Intelligenzfrage

Diskutiere Intelligenzfrage im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich wollte euch mal fragen, ob man bei einem Wellensittichpaar davon ausgehen kann, dass sie selbst in den Käfig fliegen, wenn sie Hunger haben....

  1. #1 Dacky1977, 4. August 2003
    Dacky1977

    Dacky1977 Guest

    Ich wollte euch mal fragen, ob man bei einem Wellensittichpaar davon ausgehen kann, dass sie selbst in den Käfig fliegen, wenn sie Hunger haben. Seit sie zu zweit sind, habe ich echte Probleme, sie stressfrei in den Käfig zu bringen, wenn es dunkel wird. Als es nur einer war, konnte ich ihn mit dem Finger problemlos in seinen Käfig befördern. Nun haben sie ständig Angst, getrennt zu werden, wie mir scheint.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    dann halte doch zwei Finger bzw. beide Hände hin und transportiere sie gleichzeitig. ;) oder nimm sie auf ein Stöckchen
     
  4. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    zunächst einmal ein nachträgliches Willkommen im Forum der Wellensittich verrückten.
    Eine Sache der Intelligenz ist das nicht.
    Zu zweit ist die Freiheit halt ein bischen Grenzenloser.
    Das wird jetzt ein künfitger Akt von Geduld und Training. Als Hilfsmittel könnte man auch einen kleinen Stock nehmen ( klappt aber nicht immer). Leider habenwir Sommer, in ein paar Wochen wird es wieder früher dunkel, dann geht es bestimmt leichter.
    Zusatzfütterungen tagsüber einstellen ( Salat, Obst....) damit sie auch Hunger haben, wenn sie schon sollen.
    Ansonsten fällt mir momentan auch nichts besseres ein.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  5. #4 Dacky1977, 4. August 2003
    Dacky1977

    Dacky1977 Guest

    Die Idee mit den zwei Fingern hatte ich auch schon, aber bis zum Käfig komme ich auf diese Weise auch nicht. :-(
     
  6. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Üben

    das wird schon. Am besten befestigst du eine Sitzstange oder ein buntes Baumwollseil sichtbar an der Eingangstür. Und Hirse und Grünzeug, was sie am liebsten essen. Dann werden sie sicher das Reingehen lernen. Wie groß ist denn der Käfig? Sind sie da gern drin - fühlen sie sich darin geborgen? Wenn ja, dürfte es kein Problem sein:0-
     
  7. #6 Dacky1977, 4. August 2003
    Dacky1977

    Dacky1977 Guest

    Re: Üben

    Ich habe so das Gefühl, die beiden "Krähen" fühlen sich überall dort wohl, wo sie nebeneinander hocken können. Dabei ist es Wurscht, ob im Käfig oder auf der Gardienenstange. Ich mache mir nur sorgen, ob sie genug Wasser bekommen, weil sie den ganzen Tag nicht in den Käfig fliegen. Eine Schüssel mit Wasser auf dem Tisch scheint auch nicht interessant zu sein.
     
  8. #7 Gunna, 4. August 2003
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2003
    Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Üben

    das wird schon. Am besten befestigst du eine Sitzstange oder ein buntes Baumwollseil sichtbar an der Eingangstür. Und Hirse und Grünzeug, was sie am liebsten essen. Dann werden sie sicher das Reingehen lernen. Wie groß ist denn der Käfig? Sind sie da gern drin - fühlen sie sich darin geborgen? Wenn ja, dürfte es kein Problem sein:0-

    8( BIld war zu groß. ich probiere weiter...

    sorry, auch das sollte in einen anderen Thread - was mach ich denn hier:? entschuldigt bitte 0l
     
  9. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    hier nun ...

    das Wellihaus:
    oh Mann - das sollte gar nicht hier rein, ich fass es nicht - sorry - ich brauch ne kalte Dusche...8( 0l
     

    Anhänge:

  10. Lisa89

    Lisa89 Guest

    also erstens Mal: Du brauchst dir keine Sorgen machen dass sie nicht genug Wasser bekommen, Wellis können nämlich nur etwa 3 Tage ohne (Körner)futter auskommen, dafür aber etwa 15 Tage ohne Wasser! Sind eben "Wüstentiere" ;)
    Meine zwei haben auch Panik gekriegt wenn einer im Käfig war und der andere nicht und es hat ewig gedauert bis ich sie dann beide drin hatte, aber inzwischen ist der Käfig zu einem beliebten Landeplatz fürs Mittagsschläfchen geworden und abends sitzen sie ganz brav drin, das ging ganz von alleine nachdem ich ihnen genau vor der eingangstür einen Sitzplatz angeboten hatte, sie also wussten wo der Eingang ist. Das wissen deinen vielleicht nicht. Fliegen sie alleine raus oder nimmst du sie auf die Hand? Sind sie schonmal von alleine reingeflogen? Wenn nicht wissen sie gar nicht wos in den Käfig reingeht!
    Viel Glück :)
     
  11. #10 ole olesson, 4. August 2003
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Was ist mit dem Dünnpfiff Deines Neuzugangs?

    Hi Dacky1977

    Grünes Licht???

    Ansonsten wäre Dir sicher der Einkauf eines Keschers mit einem Durchmesser von mindestens 25 cm dringend anzuraten, auch wenn Du ihn eigentlich nur im Notfall zu Beginn Deiner Vogelhalterkarriere benutzen solltest.

    Ich selbst habe letztlich kaum schlechte Erfahrungen mit einen solchen Ding gemacht.

    Ein einziges Mal habe ich die Umrandung (aus Metall => seitdem ein neuer mit weichem Kunststoff) meinem Silberschnabelhahn direkt an die Birne geknallt, sodass ich dachte: "Das wars jetzt und er hat doch zur Zeit sieben Kücken!"

    Der Kopf war an der Trefferstelle federlos und sofort blau angeschwollen, aber er hat sich erholt und sogar weiter gefüttert ...

    Echt Schwein gehabt!!!

    Besser aber, als Deine beiden Vögel per Lichtsteuerung in den dunklen Flur locken zu müssen, um sie dort im Dunklen - schwer stressig für sie - mit der Hand "abgreifen" zu müssen, ist das allemal!

    Meinen kleinsten Welli Jockel und einer der bei mir im Mai neugeborenen Kanihennen kriege ich ohne Kescher im Hellen niemals nicht* - die sind einfach viel zu schnell und können Haken schlagen noch und nöcher ...

    * wenn ich bei den Temperaturen unterm Dach die Vögel frei übernachten lassen müsste (weil ohne offenes Fenster schlafen), würde ich selbst glatt "eingehen" (gestern abend 36 Grad in Bettkantenhöhe!)
     
  12. Dacky1977

    Dacky1977 Guest

    Re: Was ist mit dem Dünnpfiff Deines Neuzugangs?

    Es hat sich verbessert, allerdings sind die Federn an der Kloake noch etwas schmutzig. Da er aber trällert und rumflattert, gehe ich davon aus, dass es ihm besser geht. Ich beobachte die Sache weiter.

    Unser Neuling hat ruhig geschlafen. Alle Kothaufen der letzten Nacht lagen an der gleichen Stelle am Käfigboden. Die Sitzposition war am Morgen unverändert.
     
  13. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Lisa, daß Wellensittiche soooooo lange ohne Futter bzw. Wasser leben können, hatte ich bisher nicht gewusst. Keine Angst, ich werde es natürlich NICHT testen... – Vielen Dank aber für diese Information!

    Hallo Dacky, ich denke, dass das weniger mit der Intelligenz zu tun hat als viel mehr mit dem Hunger! Du hast ja Deine beiden Süßen noch nicht so sehr lange, aber du kannst Dir sicher sein, dass sie es lernen werden! - Da ja der Neelix schon länger bei Dir ist und schon öfter in den Käfig gesetzt wurde, würde ich an Deiner Stelle versuchen, ihn in den Käfig zu bringen.

    Bei uns war es so: Ich hatte von Anfang an in die offene Käfigtür einen überlangen Kochlöffel (Holz) gesteckt, auf den ich meinen Rudolf gesetzt hatte. Von hier aus hat er es ganz schnell gelernt, reinzulaufen....
    Allerliebst war es dann anzusehen, wie unermüdlich er immer wieder versucht hat, den kleinen Harry (kam mit 6-7 Wochen zu uns) ebenfalls in den Käfig zu lotsen!
     
  14. #13 ole olesson, 4. August 2003
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2003
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Dann kann man wohl das grüne Licht ...

    Hi Dacky1977

    .. einschalten, auch wenn das auf die Entfernung (ohne die eigene "Inaugenscheinnahme") immer ziemlich gefährlich ist!!!

    Schmutzige Federn am A...llerschönsten könnten nämlich auch bloß auf einen "Stinktiervogel" hinweisen!

    Ich habe einen Welli, der hat seit vier Jahren ganz sicher nicht gebadet - außer vielleicht einmal ubeobachtet im nassen aufgehängten Salat!

    Ein anderer "Antibadefreak" hat seinen Widerstand nach drei Jahren erst gestern morgen aufgegeben, dann aber ziemlich wild - im Badehäuschen morgens um 5 Uhr!!!

    PS:

    Die Hitze macht uns wohl allen echt zu schaffen!
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Lisa89

    Lisa89 Guest

    Das hat mir der Züchter gesagt, ich war auch total erstaunt! 8o :)
     
  17. Brombeer

    Brombeer Guest

    Hallo Dacky!
    Dein Problem kommt mir bekannt vor! Als ich nur meinen Bubi hatte, ging das mit dem Käfig auch halbwegs. Am Anfang war er noch nicht so fluggewandt, da kam er leicht auf meinen Finger. Später habe ich ihn dann mit kleinen Tricks hinein bekommen, manchmal saß er abends auch von selbst im Käfig. Mit dem Neuen ist es immer ein "Akt". Erstmal setze ich Bubi rein, dann muss ich dafür sorgen, dass er drinne bleibt, meist mit Spielzeug. Zum Glück will Cookie meistens bei Bubi sein, deshalb fliegt er mehr oder weniger rasch Richtung Käfig. Nur findet er den Eingang nicht so richtig, so dass ich ihn da dirigieren muss, weil er noch nicht auf den Finger kommt. Also eilig darf ich es nicht haben! Wenn ich Glück habe, sitzen die Beiden auch mal von selbst im Käfig um zu fressen oder auszuruhen. Da brauchen wir wohl noch viel Geduld!:D
    Sabine
     
Thema:

Intelligenzfrage