Integration von jungem Welli

Diskutiere Integration von jungem Welli im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, wir haben 5 Wellis im Alter von 2 1/2 bis 4 Jahren, davon 3 Hähne und 2 Hennen. Vor drei Wochen haben wir einen nestjunges Männchen...

  1. Stoner

    Stoner Guest

    Hallo,

    wir haben 5 Wellis im Alter von 2 1/2 bis 4 Jahren, davon 3 Hähne und 2 Hennen. Vor drei Wochen haben wir einen nestjunges Männchen dazugeholt. Die ersten 2 Wochen hatten wir ihn von den anderen isoliert, damit er handzahm wird, was uns auch sehr gut gelungen ist. Die anderen 5 sind übrigens ebenfalls handzahm...Ausserdem ist er noch ziemlich tapsig und kann auch kräftemässig noch nicht mit den Anderen mithalten.
    Jetzt versuchen wir den Kleinen so langsam in die Gruppe zu integrieren, da er auch inzwischen mitbekommen hat, dass da noch Artgenossen sind und nicht mehr ruhig in seinem Käfig sitzen bleibt.
    Die Älteren haben ihn zunächst gemieden und sind auf Distanz gegangen, wenn er sich einem mal etwas nähern wollte. Wir haben ihn dann auch tagsüber in der Voliere bei der Schar gelassen und Abends wieder rausgeholt, da er anscheinend den ganzen Tag über nichts gefressen und getrunken hat. Den Eindruck hatten wir jedenfalls, da er am Abend zwei Hirsekolben verdrückte.
    Heute Morgen musste ich dann etwas entdecken, was ich bisher von unseren Wellis noch nicht kannte. Ausgerechnet der Älteste und Zahmste von allen, von dem wir immer der Meinung waren, er sei auch der Gutmütigste, hat den Kleinen gejagt und ist richtig auf ihn draufgestiegen !!! :traurig: Das hat er ständig immer wieder versucht. Das sah alles andere als friedlich aus.
    Ist er etwa eifersüchtig ? Gibt es sowas überhaupt ? Kann er den jungen Welli nicht "riechen" ?
    Wir haben den Kleinen wieder erstmal in "Einzelhaft" genommen, um ihn zu schützen. Vielleicht ist er auch mit seinen 7 Wochen einfach noch zu klein und schwach.
    Vielleicht hat jemand von Euch auch schon solche Erfahrungen gemacht und kann uns einen Tip geben, wie wir die Sache in den Griff bekommen ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo Stephan,
    Sowas ähnliches haben wir gehabt als wir Balou gehold haben.Er war auch sehr jung, aber ziemlich kräftig und frech,also nicht wie dein kleiner.
    Unser zahme Henne hat ihn zuerst verjagt und die anderen haben ihn ignoriert.

    Wir haben kolbenhirse genommen, und zuerst unsere zicke geholt, und dann Balou dazu geholt.Sie protestierte zwar am anfang aber liebe geht bekanntlich durch den magen :D Das haben wir mit pausen den ganzen Tag gemacht,und sonst immer zuerst die zicke geholt und der kleiner gleich dazu. Hat madame ihn verjagt, haben wir sie wieder abgesetzt mit *nein chicco* und dann von vorne wieder angefangen. So hat sie begriffen, das sie nur zu uns kommen darf wenn sie den kleinen auch akzeptiert.
    Es hat gewirkt ;) wenn einer den kleinen danach ärgern wollte ist chicco dazwischen gegangen.
    Dazu muss ich sagen, nur chicco war zahm, ;) die anderen kammen zwar für leckeres auf die hand geflogen, waren und sind heute noch ziemlich wild.
     
  4. Eilika

    Eilika Guest

    Hallo!
    Ich finde es sehr schön, dass ihr einem Schwarmtier die Möglichkeit gebt, auch in einem Minischwarm zu leben. :zustimm:
    Eure Eingriffe, den Kleinen hin und wieder dazuzusetzen, dann wieder zu isolieren usw. führen allerdings nur zu weiteren Irritationen bei euren Vögeln. Der Kleine ist nunmal zur Zeit das jüngst Schwarmmitglied und wird von den anderen gejagt, gehackt usw.. Das ist normal, er muss seinen Platz zugewiesen bekommen. Der wird sich ändern, wenn er älter bzw. geschlechtsreif wird.
    Bitte setzt ihn dauerhaft dazu und lasst ihn seine Kämpfe selbst kämpfen, auch wenn das Herz vor Mitleid blutet, das ist menschlich. Aber ein Welli ist ein Welli.
    Grüße,
     
  5. Darky

    Darky Guest

    Als wir Salia bekamen, haben sich komischerweise die anderen von ihr gefürchtet und sie suchte immer Kontakt.
    Später ist sie den Hans auch noch agressiv angesprungen und die beiden haben sich aneinandergeklammert den Käfig runtergerollt! :D
    (ist aber nichts schlimmes passiert)

    Hat dein kleiner Welli schon einen Partner gefunden? Vielleicht könnte dieser ihn etwas von den anderen beschützen! ;)
     
  6. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hab ein nagelneuer vergleich hier, unser charlie war krank, ist eine woche von den anderen getrennt gewesen.
    Heute morgen durfte er nun wieder dazu und wurde promt verjagt :( alle 7 taten so als wäre er neu 0l
    jetzt nach ein paar stunden beobachten normalisiert sich das wieder, er wird zwar nicht verjagt aber so ziemlich ignoriert.
    Charlie ist aber ein recht starker kerlchen, kann sich prima verteidigen.

    Gibt den kleinen eine chance sich zu beweisen, immer wieder raus nehmen ist nicht gut.
    Einmal zu den anderen gesetzt haben wir nicht wieder getrennt.
     
  7. Ifirn

    Ifirn Guest

    ich würde ihn reinsetzen, ich mußte das bis jetzt jedesmal durchmachen, aber die kämpfen um die rangordnung und das ist normal, manchmal wenn sie zuviel hacken schimpfe ich und dann gehts wieder, dann lege ich frischen salat oder hirse rein und freuen sich alle und streit ist erstmal vergessen.
     
  8. Stoner

    Stoner Guest

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Dann müssen wir also durch und den Kleinen die Kämpfe austragen lassen...

    Ich kann da echt nicht zuschauen. Heute hat Sammy den Kleinen am Boden der Voliere gejagt und hat sich wieder richtig auf ihn drauf gesetzt. Und auch sonst sitzt unser Ältester wie ein zweiter Schatten ständig in unmittelbarer Nähe von Lenny (so heisst der junge Kerl).
    Selbst beim Fressen hockt Sammy direkt hinter ihm, als ob er aufpassen würde, dass Lenny nicht zu viel frisst...

    Gestern fing dann auch noch der Zweitälteste (Micky) an, nach Lenny zu picken... :traurig:

    Wie lange dauern diese Rangordnungskämpfe denn an ? Wir haben ja schon einige Male neue Wellis dazugesetzt. Bei keinem gab es bisher diese Auseinandersetzungen.
     
  9. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    besser ist es ;)


    so pauschal kann man das nicht sagen, manche setzen sich gleich durch bei anderen dauerts halt.Meistens nach der Jugendmauser werden sie eher aktzeptiert, so war es hier jedenfalls ;)
     
  10. Stoner

    Stoner Guest

    Wir haben Lenny bei der Schar gelassen. Diese Angriffe finden so gut wie gar nicht mehr statt. Allerdings haben wir gestern festgestellt, dass er ziemlich dünn für seine Grösse ist...
    Es hat den Anschein, als ob er gar nicht richtig fressen würde. Selbst an der Hirse knabbert er nur halbherzig rum und bearbeitet eher den Stiel... :s

    Kann es sein, dass ihn die anderen nicht ans Futter lassen ? :traurig:
     
  11. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Huhu Stephan!

    Schön, dass sich die Streitereien gelegt haben!
    Wieviele Futtermöglichkeiten bietet Ihr denn an? Notfalls richtet noch welche zusätzlich ein, dann kann der Kleine an andere Futterstellen ausweichen.
     
  12. Stoner

    Stoner Guest

    In der Voliere haben wir zwei grosse Futterbehälter. Dazu noch einige Hirsekolben. Eigentlich sollte das doch ausreichen :idee:

    Lenny ist zwar weiterhin handzahm und kommt auf den Finger, allerdings pickt er jetzt immer erstmal, bevor er draufkommt.
     
  13. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Oh, das kenn ich - jugendlicher Leichtsinn :D
    Hat Detlef auch gemacht - aua.

    Ich würd mehr Futterstellen anbieten. Probieren kann man es ja mal.
     
  14. Stoner

    Stoner Guest

    Das macht er aber erst, seitdem er diese Streitereien mit Sammy hatte. Vorher nicht... :s
    Na, vielleicht ist er jetzt auch einfach vorsichtiger und hat sich eine gewisse Grundaggressivität angeeignet. Zum Selbstschutz. Wahrscheinlich sieht er in uns auch erstmal einen Gegner, der sich mit ihm anlegen will...

    Ich werde morgen nochmal nach einem weiteren Futterbehälter schauen. ;)
     
  15. #14 Bastelbiene, 14. Januar 2005
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    Also egal wieviele Futternäpfe ich hinhänge es gibt immer STress.

    Ich habe nun einen grossen Glasteller, passen alle Vögel drum, auf den Boden der Voli gestellt.

    So haben alle Platz beim Fressen. Sollte der eine oder andere doch mal picken, dann geht der gepickte in die nächste Lücke und frisst dort weiter. Da sie eh auf dem Boden sitzen, können sie beim Streit auch nicht von der Stange fallen und sich verletzen.

    Ich habe mit der Bodenfütterung gute Erfahrungen gemacht. Der Glasteller, natürlich in doppelter Ausführung vorhanden, lässt sich in der Spülmaschine supergut wieder reinigen.

    Liebe Grüsse
     
  16. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    ich mache es genau so wie Bastelbiene ;)
    sehe Bild, zeitdem gibts keinen streit mehr beim Futtern ;) habe vorher 2 grosse näpfe gehabt, und es gab regelmässig kloppe ums futter :s
    [​IMG]
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Der Freund aller Tiere, 14. Januar 2005
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

     
  19. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Stimmt, Bodenfütterung funktioniert bei mir auch am besten. Seit dem gibt es kein Rumgejage mehr.
    Habe eine ganz schmale, lange Schale (Olivenschale) genommen. Da ist die Reinkack-Trefferquote recht gering, und die Geier müssen sich nicht so sehr drängeln.
     
Thema:

Integration von jungem Welli

Die Seite wird geladen...

Integration von jungem Welli - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  5. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...