leben so schwer? Heimchen füttert man entweder lebend mit der Pincette, oder nach dem Auftauen (also erst einfrieren) oder man ertänkt sie. So füttern wir Heimchen auch den Baby Schildkröten (Terrapene und Cuora). Mehlkäferlarven (Mehlwürmer) verfüttern wir in Unmengen an Vögel, Spinnentiere und Reptilien im Zoo als wichtige Eiweißlieferanten.
     
Thema: Insekten füttern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zebrafinken insekten

Die Seite wird geladen...

Insekten füttern? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  2. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  3. Futter bei Lebererkrankung gut?

    Futter bei Lebererkrankung gut?: Hallo, könnt ihr mir vielleicht sagen, ob dieses Zusatzfutter für Wellensittiche mit Lebererkrankung geeignet ist? Wenn es in Ordnung ist Liste...
  4. Insekten in Futter entdeckt

    Insekten in Futter entdeckt: Hilfe, grade habe ich in beiden Futterdosen Insekten entdeckt. Futter hab ich gleich entsorgt. Was ist das?
  5. Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?

    Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?: Hallo, Seit meinem letzten Beitrag ist einiges passiert, unter anderem habe ich jetzt (eigentlich ungeplanten) Nachwuchs von meinen...